Biberschwanz - Kronen- oder Doppeldeckung

Diskutiere Biberschwanz - Kronen- oder Doppeldeckung im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, irgendwann in näherer Zukunft muß mein Stall um- und soll mein Haus neugedeckt werden. Beide sind momentan in Kronendeckung gedeckt....

  1. #1 Eumeltier, 1. März 2008
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo,

    irgendwann in näherer Zukunft muß mein Stall um- und soll mein Haus neugedeckt werden.

    Beide sind momentan in Kronendeckung gedeckt. Optisch schöner finde ich eigentlich die Doppeldeckung.

    Gibt es technische Vor- oder Nachteile die für Doppel- oder Kronendeckung sprechen (vom Dachlattenverbrauch mal abgesehen)?

    Gruß,
    Martin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Klaus Gross, 5. März 2008
    Klaus Gross

    Klaus Gross

    Dabei seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Ort:
    Völklingen
    Nein, warum auch ?
     
  4. #3 Eumeltier, 5. März 2008
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo,

    Zitat ausm Forum von fachwerk.de:
    Wobei ich dem nicht unbedingt so folgen kann. Vor allem die Stelle mit dem windanfällig: der untere Ziegel fliegt zwar nicht so leicht weg, aber was nutzt das, wenn der obere dafür leichter davonfliegt??

    Gruß,
    Martin
     
  5. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Eben: Was die Windsogsicherung durch Eigenlast betrifft, nehmen sich die beiden Deckarten nicht viel,
    darueberhinaus sind beide Deckungsarten techn. betrachtet Doppeldeckungen, die Kronendeckung sieht nur anders aus.
    Der Kerl von Fachwerk.de sollte vielleicht doch besser wieder an Balken schnitzen :frust
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Biberschwanz - Kronen- oder Doppeldeckung

Die Seite wird geladen...

Biberschwanz - Kronen- oder Doppeldeckung - Ähnliche Themen

  1. Biberschwanz auf Gartenhaus bei ca. 12Grad

    Biberschwanz auf Gartenhaus bei ca. 12Grad: Hallo, ich hab mein Gartenhaus mit ca. 12 Grad Dachneigung gebaut (2,5 Meter Sparren auf 52cm höhe) und dann mit Rauspund belegt und darauf V13...
  2. Biberschwanz Deckung in Ordnung?

    Biberschwanz Deckung in Ordnung?: Hallo zusammen, eine Frage an die Experten hier im Forum, die sich mit Biberschwanz Deckung auskennen: Wir möchten gerne ein neuwertiges Haus...
  3. Einbau Dachfenster - Biberschwanz Doppeldeckung

    Einbau Dachfenster - Biberschwanz Doppeldeckung: Hallo zusammen, es soll ein Dachfenster in ein Pfettendach mit Biberschwanz-Doppeldeckung eingebaut werden. Lässt sich die Deckung von Innen...
  4. Mauerabdeckungsplatten (Beton) auf Betonmauer befestigen

    Mauerabdeckungsplatten (Beton) auf Betonmauer befestigen: Liebe Bauexperten, um eine Abgrenzungsmauer zum Kellerabgang in die neue Terasse zu integrieren, war es notwendig, diese um 10 cm zu erhöhen....
  5. Biberschwanz - welche Deckungsart?

    Biberschwanz - welche Deckungsart?: Liebe Experten, meine Frau und ich sanieren und bauen gerade einen alten Hof um. Beim Dach des alten Hauses ist uns beiden klar, dass als...