Betondecke nächsten Tag belastbar

Diskutiere Betondecke nächsten Tag belastbar im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo ! Morgen soll unsere Betondecke (5 cm Fertigteile + ca 15 cm Beton) mit Beton ausgefüllt werden. Mein Bauunernehmen will dann am...

  1. #1 Tschabe, 08.03.2009
    Tschabe

    Tschabe

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    9500 Villach
    Hallo !

    Morgen soll unsere Betondecke (5 cm Fertigteile + ca 15 cm Beton) mit Beton ausgefüllt werden.
    Mein Bauunernehmen will dann am nächsten Tag damit beginnen die Ziegel für den
    1. Stock aufzusetzten.
    Hierfür werden mehrere Palette mit Ziegeln auf die Decke gestellt - also mehrer Tonnen.
    Die Decke ist und bleibt natürlich ca. 30 Tage mit Eisenstehern unterstellt - kann man am nächsten Tag aber eigentlich schon tonnenschwere Paletten mit Ziegeln auf den Beton stellen ? Ist die Trocknungszeit ausreichend ? Habe bedenken, dass sich der Beton noch verformt bzw. die Paletten im Beton noch einsinken können ?

    Danke für Eure Antworten....
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    26
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Bei diesem temparaturen und wetterverhältnisse kann man am nächsten tag nicht mal mit latschen die decke betretten.
    Mfg.
     
  4. #3 Tschabe, 08.03.2009
    Tschabe

    Tschabe

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    9500 Villach
    Zusatzfrage

    Wir wohnen allerdings im Süden von Österreich - Tagestemperatur ca. 10 Grad und auch Nachts kein Frost -
    der Baumeister hat einiges an Erfahrung und ist grundsätzlich sehr kompetent....
    Können falls nächsten Tag die Decke mit den Ziegelpaletten belastet wird, Schäden entstehen ???
     
  5. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    26
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Wieso machen sie sich dann unnötig gedanken!? Es ist alles in beste händen.
     
  6. brauni

    brauni

    Dabei seit:
    25.11.2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker - Statik und Konstruktion
    Ort:
    Wagram
    Bei Normalbedingungen ist der Beton schon nach einen halben Tag bereits so fest die Ziegelpalette nicht im Beton versinkt, da besteht keine Gefahr. Zu beachten ist allerdings dass die Abriebfestigkeit nicht sehr niedrig ist, und dass Gefüge an der Oberfläche bei geringer Reibung aufgerissen wird, ist aber mehr ein optischer Mangel, ausser es entsteht dabei eine tiefere Rille an der Oberfläche.

    mfg Brauni
     
  7. #6 Tschabe, 09.03.2009
    Tschabe

    Tschabe

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    9500 Villach
    Danke

    Vielen Dank für Eure Antworten .
    Decke war schon nach ca. 4 Std. begehbar (Winterbeton) -
    am nächsten Tag ohne Probleme belastbar....
     
  8. #7 Bughandle, 09.03.2009
    Bughandle

    Bughandle

    Dabei seit:
    25.06.2007
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    BW
    Geht's noch?
    Es geht jawohl nicht darum, die Palette am Einsinken zu hindern.
    Ich kenne das auch so, wie es Yilmaz beschrieben hat.
    Kann da mal Robby was zu sagen?
     
  9. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    26
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @Brauni
    ich behaupte mal sie haben vieleicht mal statik gerechnet aber ein betondecke vorort noch nie zusehen bekommen!
    Auf eine etagendecke die halber tag alt ist packen sie 25 Tonnen gewicht oder mehr in form von einzellasten drauf??

    und dann reden sie von optische mängel!?

    :respekt :respekt :respekt
     
  10. #9 Bughandle, 09.03.2009
    Bughandle

    Bughandle

    Dabei seit:
    25.06.2007
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    BW
    Aber der Winterbeton hats bestimmt rausgerissen!
    http://www.bauexpertenforum.de/images/smilies/bounce.gif
    :bounce:
     
  11. #10 Carden. Mark, 09.03.2009
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Auch wenn bei jungen Bauteilen die Last über die Schalung und deren Unterstützung auf hierunter ruhende, lastenabtragende Bauteile abgetragen wird, so wird es doch wohl kaum möglich sein, das ganze "erschütterungsfrei" durchzuführen.
    Mit einsinken, ruhenden Lasten und Oberflächen Abriebsfestigkeit hat das recht wenig zu tun.
     
