Betondecken

Diskutiere Betondecken im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo Jungs, bin neu hier, mein Name ist Martin. Arbeite in einem metallverarbeitenden Betrieb. Nur aus Neugierde! Gerade wenn Aquarien...

  1. derGepard

    derGepard

    Dabei seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Messtechniker
    Ort:
    Feldkirch
    Hallo Jungs,

    bin neu hier, mein Name ist Martin. Arbeite in einem metallverarbeitenden Betrieb.

    Nur aus Neugierde!

    Gerade wenn Aquarien aufgestellt werden, taucht oft die Frage auf ob die Decke das aushält. Dabei ist der Satz aufgetaucht, Decken werden für eine Last 150kg/m² berechnet. Meines Wissens sind solche Decken etwa 20 bis 25 cm dick.

    Jetzt blick ich beim Fenster raus und seh den vielen Schnee. Darunter befindet sich eine Tiefgarage. Deren Decke muss doch einiges mehr aushalten, schließlich liegt darüber eine Schicht aus Kies für die Entwässerung, dann ein Vlies und dann kommt noch das Erdreich. Erdreich kann ein Gewicht bis zu 2 Tonnen pro m³ haben. Wenn es dann noch regnet oder eben der viele Schnee, dann kommt noch einiges hinzu. Wie dick sind dann wohl solche Decken von Tiefgaragen.

    Wenn ich mir dann ein Parkhaus ansehe, welche Lasten sich dort verteilen. Oder bei Brücken, wo sogar Flugzeuge drüber rollen. Oder die Fundamente von Hochhäusern. Ich finds einfach faszinierend was die Statiker und Bauingeneure da auf die Beine stellen.

    Ist das dann ein spezieller Beton oder werden die Stärken dann immer noch größer?

    Viele Grüße.
    Martin.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
  4. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Also Hochleistungsbeton, wie in dem Link beschrieben, wird selten für Decken, sondern eher für unbeanspruchte, schlanke Druckglieder (incl. der Durchstanzkegel in den Decken) verwendet.

    Bei einer Tiefgarage z.B. wird das eher über die Deckenstärke (70-100 cm sind da nichts ungewöhnliches) und die Stahlmenge statisch bewerkstelligt.
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    lasse mer d´kirch im dorf:
    klassische tiefgaragendecke mit punktstützungen (ohne unterzüge): d= 35cm

    falls grad mal 5 stockwerke auf der decke stehen, geht´s natürlich nicht mehr (ohne weiteres)
    ohne unterzüge.

    freut mich, wenn ein metaller solche "grobheiten" sieht :)
     
  6. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Bei unserem letzten Objekt war sie 80 cm, weil ne Menge Holz drauf stand. Vielleicht habe ich doch etwas hochgegriffen, hab in letzter Zeit viel Kraftwerksbau gemacht, wo die Bauteile alle wesentlich dicker sind :angel:
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    jetzt machst mich fast a bissi neidisch :respekt
     
  8. derGepard

    derGepard

    Dabei seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Messtechniker
    Ort:
    Feldkirch
    Hallo Jungs,

    danke für eure Hinweise und Kommentare!

    @mls:
    "Grobheiten" - naja, spätestens wenn der Tapezierer kommt, stellt es sich heraus ob's Grobheiten waren. Oder wenn der Tischler die Türen einhängt und beim öffnen ab einem gewissen Winkel schleifen. Verputzte Wände oder der Estrich sind zwar keine "Grobheiten", bestehen aber auch aus dem Basisstoff Zement.

    Wieder zu den schwereren Teilen aus Beton: Manche Bauwerke sind trotz ihrer massiven Bauart trotzdem schon Kunstwerke für mich.

    Hier ein Beispiel: http://www.ki-smile.de/kismile/media/images/original/Dscn7453.jpg

    oder das hier: http://www.ki-smile.de/kismile/media/images/original/Dscn6554.jpg

    Viele Grüße von Martin.
     
  9. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Ist das die Hafenbrücke in Schanghai und die Straßenbrücke in der Stadt??

    pauline
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Linksverkehr und grüne Bäume: Wohl doch Hongkong

    pauline

    PS in Schanghai habe ich auch nicht so viele Fertigteile bei den Brücken in Erinnerung
     
  12. derGepard

    derGepard

    Dabei seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Messtechniker
    Ort:
    Feldkirch
    Hallo Pauline,

    das erste Bild: es ist die Erasmus Brücke in Rotterdam, Niederlande.

    das zweite Bild: Skytrain in Bangkok, Thailand.

    Viele Grüße von Martin.
     
Thema:

Betondecken

Die Seite wird geladen...

Betondecken - Ähnliche Themen

  1. Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe

    Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe: Hallo, wir haben in einem KfW55-Haus eine Neubauwohnung gekauft. Wir saßen an Ostern stundenlang zusammen, um über unsere Lichtauslässe zu...
  2. Folienflachdach mit Dämmung wie lange sollte Betondecke drocknen

    Folienflachdach mit Dämmung wie lange sollte Betondecke drocknen: Hallo, wie Lange sollte eine Betondecke aus WU-Beton C25/30 vor trocknen, bis sie mit Flachdachfolien und Dämmung (EPS oder PUR) gedämmt wird?
  3. Dämmung der obersten Betondecke

    Dämmung der obersten Betondecke: Hallo Bauexperten! ich weiß das dieses Thema bereits vielfach besprochen wurde, dennoch liest man SEHR viel über Schimmel im Spitzboden. Der...
  4. Abgesackte Betonsohle sanieren

    Abgesackte Betonsohle sanieren: Moin zusammen, ich habe ein Haus aus dem Jahr 1968 erworben, das ich komplett sanieren will.:hammer: Erstmal alles kein Problem. Nur eines...
  5. Flachdachdämmung bei Dach mit undichter Betondecke

    Flachdachdämmung bei Dach mit undichter Betondecke: Hallo, einiges zu diesem Thema habe ich schon gefunden. Da die Ausführungen meines Dachdeckers mit dem, was ich hier lese, nicht ganz...