Blitzschutz im T8 mit Stemmhammer verlegt....

Diskutiere Blitzschutz im T8 mit Stemmhammer verlegt.... im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, mein Rohbau steht, von den Maurern schön gemauert - mit Poroton Rolladenkästen - alles homogen. Heute haben die Blitzschützer...

  1. BauKran

    BauKran

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    mein Rohbau steht, von den Maurern schön gemauert - mit Poroton Rolladenkästen - alles homogen.

    Heute haben die Blitzschützer angefangen, den Blitzschutz zu verlegen. 8 mm Steigleitungen (1 je Ecke und 1 pro Seite mittig).
    Der Blitzschutz soll bündig mit dem Mauerwerk verlaufen, also sind die Blitzschützer hingegangen und haben mit einem Bohrhammer angefangen, von unten bis unter das Dach einen Schlitz zu stemmen, wo der Draht hineinpasst.... Teilweise sind die T8-Steine gerissen, teilweise die ganze erste "Schale" abgeplatzt. :wow

    Der Architekt hat es sich angeschaut, hält das ganze aber für nicht so schlimm. Der Putzer hätte damit kein Problem, da wo die Schalen abgeplatzt sind und das Perlit offenliegt könnte der Putzer einfach drüber putzen. :wow

    Wie seht ihr das? :(

    Viele Grüße

    Johannes
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. loennermo

    loennermo

    Dabei seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Osthessen
    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte...
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Was bedeutet "Der Blitzschutz soll bündig mit dem Mauerwerk verlaufen"?
    Das wäre (wenn tatsächlich so gemeint) technisch unsinnig.

    Daher:
    Was soll das genau heißen?
    Wer hat das festgelegt?
    Wie sehen die hierzu geplanten Details aus.

    Dem gebäudefrevelnden "Blitzschützer" würde ich eins auf die Mütze geben!
    Über den Archi sag ich jetzt besser nichts...
     
  5. BauKran

    BauKran

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    ja, ich werde ein Bild machen, sobald es wieder geht. Gestern Abend wars leider schon dunkel.

    Die Steigleitungen vom Blitzschutz (in jeder Hausecke eine + je Seite mittig) sollen nicht sichtbar unter Putz verlegt werden. Vermutlich haben die Blitzschützer daher begonnen, die Schlitze zu meißeln - damit die Leitungen nicht über das Mauerwerk vorstehen und so auch keinesfalls durch den Putz nach außen kommen?

    Geplant haben hätte es der Haustechniker sollen, wobei ich noch nicht weiß, wessen Idee das mit den Schlitzen war (Haustechniker, Blitzschutzfirma oder die der zeitglich arbeitenden Putzer).

    Julius, was meinst du mit technisch unsinnig?

    Viele Grüße

    Johannes
     
  6. BauKran

    BauKran

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Duisburg
    Die Bilder... :(
     
  7. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    Oh-ha... :cry
     
  8. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Ob das blitzschutztechnisch so korrekt ist, bin ich mir nicht sicher und schreibe dsbzgl. nichts.

    Mir geht es um das Stemmen der Schlitze im Mauerwerk. Hier mal bitte Tabelle 10 "Ohne Nachweis zulässige Schlitze und Aussparungen in tragenden Wänden" aus DIN 1053-1 zu Rate ziehen; entspr. vor Ort kontrollieren und dann handeln.
     
  9. #8 Achim Kaiser, 28. Oktober 2010
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Ich frag mich wieso das unter Putz sein muss ....
    das ist das erste BV an dem der Blitzschutz *so* verlegt wird (will nix heissen).

    Bei uns wird das *auf Putz* neben den Dachrinnenfallrohren geführt und gut isses ....

    Für nen Schönheitspreis beworben ?

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ist (leider) so machbar.
    Infos findet man auch im Blitzschutzplaner den ein großer Hersteller auf seiner Webseite zur Verfügung stellt.

    Ich kann mich damit nicht anfreunden, denn ich bin der Meinung, ein Blitz verhält sich nicht nach Norm und somit sind bei einem Blitzeinschlag Schäden am Mauerwerk nicht auszuschließen.....obwohl, wenn der Stein schon so zerdeppert wurde, macht der Blitz auch nichts mehr aus. :smoke

    Gruß
    Ralf
     
  11. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Dann bitte aber auch innenliegende Dachentwässerung vorsehen. ;)
     
  12. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Interessant... ich hatte auch einige Hilti-Fanatiker die auch erst zu spät
    beim Stemmen erwischt wurden. :shades :yikes :motz :bef1021: :boxing

    Wie sieht denn eine fachmännische Korrektur
    einer solchen falschen Maßnahme aus?

    Zu diesem Zeitpunkt ist der Rohbau ja normalerweise bereits lange fertig
    und man kann mal eben nicht ne Wand neu hochziehen...
     
  13. BauKran

    BauKran

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    einen Schönheitspreis wollte / will ich nicht gewinnen.

    Der Haustechnikplaner hatte mir mitgeteilt, dass der 8 mm dicke Blitzschutzdraht AUF dem Mauerwerk geführt werden würde, und dann von den Putzern einfach mit eingeputzt werden würde.

    Dass der Draht wenn er unterputz verlegt wird auch ins Mauerwerk muss (unabhängig davon, ob geschlitzt oder gestemmt) wußte ich bei der Beauftragung leider nicht.

    Viele Grüße

    Johannes
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Keine Ahnung welche Schutzklasse erreicht werden soll, aber bei SKII wären das fast 100K Übertemp. auf dem 8mm Leiter.....und das auch nur wenn sich ein Blitz nach der "Norm" richtet.
    Was dazu wohl die Perlitfüllung sagt?

    Gruß
    Ralf
     
  15. #14 Achim Kaiser, 28. Oktober 2010
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Die Verputzer die ich kenne würden mir die Schuhe mit ihrem Putz füllen, wenn ich denen nen 8 mm Blitzschutz ihn ihren Aufbau bringe und dann murmle : putz es ein ...

    Die anschließenden *Lobhudeleien* sind sicher nicht salonfähig die dabei geäussert werden würden.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ist das etwa blanker Alu-Draht???
    Zumindest auf dem ersten Bild könnte es so aussehen.

    Wenn außenliegende Fallrohre, dann führt man diese Ableitungen heute üblicherweise mit speziellen Klemmern direkt ans Fallrohr "gebunden". So sind sie völlig unauffällig (fast unsichtbar), aber können gewartet werden und bieten höhere Schutzwirkung. Außerdem deutlich billiger zu erstellen.

    "UP-Führung" kenn ich eigentlich nur in WDVS. Und finde sie da schon technisch hochgradig unsinnig, ja u.U. sogar gefährlich.
     
  17. #16 Ralf Dühlmeyer, 28. Oktober 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wer schon mal ein (nicht blitzgeschütztes) Haus gesehen hat, in das der Blitz gefahren ist, würde niemals auf solche hirnrissige Idee kommen, den Blitzableiter ins Mauerwerk einzulassen.
    Ausserdem kenne ich es so, dass der Blitzschutz eigene Erdungen braucht. Ich sehe aber nicht, dass der nach aussen geführt wurde.
    Ist der etwa an den Potentialausgleich angeschlossen worden (nur), damit der Blitz sicher in die UV eindringen kann?
     
  18. BauKran

    BauKran

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    der verwendete Draht ist hat eine Isolierung.

    Von all den Problemen hat mir der Planer leider nichts gesagt, das ganze würde "einfach überputzt".

    Beide Seiten des Satteldach haben jeweils in der Mitte ein Fallrohr - insgesamt müssen aber - da Kantenlänge des Hauses > 8 Meter?! - an jeder Ecke und mittig auf jeder Seite der Blitzschutz angebracht werden.


    Vielleich kann ich im Zusammenhang noch anschneiden:
    Die Blitzschutzfirmal will / wollte die benötigten Trennstellen für die 3-jähren? Messungen in kleine Kästen am Boden, direkt vor dem Haus machen - der Planer favorisiert die Trennstellen auf dem Dach, so dass man alle 3 Jahre per Leiter? bis auf 7 und 12 Meter Höhe muss, um zu messen.

    Was haltet ihr davon?

    Viele Grüße

    Johannes
     
  19. BauKran

    BauKran

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    Der Potentialausgleich des Hauses (weiße Wanne mit Perimeterdämmung) wurde an allen Ecken und mittig nach draußen ins Erdreich geführt und mit Flachband untereinander verbunden + zu jeder Ecke und mittig eine Fahne hochgeführt (darüber hatte ich hier schon berichtet).

    Viele Grüße

    Johannes
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. BauKran

    BauKran

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Duisburg
    Die schönste Stelle an der Balkontüre habe ich gerade gefunden und möchte sie euch nicht vorenthalten.

    Gibt es keinen Straftatbestand wie "mutwilliges Zerstören von anderleuts Rohbauten"?
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 28. Oktober 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wo ist denn die Lastabtragung unter dem Fenstertürrahmen?
    Und wo sind die 15 cm Anschlußhöhe für die aufgehende Abdichtung?

    Uuuups
     
Thema:

Blitzschutz im T8 mit Stemmhammer verlegt....

Die Seite wird geladen...

Blitzschutz im T8 mit Stemmhammer verlegt.... - Ähnliche Themen

  1. Feuchteschutz Pultdach und Blitzschutz

    Feuchteschutz Pultdach und Blitzschutz: Servus liebes Forum, ich baue zur Zeit mein EFH. Der Rohbau steht und das Dach ist drauf. Es handelt sich um ein Pultdach welches mit Prelaq...
  2. Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt

    Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt: moin, moin an die Experten! Bei mir wurde vergessen ein Rohr in die Sohle zu verlegen (Abflussrohr Geschirspüllmaschine). Nun wurde nachträglich...
  3. Fliesen Bodenbelag nicht "ordentlich" verlegt...

    Fliesen Bodenbelag nicht "ordentlich" verlegt...: Liebe Fachfrauen und Fachmänner, vorweg... ich bin kein fachkundiger Mensch in Bezug auf das Verlegen auf Fliesen. Ich versuche mir nur gerade...
  4. Stadt verlegt Fußgängerweg, jetzt führt Haupteingang auf Grünfläche

    Stadt verlegt Fußgängerweg, jetzt führt Haupteingang auf Grünfläche: Hallo zusammen, Zurzeit wird unsere Straße samt Grünanlagen erneuert und auch der neue Gehweg soll nun anders verlaufen. Nun bin ich das...
  5. Fundament um 8 cm einkürzen. Stemmhammer dabei gefährlich für Statik?

    Fundament um 8 cm einkürzen. Stemmhammer dabei gefährlich für Statik?: Hallo zusammen, wir haben eine 2 meter hohe Gartenmauer mit einem 80 cm tiefen Fundament in c25/30 Wu Beton und emtsprechender...