Boden dämmen gegen Tritt-/Luftschall auf Dielenboden

Diskutiere Boden dämmen gegen Tritt-/Luftschall auf Dielenboden im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo an alle und 100Dank im Voraus. Ich beziehe demnächst einen Altbau(ca.1850, Keller/3Etagen/Speicher) die 3.Etage. Nun will ich meinen...

  1. #1 Gizmo0815, 11. Juli 2008
    Gizmo0815

    Gizmo0815

    Dabei seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Altbau/Baustelle
    Hallo an alle und 100Dank im Voraus.

    Ich beziehe demnächst einen Altbau(ca.1850, Keller/3Etagen/Speicher) die 3.Etage. Nun will ich meinen Boden in Selbstarbeit ein wenig Schallisolieren,
    da man sich momentan mit seinem unter einem wohnenden Nachbaren nett unterhalten kann ohne die Wohnungen verlassen zu müssen.
    Zudem möchte ich den Boden an einem Stück(Stufenlos) in der Wohnung ziehen und somit jeden Belag verwenden können(Laminat,Fliessen,...)

    Derzeitig ist die Boden/Decken-Konstuktion wie folgt:
    - Laminat => Der momentan liegende Belag
    - 2mm Kork (glaube das es Kork ist)
    - Holzdielen
    - Hohlraum/Trägerbalken
    - Holzlamellen
    - Putz (bestehend aus Sand und spännen)
    - Tapette/Farbe => Decke des unten wohnenden.

    Nun habe ich einige Lösungen im Internet gefunden, und bin jetzt quasi
    überfüttert mit Informationen und weis garnicht mehr wie/wo/was. :cry

    Da es sich um eine "fertige" Wohnung handelt, kann ich nur max. 5cm den Boden anheben wg. Steckdosen, Heizung und Türen die eben dementsprechend auch gekürzt werden müsten(Mit OK des Bersitzer).

    Möglichkeiten was ich gefunden habe:
    - Randdämmstreifen, 20-2 Trittschalldämmung Styropor, 15mmOSB Platte.
    ==>> ca. 35mm zu ca. 10€/m²

    - Randdämmstreifen, Rieselschutz, 10mmSchüttung, 2*8mmWeichholzfaserplatte, 15mmOSB Platte.
    ==>> ca. 40mm zu ca. 15€/m²

    - Randdämmstreifen, Rieselschutz, 10mmSchüttung, 8mmWeichholzfaserplatte, 22mmFertigestrichplatten.
    ==>> ca. 40mm zu ca. 20€/m²

    Das einzige was mich am Styropor wirklich stört, ist die tatsache das bei Feuer giftige Dämpfe entstehen. Auf der anderen Seite, wenn der Kasten Brennt ist sowieso alles weg.

    Mir ist bewust das ich den Trittschall in einem Altbau mit Dielenboden alg. nicht groß senken kann.

    Kurz um, welche dieser Möglichkeiten bietet die beste Tritt-/Luftschalldämmung?
    Sind meine Kalkulation überhaupt im richtigen Bereich, oder werde ich von meinem Baustoffhändler über den Tisch gezogen?:deal

    MfG und nochmals 1000Dank,
    Gizmo0815
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jhd

    jhd

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauinschenör
    Ort:
    Im schönsten Bundesland der Welt!
    Trittschallmäßig bringt nen Tepich was, Luftschall wage ich zu bezweifeln, dass Du was merkst.
    Ich würde das alles gleich schlecht einschätzen.

    J.
     
  4. #3 Gizmo0815, 11. Juli 2008
    Gizmo0815

    Gizmo0815

    Dabei seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Altbau/Baustelle
    Danke für deine Antwort jhd,
    aber meinst du das es nix bring wg. der geringen Anhebung oder weil die Konstruktionen alg. für den A*** ist?

    Ansonsten werde ich die Styropor-Methode nehmen müssen, die treibt einen wenigstens nicht in den Ruin und kann nur hoffen das es was bringt. :Roll

    Aber müsste doch eigendlich alles besser sein als auf den blosen Holzdiele die knirchen einen Tepich zu legen.Oder sehe ich das zu Laienhaft ?!?!?

    Was würde das ganze den evtl. verbessern, stärkere Trittschall 30-3 oder doch stärkere OSB so 18er oder 20er?

    Wie schon gesagt, langsam sehe ich den Wald vor lauter Bäume nicht....

    Gizmo
     
  5. jhd

    jhd

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauinschenör
    Ort:
    Im schönsten Bundesland der Welt!
    Was soll denn verbessert werden Luftschall (mit den Nachbarn nett unterhalten) oder Trittschall?
    +
    In dem Aufbau der Decke fehlt mir irgendwie ne Füllung im Hohlraum, also zwischen den Deckenbalken.

    J.
     
  6. #5 Gizmo0815, 11. Juli 2008
    Gizmo0815

    Gizmo0815

    Dabei seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Altbau/Baustelle
    Jede Etage ist eine Wohnung mit einem gemeinsamen Treppenhaus.
    Die unter mir liegende Wohnung ist offen (Sprich das Treppenhaus ist der Flur/Diele).
    Die Wohnung die ich beziehe wurde vor ca.10Jahren zu einer geschlossenen Wohnung umgebaut (Wände wurden versetzt) =>> Wände liegen teilweise auf Dielen ==> Dielen nicht mehr so einfach rausreißbar...
    Die Decke ist Hohl von innen, mit etw. Bauschutt (was ich so sehen konnte an einer losen Diele die ich gefunden habe).
    Über mir ist das DG, welches eben als Speicher fungiert.

    Würde sagen, das der Luftschall (Sprechen/Musik/TV/...) etwas relevanter ist als der pure Trittschall. Da man beinah wie durch ne Papwand mit einander Reden kann bei normaler Stimmlautstärke.

    Der Trittschall soll eben nur soweit gedämmt werden, das man nicht jeden Schritt(selbst im Indianer-Gänsemarsch) bis nach unten durchdringt, was aber momentan der Fall ist durch das knirschen der Dielen.

    Klar wenn man anfängt zu laufen/springen etc. das man das nicht dämmen kann. :p

    Gizmo
     
  7. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Wenn die Balkenkonstruktion ausreichend tragfähig sind ->Statiker
    -dann Dielung runter
    -Blindboden zwischen die Balken
    -4 cm Splitt auf den Blindboden
    -Dielung wieder drauf
    -Fertigteilestrich mit rückseitiger Trittschalldämmung

    Verbessert Luft- u. Trittschall.
     
  8. jhd

    jhd

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauinschenör
    Ort:
    Im schönsten Bundesland der Welt!
    Das mit dem offenen Treppenhaus versteh ich nicht - macht aber nix.

    Trittschall kannst Du vermutlich mit allen Konstruktionen verbessern, wieviel sei dahingestellt.

    Luftschall - ist glaub ich nix dran zu rühren, da hilft eigentlich nur Masse, wobei die Flankenleitung evtl. maßgeblich wird.
    Und Wände so auf den Dielen??
     
  9. #8 Gizmo0815, 11. Juli 2008
    Gizmo0815

    Gizmo0815

    Dabei seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Altbau/Baustelle
    Zur erklärung der offenen Wohnung,
    schätze mal dass es so um Bj.1850 (lt. Zahlen die auf dem Gebäude angebracht sind) als großes Familienhaus gedacht war. Jede Etage hat seine Räume wie halt in einem Einfamilienhaus (Paterre: Wohnzimmer,Küche,... Nächste Etage Kinderzimmer...usw.) Das heißt, ich gehe quer durch die Wohnung von unten, Treppe rauf, Haustür direkt an der Treppe :biggthumpup:
    Ich könnte so nicht wohnen,also unter mir.

    Unter Wohnung
    +++++++++++++++++
    + + +
    + + +
    + + +
    + / + / +
    ++++++++ +++ +++
    +||||| +
    + / / +
    ++++++++ +++ +++
    + + +
    + + +
    ++++++++++++++++++

    Meine Wohnung
    ++++++++++++++++++
    + + +
    + + +
    + + / +
    + ++++ ++++
    + \ +
    +++++++++ +
    +||||| \ +
    + + +
    +++++++++++++ +++
    + / +
    + +
    ++++++++++++++++++

    |||| Treppe
    +++ Wand
    / Türen

    So müsste es ungefär stimmen :lock

    Die Wände die Neu gezogen bzw. versetzt wurden sind aus aus diesen Gipsblöcken (Ytong,...oder sowas)
    Gehe mal davon aus, das die Wände einfach so gezogen wurden.
    Wo die alten Wände waren sieht man holzleisten die scheinbar einfach auf den Trägerbalken genagelt wurden um das Loch zu stopfen. An der Decke sieht man halt die Träger die gesetzt wurden.

    Zur Füllung:
    Ich glaube nicht das man das als Füllung bezeichnen kann, sondern als Müllentsorge vom Schutt was reingekehrt wurde. ist eher hohl als gefüllt.

    Gizmo
     
  10. #9 Gizmo0815, 11. Juli 2008
    Gizmo0815

    Gizmo0815

    Dabei seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Altbau/Baustelle
    Toll, Leerzeichen wurden gelöscht. :cry
    Naja, nochmal

    Unter Wohnung
    ++++++++++++++++++
    +..............+.............+
    +...Zimmer..+....BAD...+
    +..............+.............+
    +..............+.............+
    +++++++...+....++++++
    +|||||......................+
    +.FLUR......................+
    +++++++...+....++++++
    +..............+.............+
    +....Zimmer.+..KÜCHE..+
    +..............+.............+
    ++++++++++++++++++

    Meine Wohnung
    ++++++++++++++++++
    +.............+..BAD.......+
    +..Zimmer..+..............+
    +.............+...+++++++
    +.............................+
    +++++++++.....DIELE..+
    +|||||......................+
    +..FLUR.....+..............+
    ++++++++++++++....++
    +.............................+
    +....KÜCHE/Zimmer......+
    +.............................+
    ++++++++++++++++++
     
  11. jhd

    jhd

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauinschenör
    Ort:
    Im schönsten Bundesland der Welt!
    Das ist so doch alles nur Raterei, imho kommst Du mit dem Ansatz nicht weiter und benötigst jemanden vor Ort.
    +
    Kommt halt dann drauf an, wer mehr Mädels mit aufs Zimmer nimmt. :shades
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Gizmo0815, 12. Juli 2008
    Gizmo0815

    Gizmo0815

    Dabei seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Altbau/Baustelle
    :) Da hast du recht :lock

    Aber ich mache es mir auch zu schwer,...
    Tatsache: Mietwohnung-Altbau-Holdielen die knirchen-Kein Geld

    ==> versuche es mit dem Styropor/Styrudur Methode, das kann ich wenigstens nach Mietablauf leicht wieder entfernen und schickt einen nicht in den Ruin.

    Wenn ich jetzt bei dieser Methode bleibe,...will noch diesen Monat da fertig eingezogen sein..., auf was soll ich da achten damit das überhaupt was bringen kann?

    Nochmal kurz:
    ca. 65m²
    Habe nur 5cm Anhebung = ca.4cm + Belag

    Randdämmstreifen (1x10x5000cm) : Die weißen Plasikrollen, k.a. was für ein Material?
    Dampfspeerfolie (brauche ich die überall oder nur im Bad?)
    Trittschalldämmmaten 20-2 EPS 045 DES (Sind das die richtigen, oder stärker 30-3)
    OSB/3 15mm geschliffen (oder starker 18, 20mm)
    Halt verhältnis Tritts. + OSB = ca. 4cm

    Belag Küche: 5mm Weichholzfaserplatten (die grünen) + Laminat
    Belag Zimmer: Tepich
    Belag Bad (160x300cm):Fliesen oder ist hier eine 15mmOSB zu schwach?

    In welche Richtung verlegen um die Biegung des Holzes zu mindern.

    ....Typ1..........Typ2............Typ3.....
    +++++++++ +++++++++ +++++++++
    +________+ +__|_____+ +...|....|...+
    +________+ +_____|__+ +...|....|...+
    +________+ +__|_____+ +...|___|...+
    +________+ +_____|__+ +...|....|...+
    +________+ +__|_____+ +...|....|...+
    +________+ +_____|__+ +...|....|...+
    +++++++++ +++++++++ +++++++++

    Typ1 habe ich gedacht im Bad
    Typ3 soll Typ2 sein, halt nur längs gelegt statt in die Breite

    Die OSB in der Wohnung durchlegen, oder an den Türen immer neue beginnen und ein wenig Trittschall zwichen den Übergängen? Quasi mehrere einzelne Boden statt ein durchgehender.

    Gizmo

    1000Dank für deine Gedult jhd
    muss auch mal sein :lock
     
  14. jhd

    jhd

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauinschenör
    Ort:
    Im schönsten Bundesland der Welt!
    Wie schon gesagt GARNICHT.

    Nachteile:
    1) Fragwürdiges Ergebnis
    2) Lasterhöhung auf fragwürdiger Decke
    3) Türen abschneiden (und später ersetzen)
    4) Geld rausschmeißen

    gugl mal nach "Ikea Teppich" und schau Dir die Bilder an.
    Da findest Du Auslegeware zum verteilen und Deko.

    J.
     
Thema:

Boden dämmen gegen Tritt-/Luftschall auf Dielenboden

Die Seite wird geladen...

Boden dämmen gegen Tritt-/Luftschall auf Dielenboden - Ähnliche Themen

  1. Grundputz innen bis zum Boden?

    Grundputz innen bis zum Boden?: Hallo miteinander, ich stelle mich mal vor: Ich bin Tobias und habe ein Haus Baujahr 1970 gekauft, welches ich nun renoviere. Bisher habe ich in...
  2. Boden Dachgeschoss

    Boden Dachgeschoss: Hallo, es geht nochmal um den Boden im Dachgeschoss. Ich habe jetzt mal eine kleine Bohrung bzw. eine Fuge aufgemeißelt. Jetzt stellt sich die...
  3. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  4. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...
  5. Holzständer Garage Dämmen

    Holzständer Garage Dämmen: Servus, ich habe eine Holzständergarage 7,5m auf 6,5m mit einem 4cm Sandwichdach mit 5 Grad Neigung. Die Garage ist direkt mit dem Haus verbunden...