bitte um hilfe zum thema bauplan

Diskutiere bitte um hilfe zum thema bauplan im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; hallo, ich bin ein junger bauingenieur,ehrlich zu sagen habe ich in mein studium das zeichnen eines bauplans nicht richtig gelernt,aber laut...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. alemdar

    alemdar

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Regensburg
    hallo,

    ich bin ein junger bauingenieur,ehrlich zu sagen habe ich in mein studium das zeichnen eines bauplans nicht richtig gelernt,aber laut meinem titel habe ich ja die befugnis,mein onkel hat ein bauvorhaben und will dass ich ihm einen bauplan zeichne,eben zuerst für die baugenehmigung und dann für das bauen etc, aber klingt vielleicht lustig,ich habe keine ahnung wie so ein bauplan aussehen soll,welche details für die genehmigung und dann für das bauen notwendig sind,über haustechnik habe ich genauso wenig ahnung,kann mir bitte jemand weiterhelfen..was bedeutet "kannst du mir einen plan zeichnen":confused:

    danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 29. Januar 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Zu allererst...

    bedeutet es Haftungsrisken :yikes
    Der Planverfasser haftet für
    Verstöße gegen das Baurecht
    Verstöße gegen die aRdT
    Verstöße gegen die ETB
    Mängel und Schäden
    .....
    .....
    Er haftet immer und überall - bei Baurechstverstößen nicht nur gegenüber dem Bauherren, sondern auch gegenüber der Behörde :yikes

    Sorry - das mag abschreckend klingen, aber jemand, der so ehrlich (find ich gut) un deutlich sein Unwissen kund tut, sollte dies zu allererst bewusst sein.
    gegen manches oder vieles kann man/frau sich versichern, aber nicht gegen alles.
    Und versichern ist teuer

    MfG
     
  4. alemdar

    alemdar

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Regensburg
    danke für die antwort,

    aber man müsste ja sich über diese gesetze kundig machen können,die pläne,die ich zeichnen möchte sind auf dem niveau eines einfamilienhauses.aber wie sehen denn diese pläne überhaupt aus,also inhaltlich gesehen,für genehmigung und für bauen etc...

    danke
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ein BauIng. der nicht zeichen kann....:confused::confused::confused:

    Wie wär´s, wenn Du Dir jemanden mit in´s Boot holst der sich auskennt?
    Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, und man kann immer dazulernen. Beim nächsten Haus klappt´s dann auch alleine.

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 29. Januar 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Müssen heute für Studienarbeiten keine Zeichnungen mehr abgegeben werden????
    Auch wenn ich jetzt wieder böse klinge, lassen Sie die Finger davon.
    Einen I-Net Crashkurs - wie stelle ich einen Bauantrag richtig und rechtssicher - gibts weder hier noch anderswo.
    Tuen Sie Ihrem Onkel eine Gefallen und raten Sie ihm zu einem Profi.

    Das hat nichst mit Futterneid oder wasweißich zu tun, sondern ist ein ganz nüchterner Rat.

    MfG
     
  7. planfix

    planfix Gast

    Hast du überhaupt schon eine Bauvorlageberechtigung?
    Kennst du die Neuerungen zur BayBo 2008? Du als Planer bist verantwortlich für fast alles.
    :think
     
  8. #7 VolkerKugel (†), 29. Januar 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Andere Frage ...

    ... wie willst Du die Pläne denn zeichnen?

    Hast Du ein CAD-Programm? Wenn ja, welches?
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das CAD-Programm zeichnet auch nicht von alleine..;)

    Gruß
    Ralf
    -----
    alle warten gespannt auf die berühmten 5 Buchstaben.
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 29. Januar 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Hä???
    BuBä at vier und Butterbär 9 :p

    MfG
     
  11. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Arc.. meint er, Ralf :D
     
  12. tp17

    tp17

    Dabei seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftler
    Ort:
    Ostfriesland
    Mach deinem Onkel klar, dass es nicht zu deiner Ausbildung gehörte und du zum Profi rätst.
    Oder deutlicher: ICH bin zwar Biologe, habe aber dem Wunsch eines Bekannten, ihm bei der Geburt eines Kalbs zu helfen, :eek: dankend abgelehnt. Eben wegen der Haftung. Sein Kommentar: "Aber der Tierarzt ist so teuer". :motz
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    @Ryker
    So isses. Dann hätten wir die Chance auf einen 100 Beiträge thread.

    @TP17
    Ich habe während des Studiums auch schon einen Stromgenerator gesehen, und baue trotzdem keine Atomkraftwerke. Aber bei einem BauIng. sollte das Planen doch ein klein bischen zum Studium gehören...hab´ ich mal gehört.

    Gruß
    Ralf
     
  14. #13 VolkerKugel (†), 29. Januar 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ich denke mal ...

    ... alemdar grinst sich jetzt einen über seinen gelungenen Fake :p
     
  15. #14 Wilfried Kunze, 30. Januar 2008
    Wilfried Kunze

    Wilfried Kunze

    Dabei seit:
    13. November 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Wiesbaden
    Benutzertitelzusatz:
    Wilfried Kunze
    Jung und Naiv !

    Hallo zusammen,

    ein (wenn auch junger) Bauingenieur, der nicht zeichnen kann (:cry:cry), ist doch ziemlich erschütternd...

    Doch auch wenn man Zeichnen kann, kann man noch lange nicht einen Bauantrag einreichen, dazu gehört dann doch noch einiges mehr. Und nur mit einem Diplom allein ist man ja nicht automatisch bauvorlageberechtigt, selbst in Bayern nicht. Nicht umsonst fordern die meisten Kammern, dass man wenigstens 2 Jahre Berufserfahrung nachweisen muss und dann erst einen Antrag auf Eintrag in die entsprechende Liste stellen kann. Und mit diesem Antrag müssen dann auch Referenzen vorgelegt werden, ohne solche braucht man erst gar nicht anzutreten!

    Deshalb auch von hier der Rat: Lieber einen erfahrenen Profi hinzuziehen und diesem über die Schulter sehen. Mein Statik-Prof. hat seinerzeit einmal gesagt: "Es ist billiger, aus den Fehlern anderer zu lernen als aus den eigenen!" Dem ist wohl nicht viel hinzuzufügen.

    Als Berufsanfänger sollte man auf jeden Fall erst einmal mindestens 2 bis 3 Jahre in einem qualifizierten Büro mitarbeiten und so erste Berufserfahrungen sammeln. Nach meiner Erfahrung mit jungen Mitarbeitern kann ich sagen, dass man einen Bauingenieur nach frühestens 6 bis 8 Jahren Berufspraxis allein auf die Menschheit los lassen kann. Nur bei denen, die überdurchschnittlich motiviert und engagiert sind, geht´s vielleicht 2 Jahre schneller!

    Also: Lieber ehrlich sagen, dass man´s nicht kann. Ich selbst habe als Berufsanfänger meinem eigenen Onkel auch gesagt, dass ich noch nicht ausreichend sattelfest bin, als dieser mich nach einer statischen Berechnung für seinen großen Umbau gefragt hat. War damals auf jeden Fall die richtige Entscheidung!

    Viele Grüße
     
  16. sw

    sw

    Dabei seit:
    24. Februar 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer- und Betonbauermeister, Dipl.-Ing
    Ort:
    Hessen
    Oha, da kennt aber jemand seine eigene LBO nicht.

    BayBO §61 (3) Bauvorlageberechtigt sind ferner .... die Berufsbezeichnung "Ingenieur" oder "Ingenieurin" führen dürfen, sowie die staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Bautechnik und die Handwerksmeister des Bau- und Zimmererfachs für

    1. Wohngebäude mit bis zu je drei Wohnungen, ...

    Aufgrund seines Titels, wenn er ihn denn verdient hat, dürfte er sehr wohl Bauvorlagen unterschreiben und einreichen (wenn er eine Versicherung findet).

    Man kann sich aufgrund der Äußerungen des Threadverfassers nicht dem Eindruck verwehren, dass es für den ersten Bauantrag noch etwas früh zu sein scheint.

    alemdar, Bauingenieur welcher Fachrichtung bist du denn?
     
  17. Stefan61

    Stefan61

    Dabei seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    StB
    Ort:
    Hannover
    Leute, nehmt doch nicht alles so ernst! Herr Kugel hat's doch schon gesagt: Nicht auf jeden Troll hereinfallen!
     
  18. #17 Carden. Mark, 30. Januar 2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    @All
    ich könnte mir vorstellen wer da hinter steckt :D
     
  19. #18 VolkerKugel (†), 30. Januar 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Du meinst doch nicht ...

    [​IMG]
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Wilfried Kunze, 30. Januar 2008
    Wilfried Kunze

    Wilfried Kunze

    Dabei seit:
    13. November 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Wiesbaden
    Benutzertitelzusatz:
    Wilfried Kunze
    Bauvorlageberechtigt - nicht immer!

    Hallo liebe Mitstreiter,

    offensichtlich hat noch nicht jeder mit unserem föderalen (Schwachsinns-) System im Baurecht zu tun gehabt. Beispiel: Ein in Hessen bauvorlageberechtigter Bau-Ing. mit Listeneintrag bei der Ing.-Kammer in Hessen hat einen Bauantrag für ein EF-Wohnhaus in Niedersachsen eingereicht. So weit, so gut.

    Nach ein paar Wochen kam dann die Aufforderung des Bauamtsmitarbeiters, einen Nachweis über die Listeneintragung bei der Kammer in Niedersachsen zu erbringen. So weit, so schlecht. Nachweis konnte natürlich nicht erbracht werden, da der Kollege ja dachte, seine Eintragung in Hessen wäre ausreichend und in Ordnung. Denkste! Daraufhin kam der Bußgeldbescheid in Höhe von 500,- € wegen Begehung einer Ordnungswidrigkeit (nach Mitteilung aus Kulanz schon von 1.500,- € herabgesetzt mit der Begründung, der Kollege sei ja immerhin in der hessischen Liste eingetragen)! Rückfrage bei der Kammer in Hessen: Ist leider nix zu machen, Kollege sollte bezahlen und hat dann auch Bußgeld bezahlt, um weitere Rechtsstreitigkeiten und damit Kosten zu vermeiden. Und eine Unterschrift von einem in Niedersachsen eingetragenen bauvorlageberechtigten Planer auf dem Bauantrag musste auch noch erbracht werden - natürlich von einem vom Bauamtsmitarbeiter empfohlenen Kollegen (!!??!).

    Kann hier aus verständlichen Gründen keine Namen nennen, könnte aber bei Bedarf den Beweis für diesen Schwachsinn antreten!

    Also nicht alles über einen Kamm scheren und dafür kämpfen, dass dieser unterschiedliche Bauordnungsmist beseitigt wird!

    Und in anderen Bundesländern hat sich ein ähnlicher Unsinn breit gemacht. Ich kann z.B. keine Statik für ein kleines und statisch einfaches Häuschen in Sachsen-Anhalt einreichen, weil ich dort nicht in der Liste der "Nachweisberechtigten" eingetragen bin. Müsste dazu einen entsprechenden kostenpflichtigen Antrag bei der Kammer stellen! Und als Prüfingenieur für Baustatik dürfte ich dieses Häuschen, wenn es ein anderer statisch nachgewiesen hätte, auch nicht prüfen, weil ich nicht in der Liste eingetragen bin! Es geht also nur noch um Abzocke auf allen Ebenen...

    Viel Spaß beim Einreichen des Bauantrags wünscht
     
  22. #20 Torsten Stodenb, 30. Januar 2008
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Nö, für solcher Art Humor ist jemand zuständig, der weitläufig mit Till Eulenspiegel verwandt ist und in Südniedersachsen haust.
     
Thema:

bitte um hilfe zum thema bauplan

Die Seite wird geladen...

bitte um hilfe zum thema bauplan - Ähnliche Themen

  1. Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos

    Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos: Hallo Forum, anbei Fotos des vorhandenen Flachdaches. Ist das so noch in Ordnung, was meint ihr zum Wasser welches teils draufsteht? Besten Dank...
  2. Essigessenz verkocht! Hilfe!!!

    Essigessenz verkocht! Hilfe!!!: Hallo liebes Forum! Ich war so "dumm" und habe mit Essigessenz geköchelt! Seitdem werde ich den Geruch nicht mehr los! Hier der genaue Ablauf:...
  3. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  4. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  5. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.