Bitte um Grundrißverriß....

Diskutiere Bitte um Grundrißverriß.... im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo. Als Neuling hier im Forum möchte ich - bevor ich in ernsthafte Planungsgespräche im realen Leben gehe - meine grundsätzliche...

  1. #1 Projektante, 9. Oktober 2012
    Projektante

    Projektante

    Dabei seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo.
    Als Neuling hier im Forum möchte ich - bevor ich in ernsthafte Planungsgespräche im realen Leben gehe - meine grundsätzliche Bungalow-Gestaltungs-Idee zur Diskussion stellen.
    Vorher habe ich hier intensiv die entsprechenden Threads gelesen.
    Das Baugrundstück hat ca. 550 qm bei 17 m Straßenfront. Es gibt einen - rel. großzügigen - B-Plan mit einem Baufeld von 13 x 14,5 m, wobei Dachüberstände und Terrassen sowie andere untergeordnete Bauteile überbaut werden dürfen. Das Grundstück hat nahezu direkte Nord-Süd-Ausrichtung. Als Besonderheit liegen die Medien teils im Norden (Strom und Wasser), teils im Süden (Abwasser und Gas) straßenseitig an. Nördlich und östlich befinden sich Anliegerstraßen, westlich ein Nachbargrundstück, südlich ein schmaler Erschließungsstreifen und dahinter der nächste Nachbar.
    Da der Bungalow zunächst von 2 Parteien als Büro genutzt werden soll, später aber ohne allzu viele Umbauten als Wohnhaus, gibt es etliche Vorgaben hinsichtlich der Raumgrößen. Das Budget sagt außerdem, nicht deutlich über 100 qm WoFl.
    Die Vorgaben sind: Wohnzimmer mind. 25 qm, Schlafzimmer mind. 16 qm, beide mit Südlage, beide mit Tür zur Terrasse, die südlich und groß (Hausbreite) sein soll. Bad mit Abmaßen für barrierefrei, Gäste-WC mit Dusche, Gästezimmer klein (ca. 10 qm), Hauswirtschaftsraum auch mit Abstellmöglichkeit, keine Durchgangszimmer außer evtl. Küche, keine fensterlosen Räume, Kaminmöglichkeit im Wohnzimmer...Eingang von Nord oder Ost.
    Der Grundriß geht von 10 x 11,5 m Grundfläche aus, mit dem Programm konnte ich keine Maße einfügen.

    Gibt es eine elegantere bzw. unter Kostenaspekt sinnvollere Anordnung für den HWR/Technikraum?
    Die Möbeloptik ist nur als Beispiel gedacht. Der runde Eßplatz in der Küche kann auf der Seite, wo keine Stühle eingezeichnet sind, weggeklappt werden. Bei der Wohnlösung ist es ein 2-Personen-Haus.

    Sind die Fensteranordnungen grundsätzlich mit KfW-70 vereinbar?
    Was darf so ein Haus (massiv, inkl. Rolläden, standardmäßige Qualität der Innenausbaumaterialien, Fußböden komplett gefliest, verputzt, Walmdach, ansonsten s.o.) als Größenordnung kosten? Das Budget sagt, maximal 170000 €?
    Ist es korrekt, daß unter Kostenaspekten ein rechteckiger Baukörper ohne Erker und Co. die sinnvollste Variante ist? Bringt bei der Hausgröße ein doppeltes Pultdach (mit Giebel gen O und W wegen Solar...) nennenswerte Kostenersparnis? Was ist mit dachhohen Wohnräumen a la Schwedenhaus - energetisch/finanziell gesehen?

    Da weder Zeit noch Nerven vorhanden sind, beim Bau permanent Detailfragen zu klären, tendiere ich eigentlich eher zum Bauträger-Angebot, aber gerade da muß ich besonders genau wissen, was ich wirklich will und brauche. Vielleicht könnt Ihr mich ja auch vom Gegenteil überzeugen....

