Betonplatte / -fundament für Gartenbackofen

Diskutiere Betonplatte / -fundament für Gartenbackofen im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe hier bereits einiges gelesen, jetzt kommen meine Fragen. Sicher könnt ihr helfen. Ich plane im Garten einen Holz-Backofen...

  1. schinzi

    schinzi

    Dabei seit:
    21. April 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Berater
    Ort:
    Buxtehude
    Hallo,

    ich habe hier bereits einiges gelesen, jetzt kommen meine Fragen. Sicher könnt ihr helfen.

    Ich plane im Garten einen Holz-Backofen (Gesamtgewicht rd. 1 to) und möchte hierfür eine 115x140cm grosse Bodenplatte erstellen.
    Zur Zeit stellen sich mir einige Fragen:

    1. Wie dick sollte ich die Platte machen? Ich dachte an 15 - 20 cm.

    2. Sollte ich auf den vorhandenen Sandboden noch eine Kiesschicht bringen?

    3. Ich wollte als Beton den fertigen Estrichbeton aus dem Baumarkt nehmen. Ist das i.O. oder sollte ich selber mischen (wie)?

    4. Wie sieht es mit einer frostfreien Gründung aus, ist diese notwendig? Wenn ich von einem Streifenfundament ausgehe, wird dieses an allen vier Seiten ausgeführt, oder nur auf zwei Seiten?

    5. Ist für das Vorhaben eine Armierung der Platte notwendig, wenn ja wie wird diese ausgeführt. Ich habe gelesen, das eine mittige Armierung nicht wirklich effektiv ist.


    Mit der Hoffnung auf ein paar Antworten gehe ich jetzt ins Bett.
    Danke

    Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 derengelfrank, 21. April 2008
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    bei Verwendung von Fertigbeton brauchst Du für die Platte ca. 0.250m³ ca.
    20 25Kg Säcke oder 13 40Kg Säcke.
    Selber mischen würde ich nur bei vorhandener Infrastruktur (Mischmaschine, Kies in der Nähe).
     
  4. S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    ..die Kirche im Dorf lassen...

    Tach auch!

    Nicht übertreiben - da soll doch kein Wolkenkratzer draufstehn.

    40cm Schotterschicht - gut verdichten (!), 5cm Sauberkeitsschicht aus Magerbeton und 15cm Platte obendrauf. nach Lust und Laune (Augenmaß) ein bisserl Stahl rein...

    ..obere / untere Bewehrung wäre hier völlig Sinnfrei - der Stahl soll das Dingens nur beisammenhalten..

    ..fertiger Estrichbeton ist eine gute Wahl - selber kriegste das in der Qualiät gar net gemischt!

    Wenns besonders sicher sein soll, machste halt 60cm Schotter (rundrum 20cm Überstand) und schmeißt ein paar mehr Eisen mit rein...

    Laienmeinung!

    Gruss
    Sven
     
Thema:

Betonplatte / -fundament für Gartenbackofen

Die Seite wird geladen...

Betonplatte / -fundament für Gartenbackofen - Ähnliche Themen

  1. Pflastern auf DDR Betonplatten - Was Tun?

    Pflastern auf DDR Betonplatten - Was Tun?: Liebe Foristen, wir suchen nach einer Lösung für den vorgefundenen Betonhof (siehe Bilder) aus DDR Zeiten. Ziel wäre eine optisch ansprechendere,...
  2. Betonplatte in Scheunenkeller

    Betonplatte in Scheunenkeller: Hallo zusammen, ich besitze eine Scheune mit einer Art Teilunterkellerung (vermutlich ein alter Schweinestall). Der Boden ist aus reiner Erde,...
  3. Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe

    Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe: Hallo zusammen, ich habe eine Firma mit der Erstellung von Streifenfundamenten für eine Großraumgarage beauftragt. Der Fundamentplan des...
  4. Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung

    Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung: Hallo, ich hab von unserer Baufirma ein Angebot für Vorbereitung eines Carports erhalten: - 12 Punkt-Fundamente 40x40x80 cm (BxTxH) - ca. 1m...
  5. Fundament für massive Podestplatte

    Fundament für massive Podestplatte: Hallo, in der Vergangenheit habe ich hier schon viel gelesen und für die bei mir als Bauherr immer wieder aufkommenden Fragen eine Menge...