BHKW bei Sauna

Diskutiere BHKW bei Sauna im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, gibt es eine Möglichkeit/einen Ofen, um mit einem BHKW die Sauna zu beheizen? Wir planen gerade 300 m2 Neubau und bei all den...

  1. Sören

    Sören

    Dabei seit:
    01.10.2004
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nessleröden
    Benutzertitelzusatz:
    Nihil nocere.
    Hallo,

    gibt es eine Möglichkeit/einen Ofen, um mit einem BHKW die Sauna zu beheizen?

    Wir planen gerade 300 m2 Neubau und bei all den Fördermöglichkeiten könnte es vielleicht interessant werden.

    Vielen Dank allen Antwortern im Voraus!

    Sören
     
  2. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Soll das ne gewerblich genutzte Sauna werden?

    Warst Du überhaupt schonmal in einer Sauna?
    (dann könntest Du wissen, welche Temperaturen dort herrschen...)
     
  3. Sören

    Sören

    Dabei seit:
    01.10.2004
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nessleröden
    Benutzertitelzusatz:
    Nihil nocere.
    Nein, in einer Sauna war ich noch nie, aber meine Schwiegermutter möchte eine, wenn sie zu Besuch ist.........


    Nein, nicht gewerblich, aber 80-95 Grad würde ich schon aushalten. Gibt es eine sinnvolle Möglichkeit, einen Aufgußofen von extern durch die Wand mit BHKW ca. 12 kw thermischer Leistung so zu heizen, daß saunieren wie gewohnt möglich ist?

    Gruß,
    Sören
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Schön für Dich.
    Saunen arbeiten aber mit Temperaturen von weit über 100°C!

    Und wie hoch liegt nun die höchstmögliche Temperatur im thermischen Zweig von üblichen BHKW?
    Deutlich niedriger...

    Um sowas zu realisieren, müßte das Aggregat also so umgebaut werden, daß es nicht mit Wasser, sondern mit Dampf im Heizkreis arbeitet.
    Das könnte schon möglich sein, ist aber sicher aufwendig.
    Und was passiert im Heizbetrieb, wenn die Sauna grad nicht benutzt wird?

    Wie steht es mit dem Hauptproblem kleiner KWK-Anlagen generell?
    Daß nämlich außerhalb der Heizperiode der Abnehmer für die Wärme fehlt und daher die jährliche Betriebszeit (und damit die Stromerzeugung) sehr in die Knie geht.
    Folge - Unwirtschaftlichkeit.
    Wenn der Jahresnutzungsgrad zu gering ist, gibts auch keine Zuschüsse!

    Besser dürfte sein, die Sauna entweder elektrisch oder mit einem Holzofen zu beheizen.
    Und dem Haus ein angemessenes und maßgeschneidertes Heizsystem zu gönnen!
     
  5. #5 alex2008, 03.10.2008
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    jo mit ner Dampfmaschine. Aber Bitte mit Holz befeuern wegen CO2 Neutralität.
     
  6. Sören

    Sören

    Dabei seit:
    01.10.2004
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nessleröden
    Benutzertitelzusatz:
    Nihil nocere.
    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten!

    Ja, wie hoch liegen die Temp. beim BHKW?

    Mit gut 12 kW thermischer Leistung muß doch ein Temperaturniveau wie von einem 8 kw Elektroofen erzeugt werden können, oder liege ich da falsch?
    Meine Vorstellung: ein zweiter Heizkreis, der wie ein sonst üblicher Heizkörper eben abgeschaltet werden kann und dann bei Saunabedarf aufgedreht wird, bringt heißes Wasser, daß in einen Aufgußofen geht, dort liegen Steine, die ich übergiesse mit Wasser usw....

    Geht das oder habe ich da völlig falsche Vorstellungen?

    Danke und Gruß,
    Sören
     
  7. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13.08.2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Heißes Wasser, offen, geht nun mal nur bis 100 °C.
    Hast Du mal elektrische Heizstäbe gesehen? Die glühen!
    Irgendwie verstehe ich es nicht. Warum ein derartiger Aufwand, nur weil die Schwiegermutter in die Sauna will?
    Heiz' die Sauna doch elektrisch, wie die meisten anderen auch.
     
  8. #8 Gast943916, 03.10.2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    es gibt eben Schwiegermütter die den Aufwand wert sind.....
     
  9. Sören

    Sören

    Dabei seit:
    01.10.2004
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nessleröden
    Benutzertitelzusatz:
    Nihil nocere.
    ok, habs verstanden, geht nicht, da Wasser verdampft bei ca. 100 Grad.
    Würde dann also eher eine Dampfsauna :))

    Ich nahm an, die Ironie mit der SM wurde verstanden...

    Ich will keinen Aufwand, sondern klären, ob sich der Einsatz eines BHKW durch eine ohnehin geplante Sauna eher lohnt oder nicht, aber scheint ja nicht einsetzbar für die Beheizung einer Sauna.
    Strom ist zunächst m. E. die teuerste Methode, einen zugegeben kleinen Raum auf sehr hohe Temperaturen zu bringen. Daher dachte ich, einen hohen Wärmebedarf kann man eleganter bereitstellen.


    Gruß,
    Sören
     
  10. #10 Dachsfan, 22.01.2009
    Dachsfan

    Dachsfan

    Dabei seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateurmeister, Industriemeist
    Ort:
    Bochum
    Es gibt Saunaanlagen die mit dem 80 Grad heißen Vorlaufwasser aus KWK Anlagen geheizt werden, wobei noch ein mit dem Strom der KWK Anlage betriebener elektrischer Saunaofen der höheren Temperatur und zum schnellen Aufheizen vorhanden ist.

    Ein KWK Anlage sollte allerdings nur nebenbei die Sauna heizen und im wesentlichen der Gebäudebeheizung dienen .
     
Thema:

BHKW bei Sauna

Die Seite wird geladen...

BHKW bei Sauna - Ähnliche Themen

  1. Lohnt sich ein Nano-BHKW?

    Lohnt sich ein Nano-BHKW?: Hallo, wir wollen ein EFH bauen, das natürlich gut gedämmt ist (KfW 40). Nun ist die große Frage nach einem Heizsystem. Bei meiner Suche bzw....
  2. Hydraulischer Abgleich - BHKW - Fußbodenheizung

    Hydraulischer Abgleich - BHKW - Fußbodenheizung: Guten Morgen zusammen, vor gut einem 1/2 Jahr habe ich eine neue Wohnung bezogen. In dem Mehrfamilienhaus (Neubau) wurde ein BHKW in...
  3. BHKW sinnvoll?

    BHKW sinnvoll?: Hallo liebe Nutzer/Innen des Bauexpertenforums, wir sind gerade vor einer sehr schwierigen Entscheidung bezüglich eines Altbaus aus den 1950er...
  4. Micro-BHKW für EFH Neubau

    Micro-BHKW für EFH Neubau: Hallo zusammen, wir wollen dieses Jahr ein KFW 70 EFH, mit kompletter Fußbodenheizung auf beiden Stockwerken bauen. Die zu beheizende Fläche...
  5. Nano BHKW

    Nano BHKW: Hallo zusammen, hatte gestern ein Gespräch zum Thema Nano BHKW. Kann sich sowas in einem EFH überhaupt irgendwann rechnen? Der aufgerufene...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden