Betondecke mit I-Stahlträgern F30-tauglich machen

Diskutiere Betondecke mit I-Stahlträgern F30-tauglich machen im Sanierungskonzept & Kostenschätzung Forum im Bereich Altbau; Nabend. die Betondecke (baujahr 1930) befindet sich in einem Lager und soll f30 feuerhemmend sein. Alle 90 cm schaut der Flansch vom I-Träger...

  1. #1 StefanMeier, 5. August 2014
    StefanMeier

    StefanMeier

    Dabei seit:
    8. März 2014
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Paketdienstfahrer
    Ort:
    NRW
    Nabend.

    die Betondecke (baujahr 1930) befindet sich in einem Lager und soll f30 feuerhemmend sein. Alle 90 cm schaut der Flansch vom I-Träger raus. Es ist keinen Kappendecke.

    Was kann man da kostengünstig machen? Es muss nicht schön aussehen oder sonstiges. Es muss nur F30 sein.
    Reicht es F30 Trockenbau"streifen" mit Überlappung über dem Flasch zu befestigen, oder muss die ganze Decke abgehangen werden?
    Farbe hat den Nachteil dass erst aufwendig gereinigt werden muss.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 5. August 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    einfach ein paar streifen wird nicht ohne weiteres funktionieren, das muss schon auf ein detail mit zugelassenem material und zugelassenem aufbau hinauslaufen. wer übernimmt dann die haftung für den funktionierenden brandschutz?
     
  4. #3 Gast943916, 5. August 2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    wie kann die Decke F30 sein, wenn die sichtbaren Flansche es nicht sind?
    Ansonsten siehe rolf a i b
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit reicht das nicht.
    vordergründig könnte man an ausreichend breite "gkb" denken - funzt ned.
    das hauptproblem würde aber deren befestigung an was auch immer sein.
     
  6. #5 StefanMeier, 5. August 2014
    StefanMeier

    StefanMeier

    Dabei seit:
    8. März 2014
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Paketdienstfahrer
    Ort:
    NRW
    na das soll schon ein zertifizierter fachbetrieb machen. klar.
    ich suche nur nach der kostengünstigsten , aber natürlich legalen und abnahmefähigsten lösung
     
  7. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Bei einer Decke Baujahr 1930 würde ich erst mal prüfen lassen ob die Betondecke zwischen den Stahlträgern überhaupt den heutigen F-Anforderungen genügt (Betondeckung, Durchmesser der Bewehrung,...)
    Auch die Auflager müssen dann die entsprechende F-Klasse haben. Bringt ja nix, wenn die Wände unter der Decke wegsacken wenns brennt.
    Welche Anforderungen werden an die Wände gestellt? Brandwände?

    Die abnahmefähigste Lösung steht wahrscheinlich in einem Brandschutzkonzept, welches die örtlichen Gegebenheiten, die vorhandenen Baustoffe, sowie z.B. das Lagergut, Wärmeabzugsflächen, die Schutzziele, ggf. mögliche Kompensationsmaßnshmen, usw. usf. berücksichtigt und darauf basierend ein oder mehrere Bauausführungsvarianten vorschlägt.

    Gruß
    Holger
     
  8. #7 StefanMeier, 5. August 2014
    StefanMeier

    StefanMeier

    Dabei seit:
    8. März 2014
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Paketdienstfahrer
    Ort:
    NRW
    ok danke Holger

    verstehe, also ein Brandschutzkonzept ist nicht gefordert. Ist ein Gebäude geringer höhe. Die wände sind auch nur als f30 Trennwände gefordert. die feuerwehr möchte halt decken und wände f30, weil im OG Aufenthaltsräume entstehen könnten

    ich ging davon als, dass bei sowas sogar f30 farbe erlaubt sein? daher kam ich auf f30 platten gestreift:)
    der architekt plant halt mit standard abgehängter decke. jedoch habe ich schon öfters kostenoptimierungen erreichen können, daher erhoffte ich , das ginge hierbei auch
     
  9. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus

    Ein Brandschutzkonzept ist IMMER gefordert. Es bestehen lediglich verschiedene zu erfüllende Anforderungen an die Bauteile. Die Erfüllung der Anforderungen ist zu planen und nachzuweisen (wie Du festgestellt hast) --> DAS ist das Brandschutzkonzept.
     
  10. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Hmm, Brandschutzkonzept hat er vorgegeben bekommen. Die Umsetzung ist ein extra Thema.
    Es gibt Lösungen mit nur Abdecken der Flansche. Nur muss man den gesamten Deckenaufbau kennen und sich im Moment auch noch durch das abP Dilemma durchwurschteln.
    Zudem ist zu klären, ob Brandschutzeinstufung auf Bestand oder aktuell erfolgen soll.

    Wer sich da nicht auskennt wählt eine sichere Lösung, wie abgehängte selbstständige Unterdecke (Decken nach Bauarteinstufung sind eh nicht mehr). Wobei die auch unter das abP Dilemma fällt.

    Nur mal so.
     
  11. #10 StefanMeier, 6. August 2014
    StefanMeier

    StefanMeier

    Dabei seit:
    8. März 2014
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Paketdienstfahrer
    Ort:
    NRW
    verstehe. danke.
    allerdings was ist "abP" :)?
     
  12. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Ich sehe nicht, dass er ein Brandschutzkonzept hat ... "Die Fuerwehr will" ... mmhh ... ist kein Brandschutzkonzept ... sondern ein Anforderungskatalog ... den nicht umsetzen muss, sondern dessen dahinterstehende Schutzziele umgesetzt werden müssen ... weil ... manchmal geht weinfach nicht, was die Feuerwehr will ... da müssen dann andere Lösungen her ...
     
  13. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Allgemeines Bauaufsichtliches Prüfzeugnis
     
  14. #13 Gast943916, 6. August 2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    nur mal nebenbei:
    so was gibt es nicht, von keinem Hersteller
     
  15. #14 StefanMeier, 6. August 2014
    StefanMeier

    StefanMeier

    Dabei seit:
    8. März 2014
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Paketdienstfahrer
    Ort:
    NRW
    "Wird kein separater Brandschutznachweis erstellt, beinhalten die vom Entwurfsverfasser zum Bauantrag eingereichten Planunterlagen und Beschreibungen den Brandschutznachweis"

    so war es wohl bei mir? habe ich aus: http://www.baunetzwissen.de/standardartikel/Brandschutznachweis_3179143.html

    Die Feuerwehr hat dann noch die zusätzlichen textuellen Anforderungen gestellt, die mir Rahmen der Baugehmigung mit als Auflage übermittelt wurden.
     
  16. #15 StefanMeier, 6. August 2014
    StefanMeier

    StefanMeier

    Dabei seit:
    8. März 2014
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Paketdienstfahrer
    Ort:
    NRW
  17. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Weil F30 "feuerhemmend" ist und damit nach BauO NRW keine Anforderungen an solche Durchführungen gestellt werden! :konfusius
     
  18. #17 StefanMeier, 6. August 2014
    StefanMeier

    StefanMeier

    Dabei seit:
    8. März 2014
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Paketdienstfahrer
    Ort:
    NRW
    wunderbar... das sind doch mal antworten die man lesen will.
     
  19. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    NEIN !!! Das will nur sagen, dass das Feld nicht so einfachzu beackern ist. Hol dir den Sachverstand für meist kleines Geld und bespreche Dein Gebäude, nachdem er es gesehen hat, in allen Details und Fragen. Das gibt Dir bald Ruhe vor der FW und im E-Fall vor der Staatsanwaltschft.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 StefanMeier, 7. August 2014
    StefanMeier

    StefanMeier

    Dabei seit:
    8. März 2014
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Paketdienstfahrer
    Ort:
    NRW
    das ist richtig. der feuerwehrmeister will mal im oktober oder november gucken kommen
    und dann muss der architekt ja nicht jetzt schon jemanden beauftragen der die kabel abschottet, wenn es auch ohne geht.

    in der vergangenheit hatte ich oft den eindruck, vieles wird nach dem motto gemacht "machen wir immer so.. und besser mehr als weniger". das ist für den planer natürlich einfacher. wenn man immer in f90 denkt, ist alles bestens

    aber derjenige der die rechnungen bezahlt und die rendite kalkuliert, der muss halt optimieren. natürlich alles im gesetzlichen rahmen. ich will ja nichts illegales abstempeln lassen. kosten optimieren, staatsanwalt vermeiden ist die devise
     
  22. #20 StefanMeier, 8. August 2014
    StefanMeier

    StefanMeier

    Dabei seit:
    8. März 2014
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Paketdienstfahrer
    Ort:
    NRW
    Zu meinen Deckenproblem noch eine 3te Sache:

    Wer darf eigentlich die F30 Decken bauen?
    Bzw. was sind die Vorrausetzungen für die erforderlichen Unternehmerbescheinigungen/erklärungen im Trockenbau? Es gibt ja keinen Trockenbaumeister oder sowas
     
Thema:

Betondecke mit I-Stahlträgern F30-tauglich machen

Die Seite wird geladen...

Betondecke mit I-Stahlträgern F30-tauglich machen - Ähnliche Themen

  1. Stahlträger

    Stahlträger: Im nächsten Jahr ziehen wir in unser neues Haus. Ebenso wie unsere Fische mit ihrem neuen Aquarium. Was ich zur Zeit überlege ist, ob ich statt...
  2. Garagendecke Betondecke dämmen

    Garagendecke Betondecke dämmen: Hallo zusammen, wir haben am Haus eine Garage mit separaten Eingang und möchten diese als Hobbyraum umfunktionieren. Die Innen-u. Außenwände sind...
  3. Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe

    Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe: Hallo, wir haben in einem KfW55-Haus eine Neubauwohnung gekauft. Wir saßen an Ostern stundenlang zusammen, um über unsere Lichtauslässe zu...
  4. Folienflachdach mit Dämmung wie lange sollte Betondecke drocknen

    Folienflachdach mit Dämmung wie lange sollte Betondecke drocknen: Hallo, wie Lange sollte eine Betondecke aus WU-Beton C25/30 vor trocknen, bis sie mit Flachdachfolien und Dämmung (EPS oder PUR) gedämmt wird?
  5. Dämmung der obersten Betondecke

    Dämmung der obersten Betondecke: Hallo Bauexperten! ich weiß das dieses Thema bereits vielfach besprochen wurde, dennoch liest man SEHR viel über Schimmel im Spitzboden. Der...