Betrifft die 20% Regel auch den Luftraum einer abgehängten Decke?

Diskutiere Betrifft die 20% Regel auch den Luftraum einer abgehängten Decke? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, guten Morgen :) ich bekomme bzw. habe ein Sparrendach (mit zwei Mittelpfetten und darunter angeschraubten Zangen), 22° DN. Geplant...

  1. Boergi

    Boergi

    Dabei seit:
    13. Februar 2012
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Fachwirt
    Ort:
    Weiden
    Hallo, guten Morgen :)

    ich bekomme bzw. habe ein Sparrendach (mit zwei Mittelpfetten und darunter angeschraubten Zangen), 22° DN.

    Geplant ist die Dämmung der Schrägen bis zu den Zangen und dann Dämmung zwischen den Zangen mit 200 mm Klemmfilz, darunter die Dampfsperre, 40 mm Lattung und dementsprechend 40 mm Untersparrendämmung.

    Verkleiden möchte ich das ganze mit eine Decke aus Fichtenholz, an den Schrägen direkt an die Lattung, unter den Zangen soll die Decke allerdings abgehängt werden um Lüftungsleitungen und Einbaustrahler unterzubringen, der Luftraum beträgt hier dann 100 mm.

    Also folgender Aufbau


    (kalter Spitzboden)
    19 mm Rauhspund
    200 mm Zwischensparrendämmung
    Dampfsperre
    40 mm Untersparrendämmung
    10 cm Luftraum
    ~18 mm Fichte

    Den Rand der Decke möchte ich als Schattenfuge ausführen lassen, zählt nun der Luftraum als Dämmschicht oder kann er außer Acht gelassen werden?

    Danke,
    Sebastian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die 20% sind nur eine Faustformel, und unterstellen zudem, dass eine gleichartige Dämmung verwendet wird. Wenn man´s genau wissen will (oder muss), dann muss man den Aufbau durchrechnen.
    In Deinem Fall reden wir aber von einem belüfteten Zwischenraum der nicht zur Dämmwirkung beiträgt.

    Gruß
    Ralf
     
  4. Boergi

    Boergi

    Dabei seit:
    13. Februar 2012
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Fachwirt
    Ort:
    Weiden
    Hallo Ralf,

    vielen Dank :)
     
  5. #4 Alfons Fischer, 1. August 2013
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    Das Problem an so einem Luftraum ist, dass wir nicht wissen, was passiert.
    Fall 1: die Durchlüftung funktioniert absolut problemlos --> dann siehe R.B.
    Fall 2: die Durchlüftung funktioniert nicht zuverlässig (wovon ich ausgehen würde, wenn nur eine Schattenfuge vorhanden ist) --> dann auf jeden Fall rechnerisch beim Dampfdiffusionsnachweis berücksichtigen.

    ich neige in so einem Fall immer dazu, den "worst case" anzunehmen.


    Für die Kollegen vom Fach: Ich rechne in so einem Fall mir immer den Wärmedurchlasswiderstand der raumseitigen Schichten aus (also R(Luft) + R(Dämmung) + R(Abhangdecke) + Rsi) und setzte den hieraus resultierenden Wert in meiner Dampfdiffusionsberechnung als "neues" Rsi (also den händisch abgeänderten inneren Wärmeübergangswiderstand) an. In der Diffusionsberechnung fängt damit mein Bauteil erst mit der Dampfbremse an. Und dann kann man sehen, was an der Dampfbremse passiert.
    Anders kann man es fast nicht rechnen, ich muss ja davon ausgehen, dass wegen der bis dort hin undichten Konstruktion an der Dampfbremse der Dampfdruck des Raums ansteht.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Selbstverständlich sollte man den Aufbau durchrechnen, hatte ich ja geschrieben.

    Es fällt mir aber schwer bei 10cm Luftraum und allseitiger Schattenfuge an eine ruhende Luftschicht zu denken.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Betrifft die 20% Regel auch den Luftraum einer abgehängten Decke?

Die Seite wird geladen...

Betrifft die 20% Regel auch den Luftraum einer abgehängten Decke? - Ähnliche Themen

  1. Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung

    Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung: Vorgesehen ist eine KWL mit WRG und Luft(vor)heizung. Die zugeführte Luft ist also wärmer als die Raumluft. Sollten zwecks idealem Luftaustausch...
  2. Abhängen der Decke im Bad

    Abhängen der Decke im Bad: Hallo Zusammen, das hier ist mein erster Beitrag, daher will ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Chris, bin 29 Jahre alt und habe im Laufe des...
  3. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  4. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  5. WGB 2N 20

    WGB 2N 20: Hallo zusammen, suche Rat in Sachen der oben genannten Therme. (Brötje) Und zwar ist mir vor kurzem aufgefallen, dass unsere Heizkörper morgens um...