    Danke.
    Den Anhang Floorplan letterhead - Eing. O 10x 11,5 Büro - 1. Floor - .pdf betrachten
    Den Anhang Floorplan letterhead - Eing. O 10x 11,5 privat - 1. Floor - .pdf betrachten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Memento

    Memento

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hi,

    Was mir als erstes aufgefallen ist


    -Wo soll Trockner und Waschmaschiene hin, sowie Putzutensilien
    -Wohn/Eßbereich mit 29m² sehr klein. Auf Plänen sieht alles immer um einiges geräumiger aus als in Wirklichkeit
    -Kinderzimmer?
    -HWR ist sehr klein. Bedenke, dass hier der Hausanschlusskasten für Strom, Stromverteiler, Hauswasser, Warmwasserspeicher unterkommen sollte.

    Passen die Einrichtungsgegenstände maßstäblich zum Grundriß. Wir haben z.b. ein 3.8m² großes Gäste WC und da passt beim besten willen keine Dusche mehr rein ohne dass es richtig eng wird. Gleiches gilt für das Badezimmer 8m² mit Dusche und Badewanne ist schon heftig.
     
  4. ManfredH

    ManfredH Gast

    Was ist denn eine Möbeloptik? Und als Beispiel wofür ist sie gedacht?
    Ich vermute mal, die meisten Türaufschläge sind auch nur als Beispiel gedacht?
     
  5. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Das Bad ist alles, außer barrierefrei, schon gar nicht Rollstuhlgerecht. Wozu auch, wenn keiner der anderen Räume dies ist.
    Das Schlafzimmer ist eine Katastrophe, das Wohnzimmer/Kü zu klein, den als Beispiel gezeichneten Türaufschlägen würde ich noch die Türpositionen aufschlagen, Die Diele mit 10% der WF zu groß und dunkel, das Badfenster wahrscheinlich zu klein, das Waschbecken und das WC so sicherlich nicht anbringbar (in beiden Fällen), der HWR sicher zu klein, es sei denn du hast Fernwärme, ...

    Kurzfassung: Operation gelungen, Patient tot.
     
  6. Gast036816

    Gast036816 Gast

    du fragst nach einer eleganteren art für einen nebenraum. der ganze entwurf bedarf einer eleganteren art. der flur ist als wartezone für eine büronutzung nicht brauchbar.
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 10. Oktober 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ist denn geklärt ob das baurechtlich überhaupt möglich ist???

    Erst eine rein gewerbliche/freiberufliche Nutzung, später reine Wohnnutzung könnte mit dem Baurecht kollidieren!
    Das also mal als erstes klären!

    An sonsten - ein grosser Krampf; für beide Nutzungen!
     
  8. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ich würde mich in diesem gebäude weder als patient
    noch als bewohner wohl fühlen.

    nutzung s.o. ralf. klären.

    das objekt ist eine aufgabe für einen architekten,
    nicht für einen bauträger. da muß reichlich viel
    gehirnschmalz in den grundriss fliesen.

    lph 1-4 beuftragen, danach kannst du immer noch
    zu einem GÜ abwandern.
     
  9. Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    wo ist die Treppe?
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 10. Oktober 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was für eine Treppe???
     
  11. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    eine außenliegende treppe kann roomskatcher vermutlich nicht.
    gibts eigentlich auch docskatcher zu kaufen?
     
  12. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Wozu eine Treppe?? Bungalow!

    Erstnutzung (jetzt) als Büro, Zweitnutzung (später irgendwann einmal) als Wohnhaus.

    WAS für eine Nutzung ist denn angedacht. Viel Parteiverkehr (Achtung: Stellplätze!!! und baurechtliche Zulässigkeit prüfen) oder eher wenig los. Wenn eher mit Kunden zu rechnen ist, dann sollte der "Wartebereich" auch so gestaltet werden, daß man dort verweilen will und nicht wieder flugs das Haus verläßt. Tendentiell also irgendwo an der Außenwand (Tageslicht!).

    Die Kombi Küche/ Essen/ Wohnen mit knäpplichen 30 m2 ist schon grenzwertig...dann aber wieder ein extra Gästezimmer, das (normalerweise...mag bei Euch anders sein) wohl 350 - 360 Tage im Jahr leer steht. Das paßt nicht zusammen.

    Bei dieser Beschränkung erscheinen mir auch 2 Bäder sehr luxuriös...evtl. das Hauptbad verkleinern?

    Schlafraum ist groß, aber dennoch schlecht geschnitten: man läuft durch eine Art "Zugangsflürchen" schnurstracks gegens Mobiliar. Unschön.

    Bitte erstmal die Nutzungen (was für eine Art von Büro?) klären und danach etwas entwickeln. Besser, da nun wirklich nicht 08/15 einen Fachmann dranlassen. Bauen darf es dann gerne ein GU....warum auch nicht.

    Thomas
     
  13. Gast036816

    Gast036816 Gast

    gemeint ist die treppe zur dachterrasse, damit die besucher in der flue-wartezone nicht gestapelt werden müssen.
     
  14. #13 Projektante, 10. Oktober 2012
    Projektante

    Projektante

    Dabei seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Brandenburg
    Danke.
     
  15. #14 Projektante, 10. Oktober 2012
    Projektante

    Projektante

    Dabei seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Brandenburg
    Meinen Sie bzgl. der Türaufschläge die Einheitlichkeit oder die Möbelstellmöglichkeiten hinter der offenen Tür?
     
  16. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    auf keine frage bez. nutzung/baurecht wurde eingegangen.
    sind sie eine praktizierende ärztin? das kann ich mir
    kaum vorstellen....
     
  17. #16 Projektante, 10. Oktober 2012
    Projektante

    Projektante

    Dabei seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Brandenburg
    Das Bad, wie oben an Memento geschrieben, wird später sicherlich entweder Badewanne oder Dusche erhalten, nicht beides.

    Wohnzimmer und HWR dito s.o.

    Danke für den Hinweis mit den Sanitärobjekten, da war ich offensichtlich zu blauäugig.

    Die Diele werde ich noch mal gründlich beäugen.

    Schlafzimmer als Katastrophe wegen des Platzes oder gestalterisch?
     
  18. #17 Projektante, 10. Oktober 2012
    Projektante

    Projektante

    Dabei seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Brandenburg
    Macht das Baurecht einen Unterschied auch bei dieser Nutzung? Viele solcher Praxen sind in Wohnungen untergebracht, teilweise sogar in solchen, in denen der Praxisinhaber auch wohnt und halt ein Zimmer für die Praxis nutzt.
     
  19. Gast036816

    Gast036816 Gast

    eher ist küche-essen-wohnen die katastrophe, ach was schreibe ich, die grundrisse sind insgesamt misslungen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Projektante, 10. Oktober 2012
    Projektante

    Projektante

    Dabei seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Brandenburg
    Danke auch für Ihre Antwort.

    Wartezone muß wohl wirklich Tageslicht kriegen, was dem Flur ja auch nicht schaden würde.
     
  22. #20 Projektante, 10. Oktober 2012
    Projektante

    Projektante

    Dabei seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Brandenburg
    Wie schon an jemand anders kommentiert - danke für den Baurechts-Hinweis.

    Für die Büronutzung - siehe o.g. Präzisierung - wohl doch kein Krampf. Wohnnutzung sicher ein Kompromiss. Da muß vor allem Kochen/Wohnen/Essen Zuwachs kriegen.
     
Thema:

Bitte um Grundrißverriß....

Die Seite wird geladen...

Bitte um Grundrißverriß.... - Ähnliche Themen

  1. Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos

    Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos: Hallo Forum, anbei Fotos des vorhandenen Flachdaches. Ist das so noch in Ordnung, was meint ihr zum Wasser welches teils draufsteht? Besten Dank...
  2. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  3. Bitte um Rückmeldung zum Grundriss

    Bitte um Rückmeldung zum Grundriss: Hallo liebe Forumsmitglieder, auch wir werden demnächst unter die Bauherren gehen und ich erhoffe mir hier ein unabhängiges und ehrliches...
  4. Bitte Hilfe, bodenaufbau und Kaufberatung

    Bitte Hilfe, bodenaufbau und Kaufberatung: Hallo Leute, ich brauche dringend eure Hilfe bzw. Rat, Kaufberatung. Ich mochte meine Böden komplett neu machen in meine vor kurzem erworbenen...
  5. SD Wert Dampfbremse - bitte dringend um Hilfe

    SD Wert Dampfbremse - bitte dringend um Hilfe: Hallo, ich bin neu hier und habe mich hier angemeldet, weil ich dringend Rat bräuchte! Im OG unseres EFH (Bj. 1991) habe ich in den letzten...