Bewehrungspläne lesen

Diskutiere Bewehrungspläne lesen im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Forum-Mitglieder, ich bin Absolvent und seit einigen Monaten im Dienst als Jungbauleiter im Hochbau. An der FH haben wir leider...

  1. Bau700

    Bau700

    Dabei seit:
    17. August 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    FFM
    Hallo liebe Forum-Mitglieder,

    ich bin Absolvent und seit einigen Monaten im Dienst als Jungbauleiter im Hochbau.
    An der FH haben wir leider nie gelernt wie man Bewehrungspläne liest.

    Hat jemand von Euch Tipps wie ich an die Sache rangehen könnte? Abgesehen davon, dass ich auf der Arbeit jemanden fragen kann.
    Gibt es vielleicht gute Literatur zu dem Thema? Im Internet kann ich leider nichts passendes finden.

    Ich freue mich über Euer Feedback.

    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    d.h. auch nie selbst einen erstellt?
     
  4. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    Welches Fach hast du denn studiert?
     
  5. #4 Inkognito, 22. April 2014
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Fertig bewehrtes Bauteil suchen, Plan nehmen und gucken, ob Sie alles wiederfinden.
     
  6. Bau700

    Bau700

    Dabei seit:
    17. August 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    FFM
    Vielen Dank für die Antworten! Nein habe noch nie einen erstellt.
    Ich habe Bauingenieurwesen studiert. Das Rechnen der notwendigen Bewehrung haben wir gelernt. Nur hatte ich bis vor kurzem noch nie einen Bewehrungsplan in der Hand.
    Leider
     
  7. Lebski

    Lebski Gast

    Zum Statikbüro fahren, dort 2 h Fragen stellen. Kaffeekasse auffüllen.
     
  8. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Und die Praxissemesterzeit wo verbracht?
     
  9. #8 Bauigel85, 23. April 2014
    Bauigel85

    Bauigel85

    Dabei seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Balingen
    War in meinem Studium (konstruktiver Ing.-Bau) leider kein bisschen besser. Zum Glück hatte ich schon vorher reichlich Baustellenpraxis und von meinem damaligen Capo habe ich - was Bewehrungspläne anbelangt - wesentlich mehr gelernt, als später im Studium. Da haben wir einmal einen Bewehrungsplan für einen Unterzug gezeichnet und das war's dann auch schon.
    Zum Glück konnte ich noch ein Praxissemester in einem Statikbüro machen, wo ich fast ausschließlich Bewehrungspläne gezeichnet habe und auch ab und zu zur Bewehrungsabnahme mit auf die Baustelle durfte. Das hat mir wirklich sehr viel gebracht.
     
  10. #9 Gast036816, 23. April 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    bauigel - nach dem studium fängst du erst richtig an zu lernen und das dauert dann noch 2 jahre.
     
  11. #10 Thomas Traut, 23. April 2014
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Auch für Bauingenieure empfehle ich:
    Klaus Beer - Bewehren nach DIN EN 1992-1-1, kostet einen kleinen 2-stelligen Betrag. Ich habe zwar nur die Ausgabe nach DIN 1045-1, die kostet aber antiquarisch nicht viel weniger, deshalb lieber gleich die aktuelle kaufen.

    In diesem Buch sind viele Bauteile incl. Stahlauszug sehr anschaulich dargestellt. Viel mehr dürfte auf keinem Bewehrungsplan zu finden sein.
     
  12. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ja, das ist heutzutage leider so. Oft werden im Studium Schubspannungen, Sigmas, Taus, Momentenspitzen, usw. usf. bis auf 4 Stellen nach dem Komma ausgerechnet - aber mal ein Eisen in die Hand nehmen oder gar Durchmesser schätzen aus 3 m Entfernung: Fehlanzeige.

    Zu einem Bewehrungsplan gehören üblicherweise auch eine Stahlliste und eine Biegeliste. Die 3 sollte man als erstes dahingehend prüfen, ob sie auch zusammenpassen oder ob es Abweichungen in der Anzahl der Positionen oder in der Gesamtstahlmenge gibt. Ggf. auch die Stahlsorten abgleichen. Nach Mengen-Hinweisen suchen wie z.B.: "darg. Bew. gilt für 1 BT" heißt bei 5 ähnlichen Stützen 5x bestellen und 5x einbauen UND 5x abrechnen. Auch Planersteller müssen sich an Effektivitätsvorgaben halten.

    2. Schritt: gelieferte Bewehrung mit der Biegeliste kontrollieren: stimmen die Schnittlängen, Hakenlängen, Bügelabmessungen - insbesondere bei Passstäben, also bei Stäben oder Bügeln, die in die Schalung passen MÜSSEN, weil es keinen Übergreifungsstoß zum Schieben gibt.

    3. Vor Bewehrungsbeginn auch den Schalplan studieren und auf "Hindernisse" für die Bewehrung prüfen (Einbauteile, Rohre, Fundamenterder, Aussparungen, Dübelgassen für nachträgliche Verankerungen, Bohrungen, etc.).

    Gedanklich die Bewehrung nach Plan einbauen. Eingebaute Stäbe notieren, prüfen ob die Bewehrung einbauabar ist, oder ob ggf. eine bestimmte Reihenfolge eingehalten werden muss. Verlege-Hinweise u. Verlege-Anweisungen auf dem Plan suchen, markieren und verstehen: z.B. 'Stöße versetzen', 'Wechselseitig verlegen'. Prüfen, ob ggf. Einbauteile - insbesondere in Randbereichen - nach einer bestimmten Anzahl Stäbe einzubauen und zu befestigen sind, weil später der Zugang zur Einbaustelle durch die Bewehrung verwehrt wird oder weil ein Einbau dieser "Hindernisse" die Verlegung der Bewehrung behindert. Achte bei den Kontrollen darauf, dass die Schalböden vor der Betonage sauber sind und dass die vorgegebene Betondeckung eingehalten wird. Nur mit ausreichender Betondeckung werden es F90-Bauteile.


    Ich glaube, ein 'Termin' mit einem Statiker bringt nicht soo viel. Ich würde auf der Baustelle versuchen, einen erfahrenen Verleger [sofern Deine/seine Sprachkenntnisse es hergeben] mit Kaffee/Bäckertüte/Zigaretten zu überreden, Dich aufzuklären.
    Wie viele süd-ost-europäishe Sprachen sprichst Du?


    Und denk immer an Bob.

    Gruß
    Holger
     
  13. Inkognito

    Inkognito Gast

    Den Flechter anzusprechen halte ich einerseits für eine gute Idee, der kann sicher aus dem Nähkästchen plaudern, aber andererseits, die Hälfte von dem, was er da sagt würde ich dringend einem Realitätscheck unterwerfen, Thema: "das hält schon" und "das haben wir immer schon so gemacht".
    Lieber ehrlich mal bei den älteren Kollegen nachfragen oder mit dem Prüfer mal langlaufen und gucken, auf was der so achtet.
     
  14. #13 Thomas Traut, 23. April 2014
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Holger, was Du schreibst, ist alles richtig. Nur müsste man dazu einen Bewehrungsplan lesen können, und daran hapert es. Bau700, Du wirst nicht umhinkommen, die Arbeitskollegen und die Flechter zu fragen. Dass Du als Jungspund keine Ahnung hast, kriegen die sowieso beim ersten Gespräch raus.
     
  15. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Der schlimmste Fehler am Bau ist es seine Unwissenheit überspielen zu wollen. Jeder Altgeselle sieht das in kürzester Zeit und läßt dich lächelnd auflaufen. Bei netten Nachfragen und etwas Kaffee hingegen bekommt man oft Dinge erklärt die an keiner Uni der Welt gelehrt werden.
    @Inkognito: Im zweifel vertraue ich lieber einem alten Hasen, als einem Ingeneur der mir alles auf 10 Nachkommastellen ausrechnet. Die meisten Bauten sind aufgrund von Planungsfehlern eingestürzt und nicht wegen der Handwerker ;-)
     
  16. LSBau

    LSBau

    Dabei seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer und Betonbaumeister
    Ort:
    Oppach
    Was in aller Welt muss man da denn lernen, frag ich mich da gerade?
    Wenns nicht gerade um nen Endquerträger bei ner Spannbetonbrücke geht dürfte ein Ingen :wow r doch damit keine Probleme haben!!!
    Also ehrlich mal...
     
  17. #16 Gast036816, 23. April 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    geduld haben und sich mit bewehrungsplänen beschäftigen. es ist noch kein meister vom himmel gefallen. es gehört auch eine portion erfahrung dazu.
     
  18. #17 Carden. Mark, 23. April 2014
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Was mich wundert ist, dass sich hier scheinbar mancher wundert, dass Frischlinge (nicht böse gemeint) das angeblich Erlernte eben nicht drauf haben.
    Meine Erfahrung sagt mir, es ist leider eher die Regel.
    Ich stimme denen hier zu, die darlegten offen mit dem Nichtwissen umzugehen. Dann wird einem auch gerne geholfen.
    Auch ich frage nach nunmehr 33 Jahren Praxiserfahrung Leute Löcher in den Bauch.
    Die Antworten muss man dann aber Sieben können.....
     
  19. #18 gunther1948, 24. April 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    so schnell geht das, dann bin ich einer von der langsamen sorte.

    gruss aus de pfalz
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Thomas Traut, 24. April 2014
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    1. wird es kein solcher sein, weil aus diesen Berufsabschluss meines Wissens Bachelors und Masters geworden sind. Bei Ersterem ist es ausgeschlossen, dass er tiefschürfendes Ingenieurwissen angehäuft hat, bei letzterem nicht unbedingt vorauszusetzen. Ich habe zwar in einem anderen System studiert als heute, trotzdem war es so, dass die ersten 6 Semester das Wissen mit dem Nürnberger Trichter eingefüllt wurde und die Verknüpfungen erst später kamen, teilweise erst im Berufsleben.

    2. werden und wurden beim Studium immer Sachen nicht gelehrt, von denen die Lehrenden davon ausgehen, dass man sie sich ohne weiteres auch im Berufsleben selbst aneignen kann. Dazu würde ich auch das Lesen von Bewehrungsplänen zählen.

    3. Studium ist immer Grundlagenstudium. Um wirklich eigenständig arbeiten zu können und auch zu wissen, was man da tut, dürften bei fast jedem noch mehrere Jahre vergehen.

    Das dürfte beim Maurer und Betonbaumeister nicht anders sein als bei anderen Berufen.
     
  22. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Bei einem Bauingenieurstudium sollte man immer noch davon ausgehen, dass auch praktische Übungen vorkommen. Dazu gehören auch selbst erstellte Bewehrungszeichnungen. Wenn das soweit reduziert bis entfallen ist, dann fehlt auch die Grundlage fürs "Lesen" von solchen Zeichnungen. Nur ein Unterzug ist schon mager.
     
Thema: Bewehrungspläne lesen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bewehrungspläne lesen

    ,
  2. bewehrungsplan richtig lesen

    ,
  3. bewehrungsplan verstehen

    ,
  4. bewehrungsplan,
  5. bewehrungsplan lesen,
  6. kontrollieren bewehrungslaene,
  7. wie muss lessen Bewehrungsplan
Die Seite wird geladen...

Bewehrungspläne lesen - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit der Statik - Bewehrungsplan fehlt und reißt ein Loch in den Terminplan..

    Probleme mit der Statik - Bewehrungsplan fehlt und reißt ein Loch in den Terminplan..: Hallo Zusammen, als bislang passiver Leser (der leider auch zu wenig Erfahrung hat um mit Rat zu helfen...^^), habe ich mich nun mal...
  2. Bewehrungsplan verstehen - Wand tragend?

    Bewehrungsplan verstehen - Wand tragend?: [ATTACH] Hallo, ich habe eine Verständnisfrage zur Bewehrung. Das Bild zeigt den Bewehrungsplan "untere Bewährung" und die Wände...
  3. Amtlichen Lageplan lesen

    Amtlichen Lageplan lesen: Hallo! Hab ein schönes Anwesen mit abbruchreifen Wohnhaus und 4000m² gefunden und vom Makler folgenden Lageplan bekommen. Das Grundstück...
  4. Baubeschreibung lesen und verstehen

    Baubeschreibung lesen und verstehen: Hallo, wir sind dabei uns eine gebrauchte Doppelhaushälfte zu kaufen, Baujahr 2004. Bei der Besichtigung sind uns im EG Holzbalken in der Decke...
  5. B-Plan genau lesen, sonst wird´s teuer!

    B-Plan genau lesen, sonst wird´s teuer!: http://www.bild.de/regional/hannover/hausbau/wir-muessen-unser-dach-abreissen-weil-es-zu-grau-ist-32637990.bild.html Der Dachdecker freut sich...