Bindungsfrist an einen Darlehensantrag

Diskutiere Bindungsfrist an einen Darlehensantrag im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Community, wir haben vor 2 Wochen einen Darlehensantrag bei unserer Bank zur Finanzierung unseres Eigenheimes unterschrieben da alle zum...

  1. #1 misterbautzner, 18. Juni 2013
    misterbautzner

    misterbautzner

    Dabei seit:
    23. Dezember 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Bautzen
    Hallo Community,

    wir haben vor 2 Wochen einen Darlehensantrag bei unserer Bank zur Finanzierung unseres Eigenheimes unterschrieben da alle zum Antrag benoetigten Unterlagen eingereicht wurden und das Angebot der Bank fuer 15Jahre unter den gegebenen Umstaenden akzeptierbar war. gegebene Umstaende sind, dass ich im Ausland angestellt bin zu deutschem Recht, meine Einkommensteuer 4xjaehrlich an das Finanzamt selber zahle und nur einen englischsprachingen Arbeitsvertrag besitze. Das war fuer die Bank soweit kein Problem, auch der Fakt das die Firma keine Betriebsstaette in DT hat war kein Problem (keine deutsche Gerichtsbarkeit).
    Nun ist es so, dass die Bank 1x pro Woche neue Unterlagen einfordert von denen vorher nie die Rede war, wie z.B einen deutschsprachigen Arbeitsvertrag, offizielle Kontoauszuege bis zurueck in 2012, Eigenleistungen bestaetigt vom Bauleiter obwohl diese schon beim Antrag mit eingereicht wurden usw. Es scheint dass die Bank uns irgendwie hinhalten + beschaeftigen moechte, was fuer das Bauvorhaben und mich (oft im Ausland unterwegs) recht nachteilig ist. WIr koennen keinen Werkvertrag ohne Finanzierungszusage unterschreiben und das Holzhaus wartet drauf produziert zu werden.
    Nun ist die Frage, in wieweit man rechtlich wie lange an diesen Darlehensantrag gebunden ist? Waere es moeglich, diesen zu widerrufen und wenn ja, in welcher Frist?
    Die Frage deshalb, da mein Kollege (wir beiden sind die einzigen Deutschen in dieser Firma) auch gerade ein Darlehen bewilligt bekommen hat bei einer Bank die nicht das unkomplizierter behandelt hat und auch um einiges schneller war.

    Vielen Dank im Vorraus,

    Gruesse aus Ostsachsen !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gwenny

    Gwenny

    Dabei seit:
    16. Dezember 2011
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    hat die Bank den Vertag schon unterschrieben?

    Du solltest auch eine Widerrufsbelehrung unterschrieben haben; schau mal da rein. Evtl. steht da etwas von 14 Tage Widerrufsrecht.

    Gruß,
    Gwenny
     
  4. bobby81

    bobby81

    Dabei seit:
    25. März 2011
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankbetriebswirt
    Ort:
    Deggendorf
    Da ist ja erst der Antrag gemacht worden!
    Ein Vertrag wurde noch nicht unterschrieben. Genauso wenig die Widerrufsbelehrung!
    Du brauchst einfach den Vertrag nicht zu unterschreiben! Dann ist alles hinfällig.
     
  5. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    Du hast ein Widerrufsrecht, das sollte in den Unterlagen stehen sonst einfach nachfragen, ich meine das waren 2 oder 4 Wochen (unabhängig von der Bank).

    Warum das bei Dir so ist?
    In der Regel gibt es bei einer Bank das 4-Augen-Prinzip. D.h. der fertige Vertrag mit allen Unterlagen wird noch einmal unabhängig von einer zweiten Person intern geprüft. Um Fehler, die Dein Ansprechpartner noch übersehen hat, zu finden. Die o.g. Nachforderungen kenne ich auch - in meinem Fall habe ich der Bank dann mitgeteilt, dass ich mich aus Zeitgründen für ein anderes Angebot entschieden habe (ich hatte zwei "fast" gleichwertige). Die andere Bank hat den Vertrag problemlos durchgewunken. Ich finde diese Nachforderungen nicht akzeptabel, man kann direkt am Anfang sagen, welche Unterlagen benötigt werden und setzt den Bauherrn damit unnötig unter Zeitdruck.

    Neben Deinen Randbedingungen (Bonität, Sonderfall Ausland etc.) hängt es also auch von interen Vorgaben in der Bank ab, ob und wie schnell der Antrag durchgeht.
     
  6. #5 misterbautzner, 18. Juni 2013
    misterbautzner

    misterbautzner

    Dabei seit:
    23. Dezember 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Bautzen
    Danke fuer die Antworten, habe grad mit der Bank gesprochen und denen mitgeteilt dass es keinen deutschen Arbeitsvertrag gibt und geben wird und das ich von dem Antrag zurueck trete. War alles kein Problem soweit (zum Glueck). Ja es war nur ein Antrag und kein Vertrag, das hatte die Bank auch nicht wirklich clever erklaert (und ich auch net nachgefragt, deshalb war ich unsicher)

    Danke und viele Gruesse

    MrBautzner
     
Thema:

Bindungsfrist an einen Darlehensantrag

Die Seite wird geladen...

Bindungsfrist an einen Darlehensantrag - Ähnliche Themen

  1. Klauseln im Darlehensantrag

    Klauseln im Darlehensantrag: Wir wollten wir unsern Hausbau jetzt unsere Finanzierung auf den Weg bringen. Beim Lesen des Darlehensantrages bin ich über einige Klauseln...
  2. Darlehensantrag - was darf man alles mit finanzieren (neben EFH selbst)

    Darlehensantrag - was darf man alles mit finanzieren (neben EFH selbst): Hallo zusammen, wir werden ein Darlehen für ein neues EFH aufnehmen. Mich würde interessieren, was wir alles zusätzlich mit in die Finanzierung...