Biberschwanzkehle eindecken...

Diskutiere Biberschwanzkehle eindecken... im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen! Ich hab hier einige Probleme beim Eindecken unserer Biberschwanzkehle (doppeldeckung). Mein Blechmann hat mir Alublech mit 28cm...

  1. #1 hollydroller, 22. November 2008
    hollydroller

    hollydroller

    Dabei seit:
    22. November 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreiner
    Ort:
    93464
    Hallo zusammen!

    Ich hab hier einige Probleme beim Eindecken unserer Biberschwanzkehle (doppeldeckung). Mein Blechmann hat mir Alublech mit 28cm Schenkellänge und abgekanntetem Falz in die Kehle gemacht. Ich decke nun bis zur Kehle und schneide meine Biber so, dass ca die Hälfte jeder Seite des Kehlbleches abgedeckt ist.
    Das Problem ist, dass der Falz am Kehlblech immer flachgedrückt werden muss, damit die Biber sauber aufliegen.
    Nun muss ja immer am untersten Biber sehr viel, am nächsten weniger, am nächsten wieder weniger schräggeschnitten werden ect.ect.ect., um die Kehle zu decken. Dadurch hängt bei ca jeder 5. Reihe der letzte Biber in der Kehle nach unten, weil er nirgends mehr aufliegt ausser oben an der Latte. Ich habe mir extra neue Biber mit Doppelnase für dieses Problem gekauft. Ich schneide eine Nase ab, mit der anderen Nase bekomme ich dann den Letzten Biber jeder 5. Reihe immer noch gerade so vor dem Kehlblech eingehängt. Aber diese hängen dann nach unten und liegen z.T. sogar auf dem Blech auf. Kenn ich die richtigen Tricks nicht? So kann es doch wohl nicht wirklich gehen, oder?:(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bauherrchen, 22. November 2008
    Bauherrchen

    Bauherrchen

    Dabei seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    a Middlfrange
  4. #3 hollydroller, 22. November 2008
    hollydroller

    hollydroller

    Dabei seit:
    22. November 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreiner
    Ort:
    93464
    :wowSauber, das könnte klappen...
     
  5. DerPiti

    DerPiti

    Dabei seit:
    13. September 2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Mülheim / Ruhr
    meistens hilft oben ein loch rein bohren und mit einem draht befestigen, wenn du keine nase mehr hast.
     
  6. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Auch wenn Du ne Nase hast und sie in die Kehle kippen.
     
  7. DerPiti

    DerPiti

    Dabei seit:
    13. September 2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Mülheim / Ruhr
    jetzt erst verstanden :Roll
     
  8. #7 hollydroller, 23. November 2008
    hollydroller

    hollydroller

    Dabei seit:
    22. November 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreiner
    Ort:
    93464
    hmmm... Draht? Ist das dann die wirklich offizielle Version? Ich meine, wird das wirklich so gemacht? "nimmst du so nStück Draht und dann tüdelts du das so rum...:)"
    Ich hab ja noch ne Nase, weil ich bei den Bibern mit Doppelnase immer eine wegschneide. Dann krieg ich sie noch eingehängt. Es ist nur so, dass diese dann eben nicht mehr auf der unteren Reihe aufliegen. Ein anderer Rat war, ein Stückchen Dachziegel mit Silikon aufs Kehlblech zu kleben, darauf liegen diese Ziegel dann auf.
    Wenn ich so durch die Gegend fahre komm ich immer wieder an Biberdächern mit Kehlen vorbei. Hier schaut das immer supersauber aus. Da is nix geklebt und da hängt nix durch. So will ichs hinkriegen.:28:
    Hab schon daran gedacht mir das Buch "die Technik der Biberschwanzdeckung" zu kaufen. Kennt ihr das Buch? Würde es helfen?

    Danke, Grüße...
     
  9. #8 Meister_Hans, 23. November 2008
    Meister_Hans

    Meister_Hans

    Dabei seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Ansbach/Mfr.
    Oder: Kehlen im Ziegeldach, ISBN 3-481-17662-7

    Wieso liegt eigentlich der Biber der 5. Reihe nicht mehr auf einem darunterliegenden der 4. Reihe auf? Bleibt da dann kein Loch zwischen der 3. und der 5. Reihe?

    Ja, das mit dem antüdeln ist normalerweise modus operandi...

    Für solche Sachen nehme ich eine Klammer von F.O.S. (ich glaub das ist die Nr. 415 oder 416 gewesen...), die kostet zwar ein wenig, aber wenn ich die Zeit für bohren und antüdeln rechne ist das locker drin...
     
  10. DerPiti

    DerPiti

    Dabei seit:
    13. September 2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Mülheim / Ruhr
    mit dem draht ist eine normale befestiung..
    wenn mann ein wenig geschickt ist kann mann auch zwei kerben in eine ecke vom bieber hauen und da dann den draht besfestigen da spart mann sich dann auch das boren aber das musste mann schonmal gemacht haben es ist nicht ganz so einfach...

    aber das ist hier ja nicht das problem wenn ich das jetzt richtig verstanden habe.
     
  11. #10 hollydroller, 23. November 2008
    hollydroller

    hollydroller

    Dabei seit:
    22. November 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreiner
    Ort:
    93464
    Naja, der letzte Biber jeder 5.Reihe ist quasi nur noch ein drittel vom Ganzen groß. Ich schneide soviel weg, dass nur noch ein Keil übrig bleibt. Da ist dann von der Rundung unten am Biber nix mehr da. Weil dann die jeweils darunterliegende Reihe ja nen halben Biber kürzer ist, liegt dieser letzte Biber jeder 5.Reihe unten nirgends mehr auf. Wenn jetzt mal der Schnee von meinem halbfertigen:( Dach weg ist (ich hoffe dass das diesjahr nochmal der Fall ist), könnt ich mal ein Foto machen... Irgendwas mach ich wohl falsch, sonst müsste doch jemand mein Problem auch schonmal gehabt haben, oder?...:Baumurks
     
  12. mesche7

    mesche7

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    meinemädelsunterstützer
    Ort:
    Straubenhardt
    Benutzertitelzusatz:
    Expertenwinzling
    Am schönsten wäre Kehlblech raus und eine eingebundene Kehle gemacht. Ist zwar aufwendig aberwenn du es eh selber machst.....
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. alawan

    alawan

    Dabei seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Süddeutschland
    ...verstehe ich nicht ganz...
    Eigentlich müsste immer die Folgereihe den "abklappenden" Ziegel durch ihr Gewicht wieder nach oben keilen, gelegentlich muss man da auch ein wenig die obere Kante des Einspitzers kröpfen.
    Check doch mal, ob Du diese Kehlspitzen überhaupt noch einsetzen musst. Die ganz kleinen Teile sind ziemlich überflüssig, falls die Folgereihe die Kehllinie nahtlos weiterführt.
    ...ich weiß nicht, ob das verständlich war...
     
  15. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    So wird´s gemacht (Sarkasmus Aus)
    Da du ja schon richtig bemerkt hast, machste was falsch. Das ist der Punkt sich:
    a: richtig vor Ort Informationen zukommen zu lassen
    b: sich einen Fachmann zu holen

    Die richtigen Antworten wurden gegeben. Die Umsetzung liegt am Verarbeiter. Die Tipp´s bringen Dich nicht weiter und mir höchstens nochmal ne verbale Ohrfeige von Lukas :)
     
Thema:

Biberschwanzkehle eindecken...

Die Seite wird geladen...

Biberschwanzkehle eindecken... - Ähnliche Themen

  1. Wohnhaus mit Sandwichpaneelen eindecken

    Wohnhaus mit Sandwichpaneelen eindecken: Hallo zusammen, ich wollte hier mal nachfragen, ob es möglich ist ein Wohnhaus mit Sandwichpaneelen so einzudecken, dass dieses auch dicht...
  2. Dämmung bei "belüfteten Dachziegeln....und das eindecken

    Dämmung bei "belüfteten Dachziegeln....und das eindecken: Hallo zusammen; Hoffe, hier bin ich richtig :) Wir möchten unseren Dachboden ausbauen, und dazu von innen Dämmen. Es handelt sich um ein...
  3. Carpot Dach mit Dachpappe/ Bitumenbahnen eindecken

    Carpot Dach mit Dachpappe/ Bitumenbahnen eindecken: Hallo, ich bin gerade dabei einen Carport zu bauen, die Dachfläche beträgt ca. 32qm, die Dachneigung 3-4%. Die Konstruktion besteht aus...
  4. Ausgebautes Mansarddach & geplante neue Eindeckung

    Ausgebautes Mansarddach & geplante neue Eindeckung: Moin, Ein bauzeitliches Mansarddach 1910 (Walmmansarddach 68° mit oberem Zeltdach 22°) 3 Gauben und eingebundenem Satteldach über dem...
  5. Dach undicht. Dämmung nass? Neu eindecken oder drauf bauen?

    Dach undicht. Dämmung nass? Neu eindecken oder drauf bauen?: Hallo liebe Leute, Ich habe folgendes Problem: Bei meinem Ferienhaus, ein Blockbohlengartenhaus, tropft es ganz wenig von der Decke......