Bitte um Meinungen zu unserem Grundriss EFH

Diskutiere Bitte um Meinungen zu unserem Grundriss EFH im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, so, nun wagen wir es auch mal, unseren Grundriss euch Experten zu zeigen. :wow Wir haben den Grundriss zusammen mit unserem...

  1. Tinobi

    Tinobi

    Dabei seit:
    13. Januar 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    Hallo zusammen,

    so, nun wagen wir es auch mal, unseren Grundriss euch Experten zu zeigen. :wow
    Wir haben den Grundriss zusammen mit unserem Architekten erarbeitet.

    Natürlich interessiert uns brennend eure Meinung dazu!

    Noch ein Hinweis:
    Die Seite mit dem Erker ist nach Süden ausgerichtet (siehe Ansichten).

    Danke schon mal für Eure rege Beteiligung und Eure Hilfe!

    Gruß
    Tinobi
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 baufix 39, 17. Juli 2013
    baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    was soll man schon dazu sagen?
    riesige Verschwendung im "Essbereich"
    ist das Wohnen eigentlich ausgestorben???
    ewig diese Ankleiden sind die denn wirklich nötig?
    wenn es so halt gefällt, bau es so!!
     
  4. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    Im Grossen und Ganzen gefällt mir das Haus, auch wenn es persönlich nicht direkt mein Fall ist. Wirkt aber durchdacht und sogar die Entwässerung funktioniert :-)

    Ein paar Hinweise von meiner Seite:
    Die Ecke im Schlafzimmer ist ... eine Herausforderung. Oder anders gesagt, damit kannst Du nichts Vernünftiges anfangen.

    Ankleide finde ich gut, das Fenster gegenüber der Tür weglassen, das nimmt unnötig Platz weg.

    TV / Wohnzimmer finde ich relativ klein, ist es eine gute Idee, den Fernseher (a) in die Ecke und (b) neben den Kamin zu quetschen?

    Speisekammer ist nichts Halbes und nichts Ganzes.
     
  5. marv45

    marv45

    Dabei seit:
    8. Mai 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Betriebswirt
    Ort:
    Lüneburger Heide
    Also mir gefällt es insgesamt. Die Experten werden wieder die 45 Grad Winkel im OG ablehnen. Da ich die bei mir ähnlich habe bauen lassen, kann ich mich damit anfreunden.
    Warum aber wie Baufix auch sagt, nahezu jeder neue Grundriss auf Teufel komm raus ein Ankleidezimmer beinhalten muss, verschließt sich mir. Das scheint zur Zeit eine Art Statussymbol zu sein.
    Der Keller ist sehr zerklüftet und wirkt zusammengefrickelt. Da solltet ihr nochmal neu planen.
     
  6. AKXDML

    AKXDML

    Dabei seit:
    10. Dezember 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl Ing
    Ort:
    Berlin
    Gefällt mir als Laie auch gut, hat einige Ähnlichkeiten zu meinem Grundriss, der allerdings wegen dem geplanten Luftraum nicht besonders gut bewertet wurde. Der Weg in die Küche ist hier vielleicht etwas lang, aber insgesamt sieht es für mich sehr stimmig aus - auch die Ansichten. Ich würde nur die Ankleide als Durchgangszimmer zum Schlafzimmer machen, aber das ist Geschmackssache.
     
  7. #6 Pruefhammer, 18. Juli 2013
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    also am Anfang war ich ja gar nicht so ein Stadtvillengegner, aber mittlerweile scheint es ja nix anderes mehr zu geben. Wie lange hält diese Mode? Was kommt dann?
    Fassen wir es zusammen: mal wieder ne Stadtvilla dazu für unsere Archis als Schmankerl noch ne 45Grad Ecke im OG. Der Grundriß scheint mir auf den ersten Blick halbwegs zu funktionieren, Wz ist klein, Sofa und TV in die Ecke gequetscht, der Erker praktisch sinnfrei, die Ansichten furchtbar langweilig.
     
  8. #7 Gast036816, 18. Juli 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    solch einen grundriss gab es hier schon, ansichten sind ebenfalls standartware - eben aus dem katalog übernommen. muss das diskutiert werden?
     
  9. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Sehr treffend bemerkt! Nicht "zeitgemäß" oder "modern", sondern modisch.

    Man(n) kann natrürlich alles schönreden..... ;)

    Echte Standardansichten, wie sie gerade in Mode sind. Grundriss funktioniert, ist aber sicher verkrampft (WiFa / WC / Speise bilden ein munteres Eckenkonglomerat...Schlafzimmer...naja...tolle Schmutzecke da neben dem Bett. Aber so eine Ecke muß wohl sein, auch wenn dem Willen dies in der Fassade zu gestalten keine Entsprechung im Inneren (dem Grundriss) zu erkennen ist.

    Wirklich.....oder GU/ GÜ?

    Das würde dann natürlich (leider) der hier vielfach vorgetragenen Empfehlung "...geh' zum Architekten. Der kann das besser als die ganzen blutleeren GUs..." zuwiderlaufen. Schreck laß' nach.....
     
  10. Tinobi

    Tinobi

    Dabei seit:
    13. Januar 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    Danke für Euer Feedback! Dann versuche ich mal auf alle Beiträge einzugehen:

    @baufix_39:
    Ja, das stimmt, das Wohnzimmer ist leider nicht riesig. Das hätten wir auch gerne größer. Aber das ist nicht so einfach, da wir im EG auch ein Büro/Gästezimmer möchten und wir den Erker außen gerne ziemlich gleich groß wie die beiden anderen Wände hätten - das Problem ist hier, dass wir eine Schiebetür zwischen Wohn- und Essbereich möchten, damit man die beiden Bereiche bei Bedarf trennen kann. Und die Schiebetür läuft von der Erkerwand an die Kaminwand (soll ein eingemauerter „Durchsichtkamin“ werden). Also sehen wir leider keine Möglichkeit, das Wohnzimmer größer zu bekommen. Vielleicht hat ja jemand von Euch eine Idee?

    @Einmal:
    In die Ecke im Schlafzimmer möchten wir einen kleinen Schrank bzw. Bücherregal stellen. Und dann kommt vor den französischen Balkon in den Erker ein Liegestuhl oder Sessel. Ich hab mal das Beispiel vom Schlafzimmer bzw. OG, das wir mit einer Software im Internet gemacht haben beigefügt. Hier sieht man, wie wir uns das Schlafzimmer in etwa vorstellen.(Allerdings nicht maßstabsgetreu – nur zur Vorstellung, wie es aussehen könnte). Das füge ich unten mal bei. (siehe OG.pdf)
    Die Ankleide finde ich (der weibliche Part) natürlich auch gut :lock. Das zweite Fenster ist tatsächlich nicht platzfördernd in der Ankleide, aber wegen der Außenansicht haben wir es noch mit aufgenommen, da es dann unserer Meinung nach schöner aussieht, als wenn ein Fenster fehlt.
    Wegen der Stellung des Fernsehers im Wohnzimmer haben wir auch ewig hin- und her- überlegt... Da haben wir zwei Varianten. Die füge ich auch mal bei (siehe EG_Variante1.pdf und EG_Variante2.pdf). Die Variante 1 ist, die, die wir momentan im Grundriss haben. Es ist nicht viel Platz an der einen Wand, an der der Kamin steht (zumindest wenn wir den Kamin zwar zentral, aber nicht mitten im Raum neben dem Esstisch haben wollen). Somit kann man hier wahrscheinlich bei der zweiten Variante kein Sofa daneben stellen, sondern müsste es ein wenig abrücken. Welche Variante findet ihr besser bzw. vielleicht hat ja jemand eine weitere/bessere Idee?
    Die Speisekammer könnten wir höchstens noch länger machen, breiter geht leider nicht wegen dem Flur. Ist das sinnvoll die Speisekammer länger zu machen (langer Schlauch und kleinerer Flur?)?

    @marv45:
    Ja der Keller besteht momentan aus vielen kleinen Räumen. Das Problem ist hier, dass die Heizung mitten drin sein muss, da der Kamin im EG auch mittig im Wohnraum ist. Der Platz für die Heizung muss also in diesem Bereich sein. Der Waschraum steht auch fest - zum einen wegen dem Wäscheabwurfschacht, zum anderen weil uns der Kelleraufgang vom Waschraum aus am sinnvollsten erscheint. Somit bleiben nur noch die freien Räume drum herum. Wir haben uns auch schon viele Gedanken gemacht, wie wir das optimieren könnten, aber das war unsere „sinnvollste“ Lösung. Es geht aber bestimmt besser - also immer her mit den Ideen :think

    @AKXDML:
    Das mit dem Schlafzimmer und der Ankleide werden wir in der Anordnung wohl so lassen, aber stimmt - das ist Geschmackssache. Danke für Deine Meinung und Tipps!

    @Pruefhammer:
    Auch wenn man es zur Zeit öfter sieht und es bestimmt nicht jedermanns Sache ist bzw. für manche mittlerweile vielleicht „langweilig“ erscheint, gefällt uns dieser Haus-Stil echt gut, darum wollen wir so eins bauen. In den Erker im EG kann man den Esstisch stellen und im OG hat man eine „Lese-Ecke“. Gut, im Keller stellt man halt dann ein Regal, Stepper etc. rein. Den Erker wollten wir auch wegen der Außenansicht, weil uns das viel besser gefällt.
    Jetzt muss ich doch mal nachfragen, was meint Ihr eigentlich mit der „45Grad Ecke im OG“? - (sorry, Laie) - Im OG machen wir nur eine Rigips-Platte und keine Betonzwischendecke mehr. Somit werden die Decken auch etwas höher (ca. 3 Meter) und wir „sparen“ uns die Betondecke, weil der Spitzboden darüber eh zu klein werden würde. Ist das damit gemeint oder doch etwas anderes?

    @rolf a i b:
    Naja gut, aus dem Katalog haben wir es jetzt nicht übernommen. Ich gebe Dir recht, es ist nichts außergewöhnliches, sondern eher Standard, aber Standard ist doch nicht unbedingt immer schlecht. Also auch wenn es Standard ist, freuen wir uns trotzdem über hilfreiche Tipps und Meinungen.

    @Thomas B:
    Hmm, ja, im Bereich des Windfangs hat man schon ein paar Ecken wegen der Speis. Vielleicht vergrößern wir die Speisekammer noch ein wenig und schauen, wie wir das verbessern können. In die Ecke im OG neben dem Bett möchten wir ein Regal reinstellen – eine „Leseecke“ sozusagen. Ja, wir haben es mit einem richtigen Architekten erarbeitet. Allerdings muss man dazu sagen, dass wir schon sehr genaue Vorstellungen von der Außenansicht hatten (ja, der „modische“ Stadtvillen-Stil, der wohl bei einigen nicht so gut ankommt ;) - aber uns gefällt genau dieser Stil einfach gut) und wir hatten auch genaue Vorstellungen, was in jedes Stockwerk rein soll und wie groß das Haus aber höchstens werden darf usw. usw.. Naja das ist dann wohl nicht so einfach mit uns. :o
    Also für Tipps/Anregungen, wie wir das optimieren könnten, wären wir dankbar!
     

    Anhänge:

  11. Tinobi

    Tinobi

    Dabei seit:
    13. Januar 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    Update zu den EG-Darstellungen der Varianten bzgl. Sofa und TV im EG vom letzen Beitrag:
    Ich hab jetzt nochmal angemessen - das Wohnzimmer ist doch kleiner als es in den letzen Skizzen dargestellt ist. :(
    Hab die Bilder darum nochmal angepasst, damit es realistisch ist.
    Also bitte nicht die EG-Darstellung im Beitag drüber, sondern diese Darstellung beachten.
    Danke!
     

    Anhänge:

  12. markus s

    markus s

    Dabei seit:
    11. Juni 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Ing
    Ort:
    Oberasbach
    Warum sieht man eigentlich immer wieder eine Dusche im Erdgeschoss? Für barrierefreies Wohnen ist das doch in der Regel zu verwinkelt. Ich würde so eine EG-Dusche eher ungern benutzen wollen, da die Gefahr besteht, bekleidungslos in der Dusche warten zu müssen, bis der Überraschungsbesuch/Postbote/etc. wieder aus dem Flur raus ist. Dein Grundriss gibt doch locker den Platz für zwei, dann aber kleine, Bäder im OG her.

    Markus
     
  13. Tinobi

    Tinobi

    Dabei seit:
    13. Januar 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    @markus s: Danke für Deine Anregungen. Die Dusche im EG finde ich schon ganz gut, da man, wenn man später ggf. mal auf einem Stockwerk wohnen möchte, ja auch eine Dusche im EG braucht (gut, es gibt auch Treppenlift etc. bzw. hoffentlich ist man noch relativ fit im Alter). Aber eine zweite Dusche im Haus wollen wir sowieso und im EG ist ja auch das Gästezimmer - dort könne ein Gast dann ggf. auch duschen. Aber stimmt schon, wenn man unerwarteten Besuch hat ist es dann nicht so toll - aber die EG Dusche ist ja nur eine Ausweich- bzw. Zweit-Dusche.
    Aber Danke für Deine Tipps!
     
  14. #13 Zillibaut, 18. Juli 2013
    Zillibaut

    Zillibaut

    Dabei seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    Weiterstadt
    Den Eingangsbereich finde ich auch nicht sehr einladen. Wahrscheinlich würde ich überlegen, auf die Speisekammer zu verzichten , das Gäste-WC etwas zu vergrößern und daneben einen Abstellraum anstatt Garderobe wählen. Ein großer Garderobenschrank käme dann an die Küchen-/Esszimmerwand und das Fenster neben der Eingangstüre würde etwas größer werden.
    Das WoZi finde ich schon sehr eng.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Absolut! Volle Zustimmung!

    Entweder das, oder größer machen!

    Diese ist in der 1. Skizze mit 1,135 m vermaßt. Zieht man den verputz ab, bleiben gut 1,10 m...vielelicht 1,11m. Ein Regal reingebaut mit etwas Luft nach hinten ...30 (knapp) - 40 (in Ordnung) cm (je nachdem), dann bleuben einem noch ca. 70 - 80 cm Raumtiefe um hier aktiv zu sein. Das ist mehr als knäpplich.

    Schon...eine "Notlösung" bleibt es dennoch. Gut geht anders.

    Möglich daß "Euer" Architekt durch zu viele Vorgaben ("...dass wir schon sehr genaue Vorstellungen von der Außenansicht hatten ... und wir hatten auch genaue Vorstellungen, was in jedes Stockwerk rein soll und wie groß das Haus aber höchstens werden darf usw. usw.. ..") sehr blockiert war.

    Wozu überhaupt einen Architekten bemühen, wenn doch schon alles entworfen und entwickelt wurde???
     
  17. #15 Pistelpit, 22. Juli 2013
    Pistelpit

    Pistelpit

    Dabei seit:
    12. August 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Betriebswirt
    Ort:
    Bayern
    Hallo Tinobi,
    wir haben letztes Jahr mit dem Bau unseres Hauses begonnen und befinden uns gerade in der Zielgeraden. ;-)
    Da wir uns für einen ähnlichen Grundriss entschieden haben, ist unser Beitrag für dich vielleicht interessant:

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?67066-Grundriss-EFH-Pultdach

    Viel Spaß und gutes Gelingen.

    Tina (Frau von Pistelpit ;-)
     
Thema:

Bitte um Meinungen zu unserem Grundriss EFH

Die Seite wird geladen...

Bitte um Meinungen zu unserem Grundriss EFH - Ähnliche Themen

  1. Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?

    Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?: Hallo Leute! Hätte eine Frage an euch. Es geht um den Sockelanschluss an ein Fertigteilhaus. Ich kenne - leider erst jetzt in Nachhinein- die...
  2. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  3. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  4. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  5. Pfusch bei unserem Dach

    Pfusch bei unserem Dach: Hallo zusammen, wir haben ein Reihenendhaus und da unser Haus etwas länger als das Nachbarhaus ist, ragt unser Dach etwas heraus. Genau ab der...