Biberschwanzdach wellig / uneben

Diskutiere Biberschwanzdach wellig / uneben im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe schon in der Vergangenheit recht häufig in diesem Forum gelesen und finde die Beiträge sehr hilfreich. Heute habe ich ein...

  1. #1 SirWilli, 14. April 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2014
    SirWilli

    SirWilli

    Dabei seit:
    14. April 2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Mecklenburg
    Hallo,

    ich habe schon in der Vergangenheit recht häufig in diesem Forum gelesen und finde die Beiträge sehr hilfreich. Heute habe ich ein "kleines" Problem.

    Vor einer Woche hat der Dachdecker unseren Stall/Garage neu eingedeckt (Fläche ca. 140 qm). Es wurde die Variante Doppeldeckung Biber der Marke isdochegal in naturrot gewählt. Die alte Dacheindeckung hatte einige Wellen, die fluchtgerecht bei der Neueindeckung glatt gezogen werden sollten. Nunmehr ist die Eindeckung abgeschlossen aber das Dach weist immer noch geringe Wellen auf. Hierbei stehen 5 bis 7 Steine etwas hoch (vielleicht 1 bis 3 mm). Dies ist an mehreren Stellen beidseits des Daches zu sehen.

    Ich finde dies optisch nicht wirklich schick, möchte aber den Dachdecker auch nicht vor unlösbare Probleme stellen. Ich bitte daher um Hinweise, mit welcher Toleranz ich mich wohl zufrieden geben muss. Ich habe mich hierzu auch in der Nachbarschaft umgesehen und bei den neu gedeckten Häusern derartige Unebenheiten nicht wahrgenommen.

    Vielen Dank für Eure Beiträge/ Antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gunther1948, 15. April 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    genau dazwischen liegt das problem.
    es kommt auf die art des ausgleichs der unebenheiten an.
    nur mit latten verschiedener dicken oder mit beihölzern seitlich an den sparren.
    mal bei dem dachdecker nachfragen ob´s vorort eine lösung gibt, das hängt ganz davon ab ob das wellenberge oder täler sind.

    gruss aus de pfalz
     
  4. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Hallo Willi,

    dies ist, bei der Biberdeckung, eine Problematik die es im Vorfeld zu beachten gibt.

    2 Hauptursachen kommen für das "Sperren" der Biber in Betracht.
    Biber sind von hausaus uneben (schüsseln)
    Unterkonstruktion ist uneben, bzw. wurde beim Altbau nicht ausgeglichen.
    Beide Ursachen können benannt werden, so wie die Sperrungen im Dach verteilt sind.

    Doch ohne Fotos geht nichts.

    mfg
     
  5. Diego11

    Diego11

    Dabei seit:
    13. März 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Sachsen
    Ernsthaft? Du hast also ~5000 Biber auf dem Dach und 7 Stück stehen 1-3mm hoch? Der arme Dachdecker...
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Keine Sorge - mit den Jahren biegen sich die Steine von selbst zurecht!
     
  7. SirWilli

    SirWilli

    Dabei seit:
    14. April 2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Mecklenburg
    Hallo Biber,

    vielen Dank für Deine Antwort. Ich werde am Karfreitag mal ein Foto machen und dieses posten. Vielleicht kannst Du dann noch mal drauf sehen.

    Viele Grüße
     
  8. SirWilli

    SirWilli

    Dabei seit:
    14. April 2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Mecklenburg
    Hallo Diego,

    wie bereits beschrieben, geht es mir nicht darum, eine Auseinandersetzung mit dem Dachdecker zu führen. Deshalb nutze ich dieses Forum, um mich für die Bauabnahme in der nächsten Woche vorzubereiten. Im Übrigen sind diese Wellen wie beschrieben an mehreren Stellen auf beiden Seiten. Ich habe heute übrigens noch eine andere Thematik festgestellt: Bei der Dachsanierung wurden auch 2 schadhafte Sparren ausgetauscht. Die neuen Sparren sind zwar ausgeklinkt, liegen aber nicht auf der Schwelle auf, sondern sind seitlich nur mit Winkeln und Kammnägeln fixiert. Der eine Sparren hat bis zur Schwelle ca. 5 cm Luft, der andere 3 mm. Da liegt also dann die gesamte Last auf den Bauwinkeln. Frage an den Dachdecker: Ist dies fachgerecht ausgeführt? Meines Erachtens hätte hier auf der Schwelle eventuell was aufgesetzt werden müssen, um die fehlende Höhe auszugleichen. Vielleicht kannst Du mir da ja noch weiterhelfen. Falls ein Foto zur Beurteilung weiterhilft, stelle ich dieses gern am Karfreitag ein. Viele Grüße
     
  9. SirWilli

    SirWilli

    Dabei seit:
    14. April 2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Mecklenburg
    Hallo Julius,

    wie meinst Du das?
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    So wie ich es schrieb.
    Die (Ton)Biber werden mit der Zeit einfach krumm, wenn ihre Enden nicht aufliegen. Sie passen sich also von selbst an.
    Kann mal hundert Jahre dauern, aber es funktioniert!

    Schau Dir mal alte, verformte Dächer an. Da sind die Ziegel teils mächtig krumm geworden. Genau nach der Kontur der Dachfläche.
    Ich hab immer wieder Probleme, wenn ich solch einen "maßgeschneiderten" Biber auf meinem buckligen Uraltdach ersetzen muß.
     
  11. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Der größte Schwachsinn bisher von Julius!
     
  12. SirWilli

    SirWilli

    Dabei seit:
    14. April 2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Mecklenburg
    Hallo Biber,
    hallo an alle Bauexperten,

    anbei ein paar Bilder von der neuen Bibereindeckung. Zudem ein Bild vom neuen Dachsparren.
    Mich würde Eure Einschätzung sehr interessieren.
    Danke.

    Frohes Osterfest.

    :wow
    Sparren.jpg
    Biber1.jpg
    Biber2.jpg
    Biber3.jpg
    Biber4.jpg
     
  13. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Hallo Willi,

    zeigen die 4 Bilder die gleiche Dachseite?
     
  14. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
    Ich finde es toll, dass du dich für einen Baustoff aus Naturmaterial, hier Ton, entscheiden hast. Bei der Herstellung ist einfach nicht jeder Ziegel wie der andere, auch wenn man die Technologie schon weit voran getrieben hat. Das kann dann auch der beste Dachdecker nicht ausgleichen. Schaue dir mal alte Biberschwänze, am besten Handstrich an, da bist du stolz auf dein Dach.
     
  15. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Im Vorgriff auf Deine Antwort will ich Dir schon mal ausführlicher zur Sache antworten. (aufgrund der Firstrichtung kann ich sie zuordnen...)

    Einzelne in der Fläche aufstehende (sperrende) Biber deuten auf "krumme" Dachziegel hin.
    In Reihe aufstehende Biber deuten auf uinebene Unterkonstruktion hin (Abmaße der Latten, Absätze bei den Dachsparren...)
    Nach Ansicht Deiner Bilder komme ich zum Schluß, daß Du eine Kombination aus beidem hast.
    Beide Ursachen können natürlich vor Ort überprüft werden.

    Die Ebenheit und Flügeligkeit von Dachziegeln wird in der DIN EN 1304 geregelt.
    Bei Deinen Bibern gehe ich davon aus, daß diese innerhalb der Toleranzen liegen, welche o.g. Norm zuläßt.

    Leider scheint Dein Verarbeiter/Dachdecker? sich in der Bibereindeckung und deren Produktion nicht sonderlich auszukennen. Sonst wäre dieses nicht passiert.
    Biber, welche in H-Kassetten (Brennhilfsmitteln) gebrannt werden, sind fertig gebrannt leicht nach innen gebogen (in Längsachse)
    Ergebnisse, wie auf Bild 2 der Biber, kann es somit nicht geben, daß einzelne Biber aufstehen.

    mfg
     
  16. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Ach und noch was...

    ich habe früher für drei Dachziegelhersteller gearbeitet, welche alle Biberschwanzziegel produzierten.
    Wegen solcher und ähnlicher Geschichten war ich bundesweit unterwegs.

    mfg
     
  17. #16 Gast036816, 21. April 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    im frankenland warst du dann aber nicht, sonst hättest du das verformungsverhalten der biberschwänze von Julius kennen lernen müssen!

    ich habe das eben erst gelesen - das ist der beste gag am ostermontag!

    1 bis 3 mm toleranz, dachdecker sind keine uhrmacher! das toleranzmaß vom sparenbild wäre eine nummer, um da hinterher zu gehen.
     
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und da hast Du wirklich noch nichts vom Kriechen mitbekommen?
    Dem sehr wohl auch keramische Dachziegel unterliegen!
     
  19. #18 Gast036816, 21. April 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    in welchen prozentwerten - maßdimensionen - bewegt sich das reguläre kriechen meistens?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Nun, bei "Gummibibern", durchaus möglich.

    Daß. die einzelnen Hersteller, ihre Produktionsnachteile irgendwie verargumentieren müssen ist natürlich klar.
    Allerdings sollte man nicht alles glauben.
     
  22. SirWilli

    SirWilli

    Dabei seit:
    14. April 2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Mecklenburg
    Nein, das erste Bild ist von der Westseite, die anderen drei von der Ostseite. Auf der Ostseite konnte ich wegen der Rüstung besser fotografieren. Die Wellen sind auf der Ostseite auch ausgeprägter.
     
Thema: Biberschwanzdach wellig / uneben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. neues dach uneben

    ,
  2. hausdach uneben

Die Seite wird geladen...

Biberschwanzdach wellig / uneben - Ähnliche Themen

  1. Terrassenplatten uneben

    Terrassenplatten uneben: Hallo zusammen. Bei uns ist endlich unser Häuschen fertig geworden und wir eingezogen. Damit wir dieses Jahr wenigsten die Terrasse noch nutzen...
  2. Alte Dachlatten behalten damit es nicht wellig durchhängt?

    Alte Dachlatten behalten damit es nicht wellig durchhängt?: Hallo, mir hat ein Dachdecker empfohlen, dass es besser ist, die alten Dachlatten zu behalten damit die Unterspannbahn nicht wellig durchhängt. Es...
  3. Informationspflicht unebener Außenputz

    Informationspflicht unebener Außenputz: Hallo zusammen, wir haben unser Haus neu verputzen lassen. Bei entsprechender Sonneneinstrahlung sind nun ziemliche Wellen sichtbar. Im Forum habe...
  4. Fliesen uneben...angeblich Fliese schlechte Qualität

    Fliesen uneben...angeblich Fliese schlechte Qualität: Hallo zusammen, auf der Suche nach Hilfe bin ich auf dieses Forum gestoßen. Zur Situation: Im Zimmer lagen Fliesen, die entfernt wurden....
  5. Fertigparkett Unebenheit

    Fertigparkett Unebenheit: Hallo, bei meinem vor 3 Jahren von einer Fachfirma verlegten Fertigparkett der verklebt wurde haben sich einige Stellen angehoben, anbei habe...