Boden gibt nach

Diskutiere Boden gibt nach im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Als ersten möchte ich als Neuling mal hallo sagen. Ein sehr interessantes Forum, was man hier auf die Beine gestellt hat. Da muss ich doch gleich...

  1. #1 bahnkutscher, 25. Januar 2008
    bahnkutscher

    bahnkutscher

    Dabei seit:
    24. Januar 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lokführer
    Ort:
    Donaueschingen
    Als ersten möchte ich als Neuling mal hallo sagen. Ein sehr interessantes Forum, was man hier auf die Beine gestellt hat. Da muss ich doch gleich mal eine Frage loswerden.

    Wir haben im Flur zwei Stellen, die beim Drüberlaufen nachgeben. Da der darauf verlegte Korkboden (nicht von mir) schon gerissen ist, habe ich die Platte mal entfernt. Darunter ist eine ganz dünne Schicht (vielleicht 2 oder3 mm Estrich oder so, darunter sind zwei über Kreuz aufeinander verschraugte Platten, die aussehen wie eine Mischung aus Gips und Sägmehl - jedenfalls recht weiches Material. Auf der Unterseite befindet sich noch eine dünne Schicht Steinwolle. Diese Platten liegen auf Holzbalken auf, deren Zwischenraum mit ... (?) wie lauter kleine Steinchen, aufgeschüttet ist. Und dies muss sich im Laufe der Zeit wohl gesetzt haben. Durch das kleine Loch, was ich mir gemacht habe, fühle ich einen Hohlraum.

    Da ich aber im Moment absolut keine Zeit habe den halben Flur aufzureißen meine Frage:

    Gibt es etwas, womit iich durch eine kleine Öffnung eine vorübergehende Notreparatur machen kann? Also irgendwie auffüllen ohne großen Arbeitsaufwandt. Mir hat ein Bekannter gesagt, ich solle einfach Montageschaum reinspritzen. Da habe ich aber Bedenken, dass ich zu viel spritze und aus dem "Tal" ein "Berg" wird.

    Ich danke Euch schon mal für die Hilfe.

    Reinhard
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. olli

    olli

    Dabei seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Dortmund
    Hallo, wenn ich das richtig verstanden habe dürfte dein Hohlraum nicht mehr als ein paar cm sein. Ich denke das mit dem Montagescham funktioniert, solltest die dämmplatte vieleicht dann verschrauben und zu Not beschweren Mit einem Eimer sand oder ähnliches, Nur bis der schaum angezogen hat. Vieleicht mußt du auf die Perlite ? Schüttung noch eine dünne Platte legen damit dir der Schaum nicht die" Kleinen Steine" nur weg drück und so ein neuer Hohlraum entsteht. Ich sag immer no Risk no Fun . Aber vieleicht hat auch jemand eine bessere Idee.gruß olli
     
  4. Wolli

    Wolli

    Dabei seit:
    14. Januar 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    "Gipstischler"
    Ort:
    Berlin
    Notlösung

    Bei der "Gips/Sägemehlplatte" handelt es sich vermutlich um ein Trockenestrichelement aus Gipsfaserplatten, kaschiert mit Mineralwolle.Eigentlich ist dieser Plattenwerkstoff keinesfalls als weich zubezeichnen.Vermutlich ist die Plattenstruktur schon völlig zerstört. Durch die Füllung der Balkenzwischenlage mit Trockenschüttung welche nicht über die Oberkante der Balken hinausgeht, bildet sich dieser Effekt - bzw. gibt die Sparrschalung nach unten nach, oder der Rieselschutz hat "irgendwo ein Leck.Die "Notlösung" Bauschaum funktioniert: 3-10 Löcher 10mm mit normalem HSS Bohrer bohren, dann 2K-Schaum
    ,dann einen Klebestrip drüber. Muß nicht beschwert werden, drückt nicht nach, ist nach kurzer Zeit begehbar.

    Gruß Wolli
     
  5. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Wolli, Wolli.

    Notreparatur? