Betonplatte und Streifenfundamente für Terrasse abdichten?

Diskutiere Betonplatte und Streifenfundamente für Terrasse abdichten? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Moin, moin! Ich habe für unsere Terrasse (9x4m) aus Schalsteinen ein Streifenfundament erstellt und darauf eine Stahlbetonplatte gesetzt. Das...

  1. Guybrush

    Guybrush

    Dabei seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplom Informatiker
    Ort:
    Niedersachsen
    Moin, moin!

    Ich habe für unsere Terrasse (9x4m) aus Schalsteinen ein Streifenfundament erstellt und darauf eine Stahlbetonplatte gesetzt. Das Streifenfundament aus Schalsteinen deshalb, weil das Obergeschoss ca. 1 Meter höher ist, als das Gelände draußen. Die Terrasse soll aber auf der gleichen Höhe wie das Erdgeschoss sein. Auf die Betonplatte kommt anschließend eine Holzterrasse.
    Die Frage die sich mir stellt: Macht es Sinn die Platte und die Schalsteinfundamente nach außen zur Erde entsprechend abzudichten (Schweißbahn, Schwarzanstrich, Dickbeschichtung, Noppenfolie - die natürlich nur rings rum und nicht auf der Platte)? Die Platte hat ein Gefälle von ca. 2%

    Danke für die Tips...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Guybrush

    Guybrush

    Dabei seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplom Informatiker
    Ort:
    Niedersachsen
    Hm... scheint wohl niemend eine Meinung dazu zu haben...
     
  4. #3 gartenfrieder, 20. Juni 2011
    gartenfrieder

    gartenfrieder

    Dabei seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Nachrichtentechniker
    Ort:
    Stuttgart
    Ich nehme mal an , dass innerhalb des Fundamentes keine nützbaren Räume bzw Unterstände entsehen sollen. Ein Abdichten (wie auch immer) wäre dann inner-und ausserhalb deswegen zu empfehlen, dass durch Auffrieren im Winter die Schalsteine keine Abplatzungen erleiden. Das kann aber jeder tun , wie er möchte- je nachdem wie lange die Sache halten soll. besser abdichten als gar nichts !
    Gruss Frieder
     
  5. #4 gunther1948, 20. Juni 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    der mann gehört in die politik der bringst ganz bestimmt auf 2 stunden redezeit ohne eine greifbare aussage. ich werf mich in die ecke und spiel im sandkasten.

    gruss aus de pfalz
     
  6. Guybrush

    Guybrush

    Dabei seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplom Informatiker
    Ort:
    Niedersachsen
    Na los Leute. Es muss doch jemanden geben, der dazu mal eine fundierte Aussage machen kann.
     
  7. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Überall dort, wo erdberührte Bauteile vorkommen, die nicht frostfrei erstellt sind, sollten diese auch gegen das Erdreich geschützt werden.
     
  8. #7 wasweissich, 21. Juni 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    der alex hat da einen schönen smiley für .... ich finde den nicht .
     
  9. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Dieser hier?

    :bef1010:
     
  10. #9 wasweissich, 21. Juni 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    nein , viel schöner.....
     
  11. #10 gunther1948, 21. Juni 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    vorher wohl spieß bei der truppe gewesen?

    gruss aus de pfalz ohne strammstehen und männchen bauen
     
  12. #11 gartenfrieder, 22. Juni 2011
    gartenfrieder

    gartenfrieder

    Dabei seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Nachrichtentechniker
    Ort:
    Stuttgart
    Du bist auch so ein Klugscheisser . Auf solche Kommentare kann die Welt verzichten. Entweder gibt man vernünftige Antworten oder man sollte einfach den Rand halten. Deine Berufsangabe kann schon mal nicht stimmen, da ein Architekt nicht auf ein solches Niveau herunterlässt. Nun spiel mal schön in Deinem Sandkasten - Herr -Pfalz.
     
  13. #12 gunther1948, 22. Juni 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    lieber gartenfrieder dann lies doch mal deinen kommentar nochmal durch und dann erzählst du mir was da für den themensteller nützliches drinn steht.
    und warum ich dem themensteller nicht geantwortet hab war seine zwanghafte erwartungshaltung siehe auch#10

    gruss aus de pfalz
     
  14. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Mal ernsthaft....

    ....warum hat sich noch niemand mit diesem hier Thema beschäftigt?

    1. Ist das Forum voll mit dem Thema Abdichtung von....

    2. Was ist denn Ihr Schutzziel, nachdem ja alles schon errichtet ist?

    3. Kann die recht saloppe Aufforderung auch den ein oder anderen FK eher davon abhalten, sich zu äußern. Das ist hier kein McDrive o.ä.

    Und wenn ich mir eine Terrasse bauen würde, würde ich es à la GaLa-Bau machen. Welchen Sinn und Zweck soll eine Bodenplatte mit Streifenfundamenten erfüllen, auf der eine (z.B. Garage) errichtet werden könnte?

    Jetzt suche ich noch einen smiley und wünsche einen schönen Feiertag
    svjm

    :bef1007:
     
  15. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    ...oder auch irgendwann mal ein Wintergarten... :o
     
  16. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Weiterbearbeitung vielleicht so?
    [​IMG]

    und für gartenfrieder:

    [​IMG]





    [​IMG]
     
  17. #16 wasweissich, 23. Juni 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich wusste , du hilfst... :D
     
  18. Guybrush

    Guybrush

    Dabei seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplom Informatiker
    Ort:
    Niedersachsen
    Richtig!

    Na halten soll es natürlich möglichst lange. Daher rührt ja auch meine Frage.

    Ok, danke für den Hinweiß. Aber wie am besten? Was sagen da die Erfahrungen? Das Ganze soll ja wie gesagt möglichst lange (20, 30, 40 Jahre) halten und ist ja immerhin den "Naturgewalten" ausgesetzt.

    Das mag sein, aber die Threads, die ich bisher gelesen habe haben mir bei meiner Fragestellung nicht geholfen. Sonst hätte ich ja nicht fragen müssen.

    Meine Frage war (nur zur Erinnerung): ist ein Schutz nötig oder nicht und wenn ja, wie am besten. Und das Schutzziel hat sich mit der Errichtung nicht geändert - logisch - : Es soll möglichst lange halten bei angemessenem Schutzaufwand. Aber was bitte hat es damit zu tun, ob schon alles fertig ist oder ich erst in 10 Jahren vorhabe etwas aufzubauen?

    Kann sein... vielleicht aber auch nicht. Wer weiß das schon.

    Und was bitte soll das nun bitte wieder heißen?

    Vielleicht hier nochmal zu meiner Frage...: Ist ein Schutz/Abdichtung dieser Konstruktion nötig oder nicht und wenn ja, wie am besten? Was für eine Frage nach dem Sinn und Zweck??? Da soll eine Holzterrasse drauf... hatte ich glaube ich im ersten Thread geschrieben. Ich kann mich da natürlich auch getäuscht haben

    Korrekt. Aber das ist hier ja jetzt nicht relevant.

    ... und ich wußte, dass von dir wieder (wie bei schätzungsweise 99 von 100 Postings) nur sinnfreie Meldungen kommen! Ganz großes Theater! :respekt Was für ein Schnitt an nicht hilfreichen Nachrichten!
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 27. Juni 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Da sich Deine Steine in Wohlgefallen auflösen, ist wohl ein Schutz nötig. Ud unter dem Schutz eine Abdichtung :D

    Abdichtungen sind zu planen. Irgendwie muss ja auch der "Rest" des Hauses eine Abdichtung haben. An diese muss ja auch fachgerecht angeschlossen werden.

    Solche Planungen sind nicht Aufgabe des Forums. Und selbst wenn irgendwer Dir die hier machen wollte - ja wie denn, wenn Du es in knapp 14 Tagen nicht mal schaffst Bilder einzustellen.
    Wenn Deine Fotoknipse defekt ist, wird sich doch wohl ein Nachbar/Verwandter/Vereinskamerad/Arbeistkollege finden, der Dir mal eben seine Knipse für drei Bilder leiht.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 wasweissich, 27. Juni 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    weisst du guybrush , wenn du es nicht verstehst , ist es nicht automatisch sinnfrei . es könnte sein , dass dein blickfeld einfach nur zu begrenzt ist .

    und weil ich nicht schreibe , dass du ein held bist , gefallen dir meine beiträge auch nicht .

    es ist aber auch nicht meine aufgabe , dein in sich nicht stimmiges vorhaben irgendwie gesundzubeten , vielmehr finde ich es wichtig , andere , die vielleicht ähnliche ideen hätten , davon abzubringen .....


    murks bleibt murks


    :p:p
     
  22. Ohlis

    Ohlis

    Dabei seit:
    13. Februar 2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bäcker oder so ?
    Ort:
    BW
    So wie man(Guybrush) in den Wald :bef1008: (ruft) so kommts auch zurück !!!

    wwi(+alex2008) giebt gute tips,wen man richtig fragt....und weiss was man will (Wintergarten oder doch Terasse auf Bp(Bodenplatte)....5-10-20 Jahre)

    :bef1007:


    Grüße
     
Thema:

Betonplatte und Streifenfundamente für Terrasse abdichten?

Die Seite wird geladen...

Betonplatte und Streifenfundamente für Terrasse abdichten? - Ähnliche Themen

  1. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  2. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  3. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...
  4. Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?

    Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?: Hallo zusammen. Ich habe an meinem Haus das Pflaster von einem Gala bauer neu legen lassen. Zusätzlich wurde die Wand abgeschachtet und...
  5. Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.

    Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.: Ich bin dabei eine Werkstatt zu bauen. Nachdem der Putz nun auf den Wänden ist, ist mir aufgefallen das der Platz zwischen Wand und Leimbinder...