Bezahlung/Hauskauf

Diskutiere Bezahlung/Hauskauf im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, hoffe ich bin hier richtig! Wenn ich ein Haus verkaufe kann ich spätestens beim Notartermin um Vorlage einer Finanzierungsbestätigung...

  1. #1 Zugspitze, 28. Juni 2009
    Zugspitze

    Zugspitze

    Dabei seit:
    7. Juni 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerarbeiter
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo,
    hoffe ich bin hier richtig!

    Wenn ich ein Haus verkaufe kann ich spätestens beim Notartermin um Vorlage einer Finanzierungsbestätigung der Bank des Käufers bitten.
    Wie verhält es sich, wenn der Käufer komplett aus seinem Vermögen bezahlt?
    Stellt hier die Bank eine Bescheinigung aus, verlangt man einen Kontoauszug oder das Sparbuch?
    Schöne Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Baldbauherr, 28. Juni 2009
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Ich denke dann musst Du dem Käufer vertrauen :) Eine Grundschuldbestellung gibts ja dann nicht und unseren Notar hat nur diese interessiert. Wie unser Eigenkapital zustande kommt und woher war ihm egal.
    Wir hatten allerdings trotzdem von unserer Bank eine Bestätigung über das Eigenkapital dabei. Nur was nutzt dir ein Kontoauszug oder eine Bestätigung seiner Bank, wenn er davon nen Ferrari kauft?
    Besitz und Eigentum geht erst nach Zahlung über, dafür macht man ja den Notarvertrag. Darin ist auch geregelt, was im Falle des Zahlungsverzugs oder der Nichtzahlung passiert.

    Alle Angaben ohne Gewähr :)
     
  4. derF

    derF

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Isen
    Die Hausbank des Käufers bestätigt in diesen Fällen, dass genug Geld vorhanden ist, um den KP zu bezahlen.
     
  5. KlausK

    KlausK Gast

    Hallo,
    man kann auch den Umweg über ein (kostenpflichtiges) Notaranderkonto wählen.

    Grüße
    Klaus
     
  6. moep3fx

    moep3fx

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immo-Verwalter
    Ort:
    Niedersachsen
    Gibts bei uns in der Gegend seit Jahren schon nicht mehr. In der Verangenheit sind wohl einige Notare stiften gegangen, seitdem machts keiner mehr.

    Grüße,
    moep3fx
     
  7. #6 luemmelchris, 29. Juni 2009
    luemmelchris

    luemmelchris

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SoftwareVertrieb
    Ort:
    Waldsee/Pfalz
    Der Notarvertrag ist der sicherste Vertrag überhaupt, denn erst wenn der Notar die Bestätigung von dir oder deiner Bank hat, dass der Kaufpreis eingegangen ist, wird das Grundstück im Grundbuch übertragen. Ein Zug um Zug Geschäft..
     
  8. KlausK

    KlausK Gast

    Sieh an, bei meinem Grundstückskauf im Juni 2006 gab es die noch...
     
  9. #8 HolzhausWolli, 29. Juni 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Stimmt, gilt aber nur für DEN Zeitpunkt an dem die Bank dies bestätigt. 2 Tage später kann das Konto theoretisch leergeräumt sein. :yikes

    Letztendlich solltest Du aber froh sein, daß bei deinem Geschäft eine Finanzierung schon mal nicht platzen kann, weil gar keine erforderlich ist.

    Außerdem ist schließlich ein notarieller Vertrag -wie jeder andere Vertrag- bindend und bei Nichterfüllung sind schmerzliche und teure Konsequenzen vom Verursacher zu tragen.

    Was kann dir schon passieren, außer daß er nicht zahlt aber noch kein Eigentümer ist und du dein grundsätzliches Recht auf den Betrag nicht verwirkt hast?
     
  10. #9 Zugspitze, 29. Juni 2009
    Zugspitze

    Zugspitze

    Dabei seit:
    7. Juni 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerarbeiter
    Ort:
    Heidelberg
    Besten Dank für die Antworten:winken
     
  11. Bautz

    Bautz

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Hessen
    Selbst wenn ein Notar "stiften geht", sind die Anderkonten des Notars nicht betroffen. Diese werden "für fremde Rechnung" unterhalten und sind bei Insolvenz nicht Bestandteil der Insolvenzmasse. Die Zahlung über ein Anderkonto unterliegt also nicht dem Insolvenzrisiko des Notars.

    Bei uns gibt's übrigens nach wie vor Zahlung über Notaranderkonto.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. milan

    milan

    Dabei seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Erding
    Hallo Bautz,

    Das ist schoen zu wissen! Aber moep3fx hat mit "stiften gehen" vermutlich nicht den Insolvenzfall gemeint sondern ein Flugticket sowie einen grossen Koffer. Und in dem Fall waere das Geld des Kunden schon betroffen :D

    Gruss
    Milan
     
  14. #12 HolzhausWolli, 1. Juli 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Insolvenz eines Notars, bzw. dessen Veruntreuung von Anderkonten.... hier werden Fälle konstruiert, die sowas von herbeigeholt sind!

    Dann bleibt ja noch zu hoffen, daß der Käufer auf dem Rückweg vom Notar nicht vom Blitz erschlagen wird und keine Verwendung mehr für das Haus hat.

    Zugspitze sollte sich freuen daß er einen solventen Käufer hat und nicht im Umkehrschluß ein Problem daraus machen. Nicht wenige Finanzierungen platzen nach Vertragsabschluß obwohl es eine Finazierungszusage gab, die aber aus Gründen einer neuen Sachlage zurückgezogen wird. Gerade heutzutage!
     
Thema:

Bezahlung/Hauskauf

Die Seite wird geladen...

Bezahlung/Hauskauf - Ähnliche Themen

  1. Hauskauf und Dachgeschoss Ausbauen

    Hauskauf und Dachgeschoss Ausbauen: Hallo Forum, ich brauche mal euren Rat Wir sind kurz davor ein Mehrfamilienhaus zu kaufen welches 580m2 hat. Es sind 5 Wohnungen vorhanden und...
  2. Hauskauf - Risse an den Außenwänden

    Hauskauf - Risse an den Außenwänden: Hallo zusammen, ich habe mir diese Woche ein Haus zum Kauf angeschaut. Was mich etwas erschrocken hat, waren risse an fast jeder der vier...
  3. Neutrale Beratung bezahlen?

    Neutrale Beratung bezahlen?: Stell dir bitte folgendes vor: Du hast eine Frage/Problem. Dann geht auf eine Seite und nach 4 Klicks findest du den richtigen Experten für dein...
  4. Garage wurde ohne Gerüst verputzt soll aber gerüst bezahlen?

    Garage wurde ohne Gerüst verputzt soll aber gerüst bezahlen?: Hallo zusammen, meine Garage wurde verputzt höhe ca. 2,8m L:7,5m x B:7,0m. Die Verputzerfirma hat dies ohne Gerüst gemacht als einziges...
  5. maximale Baufinanzierungssumme bei Hauskauf?

    maximale Baufinanzierungssumme bei Hauskauf?: Guten Abend zusammen, wir, 29 und 24 Jahre alt, wohnen derzeit in einer Mietwohnung in Wülfrath nähe Wuppertal. Langsam ersehen wir uns...