Betondecke Keller nur unschön, oder Mängel ?

Diskutiere Betondecke Keller nur unschön, oder Mängel ? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe nun nicht sehr viel Ahnung wie eine Betondecke aussehen muß. Ich stelle mir die Frage ob dies hier nur eine optische...

  1. Ralf69

    Ralf69

    Dabei seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Waiblingen
    Hallo,

    ich habe nun nicht sehr viel Ahnung wie eine Betondecke aussehen muß. Ich stelle mir die Frage ob dies hier nur eine optische Einschränkung ist oder bereits schon ein Mängel ist.

    Es handelt sich dabei um eine Kellerdecke, die gleichzeitig Garagenboden werden soll. Die Kellerwände wurden mit Fertigelementteilen belegt und danach vergossen (20 cm). Beim Gießen war es ca. 30 ° C heiß und der Beton schon recht zähflüssig. Nach dem Abnehmen der Verschalung sah der Beton an einigen Stellen nicht wie ein homogenes Gefüge aus. Teilweise habe ich den Eindruck, dass an manchen schmalen Stellen nicht richtig gerüttelt wurde.
    Was meinen die Experten dazu ?


    Bild 1
    Ansicht der verschalten Kellerplatte

    Bilder 5,6 und 7
    An der Aussenseite der Bodenplatte wurde wohl nicht gerüttelt, so das der Beton kein gleichmäßiges Gefüge eingeht und deutliche Risse zu sehen sind. Hier sieht es so aus, als wurde bereits mit Vandex ausgebessert.


    Bilder 2 und 3
    Auch hier auf der Innenseite zeigt der Beton kein sauberes Gefüge, das kommt wohl auch vom Nichtrütteln. Es wirkt sehr "instabil".


    Bilde 8
    bei dieser Öffnung ist eine deutliche Rissbildung zu erkennen und die Metallarmierung liegt frei. Es wirkt sehr brüchig und wasserdurchlässig.


    Bilder 9 und 4
    Am Treppenanker ist die Armierung deutlich zu sehen. Auch hier zeigen sich deutlich Risse und der Beton bildet kein sauberes Gefüge.

    Vielen Dank und Beste Grüße

    Ralf69

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [url=http://www.bauexpertenforum.de/vbimghost.php?
     
  2. Odin

    Odin

    Dabei seit:
    15.07.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriearbeiter
    Ort:
    Bayern
    Nur meine bescheidene Meinung als "Nichtexperte":

    Wenn da ein Auto draufkommen soll, sollte es doch WU Beton sein, oder?
    Tausalzresistenz wäre auch gut im Winter.
    Ist es das?

    M.M. nach das Wasser hier sehr gut durch die Fehlstellen den Weg nach unten finden Da braucht man schon was gutes zum Abdichten.

    Vermutung: Die Deckenelemente waren unbefeuchtet und knalleheiß, der Transportbeton hat wahrscheinlich auch gut Wärme abbekommen. In der Eile konnte nicht mehr sauber verdichtet werden, sonst hätte der Beton angefangen, abzubinden.

    Wie geschrieben, nur meine Laienhaften Vermutungen. Bin selbst auch gespannt was die Profi´s hier sagen.
     
  3. #3 pauline10, 01.09.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.09.2009
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Hallo Ralf,

    grundsätzlich zu den Bildern:

    Sie sind nur dann als Beweis verwendbar, wenn jeweils auch ein Maßstab, also ein „Zollstock“ mit abgebildet ist. Sonst wird aus dem Kiesel ein Felsen und vice versa.

    Darüber hinaus ist eine Aufstellung mit Ort, Datum, Beschreibung des aufgenommenen Gegenstandes usw. notwendig. Den Bildausschnitt so wählen, daß auch Auswirkungen auf andere Positionen deutlich werden. Außerdem Hinweise auf Sachverhalte, die nicht auf dem Bild sichtbar sind. Ein Richter will sich schließlich keine Bildchen betrachten, sondern einen Eindruck gewinnen.

    Der Beton mag einen zähen Eindruck gemacht haben, aber wenn der Bauleiter die Lieferung ohne Vorbehalt annimmt, gilt sie als einwandfrei abgenommen. Außerdem hätte er die Möglichkeit gehabt, noch Fliessmittel in den Fahrmischer zu geben. Das haben die Fahrer dabei! Nur Wasser werden sie niemals zugeben!

    Ob der Beton die erforderliche Fließfähigkeit hatte, hätte man mit einem Ausbreitversuch bestimmen können. Eine solche Versuchsanordnung ist relativ einfach und der Versuch schnell durchgeführt. Aber auf so einer „popeligen“ Baustelle einer Garage ist diese Ausstattung nicht vorgeschrieben und deswegen auch nicht vorhanden.

    Der Bauleiter muß dann aus der Erfahrung heraus, den Beton beurteilen. Fliessmittel zur Vorsicht ist aber möglich. Kostet aber auch einen kleinen Betrag extra.

