Boden Dachgeschoß isolieren/dämmen

Diskutiere Boden Dachgeschoß isolieren/dämmen im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo, wir haben das Dachgeschoß unseres Einfamilienhauses saniert. Dabei haben wir komplett bis zum Dachgiebel neu eingedeckt und nach EnEv...

  1. q290060

    q290060

    Dabei seit:
    12. Juli 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Hallo,

    wir haben das Dachgeschoß unseres Einfamilienhauses saniert.
    Dabei haben wir komplett bis zum Dachgiebel neu eingedeckt und nach EnEv gedämmt mit Untersparrendämmung, Dampfbremse, Zwischensparrendämmung und Unterdeckplatten. Die Zwischendecke im Dachgeschoß haben wir abgetragen so das wir eine deckenhohe Loft haben.

    Jetzt möchten wir auch unseren Boden erneuern. Da unser Haus von 1937 stammt, haben wir eine holzbalkendeckenkonstruktion. Wir haben das alte Parkett abgerissen und zwischen den Balken befanden sich eine Menge Kies und Schutt. Alles haben wir mühevoll abgetagen und möchten nun unseren Boden gegen Trittschall und Schallschutz isolieren/dämmen.

    Gegen Trittschall haben wir folgende Konstruktion überlegt (von oben nach unten):
    0. Trittschalldämmstreifen Wand
    1. Korkparkett
    2. Fermacell Trockenestrich mit Mineralwolleplatte schwimmend verlegt
    3. Ausgleichsschüttung
    4. OSB Platte auf Holzbalken

    Reicht das aus um effizient gegen trittschall zu dämmen? Falls nicht, welche bessere Alternativen habe ich?

    Gegen Schallschutz möchten ich zwischen den Balken entweder eine 16cm Holzfaserdämmstoff oder Mineralwolle einsetzen. Muss ich hier trotz dass unser Dachgeschoß komplett gedämmt ist eine Dampfbremse unter dem Dämmstoff anbringen? Das Dachgeschoß ist gedämmt sowie beheizt und ich würde gerne wissen ob man hierfür eine Dampfbremse zwischen den Holzbalken unter der Dämmung anbringen muss. Habt ihr eine bessere Idee was ich in die Hohldecke einlegen kann?

    Danke.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja!
    Die "mühevoll abgetragene" Schüttung wieder an Ort und Stelle bringen.
    Jene zu entfernen, war unnötig und unsinnig. Insbesondere im Hinblick auf den Schallschutz.
    Leichte Dämmstoffe hingegen sind dort nutzlos.

    Warum habt Ihr nicht VORHER den Statiker befragt, welcher den Umbau des Dachstuhl abgesegnet hat?
     
  4. q290060

    q290060

    Dabei seit:
    12. Juli 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Danke julius. Wir haben den Schutt abgetragen da wir wissen wollten wie der Zustand der Balken sind und aufgrund des hohen Gewichts die auf die Balken lasten. Auch die Estrichplatten wiegen seehr hoch und dies war ein weiterer Grund.
    Wir haben den Dachstuhl statisch gesehen nicht umgebaut. Wir haben lediglich die Bodenlatten sowei die Rigipsplattem von der Holzbalkendecke abmontiert damit wir eine raumhohe Decke haben insofern war kein Statiker erforderlich.
     
  5. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Wie auch immer. Den einstmals mehr oder weniger vorhandenen Schallschutz habt Ihr selbst zerstört und bekommt ihn mit noch so viel Mineralwolle nicht wieder hin.
     
  6. #5 FermacellProfi, 17. Juli 2015
    FermacellProfi

    FermacellProfi

    Dabei seit:
    19. März 2014
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbau
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,
    ich würde dir empfehlen, den Aufbau so zu machen:
    1. Trittschalldämmstreifen Wand
    2. Korkparkett
    3. fermacell Estrich-Elemente –*die bestehen aus 2 Gipsfaserplatten und einer Schicht Mineralwolle.
    Damit erreichst du eine gute Trittschallverbesserung.
    Passt das mit deiner verfügbaren Aufbauhöhe?
    Viele Grüße
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    sicher?

    aber vielleicht verstehe ich ja nur die Beschreibung nicht
    Zwischendecke abgetragen - "deckenhohe Loft" - raumhohe Decke ??
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Immerhin habt ihr damit die Scheibenwirkung jener Ebene aufgehoben.
    Ob diese erforderlich ist, müßte eben doch ein Statiker klären!
    Evtl. muß der Dachstuhl nun anderweitig ausgesteift werden (Stahlzuganker etc.).
     
Thema:

Boden Dachgeschoß isolieren/dämmen

Die Seite wird geladen...

Boden Dachgeschoß isolieren/dämmen - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss

    Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss: Hallo, ich plane die Renovierung des Dachgeschosses und zudem die Neueindeckung inkl. Dämmung (Zwischen- und Aufsparendaemmung) des Daches. Das...
  2. Grundputz innen bis zum Boden?

    Grundputz innen bis zum Boden?: Hallo miteinander, ich stelle mich mal vor: Ich bin Tobias und habe ein Haus Baujahr 1970 gekauft, welches ich nun renoviere. Bisher habe ich in...
  3. Boden Dachgeschoss

    Boden Dachgeschoss: Hallo, es geht nochmal um den Boden im Dachgeschoss. Ich habe jetzt mal eine kleine Bohrung bzw. eine Fuge aufgemeißelt. Jetzt stellt sich die...
  4. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  5. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...