Bitte um Hilfe und Frage zu Fenstererneuerung

Diskutiere Bitte um Hilfe und Frage zu Fenstererneuerung im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, Ich habe mir eine Wohnung gekauft und in dieser die Original 1971 Fenster gegen 3- fach verglaste getauscht. Nun die Frage an...

  1. Cid1980

    Cid1980

    Dabei seit:
    15. November 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Freiburg
    Hallo zusammen,
    Ich habe mir eine Wohnung gekauft und in dieser die Original 1971 Fenster gegen 3- fach verglaste getauscht. Nun die Frage an euch.

    Die Fensterbaufirma kam, hat ausgemessen und die Fenster geliefert und eingebaut. Schon beim Einbau fiel mir auf das diese Firma die Tapete beschädigte , die Fensterbank so raus machte das meine frische Isolierung in er Heizkörper Nische beschädigt wurde. Nun musste aufgrund der Erneuerung eine komplette Lasche über einem 3 er Fenster befestigt werden. Dazu riss der Fensterbauer die Tapete vom Rolladenkastn ab und schraubte diese schön sichtbar hin und meine soll der Maler sich was einfallen lassen, er habe keine ander Wahl....

    Dann fiel mir auf, das die Fenster in jedem Zimmer ( Schlaf/ Wohnzimmer zu klein sind. D.H auf jeder Seite waren sicher 1-2 cm Platz vom Rahmen zu der Mauerung.

    Darauf angesprochen gab der Fensterbauer an, das ein Gipser kommen soll und die Wände schräg ran Laufen lassen soll oder so. Im Endeffekt kam er mit warmen Leisten und klebt Die nach Ausschäumung und Dichtband drüber. Es sieht nicht nur häßlich aus überall ein extra Leist zu haben sondern ich Frage mich auch nach dem Sinn ?!
    Der Fensterbauer versuchert mir natürlich das alles ok ist , aber ich glaube da an Murks. Da brauche ich keine 3- fach Fenster einbauen lassen oder was meint ihr?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast23627, 15. November 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. November 2011
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    Antwort

    Meine Antworten in ROT

    Schon beim Einbau fiel mir auf das diese Firma die Tapete beschädigte , die Fensterbank so raus machte das meine frische Isolierung in er Heizkörper Nische beschädigt wurde. Nun musste aufgrund der Erneuerung eine komplette Lasche über einem 3 er Fenster befestigt werden. Dazu riss der Fensterbauer die Tapete vom Rolladenkastn ab und schraubte diese schön sichtbar hin und meine soll der Maler sich was einfallen lassen, er habe keine ander Wahl....

    Es ist nicht immer möglich in einem Altbau die neuen Fenster ohne Beschädigungen der Bausubstanz (Tapeten und Putz) zu ersetzen.

    Dann fiel mir auf, das die Fenster in jedem Zimmer ( Schlaf/ Wohnzimmer zu klein sind. D.H auf jeder Seite waren sicher 1-2 cm Platz vom Rahmen zu der Mauerung.

    Wenn der Putz erhalten werden soll ist es ohne seitliche Luft ganz einfach nicht möglich die neuen Fenster einzubauen.



    Darauf angesprochen gab der Fensterbauer an, das ein Gipser kommen soll und die Wände schräg ran Laufen lassen soll oder so. Im Endeffekt kam er mit warmen Leisten und klebt Die nach Ausschäumung und Dichtband drüber. Es sieht nicht nur häßlich aus überall ein extra Leist zu haben sondern ich Frage mich auch nach dem Sinn ?!

    Der Sinn ist wohl die Fugen zu überdecken.

    Da brauche ich keine 3- fach Fenster einbauen lassen...

    Was hat das mit der Montage zu tun?

    Noch ein Hinweis:

    Bei einer Fenstererneuerung ist es sinnvoll Tapezier- und Beiputzarbeiten nach dem Einbau der neuen Fenster vorzunehmen.
    Zur Vermeidung evtl. seitlicher Fugen zum Mauerwerk wäre es erforderlich gewesen den Putz von den Fensterlaibungen abzuschlagen und dann die Fenster in der entsprechenden Größeeinzubauen.

    Hätten Sie das gewollt? Wenn ja, warum haben sie das nicht verlangt?

    Unter "wichtige Themen" auf der Seite Fenster und Türen hier im Forum finden Sie auch noch weitere Hinweise zur Fenstermontage.



    Freundliche Grüße
     
  4. Cid1980

    Cid1980

    Dabei seit:
    15. November 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Freiburg
    Super Danke für die schnelle Antwort. Also ist es kein Murks Wenn im Altbau zwischen Fensterrahmen und Wand 2-3 cm Platz sind. ;-)

    Ich habe nur Angst Kältebrücken zu haben.
     
  5. ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Der Fensterbauer hätte imho. den Kunden darauf hinweisen können, daß für einen fugenfreien Einbau der Putz abmuß, dann die Fenster rein kommen und dann an der Stelle neu verputzt wird. Hat irgendein Gespräch in diese Richtung stattgefunden? Die Tapete zu beschädigen hatte der Fensterbauer ja keine Hemmungen, warum geht er davon aus, daß der Putz 100% erhalten bleiben muß?

    Ist es Aufgabe des Kunden, das Fachwissen mitzubringen und den Fachmann auf mögliche Alternativen hinzuweisen? Doch wohl eher andersrum oder?
     
  6. Gast23627

    Gast23627 Gast

    Ja, was denn nun?

    hat sich der "Platz" von 1-2 auf nun 2-3 cm geweitet?

    Zu den Kältebrücken,
    richtig gedämmt und abgedichtet entstehen auch bei 2-3 cm "Platz" keine Kältebrücken.

    Und bitte lesen was in diesem Forum schon laaaang und breeeeit dazu geschrieben wurde.

    @ralph12345
    Zu dem was der Fenstermensch vorher hätte sagen bzw. auf was er hätte hinweisen müssen schreibe ich nichts weil ich dazu auf Mutmaßungen (ectr. pp. eventuell, vielleicht, ichweisnichtwassonstnochwas) zurück greifen müsste. Meine Glaskugel ist aber derzeit blind.

    Und für einen Fachvortrag für Kunden und Lieferanten "wie verhalte ich mich beim Fenster- (ver)kauf, worauf muss ich achten?" ist hier nicht der richtige Platz...

    Freundliche Grüße
     
  7. ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Ich hab das geschrieben, weil meine Erfahrung ähnlich ist. Nicht mit Fensterbauern, aber mit beliebigen anderen Gewerken. Da wird nicht gefragt, einfach gemacht und wenns fertig ist, wundert sich der Bauherr und der Fachmann zuckt mit den Schultern und meint "hätte man natürlich auch anders machen können"...
     
  8. #7 Eric, 17. November 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. November 2011
    Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Dann wird er u.U. Hinweispflichten nach § 4 Nr. 3 VOB/B ( direkt oder analog ) verletzt haben.

    Das ist dann eine Rechtsfrage, die nicht JSch, sondern gegebenenfalls das Gericht zu entscheiden hat.

    Hat er ja bereits gesagt: Er ist auf das Problem nicht hingewiesen worden.

    War wahrscheinlich mal wieder: " Machen wir immer so! "
     
  9. Cid1980

    Cid1980

    Dabei seit:
    15. November 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Freiburg
    Bevor wir vom eigentlichen Thema abweichen . Ich habe dem Fensterbauer 15% der Rexhnung abgezogen aufgrund der nach meiner Meinung zu klein abgemessenen Fenster mit Spalten an den Seiten von bis zu 2 cm und den hässlichen warmen Leisten. Er behauptet natürlich das er alles richtig gemacht hat.
    Da ich nun aber seit 4 Wochen überall schaue wie Fenster eingebaut sind und ich weder bei Bekannten: Familie oder in öffentlichen Gebäuden solche Leisten sehe halte ich dies für Murks.
    Ich habe noch nirgends solche Leisten gesehen außer bei mir.

    Meint ihr der Abzug ist gerechtfertigt und würde vor Gericht standhalten? Rechtsschutz habe ich.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Ralf Dühlmeyer, 17. November 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was willst Du? Schmerzensgeld für optische Schmerzen? Kennt das Baurecht nicht. Ebenso wenig "erzieherischen" Einbehalt als Geldstrafe.
    Eine Wertminderung für optische Mängel? Du wirst heulen, was Dir ein SV ausrechnet für die optischen Mängel, wenn sie denn überhaupt anerkannt werden.
    Damit sie als solche anerkannt werden, müssten sie dem so genannten "neutralen Beobachter" negativ auffallen.
    Stell Dir vor, Dein Versicherungsmensch kommt zu Dir und sagt (ohne das Du etwas gesagt hast) - Das mit den Leisten sieht aber blöd aus - DANN hast Du eine reele Chance.
    Sprichst Du ihn drauf an und er sagt - Och, wäre mir jetzt so gar nicht aufgefallen - sind Deine Chancen gering.

    Selbst wenn Du einen optischen Mangel hast, sind die 15% wohl deutlich zu hoch. Eher 1,5 %. Für alle Fenster - wenn überhaupt

    Ob dieser Mangel so schwerwiegend ist, dass er einen Austausch der Fenster rechtfertigt, ist so nicht zu beurteilen, aber eher weniger wahrscheinlich.

    Zeig doch mal Bilder.

    Zu klären wäre ja auch noch, ob er Fenster mit einem kleineren Fugenmaß hätte einbauen können. Ich tippe zwar auch in Eric´s Richtung, aber anderes ist nicht auszuschliessen.
     
  12. #10 ReihenhausMax, 17. November 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Hallo Cid,

    vielleicht kann die Innung da ja zu einer Schlichtung beitragen, damit das ganze nicht
    vor Gericht muß. Daß so ein Fensterwechsel nicht ohne Beschädigung der Tapete
    abgeht und die Fensterbank nicht mit einem Fingerschnipp ausgebaut ist, sollte
    natürlich schon klar sein. Wie ist denn die Einbaulage der neuen Fenster relativ
    zu den alten? Sind die innen an der gleichen Stelle oder hast Du da (wie wir) einen
    gewissen Spalt, damit die Fenster außen bündig sind? Mußten die Fenster alle von
    innen eingebaut werden (müssen dann durch das Loch passen, wenn der Putz dran
    bleiben soll) oder hat er bei Fenstern, die auch von außen montiert werden können,
    ebenso großzügig kleinere Fenster genommen? Unser Fensterbauer hat die Dinge
    alle im Detail angesprochen und Alternativen mit uns diskutiert, z.B. wie wir mit
    dem Spalt bei der Fensterbank umgehen.

    Da es sich jetzt wohl nicht mehr revidieren läßt, kannst Du ja ggf. über eine
    Laibungsdämmung nachdenken (lassen), dann sind die Leisten weg und die
    Wärmebrücke auch entschärft (nehme mal an, daß keine Außendämmung
    kommt, wenn die Heizkörpernischen frisch mit Glitzerfolie gedämmt
    wurden).
     
Thema:

Bitte um Hilfe und Frage zu Fenstererneuerung

Die Seite wird geladen...

Bitte um Hilfe und Frage zu Fenstererneuerung - Ähnliche Themen

  1. Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos

    Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos: Hallo Forum, anbei Fotos des vorhandenen Flachdaches. Ist das so noch in Ordnung, was meint ihr zum Wasser welches teils draufsteht? Besten Dank...
  2. Essigessenz verkocht! Hilfe!!!

    Essigessenz verkocht! Hilfe!!!: Hallo liebes Forum! Ich war so "dumm" und habe mit Essigessenz geköchelt! Seitdem werde ich den Geruch nicht mehr los! Hier der genaue Ablauf:...
  3. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  4. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  5. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...