Bio Pflastersteine ???

Diskutiere Bio Pflastersteine ??? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe da ma einige Fragen zu Bio Pflastersteine bzw. zu Pflasterwegen bei denen das Regenwasser besser absickert und somit nicht als...

  1. Smites

    Smites

    Dabei seit:
    20.10.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo,

    ich habe da ma einige Fragen zu Bio Pflastersteine bzw. zu Pflasterwegen bei denen das Regenwasser besser absickert und somit nicht als versiegelte Fläche gehandelt werden muss. Ich habe leider keine ahnung darüber und nur mal gehört das es sowas geben soll und wollte mal nachfragen ob es das wirklich gibt und wo man so etwas finden kann oder ob es andere möglichkeiten gibt, Regenwasser auf Wegen versickern zu lassen. Einen Beitrag habe ich zu diesem Thema nicht gefunden und auch googlen hat mich nicht weiter gebracht. Also wenn es natürlich schon einen Beitrag über dieses Thema oder im World Wide Web etwas interssantes zu finden ist, dann bin ich auch mit einem link zufrieden. Meine wesentlichen Fragen zu dem thema.

    - Gibt es, generell Bio Pflastersteine oder kann man auch das bessere absickern des Wassers durch größere Fugen abstände bekommen???
    - Ab welcher Fläche lohnt sich das verlegen des Bio pflasters überhaupt???
    - Wo kann man diese Steine finden ???
    - Gibt es eine besondere Verlegeart ???

    So das wars erstmal, ich hoffe das mir jemand weiterhelfen kann. Schon mal vielen Dank im voraus und viel Spaß beim Posten. :winken
     
  2. #2 Bauwahn, 20.10.2009
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    "versickerungsfähig" wäre vielleicht ein Suchwort.
    Wie kommt man denn auf "Bio" in dem Zusammenhang? Das wären ja dann wohl unbehandelte Holzklötze...

    Ja, solches Pflaster gibt es und die Alternative wäre z.B. eine wassergebundene Deckschicht (m.A.W. spezieller Schotter).
    Es gibt Pflaster, bei dem durch zusätzliche "Nasen" die Fugen breiter sind und solches, wo auch der Stein durchlässig ist.
    Normales Pflaster weiter auseinanderzulegen würde nicht viel bringen, weil die Steine dann keinen Halt hätten.
    Alle großen Hersteller haben sowas im Programm, z.B. EHL, um nur einen zu nennen.
    Lohnen? Aus Umwelt- und Wasserhaushaltssicht eigentlich immer.
    Finanziell kann sich sogar schon eine kleine Fläche rechnen, weil man sich Aufwendungen für einen Ablauf spart.
     
  3. #3 wasweissich, 20.10.2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    öko(pflaster) ist ja schon hochtrabend , aber bio ist der hammer .........

    unter sickerpflaster und ökopflaster suchen .......
     
  4. Smites

    Smites

    Dabei seit:
    20.10.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Darmstadt
    Alles klar, damit ist mehr sehr viel weiter geholfen worden. Vielen Dank an die beiden User und wie gesagt den Begriff Bio Pflaster habe ich selbst nur erzählt bekommen aber man wusste ja was damit gemeint war. Also nochmals vielen dank für die rasche Hilfe.
     
  5. HEGEL

    HEGEL

    Dabei seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauingenieur
    Ort:
    Könnern
    Also, ´mal abgesehen von Öko-Pflaster , gibt es eigentlich nichts, was dem Begriff "Biopflaster" auch nur annähernd entgegenkommt.
    Prinzipiell ist zwischen normalen und Öko-Pflaster zu unterscheiden. Der Unterschied beläuft sich auf die herstellerseitige, angegebene Wasserdurchlässigkeit. Diese wird nach dem Versiegelungsgrad bemessen. Hierbei unterscheiden sich normales Pflaster (95%) zu ÖkoPflaster (85%) ehr unwesentlich. Ausser im Preis. Spätestens nach dem ersten Winter gebt es zwischen beiden Pflasterarten keinen Unterschied hinsichtlich Durchlässigkeit mehr. Die Art der Pflasterung ist eigentlich auch nur Geschmackssache, die Art der Entwässerung ist ausschlaggebend. Ökopflaster nützt überhaupt nichts, wenn kein versickerungsfähiger Unterbau vorhanden ist. Also bitte, vorher immer alle Zusammenhänge prüfen, anschließend abwägen und die hoffentlich richtige Entscheidung treffen.
     
  6. #6 wasweissich, 30.10.2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ???????:yikes:yikes
     
  7. #7 HolzhausWolli, 31.10.2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Logo dass beim googeln nix in Richtung Hofbefestigung rauskommt.....

    www.bio-pflaster.com

    :mega_lol:

    @ Hegel: Grosse Worte, aber die Hälfte ist leider Mumpitz.....:konfusius
     
  8. #8 wasweissich, 31.10.2009
    wasweissich

    wasweissich Gast


    hälfte ? du untertreibst , wolli .............;)
     
  9. #9 HolzhausWolli, 01.11.2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Mensch Josef....dafür dass ich weder Bauingenieur noch Vorarbeiter im Galabau bin war das doch ganz gut geschätzt! :biggthumpup:
     
Thema: Bio Pflastersteine ???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bio pflastersteine

    ,
  2. biopflaster

    ,
  3. bio pflaster

    ,
  4. bio pflasterung,
  5. pflastersteine regenwasser durchlässig,
  6. ökopflaster und normales pflaster,
  7. bio pflastersteine preise,
  8. pflastersteine bio,
  9. unterschied Pflasterstein und Pflasterstein öko,
  10. unterschied öko normales pflaster
Die Seite wird geladen...

Bio Pflastersteine ??? - Ähnliche Themen

  1. Teppich auf Pflastersteine

    Teppich auf Pflastersteine: Hallo liebe Bauexperten, Folgendes: Ich heirate dieses Jahr in einer Halle, wo aktuell Pflastersteine verlegt sind. Für wenig Geld, könnte ich...
  2. Pflastersteine abgesackt -> schwierige Ursachenanalyse

    Pflastersteine abgesackt -> schwierige Ursachenanalyse: Hallo zusammen, ich habe ein sehr kursioses Problem. Angefangen hat es damit, dass zu Beginn meiner Hofzufahrt Pflastersteine mit der Zeit in...
  3. Pflastersteine in dicke Tragschicht einbauen

    Pflastersteine in dicke Tragschicht einbauen: Guten Morgen, ich müsste demnächst noch eine Treppe auf einem Gartengrundstück erstellen, muss dafür allerdings drunter noch viel auffüllen. Im...
  4. Durchnässte Pflastersteine unter der Terrassenüberdachung

    Durchnässte Pflastersteine unter der Terrassenüberdachung: Hallo zusammen, Ich habe ein Haus gekauft und mir ist da jetzt was auf der Terrasse aufgefallen. Und zwar sind mache Stellen ab und an...
  5. Schlemm auf Pflastersteinen entfernen

    Schlemm auf Pflastersteinen entfernen: Hallo, haben gestern unsere neu verlegten Pflastersteine mit Pflasterfugenmörtel wasserundurchlässig verfugt und wie in der Anleitung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden