Betonplatten auf Betonfundament verlegen

Diskutiere Betonplatten auf Betonfundament verlegen im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo! Beim Bau unseres Hauses haben wir seinerzeit für eine Terrasse (ca. 40 qm) gleich eine Betonplatte mitgießen lassen (mit Gefälle!). Auf...

  1. #1 Joergel67, 6. August 2009
    Joergel67

    Joergel67

    Dabei seit:
    6. August 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunalangestellter
    Ort:
    Schöppenstedt
    Hallo!

    Beim Bau unseres Hauses haben wir seinerzeit für eine Terrasse (ca. 40 qm) gleich eine Betonplatte mitgießen lassen (mit Gefälle!). Auf diesem Fundament möchte ich jetzt Tosca-Pentagonalbetonplatten verlegen. Habe mir vorgestellt, dass ich sie mit Flex-Fliesenkleber verklebe. Hat damit jemand Erfahrung und wie soll ich die verfugen, müsste dann ja wasserabweisend sein?

    Gruß

    Joergel67
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 6. August 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    :bef1017:
     
  4. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    @wasweisich: So eine Betonplatte iss halt schon was beständiges die hält sich sehr lange ;-)
     
  5. #4 wasweissich, 7. August 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    nur schade , dass die aufgeklebten Tosca-Pentagonalbetonplatten nicht halb so beständig werden können.....
     
  6. #5 Der Erfahrene, 8. August 2009
    Der Erfahrene

    Der Erfahrene

    Dabei seit:
    8. August 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landschafts/straßenbau-Vorarbeiter
    Ort:
    Sachsen
    Hi,

    betonplatte hört sich gut an,aber ist diese auch mit dem haus verbunden?sonst könntest du irgendwann bemerken das sich die gesamte platte mal setzt wenn der untergrund nicht richtig steht. fliesenkleber? da brauchst du ne menge um die platten zu verlegen:wow wenn es von der höhe her passen sollte würde ich dir einen 2-5er splitt empfehlen und zum ausfugen marbos-fugenmörtel<<< diesen gibt es wasserdurch-und undurchlässig. ist ein wenig teuerer als gewöhnliches fugenmaterial,dafür aber sehr schnell verarbeitet und ausgehärtet.

    gruß micha
     
  7. #6 wasweissich, 8. August 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    :mauer:motz:wow:(
     
  8. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    jetzt kaufste deinen Kindern ein paar Töpfe Farbe und lässt sie mal malern
     
  9. #8 Manfred Abt, 9. August 2009
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    ich frag mich nur wie der Schreiber von Beitrag 5 so vermessen war, diesen Namen zu wählen.
     
  10. #9 wasweissich, 9. August 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    manfred , man weiss ja nicht worin........

    plattenlegen auf betonplatten wahrscheinlich nicht....... verklebt und wasserdurchlässiger fugenmörtel :bounce:
     
  11. Joergel67

    Joergel67

    Dabei seit:
    6. August 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunalangestellter
    Ort:
    Schöppenstedt
    Hallo Micha,

    erst mal besten Dank für deinen ernstgemeinten Tipp, scheint ja in diesem Forum nicht selbstverständlich zu sein:frust.

    Also die Platte ist schon ca. 8 Jahre alt und nicht mit dem Haus verbunden. Ich denke, da setzt sich nichts mehr. In Splitt legen wollte ich die Platten eigentlich nicht, wäre mir an den Seiten zu wackelig, da die Platten dort etwas überstehen sollen. Und wenn man die Terrasse fliesen würde, was ja auch manche machen, würde man ja auch kleben, warum sollte das nicht auch mit Betonplatten gehen? Oder kann man das nicht miteinander vergleichen?

    Gruß

    Jörgel
     
  12. S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    Tach auch,

    und wie (fast) immer wird die Antwort hergenommen, die dem Fragesteller am besten gefällt und davon auch nur die "genehmere" Hälfte(!)


    Man könnte ja auch einfach mal die Suchfunktion benutzen - dieses Thema ist schon 100+1 mal behandelt und Irgendwann haben auch die Spezis keine Lust mehr, immer wieder das Gleiche zu schreiben.
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 10. August 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Mei Gudsder - was nutzt Dir eine undurchlässige Fuge, wenn die keine Flankenhaftung hat.
    Und die Flanke reisst ab. Die Frage ist nicht ob, sondern wann.
    Auf einem nicht-gebunden Bett wohl noch schneller als eh schon.

    MfG
     
  14. #13 Manfred Abt, 10. August 2009
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Problem ist ja hier, dass es eine schon mehrere Jahre alte Platte ist, die sicherlich auch ein paar Jahre gute provisorische Dienste getan hat und auf die der TE auch besonders stolz ist ("mit Gefällle!).

    So leicht wird man die nicht atomisieren und im Extremfall im Eimerchen durchs Wohnzimmer raustragen wollen. Insofern kann ich den TE verstehen, dass er erstmal auf Lösungen abfliegt, die seinen bisherigen Vorstellungen am nächsten kommen.

    Wenn dann die frisch registrierte Erfahrung kommt und im ersten Halbsatz den Stand der Technik auf den Kopf stellt und im zweiten Halbsatz nur noch den Kopf schütteln lässt dann kann es hier doch noch richtig lustig werden.

    Vorschlag zur Lösung:
    Frag doch mal bei wasweissich lieb an: du hättest da ein Problem, du wüsstest ja, dass eine Betonplatte nicht sein Traum unter einer Terrassenbefestigung sei aber nun sei sie nun mal da, du wüsstest nicht, wie du sie wegbekommst, un nun müsstest du das beste draus machen. Dann wird er dir schnell einen seiner vielen Beiträge zu diesem Thema zeigen, die dann jemand als Wissensgrundlage für die vor Ort notwendigen Entscheidungen nehmen kann.
     
  15. #14 alfredromeo, 10. August 2009
    alfredromeo

    alfredromeo

    Dabei seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Florstadt
    Ich schließe mich der Meinung meiner Vorredner an.
    Und mal am Rande, die ATV DIN 18318:2000
    "gebundene Ausführung von Pflasterdecken" wird derzeit nicht angewendet, da es keine positiven Langzeiterfahrungen mit dieser Bauweise gibt. Also wird sich jeder Fachmann oder auch Nichtfachmann mit Berufserfahrung, mit Ratschlägen zurückhalten.
     
  16. #15 wasweissich, 10. August 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    alfred , solche sachen wollen einige diy-helden garnicht hören .

    denen ist nach sichtung der baumarktwerbung nichts zu kompliziert , und da brauchen sie nur ein " ja dein plan ist suuuuper " und "weiter so" , und dann sind sie glücklich........

    j.p.
     
  17. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    und wieviel Aufbauhöhe kannste machen?
    Interessant wird dass nämlich bei der Terassentür. Wie sieht es da mit Abdichtung aus usw.

    Ansonsten m.E. auf einer Betonplatte (die zum Glück Gefälle hat) die erträglichste Lösung
    Platten auflagern auf Mörtelsäckchen oder diesen Kunstofflagern die es in diversen Ausführungen gibt.
    Da kann dann Wasser durch die Fugen und dann hoffentlich auf der Betonplatte ablaufen.
     
  18. #17 alfredromeo, 10. August 2009
    alfredromeo

    alfredromeo

    Dabei seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Florstadt
    Da geb ich Dir vollkommen recht. Viele haben einen Sack Zement gekauft und fühlen sich dann Baukundig.

    Heute erst noch sowas erlebt. Wir haben einen Hauptkanal angebohrt und ein Fabekun-Sattelstück montiert. Kommentar von oben "Früher hat man da nur Mörtel genommen und das hält bis heute..."
     
  19. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 wasweissich, 10. August 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    susanne , das ist doch viiiiel zu kompliziert , die erfahrung sagt , bisserl mehr kleber und fettisch........:shades
     
  22. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    achja, stimmt...tschulligung

    :o:o:o

    ich widme mich wieder meinem Kettenfetisch...
     
Thema: Betonplatten auf Betonfundament verlegen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. betonsteine auf beton kleben

    ,
  2. terrassenplatten auf Beton kleben

    ,
  3. steinplatten verlegen auf beton

    ,
  4. betonplatten auf beton kleben,
  5. kleber für betonplatten,
  6. betonplatten verlgen kleben ,
  7. betonplatten auf beton verlegen,
  8. betonplatten mit fliesenkleber verlegen,
  9. waschbetonplatten verlegen auf beton,
  10. Beotonplatten auf Beton kleben
Die Seite wird geladen...

Betonplatten auf Betonfundament verlegen - Ähnliche Themen

  1. Pflastern auf DDR Betonplatten - Was Tun?

    Pflastern auf DDR Betonplatten - Was Tun?: Liebe Foristen, wir suchen nach einer Lösung für den vorgefundenen Betonhof (siehe Bilder) aus DDR Zeiten. Ziel wäre eine optisch ansprechendere,...
  2. Betonplatte in Scheunenkeller

    Betonplatte in Scheunenkeller: Hallo zusammen, ich besitze eine Scheune mit einer Art Teilunterkellerung (vermutlich ein alter Schweinestall). Der Boden ist aus reiner Erde,...
  3. Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?

    Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?: Kann ich Laminat auf 4cm Styropor. Verlegen oder ist der Untergrund zu weich?
  4. Gipsfaserplatten horizontal verlegen?

    Gipsfaserplatten horizontal verlegen?: Hallo zusammen, Spricht etwas dagegen, in einem Treppenhaus Gipsfaserplatten horizontal zu verlegen, wenn die Holzunterkonstruktion (Abstand...
  5. Kosten Betonplatte für 2000m2 Lagerhalle?

    Kosten Betonplatte für 2000m2 Lagerhalle?: Servus allerseits, ich plane den Kauf einer 2000m2 Lagerhalle, aktuell besteht der Bodenaufbau aus 30cm Schüttung und 6cm Gussasphalt. Der...