    Also der Beton wurde ohne Vorbehalt übernommen und jetzt könnte man nur noch [Mod] Blödsinn gelöscht [/Mod] beim Betonwerk reklamieren. Also das Betonwerk kann man hier kaum für die Fehler heranziehen.

    Der Beton scheint aber nicht die Ursache gewesen zu sein. Denn die fehlerhaften Stellen sind dicht neben einwandfrei verdichteten Zonen. Also wurde vermutlich nicht ausreichend gerüttelt. Entweder hatte man zu wenig Leute, zu wenig Rüttelflaschen , bald Feierabend oder hat schlicht und ergreifend geschlafen.

    Bliebe die Frage, was war vereinbart?

    [Mod] Blödsinn gelöscht [/Mod]

    Eine Weiße Wanne wird das jetzt sowieso nicht mehr werden! Aber war die gefordert??

    Die Bewehrung muß allerdings immer von Beton ummantelt sein. Die darf man nicht freiliegend sehen. Je nach Beanspruchung muß sie unterschiedlich dick von dichtem Betongefüge umhüllt sein. 25 mm ist mal so eine „Hausnummer“ für die Betondeckung.

    Ob man das noch ausbessern kann muß ein „Sachverständiger“ vor Ort entscheiden. Je länger man damit wartet um so fester wird der Beton, den man dafür wegstemmen muß. Das sollte die Baufirma wissen. Aber sie wird das mit „Betonkosmetik“ ausbügeln wollen.

    Alles das kann letztlich nur ein „Sachverständiger“ vor Ort entscheiden. Den darf man sich, wie ein Lotterielos, aus der Liste der IHK auswählen.
    Nach einigen Pannen in dieser Richtung versuche ich mich inzwischen selbst schlau zu machen. Aber das kann der Normalbürger nicht. Also spielt er unfreiwillig Lotterie. Es gibt keine andere Lösung!

    Viel Erfolg damit

    pauline
     
  4. #4 JamesTKirk, 01.09.2009
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Den Planeten, wo das Realität ist, muss Du mir unbedingt nennen. Da möchte ich zumindest mal Urlaub machen. :e_smiley_brille02:
     
  5. Ralf69

    Ralf69

    Dabei seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Waiblingen
    Besten Dank für Eure Meinungen.

    Gestern vorort haben wir das "Problem" mit allen Beteiligen geklärt. Die fehlerhaften Stellen werden entfernt, neu verschalt und gegossen.

    Dann sollte die Platte wieder passen.

    LG Ralf
    :bounce:
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das war doch nur ein kleiner Formulierungsfehler von s`Paulinsche.
    Es muß richtig heißen:
    "Die Zugabe von Wasser werden sie nur niemals zugeben! :D
     
  7. #7 Ralf Dühlmeyer, 02.09.2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ah ja.

    Und was ist mit der Bewehrung. Was mit der Filigranplatte. Was mit den Nahtstellen????

    Egal - Hauptsache sieht schick aus.

    Ach ja - und was ist mit Luftporenbildner und Expositionsklasse? Oder kommt noch ne Abdichtung drauf?
     
Thema: Betondecke Keller nur unschön, oder Mängel ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fehlerhafte Stellen in betondecken

Die Seite wird geladen...

Betondecke Keller nur unschön, oder Mängel ? - Ähnliche Themen

  1. 60cm Schlitz in Neubau Betondecke gefährlich?

    60cm Schlitz in Neubau Betondecke gefährlich?: Guten Morgen, Sowie in der Überschrift steht, habe ich jetzt einen dicken Kopf über das Thema. Der Bauträger hat den Deckenauslass für Inselhaube...
  2. Frage wegen Mineral/Stein/Glasfaserwolle in Fugen zwischen Wand und Betondecke im Altbau

    Frage wegen Mineral/Stein/Glasfaserwolle in Fugen zwischen Wand und Betondecke im Altbau: Hallo, ich habe eine Betondecke auf einer Balkendecke, wohl eine ältere Version von einer aktuellen Holz-Beton-Verbunddecke, auf der nach...
  3. Flachdach auf Garage / Betondecke - wie abdichten?

    Flachdach auf Garage / Betondecke - wie abdichten?: Hallo, wir haben ein Haus gekauft, das eine große Doppelgarage mit durchgängiger Betondecke hat (keine Fertiggarage). Es gibt nur an einer Stelle...
  4. Übergang Trennwand zu Betondecke und rohe Betondecke im Bad

    Übergang Trennwand zu Betondecke und rohe Betondecke im Bad: Wir wollen in einem großen Raum die geschalte Betondecke unverputzt roh lassen, da wir diesen Charme mögen und auch viele Industrieoptik Elemente...
  5. Neue Betonplatte auf alte Betondecke gießen

    Neue Betonplatte auf alte Betondecke gießen: Hallo miteinander. Ich bin ganz neu hier und auf der Suche nach Ratschlägen zu meinem Vorhaben. Ich möchte auf meinem Balkon/ Terrasse eine neue...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden