Betonkeller

Diskutiere Betonkeller im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Es wird zwar noch etliche Monate dauern, bis ich meine eigene Bauvorlagenberechtigung habe, aber man kann ja schon mal planen. Die...

  1. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Es wird zwar noch etliche Monate dauern, bis ich meine eigene Bauvorlagenberechtigung habe, aber man kann ja schon mal planen.

    Die beiliegende Schnittzeichnung stellt die Kellerwand unmittelbar an der nachbarlichen Grenze (Anliegerstraße bzw. ein begründer Hof) dar.

    Das Abgraben erfolgt selbstverständlich in Abschnitten, obwohl der vorhandene Lehmboden einst zig-Meter lange Gräben bei der Verlegung der Wasserversorgung ohne nennenswerte Abstützung gehalten hat.

    Ein Berliner Verbau mit Verankerung scheidet wegen der zu erwartenden fehlenden Zustimmung aus, Bohrpfahlwand wegen der zu erwartenden Kosten.

    Zunächst soll mit einer einhäuptigen Schalung eine „Sauberkeitsschicht an das Erdreich betoniert werden. Angefangen wird in einer Kellerecke, damit es keine Mausefalle gibt. Drückt sich die Schalung dabei etwas weg, gleicht das die spätere Wand aus.

    Die Schalung der späteren, eigentliche Wand soll an der ersten Betonschale verankert und zusätzlich mit Schrägstützen gehalten werden.

    - Gibt es dazu bei den Schalungsherstellern billige „Muttern“, die im Beton verbleiben?

    - Ist der Arbeitsablauf eine realistische Arbeitsweise bei einer ca. 2m tiefen Kellersohle?

    - Gibt es bessere Vorschläge?

    Vielen Dank!

    pauline
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    2m von gok bis ukf?
     
  4. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Ernsthaft?

    :confused:

    Die Lösung ist so verkorkst und in sich widersprüchlich - nee.
    (Und die Randbedingungen, die Erläuterungen - was soll man dazu noch sagen...).

    Da gehört jemand dazu, der weiss was er plant.

    Jo mls, das ist ne innerstädtische mehrgeschossige Tiefergründung... Ironie off.
     
  5. Baucon

    Baucon

    Dabei seit:
    27. Oktober 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Statiker
    Ort:
    Weingarten
    Hallo,

    im Spritzbeton einbetonierte Wandschalungsanker sind alles andere als baupraxisgerecht.
    Befindet sich die Spritzbetonschale nicht bereits auf dem Grundstück des Nachbarn? Wenn ja, stimmt der Nachbar denn einer Spritzbetonschale auf seinem Grundstück zu?

    Da eine Rückhängung der Horizontalkraft am Wandfuß aus dem Betonierdruck über die Spritzbetonschale in die Bodenplatte statisch so nicht funktionieren wird, ist außer den Schrägspriesen am Wandkopf eine horizontale Abstützung der inneren einhäuptigen Wandschalung am Wandfuß notwendig.

    Eine normgerechte Drainage lässt sich in dieser Grenz-Situation nur schwerlich ausführen. Es wäre besser, die Wand und die Bodenplatte als WU-Konstruktion auszubilden. :winken
     
  6. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    die untere Wandverankerung macht die Grätsche bereits mit awengerl
    Betondruck ... sprich nichttauglich (!) selbst wenn´s so funktionieren würde
    wie würde man die untere Spannstelle (Mauerstärke) abdichten ???
    mit nem Stopsel (Flup) von innen ??? ... des taugt so nix (!)

    ne Drainung an der Stelle einzubauen heisst dem Gebäude eine
    dauerhafte Unterspülung aufzuzwingen ... des möcht ich so nicht haben (!)

    einhäuftig ne Sauberkeitsschicht aufbringen ... das wüsst ich
    duzend andere Lösungen die mehr Sinn machen würden bei der
    Gründung (natürlich nur mit Absprache Tragwerksplaner & Bodengutachter)
     
  7. #6 wasweissich, 30. Dezember 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das heisst im wahrsten sinne des wortes :richtige planung auf den kopf gestellt:mega_lol:
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Betonkeller

Die Seite wird geladen...

Betonkeller - Ähnliche Themen

  1. Neubau: WU Betonkeller Innenwand vom Boden her feucht

    Neubau: WU Betonkeller Innenwand vom Boden her feucht: Hallo liebe Bauexperten, ich suche Rat bzgl. der möglichen Quelle meiner Feuchtigkeit im Keller (Neubau). Ich habe an der Kommunwand zum...
  2. Betonkeller vorbereiten- mit was Fugen verschließen?

    Betonkeller vorbereiten- mit was Fugen verschließen?: [ATTACH][ATTACH] Guten Abend! Kann mir jemand die Auskunft geben, mit welchem Material ich am besten arbeite, wenn ich die auf dem Bild...
  3. WU-Betonkeller

    WU-Betonkeller: Ich lese hier ja schon lange genug mit um den Unterschied eines "Kellers aus WU-Beton" und einer echten weißen Wanne zu kennen. Welche DIN oder...
  4. Seltsamer Geruch aus dem Übergangsbereich Betonkeller-Fertighaus

    Seltsamer Geruch aus dem Übergangsbereich Betonkeller-Fertighaus: Hallo, ich habe ein höchst merkwürdiges Problem: Ich habe ein 8 Jahre altes Fertighaus, welches unterkellert ist. Seit einigen Wochen haben...
  5. WU-Betonkeller / Weiße Wanne (und wieder mal)

    WU-Betonkeller / Weiße Wanne (und wieder mal): Hallo, meine letzte Frage dazu habe ich leider nicht mehr gefunden, da ich diese Frage bereits schon Mal gestellt hatte. Ich weiß, es gibt im...