Bitumenflachdach und stehendes Wasser

Diskutiere Bitumenflachdach und stehendes Wasser im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe ein kleines Problem mit einem Bitumenflachdach (Garage) und wollte nach der Ursache forschen. Auf besagtem Dach ist zwar ein...

  1. #1 robertwelz, 10. April 2009
    robertwelz

    robertwelz

    Dabei seit:
    10. April 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lackierer
    Ort:
    Kaiserslautern
    Hallo,

    ich habe ein kleines Problem mit einem Bitumenflachdach (Garage) und wollte nach der Ursache forschen. Auf besagtem Dach ist zwar ein Abfluss für Regenwasser, allerdings gibt es einige Stellen, an denen das Wasser nicht vollständig abfließt (1cm tiefe Pfützen). Bei längerer Trockenheit verdunstet das Wasser natürlich irgendwann und es zeigt sich, dass dort wo die Pfützen stehen der Bitumen netzartige Risse bekommt. Die Risse sind nicht sehr tief und bisher nur in der obersten (sandpapierartigen) Beschichtung der Bahnen. Dort, wo kein Wasser steht sind die Bahnen wie neu.

    Die Frage ist nur, wodurch die Risse entstehen. Verstärkt das Wasser die Sonneneinstrahlung vielleicht? Oder ist es eher der Frost im Winter? Im ersteren Fall wäre die Abhilfe wohl die Risse mit Bitumenlack zu behandeln und eine Split- bzw Steineindeckung gegen die Sonneneinstahlung auf das Dach aufzubringen.

    Wie denkt Ihr darüber?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pumpe

    pumpe Gast

    Hi,

    ich denke, wenn das Material vielen Lastwechseln ausgesetzt ist bzgl. der Temperatur.....ermüdet es irgendwann.
    Über Jahre kalt, warm, kalt, warm, kalt, warm.....soll heissen ausdehnen, zusammenziehen, ausdehnen, zusammenziehen...usw.

    Und DAS machen Dächer immer mit. Egal ob flach o. steil. Bloss ein Flachdach ist da problematischer, wenn Wasser draufsteht fliesst es nicht ab. Im Extremfall in den Raum darunter.

    In Deinem Fall würde ich einen Dachdecker in meiner Nähe fragen. Wenn er das nicht beantworten kann ist er kein Dachdecker.....:biggthumpup:


    Gruss Pumpe
     
  4. #3 robertwelz, 11. April 2009
    robertwelz

    robertwelz

    Dabei seit:
    10. April 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lackierer
    Ort:
    Kaiserslautern
    Ich bin mal auf das Dach geklettert und habe mir das Problem aus der Nähe angesehen. Es scheint so, als wären die Risse nur in der Schieferbeschichtung, aber nicht so tief, dass sie in den eigentlichen Bitumen reichen (zumindest noch nicht).
     
  5. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    UV-Schutz nacharbeiten.
     
  6. #5 robertwelz, 11. April 2009
    robertwelz

    robertwelz

    Dabei seit:
    10. April 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lackierer
    Ort:
    Kaiserslautern
    Das sollte durch eine Kieseindeckung doch gewährleistet sei oder?
     
  7. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Ja.
    oder so
     
  8. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg

    lass mal prüfen, ob das dach für
    lasten einer kieseindeckung überhaupt ausgelegt ist....
     
  9. #8 wasweissich, 11. April 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das die staubschlammschicht(1-2mm) beim trocknen reisst halte ich für durchaus normal........
     
  10. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Wie waer's denn mal mit ein paar Bildern?
     
  11. DerPiti

    DerPiti

    Dabei seit:
    13. September 2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Mülheim / Ruhr
    wie alt ist die vorhandene abdichtung den ????
    Nicht das du da jetzt kies drauf Schaufelst und in nem halben Jahr das ganze zeugs wieder runter picken kannst...
    Warum nicht schnell ne neue Lage drauf ind dann haste ruhe, für die nächsten 20-30 Jahre....
    kostet ja nicht die welt bei ner Garage
     
  12. #11 Gast360547, 14. April 2009
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    lesen, jungs, lesen

    Moin,

    das ist mud-curling. zudem kommt vermutlich noch eine falsche Oberlage, es sei denn, dass es sich um eine PYP-Bahn handelt.

    Kies schafft das Problem an die Seite. Allerdings die Statik berücksichtigen.

    Grüße
    stefan ibold
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. DerPiti

    DerPiti

    Dabei seit:
    13. September 2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Mülheim / Ruhr
    Wie ich die solche wörter hasse....:motz:motz
    immer diese Verenglischung...

    Sorry 4 Spam*lol*
     
  15. #13 robertwelz, 14. April 2009
    robertwelz

    robertwelz

    Dabei seit:
    10. April 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lackierer
    Ort:
    Kaiserslautern
    Die Bahnen sind noch nicht sehr alt - etwa 2 Jahre. Daher wundern mich auch die Risse. Nach dem letzten Regen konnte man sehen, wie die Risse wieder zugequollen sind - sie befinden sich also wirklich nur in der Schieferschicht der Bahnen.

    Wegen der Statik forsche ich gerade und wenn es reicht kommen Folie und eine minimale Kiesschicht (2-3 cm) aufs Dach.

    Danke an alle für die Antworten.
     
Thema: Bitumenflachdach und stehendes Wasser
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pfütze auf flämmpappe dach

    ,
  2. Flachdach wasser steht auf dach

Die Seite wird geladen...

Bitumenflachdach und stehendes Wasser - Ähnliche Themen

  1. Kellerschacht Wasser

    Kellerschacht Wasser: moin liebe bauexperten. Ich bin Amt verzweifeln, da ich seit einigen Monaten folgendes Problem habe: Ich habe einen kleinen Kellerschacht /...
  2. Drückendes Wasser

    Drückendes Wasser: Hallo liebe Forumsteilnehmer und Experten, ich bin neu hier, da ich mir Rat und Hilfestellung für ein Problem von Euch erhoffe. Ich bewohne ein...
  3. Wasser sammelt sich in Schornsteinkehle

    Wasser sammelt sich in Schornsteinkehle: Hallo liebes Forum. Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Mir ist aufgefallen das sich in der schornsteinkehle Wasser sammelt. Gestern war...
  4. Wasser zwischen Bodenplatte und Estrich

    Wasser zwischen Bodenplatte und Estrich: Hallo in die Runde, bin einer der vom starken Regen in Berlin in diesem Sommer betroffen wurde. Bin Laie und dankbar für Hinweise und Kommentare...
  5. Mauerkragen bei nicht drückendem Wasser notwendig?

    Mauerkragen bei nicht drückendem Wasser notwendig?: Hallo ist eine Abdichtung der Abwasserrohre, Kabel und Erdung mit Mauerkrägen in der Bodenplatte notwendig? Die Abdichtung wird mir dringend...