Betonplatte "freitragend" für Steinbackofen

Diskutiere Betonplatte "freitragend" für Steinbackofen im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, das Gartenprojekt nimmt immer mehr Gestalt an und nun ist der Steinbackofen an der Reihe. Ich würde gerne den Steinbackofen...

  1. buffy2007

    buffy2007

    Dabei seit:
    6. Juli 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker/Entwickler/Berater
    Ort:
    Dudweiler
    Hallo Leute,

    das Gartenprojekt nimmt immer mehr Gestalt an und nun ist der
    Steinbackofen an der Reihe.

    Ich würde gerne den Steinbackofen neben einen Grill auf einer freitragenden Betonplatte bauen. Das ganze ist ca. 2,4m breit und ca. 1,3m tief.

    Als Auflager sollen KS Mauern links und rechts dienen, die Fläche, auf der der Backofen und der Grill entstehen, soll dazwischen keine weiteren Stützen haben. :Brille

    Ist sowas machbar, wenn ja, mit welcher Dicke der Platte muss ich ungefährt rechnen. Ich dachte an reichlich Stahl und max. 8 cm.

    Evtl. würde noch eine zusätzliche "Stütze" hinten aus Beton gegossen werden, ohne wäre mir aber lieber :D

    Danke vorab für die Infos.

    Gruß
    Frank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Klar, wir schmeissen jetzt hier eine Dicke der Betonplatte (Deine vorgeschlagenen 8cm sind natürlich Unsinn) sowie am Besten noch Bewehrungsgehalt in den Raum ohne gar zu wissen was Deine Öfen und Grill an Lasten bringen...

    Also bisschen überlegen solltest Du als Elektroniker, Entwickler und Berater schon....
     
  4. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    schau doch mal seine signatur an.
     
  5. buffy2007

    buffy2007

    Dabei seit:
    6. Juli 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker/Entwickler/Berater
    Ort:
    Dudweiler
    Wenn ich die Lasten wüsste, wäre es einfach.

    Ich rechne aber mal mit ca. 500Kilo für den Backofen, das Gewicht des
    Grills ist wohl ca. 100 Kilo.

    Jeweils ohne Back- und Grillgut ;)

    Ich will auch keine Berechnung von Bewehrung usw. sondern nur
    die Info, unter welchen Bedingungen sowas machbar ist.

    Gruß
     
  6. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Unter folgenden Bedingungen ist sowas machbar:

    - Vorlage einer statischen Berechnung sowie Ausführungsskizzen (sage bei so einem Bauteil mal bewußt nicht Zeichungen) für die Fundamentchen, die KS-Auflager und die eigtl. Platte

    - Jemand, der dies dann baupraktisch korrekt auf Deinem Grundstück erstellt/ baut
     
  7. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    @RMartin: ????

    @buffy2007: Das Thema sind die Bodenverhältnisse. Die kennst du am besten (wer sonst?), vor allem beim ausbuddeln. -> Danach entscheiden.
     
  8. #7 RMartin, 21. September 2010
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2010
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Okay, aber wenn er die Bodenverhältnisse sich anschaut, weiß er immer noch nicht wie dick seine Platte wird und ob der Ofen, bzw. seine 'Tragkonstruktion' für den Ofen so hält wie er vorhat ihn zu bauen.

    Daher sollte da schon jemand 'eine Kleinigkeit' konstruieren und bemessen....wollen doch nicht, dass das Ding im Eifer des Gefechts mal zusammenfällt und jemand drunter liegt...
     
  9. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    muss es denn Betonplatte sein?
    Wie wärs mit Holz oder Metall?
     
  10. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Noch mehr????

    1. Bodenplatte betoniert, Gründung. ok
    2. Betonplatte als Tisch, als Unterbau für Grill und Steinbackofen?
    3. Dafür Holz oder Metall?

    Wie dauerhaft soll das sein? Kopfschüttel
     
  11. #10 Der Bauberater, 21. September 2010
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Guxt Du bei Robi,

    http://backofenrobi.de/

    Da gips DIY-Tips für Brotbäcker
     
  12. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    wenn's richtig gemacht ist mit Sicherheit "dauerhaft genug"!
     
