Betonsauberkeitsschicht

Diskutiere Betonsauberkeitsschicht im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Erstmals allen frohe Ostern ! Ich hätte eine leidige Frage zum Thema Betonsauberkeitsschicht bzw. deren Notwendigkeit. Mein Bau (EFH mit...

  1. #1 Hans Pfeffer, 4. April 2010
    Hans Pfeffer

    Hans Pfeffer

    Dabei seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verw.Fachwirt
    Ort:
    Ruhmannsfelden
    Erstmals allen frohe Ostern !

    Ich hätte eine leidige Frage zum Thema Betonsauberkeitsschicht bzw. deren Notwendigkeit.

    Mein Bau (EFH mit betoniertem Keller, keine WW oder ähnliches, trockener Boden) sollte folgenden Aufbau im Bereich der Sohle haben:

    1. Kiesrollierung unter der Bodenplatte
    2. PE- Folie 0,2 mm stark als Trennlage
    3. Sandausgleichsschicht
    4. extrudierte Polystyrol-Hartschaumplatten 10 cm als Dämmung
    5. Bodenplatte 25 mm in Beton C20/C25 mit 15 cm Überstand.

    Meine Frage ist nun, ob ich unter der Kiesrollierung überhaupt eine Sauberkeitsschicht aus Beton benötige ?

    Danke f. die Antworten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo,
    unter der kiesschicht wäre eine betonschicht kontraproduktiv (Aufstauen des sickerwassers) und ist überhaupt nicht erforderlich.
    Alternativ könnte man statt sand eine betonausgleichschicht nehmen und dadrauf die dämmung aufbringen was aber nicht zwingen erforderlich ist.
    Auch wenn keine weisse-wanne würde ich wegen höhere dampfdichtheit eine C25/30 mit w/z wert unter 0,60 nehmen. (kostet ca. 3 €/m³ mehr)
    Mfg.

    [​IMG]
     
  4. #3 Hans Pfeffer, 4. April 2010
    Hans Pfeffer

    Hans Pfeffer

    Dabei seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verw.Fachwirt
    Ort:
    Ruhmannsfelden
    hallo Yilmax,

    danke f. die Antwort.

    ich denke der Sand deswegen weil darin auch die KG Rohre (Grundleitung) verlegt werden.

    Mfg


     
  5. #4 C. Schwarze, 5. April 2010
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Warum?
    warum teure Dämmung unter der BoPla?
    warum KG Rohre unter der Bopla?
    warum Probleme schaffen mit dem Erder?
    Warum Kiesschicht?
    Warum Sand?

    Warum nicht güntigere Dämmung auf der Bopla?
    Und in Dieser die Rohre? mit nur einen einzigen Durchgang ins Erdreich?
    Kriegt dein Archi %?
     
  6. #5 Carden. Mark, 5. April 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ich finde ehe die Kiesrolierung Ungünstig.
    Wofür? Als kapillarbrechende Schicht - oder als Flächendränung in Verbindung mit einer Ringdränung nach DIN 4095?

    Wenn ersteres - dann sollte erwähnt werden, dass diese nur bei Lastfall Bodenfeuchtigkeit (eher selten das dieser "nur" auftritt) unter "nicht höherwertig genutzte" Räume einen Verzicht der Abdichtung "auf / unter" der Bodenplatte möglich macht.
    Wenn zweiteres - warum nicht gleich die sicherere Alternative "Weiße Wanne" wählen?
    Betonkeller + Rollierung + Dränung wird / sollte teurer werden als eine WW.

    Sollte hier nun aber eine Flächendränung geplant sein, dann hat eine Folie da schon mal nicht verloren. Da muss eine Filterstabiles Geotextielvlies hin.
    Stell Dir mal den Sand vor, der durch eine perforierte Filie langsam aber sicher in die Hohlräume des Kies einrieselt / einschlämmt.
     
  7. #6 Hans Pfeffer, 5. April 2010
    Hans Pfeffer

    Hans Pfeffer

    Dabei seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verw.Fachwirt
    Ort:
    Ruhmannsfelden
    Hallo Mark,


    sie dient ausschließlich als kapillarbrechende Schicht.

    Ich verstehe leider nicht ganz was du bezüglich der noch notwendingen abdichtungsmaßnahmen meinst wenn ich eine kiesrollierung verwende.

    meinst du die schweissbahnen auf der bodenplatte, die ich mir nun sparen kann ?

    danke
     
  8. #7 Carden. Mark, 5. April 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ersparen - nur dann, wenn dauerhaft gesichert ist, dass das die Bodenplatte ausreichend hoch über aufstauendes Sickerwasser, Grundwasser usw. steht.
    Sollte sich hier Wasser aufstauen können - geht diese Annahme fehl.
    Dann muss die Bodenplatte entweder als WU-Konstruktion (mit allen drum und dran) erstellt werden, oder Unterseitig in Verbindung mit der Hautförmigen Wandabdichtung abgedichtet werden. Eher kontraproduktiv.
    Damit kein Wasser aufstauen kann, bedarf es einen Boden der einen Wasserdurchlässigkeitswert >10(hoch)-4 aufweist = eher selten.

    Diese ganzen Annahmen sind zudem nur dann regelkonform, wenn der Keller ausschließlich (incl. Treppenabgang) untergeordnet genutzt wird.
    Hier wohl eher nicht gegeben, da unter der Bodenplatte sogar gedämmt werden soll.

