Blower-Door-Test: Mängelbeseitigung auch wenn Wert eingehalten?

Diskutiere Blower-Door-Test: Mängelbeseitigung auch wenn Wert eingehalten? im Spezialthema: Wind- und Luftdicht Forum im Bereich Bauphysik; Hallo liebe Forumsgemeinde, nachdem ich bis jetzt nur immer passiv mitgelesen hatte, muss ich nun mal ein paar Fragen zu unserem Neubau stellen....

  1. AlexM

    AlexM

    Dabei seit:
    22.03.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ministerialer
    Ort:
    Merching
    Hallo liebe Forumsgemeinde,

    nachdem ich bis jetzt nur immer passiv mitgelesen hatte, muss ich nun mal ein paar Fragen zu unserem Neubau stellen. Bauträger will keinerlei Mängel (so es denn welche sind) beseitigen - ich sei "von Sinnen", wenn ich diese Punkte als Mängel ansähe. Haus ist eine DHH aus Ziegel, unterkellert mit weisser Wanne, Neubau 2010.

    Der Blower-Door-Test hat einen Wert von 0,46 ausgespuckt (keine Lüftungsanlage). Der Techniker sagte aber, dass die Dachfenster falsch eingestellt wären, Rollädenkästen z.T. undicht seien und die Steckdosen in den Aussenwänden undicht wären. Kann ich die Behebung dieser Undichtheiten verlangen, obwohl der Wert an sich ja passt?

    Vielleicht wisst ihr Rat.

    Vielen dank schon Mal und viele Grüße

    AlexM
     
  2. #2 otto2011, 31.03.2011
    otto2011

    otto2011

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Im Westen
    Ich habe keine Ahnung vom Blower-Door-Test und diesem Wert, aber wenn du sagst "der Wert an sich passt", wo ist das Problem?
    Wenn jetzt eine dichte Steckdose den Wert auf 0,2 verbessert und man das irgendwie merkt, dann verstehe ich es natürlich.

    (Kann man eigentlich in Neubauten ersticken?)
     
  3. #3 fmw6502, 31.03.2011
    fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    ein BDT mit n50 von 0,46 ist schon sehr gut, damit wirst Du kaum argumentieren können

    Gruß
    Frank Martin
     
  4. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Mal 'ne Laienfrage: 0,46 macht ja einem Passivhaus alle Ehre. Sollte (oder muss sogar) da eine KWL drin sein?
     
  5. #5 passivbauer, 31.03.2011
    passivbauer

    passivbauer

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Freiburg
    Der Wert mit 0,46 ist bereits sehr gut. Je nachdem wo Fugen sind kann natürlich trotzdem ein Baumangel vorhanden sein.

    Ich würde es in kooperativer Weise versuchen...
     
  6. #6 Baldbauherr, 31.03.2011
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo AlexM

    Daraus lässt sich m.E. noch kein Mangel ableiten. Hat der Techniker die mit dem Anemometer gemessen? Könnte ja auch sein, dass er Dir irgendwie nur die 0,46 erklären wollte.

    Dachfenster falsch eingestellt? Rolllädenkästen "undicht"? Ich könnte wetten, dass beides je nach Witterung (Temperatur) anders aussehen könnte.

    Steckdosen kann ich mir noch am ehesten einen Mangel vorstellen, der allerdings auch relativ einfach zu beheben wäre.

    Ausnahmsweise kann ich Deinen Bauträger da verstehen mit seiner Meinung.
    Würde mir da eher sorgen machen, ob da nicht ein Planungsfehler vorliegt ein Haus ohne KWL so dicht zu bauen ;)

    Gruß
    B.
     
  7. Lebski

    Lebski Gast

    Um "von Sinnen" zu sein, musst du einen Overall tragen, ein bestimmtes Gewicht erreichen und eine gewisse sexuelle Orientierung haben. :mega_lol:
    Nur Spass.

    Meine Meinung:
    Mängel wären bei dem Wert nur dann da, wenn Folgeschäden unvermeidlich wären. Würden z.B. die Dachfenster dadurch modern. Oder wegen der Steckdosen sich dahinter Schimmel bilden. Oder Rolläden festfrieren. Ich hoffe, du kannst folgen?
    Schon eine Steckdose in Sitzhöhe, bei der es zieht, wäre unangenehm, aber kein Mangel im vertraglichen Sinn. Weil ja der AN nicht weiss, dass du später da sitzt.
    Wäre der Grenzwert überschritten, sähe es anders aus.
    Es hat alles irgendwo eine Grenze.
    Nur meine Meinung.
    Wenn dich 1-2 Punkte heftig stören, suche das gespräch und eine Kosteneinigung. Der Wert spricht für eine gute Leistung deines AN. Das sollte man honorieren.
     
  8. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Sorry ...

    ... aber in DIN 4108-7: 2011-01 steht dazu:

    "Selbst bei Einhaltung der oben genannten Grenzwerte sind lokale Fehlstellen in der Luftdichtheitsschicht möglich, die zu Feuchteschäden durch Konvektion führen können.
    Die Einhaltung der Grenzwerte ist somit kein hinreichender Nachweis für die sachgemäße Planung und Ausführung eines einzelnen Konstruktionsdetails, beispielsweise eines Anschlusses oder einer Durchdringung."
     
  9. #9 Baldbauherr, 02.04.2011
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo KPS.EF

    Sind bei einem "falsch eingestelltem" (nicht falsch eingebautem) Dachfenster oder den Rollladenkästen mit Feuchteschäden durch Konvektion zu rechnen?
    Bei unseren Tests wurden alle Undichtigkeiten mit dem Anemometer gemessen und erst ab einem gewissen Grenzwert als kritisch beurteilt.
    Bei einer Steckdose z.B. hieß es: "Nicht schön, aber unbedenklich"
     
  10. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker

    Zur qualitativen Gesamtbeurteilung der wärmetauschenden Gebäudehülle dürfte ein abschließender Blower-Door-Test allein kaum als hinreichend sicher bezüglich des dauerhaften Funktionierens der Luftdichtheitsebene angesehen werden.

    Insbesondere bereiten eingeschlossene Baufeuchte, ungünstige Einbaubedingungen (zu hohe Luftfeuchte, nasse oder auch staubige Bauteilberflächen, unzweckmäßig ausgewählte Klebebänder, falsch hergestellte Anschlüsse mittels Kartuschenkleber, fehlende Dehnungsschlaufen bzw. mechanische Anpresssicherungen u.a.m.) später dann Probleme, wenn die z. B. durch Farbanstriche, "dauerelastische" Fugendichtstoffe und Bauschaum gebildete (raumseitg geschaffene) Pseudo-Dichtungsebene aufgegeben hat ...

    Ermittelte Luftwechselraten dienen allein der Beurteilung der energetischen Begrenzung von konvektiven Wärmebrücken (auch nur auf den Messzeitpunkt abgestellt) und garantieren in keinster Weise eine mängelfreie Bauausführung im Detail.

    Andererseits ist bei fehlender maschineller Wohnraumlüftung und der augenblicklich gemessenen niedrigen Luftwechselrate eine Schimmelbildung an den raumseitigen Bauteiloberflächen bzw. innerhalb der Bauteile (z.B. über Steckdosenöffnungen) dann zu befürchten, wenn die nutzerseitig notwendigen Lüftungsaktivitäten unzureichend wären ...
     
  11. #11 TraurigerBauher, 03.04.2011
    TraurigerBauher

    TraurigerBauher

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Norddeutschland
    Moin,

    wir hatten eine Luftwechselrate von 1,0 vertraglich festgelegt. Beim BDT gab es dann bei der ersten Messung 0,9. Trotzdem ist der GÜ rumgegangen, hat undichte Stellen ausgebessert, beim endgültigen Test hatten wir dann 0,6.

    Wenn man schon einen bdt macht, dann sollte man doch auch nach Schäden suchen, oder?
     
  12. Biker

    Biker

    Dabei seit:
    15.07.2005
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Sänger, (Maurer u. Betonbaumeister)
    Ort:
    Kiel
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Hat denn einer von euch schon mal beim BDT einen Wert von 0,0 erreicht? Ich nicht. Trotzdem bin ich der Meinung, dass unsere Arbeiten mangelfrei ausgeführt wurden.

    mfg Biker
     
  13. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Es soll Verarbeiter geben, für die Begriffe wie "Null-Leckagen" und "dauerhaft luftdicht" echte sportliche Herausforderungen darstellen ... :D
     
  14. #14 ralph12345, 09.05.2011
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23.08.2010
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Nochmalfrag...
     
  15. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Antwort von Sender Jerewan:

    Im Allgemeinen ... ja, jedoch wird die Ursache dafür kaum in der Luftundurchlässigkeit der Gebäudehülle bestehen ... ;)
     
  16. #16 Bauigel85, 14.05.2011
    Bauigel85

    Bauigel85

    Dabei seit:
    14.03.2011
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Balingen
    Ich habe leider den Eindruck, manche Bauherren vergessen vor lauter Luftdichtheitswahn, dass sie später auch noch in ihrem Haus wohnen sollen.
    Es ist ja sicher wichtig, keine Energie durch einen unnötigen Luftaustausch zu verschwenden, aber genauso wichtig ist auch ein gesundes Wohnklima.
    Eine absolute Luftdichtheit überhaupt anzustreben halte ich für groben Unfug.
    Dann könnte man ja auch gleich in einem Bratschlauch wohnen - im eigenen Saft gedünstet.
    Spätestens an dem Punkt, wo man eine künstliche Belüftungsanlage braucht, um die fürs Wohlbefinden zwingend notwendigen Luftwechsel zu erreichen, sollte man sich Gedanken machen, ob eine noch dichtere Außenhülle wirklich sinnvoll ist.
    Alles mit Maß und Ziel!
     
  17. #17 Synthie, 17.05.2011
    Synthie

    Synthie Gast

    @Bauigel85,

    das Problem sind ja nicht falsch eingestellte Fenster oder undichte Türen, sondern bei Konzepten, wo die Dampfbremse auch für die Luftdichtheit verantwortlich ist (Holzständer-Bauweise). Denn hier sind Bauschäden durch Feuchtigkeit vorprogrammiert.

    Synthie
     
  18. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Da bist Du leider nicht der Einzige, der glaubt, dass man i.A. einen hygienisch notwendigen Luftwechsel über Fugen in der wärmetauschenden Gebäudehülle sicher stellen kann. :D

    Das Märchen vom Atmen der Wände wird auch heute noch von vielen weiter erzählt, die es nicht besser wissen. ;)
     
  19. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    ich kanns auch nicht nachvollziehen, woher dieser luftdichte quatsch kommt.
    wenn sichergestellt wird, daß die undichtigkeit zu keinem schaden führen kann und man keine 0/000% mehr öl strom oder gas verbrennt.
    so what..
     
  20. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    ... aus der Bauphysik :28:
     
Thema: Blower-Door-Test: Mängelbeseitigung auch wenn Wert eingehalten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. blower door test werte

Die Seite wird geladen...

Blower-Door-Test: Mängelbeseitigung auch wenn Wert eingehalten? - Ähnliche Themen

  1. Ergebnis Blower Door Test für Wohnung im Mehrfamilienhaus nicht erfolgreich

    Ergebnis Blower Door Test für Wohnung im Mehrfamilienhaus nicht erfolgreich: Guten Morgen zusammen, zunächst einmal vielen Dank für Eure bisherige Unterstützung im Forum! Kurz zum Hintergrund: Wir haben eine...
  2. Blower Door Test in MFH

    Blower Door Test in MFH: Guten Morgen. Ich hätte da eine Frage zur Notwendigkeit von Blower Door Tests in einem MFH Neubau (kein KFW-Gebäude). Ich plane gerade ein...
  3. Verständnisfrage Blower-Door-Test

    Verständnisfrage Blower-Door-Test: Hallo, Ich habe eine Verständnisfrage zum Blower-Door-Test: Der Test wurde hier mit einem Ergebnis von n50 = 1,2/h durchgeführt. Maximum ist...
  4. Energieausweis ohne Blower-Door-Test

    Energieausweis ohne Blower-Door-Test: Hallo Experten, mich quält folgende Frage: Wir haben von unserem Bauträger 2015 ein Haus gebaut bekommen. Jetzt hat uns unser Bauträger den...
  5. Blower Doo Test - Neubau

    Blower Doo Test - Neubau: Hallo zusammen, meine Schwester hat gerade mit Ihrem Mann ein Haus gebaut, als ich am Wochenende zu besuch war um zu schauen wie weit sie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden