Bewertung Bauunternehmen

Diskutiere Bewertung Bauunternehmen im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, leider sind wir mit unserem Bauunternehmen so richtig auf die Nase gefallen! Nach 16 Monaten Bauzeit schafft es unser Bauunternhemen...

  1. #1 Dummer Bauherr, 30. August 2011
    Dummer Bauherr

    Dummer Bauherr

    Dabei seit:
    30. August 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Referent
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    leider sind wir mit unserem Bauunternehmen so richtig auf die Nase gefallen! Nach 16 Monaten Bauzeit schafft es unser Bauunternhemen nicht die vertraglich festgelegten Arbeiten zu erfüllen.

    Vor Vertragsunterzeichnung habe ich das Internet nach allen Richtungen nach diesem Unternehmen gegoogelt und alle Foren gescannt, aber nirgends war auch nur ein schlechtes Wort bzw. die Wahrheit zu lesen! Und mitlerweile weiß ich durch unseren Sachverständigen, dass er viele Bauherren kennt, die auf dieses Unternehmen reingefallen sind!

    Gibt es irgendwo ein Forum, bei dem ich zukünftige Bauherren warnen kann? Es soll keine Hasskampange werden, sondern ich möchte verhindern, dass es noch mehr so ergeht wie uns!

    Danke für jeden Vorschlag,

    Der dumme Bauherr!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 saarplaner, 30. August 2011
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Dir ist schon klar, dass du dich mit so Aktionen juristisch auf sehr dünnem Eis bewegst, oder?

    Hier wird es das auch nicht geben!

    siehe NUBs!
     
  4. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Kaum ein Forenbetreiber wird so etwas zulassen, denn sowas endet früher oder später beim Anwalt und wer will da als Dritter schon den Kopf für hinhalten?

    Dich hindert aber niemand, Dir einen kostenlosen Blog zu besorgen (Wordpress, Blogger) und dann kannst Du Deine Erfahrungen dort dokumentieren. Aber rechne auch mit entsprechenden Reaktionen. Ich war erstaunt, dass während unserer Bauphase 12h nach Veröffentlichung eines gefrusteten Beitrags in unserem Baublog schon das Telefon klingelte und da war kein Gratulant dran :shades
     
  5. #4 JamesTKirk, 30. August 2011
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Dann sollten aber auch die Unternehmen das Recht haben, Bauherrn,

    die verspätet ihre Rechnungen bezahlen,
    ungerechtfertigt an allem etwas rumzukritteln haben, oder
    alles besser wissen und können,

    auch öffentlich im Netz nennen zu dürfen.

    Ich denke, diese Liste wäre um einiges länger :shades
     
  6. Tauchfan

    Tauchfan

    Dabei seit:
    25. August 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fertigungsleiter
    Ort:
    Berlin
    Hallo dummer Bauherr,
    hier dummer Bauherr 2 (hätte mich auch so nennen können),
    mir ist es genauso ergangen, keine negativen Meldungen im Netz.
    Das kann ja verschiedenen Ursachen haben, hat bisher gut gearbeitet, keiner hat sich bisher getraut, haben alle den Kop auch so voll und keine Zeit dafür...Entscheidender Fehler: Wenn auch keine positiven Meinungen zu finden sind, Referenzobjekte ansehen oder aktuelle BV, sonst lieber die Finger von lassen und anderen BU.
    Ich werde auf jeden Fall ein Bautagebuch veröffentlichen (www.unser....haus.de), kostet 5 €/a. Man muss halt nur drauf achten, dass nur nachprüfbare Fakten drin stehen, Bilder von Baumängeln sprechen meist für sich und keine "Beleidigungen". Persöhnliche Eindrücke decken jedoch das Recht auf Meinungsfreiheit. siehe auch hier: http://de.reclabox.com/beschwerden/unterkategorie/155

    :mauer
    Der Mensch irrt so lang er lebt.....
     
  7. githero

    githero

    Dabei seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Saitenzupfer
    Ort:
    Nemberch
    Moment, es geht nicht um persönliche Diffamierung sondern um freie Meinungsäußerung. Wenn ich schon überall jede Döner Bude, jeden Hausarzt und sogar jeden Lehrer bewerten kann und darf, wieso sollte dieses Recht nicht auch für die Bewertung von Bauunternehmen gelten.
    Im Netz findet sich aber für regionale Bauunternehmen eher selten eine Bewertung. Meist hilft es nur, mit einem öbuv Sachverständigen einen Plausch zu halten, da erfährt man dann, wer ein schwarzes Schaaf ist und wer nicht.
     
  8. #7 Dummer Bauherr, 31. August 2011
    Dummer Bauherr

    Dummer Bauherr

    Dabei seit:
    30. August 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Referent
    Ort:
    Hamburg
    Vielen Dank für die vielen Antworten!

    In der Tat ist man damit juristisch auf ganz dünnen Eis, vorallem da wir nun auch einen Anwalt einschalten und es evtl. noch zum Prozess kommt! Den möchte ich mit dieser Aktion natürlich nicht gefährden.

    Trotzdem finde ich ein nachträgliches Tagebuch, was bisher nur auf privaten Papier besteht, ganz gut. Denn auch ohne Wertung ist diese lange Bauzeit wohl schon abschreckend genug!

    @Tauchfan: leider ging dein Link nicht. Kannst du ihn bitte nochmal senden?

    weiter erhobenen Kopfes und aber mit dreckigen Füssen,
    der dumme Bauherr!
     
  9. Bulla2000

    Bulla2000 Gast

    Du hast ja schon vor Baubeginn mehr gemacht als so mancher naiver Bauherr/Bauherrin, die blindlings aus dem Musterhausparkpark mit einem Vertrag herausspazieren...
    Aber leider war es anscheinend nicht genug. Ich habe seinerzeit auch sehr viel im Netz recherchiert, habe mich mit zahlreichen Vertretern persönlich getroffen und dazu Bauherren (mind. 2-3) befragt. Daneben habe ich auch die lokale Vertretung der Schutzbünde (VpB, Bauherrenschutzbund) befragt. Ohne diese "Tortur" kann man es in diesem Haifischbecken vergessen.

    Bisher bin ich jedenfalls mit meinem GÜ zufrieden.
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wo möchtest Du da den Trennstrich ziehen? Ich würde mir bei so einem Blog jeden Punkt und jedes Komma zweimal überlegen, selbst mit einem RA im Rücken.

    Gruß
    Ralf
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Irrtum. Das kannst Du zwar, was aber noch lange nicht heißt, daß Du das auch darfst!
    Es gibt bereits einschlägige Urteile.
    Zu Dönerbuden kenn ich zwar noch keine, aber z.B. zu Lehrern!!!
     
  12. Shoko

    Shoko

    Dabei seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Inf
    Ort:
    Rosenheim
    Die Bewertungsportale konnten sich bis jetzt alle erfolgreich gegen Klagen von Lehrern vor Gericht durchsetzen. Falls mal anders entschieden wurde, ist das an mir vorbeigegangen.
     
  13. ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Recht haben und recht bekommen....

    Es gibt in Deutschland die freie Meinungsäußerung, die Pressefreiheit und noch einiges mehr. Es gibt kein Recht, zu beleidigen und mit unwahren Äußerungen jemandem zu schaden. Es gibt jede Menge Anwälte, die mit kostenpflichtigen Abmahnungen Geld schinden. Gerade das System der Abmahnungen hat die freie Meinungsäußerung im Internet sehr wirksam niedergeknüppelt. Statt daß ein Gericht entscheidet, was ok ist, was nicht, entscheided das inzwischen zu oft allein der Anwalt des Klägers. Per Gesetz kostenpflichtig. Bravo Rechtsstaat Deutschland.

    Den Schritt zum eigenen Anwalt und vor Gericht, um zu beweisen, daß die Meinungsäußerung rechtes war, wagen die wenigsten. Daß die Forenbetreiber angesichts dieser Lage jede abmahnungsverdächtige Meinungsäußerung verbieten, liegt nahe.
     
  14. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Verstehe die ganze Diskussion nicht. Es ist doch völlig egal, welches Rechtsempfinden hier der Einzelne hat.

    Wenn der Hausherr bei dem ich zu Gast bin nicht möchte, dass ich dort rauche, dann habe ich das zu respektieren. Basta.

    Und wenn ich hier zu Beginn die NUB akzeptiere, dass weder Positiv- noch Negativbeurteilungen geduldet werden, dann ist doch alles klar, oder nicht?
     
  15. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Schon richtig, aber hier geht es doch gar nicht um dieses Forum sondern die Frage war ja nach einem Ort zum "Meckern". Dass das hier nicht geht, ist sicherlich allen Beteiligten klar ...
     
  16. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    du hast das selbst schon auf den punkt gebracht :respekt

    was jeder einzelne in seinem blog machen darf (oder nicht), machen kann
    (oder nicht), wird er merken.
    an dieser stelle ist eine diskussion der übernächsten lottozahlen genauso
    zielführend.
     
  17. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Diese bitte unbedingt per PM an mich! :biggthumpup:
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Dummer Bauherr, 31. August 2011
    Dummer Bauherr

    Dummer Bauherr

    Dabei seit:
    30. August 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Referent
    Ort:
    Hamburg
    Bautagebuch

    Eins ist klar, es muss ein objektiver Bericht sein und nicht auf dieser Palttform!
    Was kann mich allerdings daran hindern ein Tagebuch zu veröffentlichen, in dem ich einfach die Fertigstellungsdaten der einezelnen Gewerke aufliste, wie z.B.
    März 2010 Beginn Bodenplatte
    Mai 2010 Fertigstellung Mauerwerk
    August 2010 Dachstuhl
    Sep 2010 Richtfest
    Okt 2010 Estrich
    ...
    April 2011 Einzug
    und bis heute kein Zuwegung, Terasse etc.

    PS. die Lottozahlen bitte auch an mich.

    Evtl. bald ein reicher, dummer Bauherr ;)
     
  20. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Wenn jemand bei der Veröffentlichung bei belegbaren Fakten bleibt, wird sich auch jeder Anwalt vor Gericht die Zähne daran ausbeißen.
    Die Unternehmen können doch schon froh sein, dass die Schreiber in dem Fall nicht so lügen, wie die es schon in der Werbung tun! Und die ist doch wohl auch öffentlich!
     
Thema: Bewertung Bauunternehmen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. baufirmen erfahrungen forum

    ,
  2. bauunternehmen bewertungsportal

Die Seite wird geladen...

Bewertung Bauunternehmen - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Bewertung Entwurf EFH ohne Keller - Tipps+Hinweise; Garagendach,Fenster Heiz

    Bitte um Bewertung Entwurf EFH ohne Keller - Tipps+Hinweise; Garagendach,Fenster Heiz: Bitte um Bewertung Entwurf EFH ohne Keller - Tipps und Hinweise; Garagendach, Heizungsraum und Fenster ? Hallo zusammen, ich möchte euch...
  2. Bewertung Bodengutachten + Gründungsempfehlung (Kostenabschätzung Bodenplatte etc.)

    Bewertung Bodengutachten + Gründungsempfehlung (Kostenabschätzung Bodenplatte etc.): Hallo zusammen, ich stehe kurz davor ein Grundstück zu kaufen. Es wurde bereits ein Bodengutachten durchgeführt. Der Inhalt ist für mich...
  3. Baugrundgutachten bewerten und Gründungsmaßnahmen

    Baugrundgutachten bewerten und Gründungsmaßnahmen: Hallo zusamman, wir planen den Bau eines Fertighauses mit Keller (Maße ca. 10 x 11 Meter). Es wird am Hang gebaut mit talseitig frei liegendem...
  4. Bewertung Grundriss

    Bewertung Grundriss: Hallo, bin schon länger stillter Mitleser hier im Forum. Jetzt wollen wir auch bauen und haben die ersten groben Pläne mit einem Architekten...
  5. Baustrom - Was darf der Bauunternehmer berechnen?

    Baustrom - Was darf der Bauunternehmer berechnen?: Hallo zusammen, wir haben nach Fertigstellung unseres EFH vom Bauunternehmen eine Rechnung über den Verbrauch des Baustromes bekommen. Dieses...