    DU kannst natürlich gerne gegen die Regeln verstoßen. Der Planer und Ausführende regelmäßig nicht.
    Ich schließe aus der Beschreibung, dass das ganze NICHT regelkonform geplant ist oder zumindestens Geld verbrannt wird. (hier unnötige Kiesrollierung incl. zusätzlichen, dann Sinlosen Bodenaushub und Deponierung)
     
  9. #8 Hans Pfeffer, 5. April 2010
    Hans Pfeffer

    Hans Pfeffer

    Dabei seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verw.Fachwirt
    Ort:
    Ruhmannsfelden
    naja ich denke nicht das dass alles grundverkehrt ist.

    wir haben übrigens relativ trockenen boden.

    der kies macht mich nicht arm , und die bischen mehr baggerarbeit auch nicht.

    meiner meinung wird hier gegen keine regel verstossen
     
  10. #9 Carden. Mark, 5. April 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Dann stell keine Fragen wenn Du es sowieso besser weiß.
    Ich sage Dir, dass hier gegen Regeln verstoßen wird.
    WENIGSTENS bei der Folie zwischen den Schichten.
     
  11. #10 Hans Pfeffer, 5. April 2010
    Hans Pfeffer

    Hans Pfeffer

    Dabei seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verw.Fachwirt
    Ort:
    Ruhmannsfelden
    hallo mark,

    entschuldige bitte vielmals

    ich will um gottes willen nicht deine kompetenz anzweifelen.

    ich bin sehr froh über deinen rat und dein fachwissen.

    wie gesagt nochmals entschuldigung.

    7 verschiedene bauträger haben halt dieselbe variante vorgeschlagen, deshalb meine etwas forsche antwort.

    warum ist die pe folie nonsens ?

    mfg
    hans
     
  12. #11 Carden. Mark, 5. April 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Hatte ich schon beschrieben.
     
  13. #12 C. Schwarze, 5. April 2010
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    7 verschiedene Leute wollen Geld von dir, warum sollten die für dich auch "preiswert" arbeiten...und später wenn du Pech hast, machen die die Grätsche, heben die Finger, und das Geld hat die Frau des BT-Inhabers.

    7 wirtchaftliche Gegenspieler... bei 1..2 oder 3 - du mußt dich entscheiden...
     
  14. #13 Hans Pfeffer, 5. April 2010
    Hans Pfeffer

    Hans Pfeffer

    Dabei seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verw.Fachwirt
    Ort:
    Ruhmannsfelden
    ok mark,

    angeblich wird die folie doppelt gelegt

    aber egal

    wie ist in meinem fall, die richtige vorgehensweise ?
     
  15. #14 Carden. Mark, 5. April 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Leider kenne ich das Gesamtkonstrukt nicht.
    Ich weiß aber, dass jemand der Dir was "Billiges" verkaufen will, erst einmal immer nur von Bodenfeuchtigkeit ausgeht - warum wohl?
    Na Klar - jeder andere Lastfall macht die Konstruktion teurer.
    Die Rechnung kommt dann als Nachträge (teuer - aber evtl. noch der Richtig Zeitpunkt) oder als Schadensszenarien "Wasser im Keller"

    Die Richtige Vorgehensweise kann immer nur sein - jemanden an Deiner Seite zu haben, der DEINE Interessen vertritt.
    Der Verkäufer MUSS Dich nunMal locken.
    Ist doch klar - machen alle anderen auch so.
    Da halten es die wenigsten Verkäufer lange aus, die ehrlichen zu sein.
    Leider schaut der Käufer halt nur noch aufs Geld.
    Von der Qualität hat er keine Ahnung.

    Also - suche Dir einen der DEINE Interessen vertritt.
    Der kein Interesse hat, etwas an Schlechterleistung im Angebot zu verdienen.
    Der die Verträge und Leistungsverzeichnisse studiert, auf Fehler oder Mängel in diesen hinweist.
    Diesen musst natürlich DU bezahlen.
     
  16. #15 Hans Pfeffer, 5. April 2010
    Hans Pfeffer

    Hans Pfeffer

    Dabei seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verw.Fachwirt
    Ort:
    Ruhmannsfelden
    erlaube mir noch bitte eine frage, empfiehlst auf die dämmung (styrodur) auch nochmals ne pe folie zu legen ?

    danke dir
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Carden. Mark, 5. April 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Wenn die es sich um Stufenfalzplatten handelt, diese sehr dicht gestoßen liegen, würde ich eine solche Folie weglassen wollen.
    Ich mag insbesondere die Dünnen, Faltenschlagenden Folien nicht.
    Wenn dieses so aber nicht ist, sollte doch eine Folie, je dicker desto steifer verlegt werden, um das Ausbluten des Betons durch die Stöße zu verhindern.
     
  19. Wieland

    Wieland Gast

    Wärmedämmung unter Bodenplatte? Fundamentplatte??????

    Denkbar ungünstig!
    1. Um die Räume über der Bodenplatte zu heizen muss erst die gesamte Bodenplatte
    aufgeheizt werden,ansonsten zusätzliche Wärmedämmung unter Fertigfussboden
    erforderlich.
    2. Lastabtragungen unter hohen Einzellasten,auch Streckenlasten werden verkompliziert.

    3. Unregelmässige Spannungen innerhalb des gesamten Bauwerk durch Verpressung
    der Dämmung sehr wahrscheinlich.

    Unabhängigen Fachmann zu Rate ziehen.

    Gruss
    Michael.
     
Thema: Betonsauberkeitsschicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sauberkeitsschicht überstand

Die Seite wird geladen...

Betonsauberkeitsschicht - Ähnliche Themen

  1. Weisse Wanne und fehlende Betonsauberkeitsschicht

    Weisse Wanne und fehlende Betonsauberkeitsschicht: Hallo Fachleute, ich brauche Rat! Mein GÜ plant die vertraglich vereinbarte Weisse Wanne auf einer kapillarbrechenden Schicht und einer...