  13. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
  14. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Uwe: Unter so Gitterroste gehört dann aber noch die entspr. Tragkonstruktion. Die gilt es weiter ordentlich zu planen...
     
  15. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    klar! ohne Zweifel!

    Ich hab Frank aber so verstanden, dass die Platte eben auch möglichst dünn sein soll (8 cm) und da wird's bei den restlichen Rahmenbedingungen mit Beton wohl zumindest schwierig. Daher meine Anregung auch über andere Materailien nachzudenken. Dass die auch nicht frei schweben sollte klar sein...
     
  16. #15 Der Bauberater, 21. September 2010
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Die Grundplatte muss nicht all zu viel Last tragen, denn das Backofengewölbe trägt die Last auf die Wände ab.
    ABER
    der Boden soll wärme speichern, damit das Brot was wird, da sind Holz oder Metal ungeeignet für!
     
  17. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    200 kg/m2 Belastung, hohes Eigengewicht des Gesamtbauwerkes, ich denke nicht, dass sich für diese DIY-Maßnahme irgend jemand hier die Finger verbrennen möchte.
     
  18. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    ein schönes Beispiel dafür, wie man eine Aussage völlig unterschiedlich interpretieren kann...

    Du stellst Dir sowas wie 1 vor, ich mir sowas wie 2.

    Gemeint: Grill und Backofen zusammen auf einer Platte?
     

    Anhänge:

    • 2.jpg
      2.jpg
      Dateigröße:
      16 KB
      Aufrufe:
      67
  19. #18 Der Bauberater, 21. September 2010
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    :respekt, dass Du kein Techniker bist. :wow
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. buffy2007

    buffy2007

    Dabei seit:
    6. Juli 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker/Entwickler/Berater
    Ort:
    Dudweiler
    Danke schon mal für die rege Diskussion, ich bin auch was die Materialien für die Platte angeht, offen.

    Ich habe mal ganz schnell eine Skizze gefertigt, wie ich mir das vorstelle.

    Untgergrund ist sehr fester Boden, die Fundamente sind 50cm tief und 30cm breit.

    Und ich will auch nicht, dass das zusammenbricht :D vor allem, wenn
    ein Spanferkel im Ofen ist :D:D

    Gruß
    Frank
     
  22. #20 Der Bauberater, 21. September 2010
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Dann muss da in der Mitte noch eine Stütze drunter :hammer:
    Sonst kann es "Flugferkel" geben :yikes
     
Thema:

Betonplatte "freitragend" für Steinbackofen

Die Seite wird geladen...

Betonplatte "freitragend" für Steinbackofen - Ähnliche Themen

  1. Pflastern auf DDR Betonplatten - Was Tun?

    Pflastern auf DDR Betonplatten - Was Tun?: Liebe Foristen, wir suchen nach einer Lösung für den vorgefundenen Betonhof (siehe Bilder) aus DDR Zeiten. Ziel wäre eine optisch ansprechendere,...
  2. Betonplatte in Scheunenkeller

    Betonplatte in Scheunenkeller: Hallo zusammen, ich besitze eine Scheune mit einer Art Teilunterkellerung (vermutlich ein alter Schweinestall). Der Boden ist aus reiner Erde,...
  3. Kosten Betonplatte für 2000m2 Lagerhalle?

    Kosten Betonplatte für 2000m2 Lagerhalle?: Servus allerseits, ich plane den Kauf einer 2000m2 Lagerhalle, aktuell besteht der Bodenaufbau aus 30cm Schüttung und 6cm Gussasphalt. Der...
  4. freitragende Betontreppe in der Breite kürzen (schmaler machen)

    freitragende Betontreppe in der Breite kürzen (schmaler machen): Werte Forengemeinde Ich habe mich hier angemeldet um eine Frage zu stellen zu der ich weder hier im Forum, noch mit Tante gugel eine Antwort...
  5. Terrassenplatte Quarzitstone 120x60x2cm auf Betonplatte verlegen

    Terrassenplatte Quarzitstone 120x60x2cm auf Betonplatte verlegen: Gegebener Zustand ist eine betonierte Platte, auf die Keramikbodenplatten "Quarzitstone" verlegt werden sollen. Ist dies nach den technischen...