  12. #11 Maverick82, 09.03.2009
    Maverick82

    Maverick82

    Dabei seit:
    26.01.2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Kaiserslautern
    meines erachtens kommt es auf den beton an. Ist es ein C35/45 der schnell anzieht und so nach 8-10 Std. 70% seiner Endfestigkeit erreicht, so kann man bedenkenlos nach 24 Std. da Paletten mit Ziegeln drauf setzen.

    p.s. ich rede hier von Stahlbeton
     
  13. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    halber Tag belastbar / Hochwert Zement / C35/45 ... einfach köstlich was
    einem hier geboten wird :mega_lol:

    hab ich was verschlafen ??? ... ich dacht wir sind im grünen Forum das die
    nette aufschrift "Bauexpertenforum" trägt ... den Beiträgen nach hat man
    da eher den Eindruck man iss im falschen Film :eek:

    bloss gut das die Betonbauer hier die richtige Richtung aufzeigen
    ansonsten müsst man sich echt Gedanken machen (!)
     
  14. #13 wasweissich, 09.03.2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

  15. #14 Carden. Mark, 09.03.2009
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Mal ganz ehrlich Leute - nur so als Denkanstoß.
    Fragesteller suchen Hilfe in form von Antworten mit denen die was anfangen könne.
    Sie fragen nicht nach Lösungen im IT Bereich (dann würde ich auch einen IT Administrator fragen), sie fragen nicht nach Kaufmännischen Sachen (dann würde ich auch eher den Industriekaufmann fragen) - Nein - es geht um Bausachen.
    Was in alles in der Welt befähigt Euch dazu zu Antworten Maverick82 und Bughandel?
    Eure Antworten beweisen es - NICHTS.

    Und dann noch Brauni - Beruf: Bautechniker - Statik und Konstruktion -Deine Berufsangabe geht nicht konform mit Deiner Antwort.
    Wie kann man als Bautechniker so eine Antwort geben - ohne diese mit Einschränkungen, Anmerkungen in der Form zu spicken, dass es nicht doch wieder darauf hinaus läuft - es besser sein zu lassen.

    Ich selber Antworte nur zu meinen enggesteckten Berufsfeld.
    Hat wohl was mit selbst Einschätzung zu tun.
    Evtl. solltet Ihr Euch selber auch mal einschätzen.
    Nichts für Ungut, musste aber mal geschrieben werden.
     
  16. #15 JamesTKirk, 10.03.2009
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Vermutlich hat er Stunden und Tage verwechselt, das kommt doch schon mal vor :shades
     
  17. #16 Bughandle, 10.03.2009
    Bughandle

    Bughandle

    Dabei seit:
    25.06.2007
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    BW
    @Carden
    Gebe Dir mit Allem uneingeschränkt Recht. ABER - ich habe lediglich YILMAZ' Einschätzung gestützt, den ich als kompetent eingeschätzt habe. Sollte nur ein "Aufschrei" sein, weil ich so etwas selber schon erleben durfte. Wenn das nicht erwünscht ist, bitte meinen Beitrag löschen, danke.
    Grüße - Ralf
     
  18. #17 Carden. Mark, 10.03.2009
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Tschuldigung
    Deines hatte ich vermutlich mal wieder zu schnell gelesen.
     
  19. #18 Perplex, 16.11.2017
    Perplex

    Perplex

    Dabei seit:
    16.11.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich konnte keine nützliche Abtwort sehen. Bei uns haben Sie gestern Betoniert und heute munter weiter gearbeitet einer der Arbeiter ist sogar auf der Bodenplatte herumgesprungen, alles hat gebebt, um irgendwas von festigkeit zu demonstrieren. Bedenklich? Wird der beton dabei bröselig wie auch bei abrieb an der oberfläche durch kratzen. Es wird ja die ganze Substanz dabei bewegt erschüttert. Bitte eine konkrete antwort und keine Scherze
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 bauspezi 45, 17.11.2017
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Meister der Steinkunst
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister
    solange die Decke durch die Baustützen abgestützt ist ist das ok, es ist aber ratsam die Steinpaletten auf Dielen zu setzen zu überlasten sollte man die aber auch nicht. Nur soviel Steine als man zum anfangen benötigt.
    Wenn es eine solide, erfahrene Fa. ist wissen die das schon....
     
  22. #20 Perplex, 17.11.2017
    Perplex

    Perplex

    Dabei seit:
    16.11.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe bedenken dass durch biegung der platte, durch massive punktuelle krafteinwirkung, das Material bröselig wird, wie es beim abrieb auf der Oberfläche möglich ist. Diese brösel der Oberfläche verbinden sich ja auch nicht mehr mit der Masse. Wenn ich der Fa. in allem trauen würde, wäre ich nicht in diesem Forum um nachzufragen.
    Wenn es abends gegossen wurde und am nächsten Tag mittags massive Erschütterungen stattfinden mache ich mir halt sorgen. Zurecht?
     
Thema: Betondecke nächsten Tag belastbar
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wann ist beton belastbar

    ,
  2. beton begehbar

    ,
  3. wann ist beton begehbar

    ,
  4. beton belastbar,
  5. wann beton begehbar,
  6. beton belastbat begehbar,
  7. beton betretbar,
  8. ab wann beton belastbar,
  9. trocknungszeit beton,
  10. betondecke begehbar,
  11. beton belastbar tage,
  12. beton ab wann belastbar,
  13. wie schnell ist beton begehbar,
  14. beton begehbar nach,
  15. Frischer beton belasten,
  16. wann Beton Soleplatte begehbar,
  17. beton belastbar nach 2 tagen,
  18. filigrandecke betonieren trockenzeit,
  19. ab wann ist beton begehbar,
  20. beton wann begehbar,
  21. ab wann ist Transportbeton begehbar,
  22. beton für Terrasse wie lange trocknen ,
  23. beton trockezeit begehbar,
  24. betondecke nach wievielen Tagen fest,
  25. trocknungszeit beton betretbar
Die Seite wird geladen...

Betondecke nächsten Tag belastbar - Ähnliche Themen

  1. (Schaukel) Holzbalken Belastbarkeit

    (Schaukel) Holzbalken Belastbarkeit: Hallo, ich hoffe mir kann jemand von euch helfen. Ich möchte einen Hängesitz mittig an einen Holzbalken montieren; ähnlich dem oberen Balken...
  2. Frage zur Tragfähigkeit/Belastbarkeit von Trockenbauwänden

    Frage zur Tragfähigkeit/Belastbarkeit von Trockenbauwänden: Hallo zusammen, ich habe einige theoretische Fragen zur Tragfähigkeit/Belastbarkeit von Trockenbauwänden. Eckdaten: doppelt beplankt, eine Wand...
  3. Ist Porenbeton als Verbundestrich auf trockener Betondecke möglich?

    Ist Porenbeton als Verbundestrich auf trockener Betondecke möglich?: Hallo Bauexperten! In meinem trockenen unterkellerten Altbau aus 1970 habe ich im Flur ca. 30qm 8cm dicken Verbundestrich mit den im...
  4. Betondecke Neubau dämmen

    Betondecke Neubau dämmen: Hallo, wir bauen gerade unser Haus und ich witme mich gerade dem Thema "Dämmung oberste Geschossdecke". Unser Haus besitzt ein Walmdach mit...
  5. Sommerlicher Hitzeschutz mit Betondecke Flachdach

    Sommerlicher Hitzeschutz mit Betondecke Flachdach: Hallo, wir erhalten ein 250m² Flachdach, das mit 20cm PIR gedämmt wird. Im Winter sollte es also nicht kalt werden..... Wie sieht es aber im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden