Bewertung Kostenschätzung des Bauunternehmers

Diskutiere Bewertung Kostenschätzung des Bauunternehmers im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Liebe Forenmitglieder, ich möchte gerne eure Einschätzung zu dem folgendem Bauvorhaben mit den Rahmenbedingungen: 1. Ausbau eines DG -...

  1. JM2022

    JM2022

    Dabei seit:
    23.08.2022
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Forenmitglieder,

    ich möchte gerne eure Einschätzung zu dem folgendem Bauvorhaben mit den Rahmenbedingungen:

    1. Ausbau eines DG
    - Wohnfläche 78 qm²
    - Im Rohbau
    - Leitungen, Strom, Anschlüsse und Dämmung bereits vorbereitet
    - Wände nicht verkleidet
    - Verschalungen für Fenster bereits vorhanden

    Was soll getan werden ?
    Ausbau zu einem Wohnraum(Böden rein, Streicharbeiten, Wände rein, 3 Türen) mit einem Bad und 2 einzelnen Zimmern. Zusätzlich 4 Dachfenster. Beheizung mit Heizkörpern, Ausbauklasse: Normal, nicht außerordentlich hochwertig

    2. Renovierung/Sanierung eines OG
    - Wohnfläche 108 qm² inkl. Balkon
    - Baujahr 2002

    Was soll getan werden?
    1 neues Bad, 1 neues Gäste WC, neue Böden überall, 1 Wand raus, 4 neue Fenster, 2 neue Balkontüren, neue Rolläden, Balkon neu verkleiden(8qm) und neuer Boden, Streicharbeiten, 4 neue Türen, Verlegung Fußbodenheizung

    Die heutige Kostenschätzung des Bauunternehmers belief sich auf 300.000 €, was etwa 1.500 € je qm² entspricht.

    Was ist eure Einschätzung ? Gerechtfertigt oder Wucher ? Ist das aktuell eine ungünstige Zeit für ein Vorhaben dieser Art ? Soll ich lieber warten bis sich die Lage auf dem Markt beruhigt hat ?

    Sollte ich bei der Auflistung etwas elementares vergessen haben ergänze ich gerne.

    Ich danke vorab für eure Mühe und freue mich sehr auf Input

    Grüße

    JM2022
     
  2. #2 Fabian Weber, 23.08.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    12.091
    Zustimmungen:
    4.515
    Ich hätte jetzt mal mit 2000€/m2 gerechnet.
     
    Tilo und simon84 gefällt das.
  3. #3 simon84, 23.08.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    19.714
    Zustimmungen:
    5.049
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Naja es ist ja keine komplett Kernsanierung. Ich bin sowieso kein Fan von diesen EUR/qm Schätzungen.
    Das ist nur um eine grobe Hausnummer zu haben, nicht für eine Angebotskalkulation.

    @JM2022 du vermischt da in sehr kurzen Sätzen so viele verschiedene Gewerke.
    Wenn du mit diesen Angaben zu einem GU gehst und sagst, Bau mal DG aus und mach das OG einmal neu, ist doch klar dass so eine ungenaue Schätzung dabei rauskommen.

    Das gehört sauber geplant (z.B. Architekt) und dann einzeln Angebote für die verschiedenen Gewerke eingeholt.
    Wird in diesem Fall sicher genauer und du vermeidest Fallstricken. Ob es günstiger wird, kann ich nicht versprechen.
     
    petra345 und blackfriday gefällt das.
  4. JM2022

    JM2022

    Dabei seit:
    23.08.2022
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hall
    Hallo Simon,

    vielen Dank für deinen Post.

    Einen Architekten hatte ich bei Art und Umfang dieser Arbeiten nicht auf dem Schirm. Es geht doch eigentlich "nur" um neue Böden, paar Fenster, 1-2 Trockenwände, Malerarbeiten und neue Bäder...
     
  5. JM2022

    JM2022

    Dabei seit:
    23.08.2022
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ?????
     
  6. #6 simon84, 24.08.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    19.714
    Zustimmungen:
    5.049
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Naja ich sehe das anders, das "nur" sehe ich eher als NUR

    Muss ja nicht unbedingt ein Architekt sein, wenn du es selber kannst, aber sauber jedes Gewerk und Ablauf durchplanen
     
  7. #7 Rantintin, 27.09.2022
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2022
    Rantintin

    Rantintin

    Dabei seit:
    27.05.2020
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    wir haben kürzlich auch renoviert. Ich habe alles selbst entfernt, also alte Fliesen raus, Deckenverkleidung raus, Tapete ab, Klo, Wanne raus... Einbau haben die Spezis gemacht:

    9qm Bad inkl. Gäste WC komplett ca. 18T Brutto ohne Fliesen
    in Summe ca. 75 qm neu Fliesen. 9qm neuer Estrich ca. 14T Brutto
    ansonsten hatten wir vom Maler ca. 120 qm Wohnraum, Decke abgehängt, neu verputzt, gestrichen, teilweise Teppich, teilweise Parkett ca. 42T Brutto
    Fensterangebot habe ich vorliegen, ca. 800-1400 / Fenster je nach größe.
    Dachfenster hatte ich ein Angebot von ca. 5.000 EUR / Stck Brutto inkl. Einbau mit Rolladen von Velux.

    Die anderen Gewerke kann ich nicht einschätzen, wir befinden uns auf dem Land in BaWü und haben uns von Lokalen Handwerkern Angebote machen lassen. Haben aber auch keinen Whirlpool oder so Späße. Die 300 finde ich ziemlich heftig.
    Ich würde mir an deiner Stelle ein Angebot von Maler, Bodenleger und Sanitärmensch separat machen lassen. Aktuell sind die Handwerker super überladen, zumindest war das bei uns so, weshalb die Zeit sowas machen zu lassen glaube nicht die Beste ist.
    Dachfenster würde ich mir ggf. nochmal durch den Kopf gehen lassen, gibts Alternativen? Sind mMn viel zu teuer im Vergleich.

    Gruß und alles Gute~
     
  8. #8 chillig80, 28.09.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.715
    Zustimmungen:
    1.571
    Wenn man keine Bank im Nacken hat und keinen Kredit den man jetzt schnell verbraten muss, dann kann man zocken. Es ist gerade anzunehmen dass sich die Sitaution im HAndwerk in etwa einem Jahr etwas beruhigt hat, der Zinsanstieg haut gerade die Neubautätigkeit ziemlich weg und selbst im Altbau ist zunehmend durchwachsen. Man zehrt gerade vom immensen Auftragsbestand und dem Preisschock bei den Energiekosten. Ob der Fall mit der lahmenden Baukonjungtur aber tatsächlich eintritt, und vor allem ob die Inflation oder die etwas schlechtere Baukonjungtur die Preise mehr beeinflussen weiß man auch noch nicht, ich meine die 84Mio. Einwohner die wir jetzt plötzlich sind müssen ja alle wo wohnen... Es ist gerade viel in Bewegung und wo es am Ende rauskommt darf sich jetzt jeder selbst ausmalen...

    Wie auch immer, mir kommen die 300k für eine etwas gehobenere Pinselsanierung bisschen arg viel vor, ich würde mir das nochmal andersweitig anbieten lassen.... Und doch, bei 300.000€ sollte man über einen Planer nachdenken, da ist die Bagatellgrenze mE weit überschritten und das würde ich die Handwerker nicht ganz unbeaufsichtigt in Eigenregie machen lassen...
     
    Rantintin gefällt das.
  9. #9 Tilo, 17.10.2022
    Zuletzt bearbeitet: 17.10.2022
    Tilo

    Tilo

    Dabei seit:
    15.10.2022
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    205
    Beruf:
    Dipl.- Bauingenieur
    Ort:
    Dresden
    Wo ist denn das bitte eine Pinselsanierung ? Lese dir mal den Anfang genau durch. Der Fragende will "kaufen" oder "verkaufen" . Er sucht eine Kostensicherheit oder eine Kalkulation für noch fehlende Leistungen.
    Er hätte gleich fragen können "Was kostet 1 Stck DG - fertig bauen".
    Wenn ich als Beispiel schon lese: " Böden rein" !!!!
    Meint er Estrich und Parkett oder nur Teppich ausrollen ?
    Die Immobilienmakler schreiben immer so gern "Bereits vorbereitet .... ".

    Sein vorletzter Satz ist der beste.
    "Sollte ich was vergessen haben, so ergänze ich gern"

    Gruß
     
    simon84 gefällt das.
  10. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    8.146
    Zustimmungen:
    2.927
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Chilli du hast immer Ideen...
    Oh doch - es wird noch 'teurer'
     
  11. #11 chillig80, 18.10.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.715
    Zustimmungen:
    1.571
    Das wird ganz sicher teurer, aber die Privaten die es hier in der Gegend auf eigene Faust versuchen, bekommen derzeit fast nur vollkommen überzogene Abwehrangebote. Der "reguläre Preis", auch wenn der noch steigt, ist halt doch deutlich günstiger als auf die Abwehrangebote einzugehen. Wer zocken will kann hier evtl. Schnäppchen machen, evtl. auch nicht...
     
  12. #12 chillig80, 18.10.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.715
    Zustimmungen:
    1.571
    Nö lis du nochmal, der will Estrich mit FBH...

    Da ist der Rohbau fertig, die Rohinstallation scheint nach "unten hin" drin zu sein, also wohl auch Heizung mehr oder weniger "anschlußfertig", das Dach ist drauf und es handelt sich noch um den Innenausbau-Krempel und da sind mir halt 3000€/m² erstmal zu viel...
     
  13. Tilo

    Tilo

    Dabei seit:
    15.10.2022
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    205
    Beruf:
    Dipl.- Bauingenieur
    Ort:
    Dresden
    Chillig, guten Morgen
    bei DG 2 gebe ich dir Recht, was ist bei DG 1 ?

    78 m2 Wfl + 108 m2 Wfl = 186 m2 Wfl

    So nun rechne mal.

    Wir wissen noch nicht einmal wie viele Stockwerke es bis zum DG sind (Transport Material)

    "Wände rein" ? ( Trockenbau oder Mauerwerk + Plus)

    Gruß
     
  14. #14 chillig80, 18.10.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.715
    Zustimmungen:
    1.571
    Also die ganz große Show ist das nicht...
     
  15. Tilo

    Tilo

    Dabei seit:
    15.10.2022
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    205
    Beruf:
    Dipl.- Bauingenieur
    Ort:
    Dresden
    Hallo,
    Ich will es gleich sagen, für München ist das ein Schnäppchen ! Wenn er da nicht sofort zuschlägt, macht es ein anderer.

    Gruß
     
  16. #16 DoItYOURSELF85, 30.11.2022
    DoItYOURSELF85

    DoItYOURSELF85

    Dabei seit:
    30.11.2022
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    16

    Ach du Schande, 300 TAUSEND für wirklich NUR diese Arbeiten?
    Für das Geld kann man ja LOCKER ein NEUES schönes Haus BAUEN! (nicht lassen!!!)
    Spreche da aus aktueller Erfahrung!!
    Mein Tipp falls noch nicht erfolgt : such dir unternehmen und frag diese einzeln an und VERGLEICHE. Habe ich auch gemacht.
    Niemals alles aus 1 Hand!!
     
  17. #17 DoItYOURSELF85, 08.12.2022
    DoItYOURSELF85

    DoItYOURSELF85

    Dabei seit:
    30.11.2022
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    16
    @JM2022

    Und, was ist draus geworden???
     
Thema:

Bewertung Kostenschätzung des Bauunternehmers

Die Seite wird geladen...

Bewertung Kostenschätzung des Bauunternehmers - Ähnliche Themen

  1. Bewertung Angebot PV Anlage technisch und preislich

    Bewertung Angebot PV Anlage technisch und preislich: Hallo, ich habe vor mein Haus mit einer PV Anlage auszurüsten. Stromverbrauch 7100 kW / Jahr Sued West Ausrichtung DN 45Grad günstigstes...
  2. Fenstertausch, bitte um Bewertung der Angebote

    Fenstertausch, bitte um Bewertung der Angebote: In der Kategorie Altbau gibt es die Rubrik Fenster nicht, daher poste ich das hierher. Wenn es falsch ist, bitte verschieben. Ich plane mein Haus...
  3. Angebote LWWP bitte um Bewertung

    Angebote LWWP bitte um Bewertung: Hallo zusammen, ich habe mich in diesem Thread Entscheidungshilfe neuere Gasheizung gegen LWP ablösen wg. "Gaskrise"beraten lassen bzw. auch im...
  4. Bewertung PV Angebot

    Bewertung PV Angebot: Hallo, ich bin auf der Suche nach einer PV Analge und habe heute mein erstes Angebot von Energieversum bekommen. Energiekonzepte Deutschland kommt...
  5. Bewertung Wandaufbau und Abdichtung

    Bewertung Wandaufbau und Abdichtung: Liebes Forum, wir sind Ende 2019 in unseren Neubau gezogen, fühlen uns dort wohl und denken, dass wir im großen und ganzen relativ gut durch die...