Betongüte für Zementestrich mit FBH

Diskutiere Betongüte für Zementestrich mit FBH im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen! Bei uns stehen wir kurz vor der Einbrinung eines Zementestrich und wir stellen uns die Frage ob wir einen C16/20XC1 bzw....

  1. #1 andlman, 06.09.2007
    andlman

    andlman

    Dabei seit:
    04.09.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    neunkirchen
    Hallo zusammen!

    Bei uns stehen wir kurz vor der Einbrinung eines Zementestrich und wir stellen uns die Frage ob wir einen C16/20XC1 bzw. C25/30XC1 bestellen sollen. Zusätzlich ist die Einbrinung von Fasern als Bewehrung geplant.

    Was sagen hier die Experten?

    Vielen Dank für Eure Antworten! :winken

    Andreas
     
  2. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    ???? das soll Estrich werden???? Das sind Betonklassifizierungen
     
  3. #3 andlman, 06.09.2007
    andlman

    andlman

    Dabei seit:
    04.09.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    neunkirchen
    OK, mehr Informationen...

    Betonfestigkeits- und Umweltklasse: C16/20XC1PB
    Konsistenz: F45
    Größtkorn: 08
    Bindemittel: Cem II 42,5 N

    Vom Heizungsbauer wird noch Estrichöl beigegeben.

    Zementestrich ist meines Wissens Beton. Warum also scheinen Betonklassifizierungen seltsam? Oder versteh ich hier irgendwas falsch und steh auf der Leitung?

    Andreas
     
  4. #4 Ralf Dühlmeyer, 06.09.2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn man das so sieht....

    kann man Beton auch Mauern und Putzen :D
    Schließlich sind Zementmörtel und -putz auch bloß mit Zuschlagstoffen "gestreckter" Zement.
    MfG
     
  5. #5 andlman, 06.09.2007
    andlman

    andlman

    Dabei seit:
    04.09.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    neunkirchen
    Nun, ich kann dazu eigentlich nur sagen, daß ich mehrere Estrich-Angebote von Betonherstellern eingeholt habe, welche alle ausnahmslos die 'Estrich'-Güte (ob es sich für den Fachmann um Beton handelt oder auch nicht bin ich mir jetzt nicht sicher :confused:) in oben beschriebener Weise klassifiziert haben.

    Andreas
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Stop.... das soll also Fertigestrich vom Betonwerk sein und der Heizungsbauer bringt vorher Zusatzmittel zum Werk und die mischen das bei ? oder wie???
     
  7. #7 andlman, 06.09.2007
    andlman

    andlman

    Dabei seit:
    04.09.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    neunkirchen
    Der Heizungsbauer bringt das Estrichöl in den Mischwagen ein bevor gepumpt wird ein. Scheinbar eine üblich Vorgangsweise lt. diversen Betonherstellern...oder? :confused:

    Andreas
     
  8. #8 Ralf Dühlmeyer, 06.09.2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Moment mal...

    Da kauf ich mir einen güteüberwachten Wasauchimmer und dann laß ich einen Dritten diese Gütekontrolle versauen, in dem der was zukippen darf?
    Das muss ich jetzt nicht verstehen - oder?
    MfG
     
  9. #9 andlman, 06.09.2007
    andlman

    andlman

    Dabei seit:
    04.09.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    neunkirchen
    Tatsache ist, daß der Betonhersteller verlangt dass das Estrichöl vom Heizungsbauer kommt, da dieser sonst keine Garantie übernimmt. Meines Wissens haben Betonhersteller gar keine Estrichöle im Angebot. Wenn doch hat man mir dies erfolgreich verheimlicht.

    Mag sein, dass es dadurch im Problemfall zu gegenseitigen Schuldzuweisungen (Betonhersteller und Heizungsbauer) kommt. Dem gemeinen Bauherrn sind hier in der Praxis aber wohl die Hände gebunden.

    Andreas
     
  10. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    wie soll der "Beton" denn ins Haus kommen???
     
  11. #11 andlman, 06.09.2007
    andlman

    andlman

    Dabei seit:
    04.09.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    neunkirchen
    'Estrich' - Pumpe :)
     
  12. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Konsistenz F4 / 5 halte ich mit der Zementgüte für "spannend" da gibts sicher ordenlich Schwindung...

    Also das ist alles äußerst ungewöhnlich ... wer baut das eigentlich ein?
     
  13. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach andlman,

    verwendet werden soll der Beton doch als Estrich.
    Und da muss er auch als Estrichmörtel klassifiziert sein. Auch und insbesonders vom Betonwerk.

    Nur mal so nebenbei: Wie stark soll der Estrich eingebaut werden und wie sieht der Bodenaufbau insgesamt aus?
     
  14. #14 andlman, 06.09.2007
    andlman

    andlman

    Dabei seit:
    04.09.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    neunkirchen
    Wird von einem erfahrenen Maurer eingebaut...

    Bitte den 'Spannungsfaktor' erläutern...

    Kommt hier nun der Unterschied C16/20 bzw. C25/30 ins Spiel?

    Andreas
     
  15. #15 andlman, 06.09.2007
    andlman

    andlman

    Dabei seit:
    04.09.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    neunkirchen
    @Berni:

    Die gesamte Aufbauhöhe Oberkante Estrich soll 12cm betragen. 5cm Isolierung PS-20 Styropor, PE-Folie, FBH Trägerplatten (Lochplatten aus Hartfaser mit Drehclips aus Kunststoff für die Rohre und Kunststoffverbindern für die Platten) 18x2mm PE-RT-FBH Rohr sauerstoffdicht.

    Ergibt eine Überdeckung der Rohre von 5cm.

    Andreas
     
  16. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    hier wird eher "selbstgebauter" Zementfließestrich eingebaut. m.M. nach ist das Ding komplett "untauglich"

    Ich bin mir 100% sicher das es Risse gibt

    100% heftiges schüsseln und Randabsenkungen

    100% nicht geeignete aufnahmefähigkeit für Bodenbelege ohne zus. Maßnahmen

    100% :frust
     
  17. #17 andlman, 06.09.2007
    andlman

    andlman

    Dabei seit:
    04.09.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    neunkirchen
    Wie würde Ihrer Meinung nach die korrekte Klassifizierung des Estrichmaterials lauten?

    Andreas
     
  18. #18 Ralf Dühlmeyer, 06.09.2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wahrscheinlich kann der nur Bedong - und deswegen auch Estrichöl vom Heizi.
    Weil das Werk zu Bedong mit E-Öl :mauer :mauer sagt.
     
  19. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ich glaub eher das es sich um Zusatzmittel des Fbhzg, Herstellers handelt....

    macht nicht mehr als Wasserbedarf bisschen senken (weniger schwinden) aber das ist bei dem "BEDONG" eh wurscht...

    Korrekt wäre z.B. CT F4
     
  20. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Estriche sind möglichst spannungsarm einzubauen. Und davon scheint Dein Maurer nichts zu verstehen.
    Das Betonwerk, das einen Estrichmörtel als Beton deklariert, muss auch erst noch gegründet werden. Es sei denn, die wissen nicht, wofür ihr Material verwendet werden soll.

    Ich wünsche Dir mit Deinem Maurer viel Spaß.;)
     
Thema: Betongüte für Zementestrich mit FBH
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zementestrich betongüte

Die Seite wird geladen...

Betongüte für Zementestrich mit FBH - Ähnliche Themen

  1. Wasser sprudelt auf der Bodenplatte ... was ist die Ursache?

    Wasser sprudelt auf der Bodenplatte ... was ist die Ursache?: Hallo Fachleute, unser Keller wurde Ende September 2015 errichtet. Jetzt habe ich etwas festgestellt, das mir Fragen aufwirft. Könnt Ihr...
  2. Fragen an Gerichtsgutachter: Bodenplatte zu tief, zu dünn, mit falscher Betongüte

    Fragen an Gerichtsgutachter: Bodenplatte zu tief, zu dünn, mit falscher Betongüte: Vor langer Zeit fingen wir mit dem Bauen an - Baustopp jedoch vor 2 Jahren. Trotz Bodengutachten wurde die Bodenplatte, eine Kombination aus...
  3. Beton C35/45 notwendig bei Fundament?

    Beton C35/45 notwendig bei Fundament?: Hallo, Ich habe gerade einen Nachtrag bekommen, weil der Beton für die Fundamente auf Anweisung des Statikers in C35/45 ausgeführt wurden (mit...
  4. Betongüte Bodenplatte

    Betongüte Bodenplatte: Hallo Forum ich stehe beim Bau eines Einfamilienhauses vor dem Betonieren der Bodenplatte (20cm). Nun meine Frage zur Betongüte. Mein Schwager...
  5. Betongüte

    Betongüte: Guten Abend, bei uns wurden gestern die unbewehrten Streifenfundamente(Frostschürze) gegossen. Darauf erhalten wir in den nächsten Tagen die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden