Bewehrung bei Estrich/Bodenplatte Kaltwintergarten?

Diskutiere Bewehrung bei Estrich/Bodenplatte Kaltwintergarten? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, benötigt man hier eine Bewehrung (Baustahlgitter oder Estrichgitter)?: In einer Nische des Hauses, die von 3 Seiten mit Hauswänden...

  1. benben

    benben

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biotechnologe
    Ort:
    Landshut
    Hallo,

    benötigt man hier eine Bewehrung (Baustahlgitter oder Estrichgitter)?:


    In einer Nische des Hauses, die von 3 Seiten mit Hauswänden umgeben ist, soll ein Wintergarten eingebaut werden (5 m breit, 3 m tief). Laut Wintergartenanbieter ist nur ein Streifenfundament vorne als Untergrund für die Fensterwand notwendig und hinten wird der Wintergarten an der Hauswand befestigt.

    Das Streifenfundament mit > 80 cm tiefe habe ich bereits betoniert (bis ca. 10 cm unterhalb der Sollhöhe). Da später Fliesen gelegt werden sollen, stellt sich die Frage nach dem Boden innen:

    5 cm Splitt 16-32 (war noch übrig)
    2 cm Estrichsand (war noch übrig) - gerüttelt
    4 cm XPS-Platten
    7 cm Beton (geplant)

    Die ca. 7 cm Betonschicht ist noch nicht ausgeführt, hier stellt sich die Frage,

    - ist eine Bewehrung notwendig?

    Ich würde jetzt ein Baustahlgitter (5 mm Drahtdurchmesser) reinlegen und mit Estrichmörtel die ganze Fläche auffüllen. Am Rand zum Haus würde ich eine Dehnungsfuge anlegen.
    Aber vielleicht genügt auch ein Estrichgitter oder man benötigt gar keine Bewehrung?

    Vielen Dank im Voraus

    BenBen
     
  2. Lebski

    Lebski Gast

    XPS benötigt eine Zulassung als Dämmung unter Lastplatten. Die Zulassungen die ich kenne, setzen einen Sauberkeitsschicht aus Beton voraus. Das nur so vorab.

    Estrich ist eine Lasterteilungsplatte. Ich sehe nichts, was die Last aufnimmt.

    Als Bodenplatte, was der Estrich hier wäre, ist 7 cm zu wenig. Fachgerecht ist die Ausführung also nicht.
     
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Vergessen:

    Frage: Wenn nur vorne ein Streifenfundament ist, wird an den beiden anderen Seiten irgendwie verhindert, dass Frost unter den Boden gelangt? Wie? Vorne ist das Fundament bei -10 cm, da geht die Kälte auch Stirnseitig rein. Nach der Beschreibung ist das :Baumurks
     
  4. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10.09.2009
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Also so wie beschrieben ist links und rechts Haus, d.h. mit eigenem Fundament.
    Da Wintergarten unbeheizt, d.h. ausserhalb der thermischen Hülle,
    ist eine Wärmedämmung des Fundaments nicht zwingend - analog zum Gewächshaus im Garten.
    7cm ist natürlich dünn, entspricht eher dem Kelleraufbau in den 50'er Jahren bei Häusern ohne Bodenplatte. Bei Verlegung auf 8geeignetem?) EPS sehr wahrscheinlich, dass es reisst. -> Fliesen ist dann sowiso nicht zu empfehlen.
    Dürfte denn die Betonplatte auch dicker sein? Dann käme natürlich der Wintergarten bei bestehendem Unterbau auch höher....
     
  5. benben

    benben

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biotechnologe
    Ort:
    Landshut
    Bei Verwendung von Fliesen (1 cm Flexkleber + 1 cm Fliese ) könnte ich die Platte auch 10 cm hoch machen. Oder 7 cm und Holzfliesen.
    Aber ob das nötig ist?


    Ich habe XPS statt EPS, diese lila oder violetten Platten, die es in den meisten Baumärkten gibt.

    Es wird aber wohl einen Unterschied ausmachen, ob man eine Bewehrung nimmt oder nicht?
    Jedenfalls kommt nicht viel Last drauf und von der Innenkante des Streifenfundaments bis zur Hauswand sind nur 2,5 m.
     
  6. benben

    benben

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biotechnologe
    Ort:
    Landshut
    An den beiden Seiten und an der Rückwand ist ja das Fundament des Wohnhauses.
    An der Front ist die geplante Oberkante des Streifenfundaments 15 cm niedriger als die Oberkante Bodenplatte/Streifenfundament des Wohnhauses. Frontseitig habe ich das Streifenfundament mit XPS geschalt, allerdings nur 2 cm dick.

    Der Wintergarten soll ja auch nicht beheizt werden sondern maximal frostfrei gehalten werden. U-Wert der Wintergartenfront und des Daches wird ca. 1,2 sein.


    Vorne kommt noch eine Terasse in etwa gleicher höhe hin, sodass die Stirnseite nicht mehr sichtbar sein wird. Da könnte man auch noch eine Lage XPS vor das Streifenfundament waagrecht auf den Boden legen. Das Senkrechte XPS ist 30 cm hoch.
     
  7. Lebski

    Lebski Gast

    Frostsicher ist schon mal gut. Vermeidung von Kältebrücken auch.

    Ich würde noch eine Abdichtung gegen aufsteigende Feuchtigkeit empfehlen, in deinem Fall Kaltgeklebt auf der Dämmung.
    Da ja keiner hier Lasten und Untergrund kennt, kann auch keiner sagen, ob es hält. Das Risiko bleibt, inklusiv aller möglichen Folgeschäden, bei dir.

    Grundsätzlich ist dicker besser und mit Bewehrung besser als ohne. Wobei eine Bewehrung Baustahlmatten sind, die Estrichgitter bringen gar nix. Oder du nimmst Stahlfaserbeton.
     
Thema: Bewehrung bei Estrich/Bodenplatte Kaltwintergarten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kaltwintergarten untergrund

    ,
  2. boden dämmung kaltwintergarten

    ,
  3. Fundament für Wintergarten wie dick

    ,
  4. bodenbelag für unbeheizten wintergarten,
  5. kaltwintergarten feuchte fliesen,
  6. kaltwintergarten Unterbau,
  7. kaltwintergarten bodenplatte,
  8. kaltwintergarten fundament ja nein,
  9. estrich bodenplatte,
  10. estrichgitter fundamentplatte ,
  11. estrich bodenplatte im garten
Die Seite wird geladen...

Bewehrung bei Estrich/Bodenplatte Kaltwintergarten? - Ähnliche Themen

  1. Frostschürze ohne Bewehrung für Niedrigenergiehaus

    Frostschürze ohne Bewehrung für Niedrigenergiehaus: Liebe Experten und Praktiker, leider finde ich in diesem Forum keinen brauchbaren Beitrag zum Thema. Deshalb wäre ich Euch für jeden Tipp (der...
  2. Bodenplatte- Feststellung von Rissen und Bewehrung

    Bodenplatte- Feststellung von Rissen und Bewehrung: Hallo zusammen, ich habe eine dringende Frage an euch, die in einem anderen Beitrag schon gestellt aber letztlich nicht beantwortet wurde. Unser...
  3. Biegt sich die Bodenplatte und der Estrich darüber?

    Biegt sich die Bodenplatte und der Estrich darüber?: Hallo, ich wollte heute im Wohnzimmer unseres neuen EFH im EG den Bodenbelag verlegen. Beim Vorbereiten der Abschlussprofile an der...
  4. Neuer Bodenaufbau im Anbau

    Neuer Bodenaufbau im Anbau: Hallo Forenteilnehmer, ich möchte (muß) in einem Anbau an eine Doppelhaushälfte einen Bodenaufbau machen und habe mir durch Internetrecherche,...
  5. Bewehrung im Estrich ein muss?

    Bewehrung im Estrich ein muss?: Hallo liebe Forengemeinde, ich baue gerade ein EFH mit einem Bauträger, bisher lief alles Super. Am 13.01.10 und 14.01.10 habe ich mein Estrich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden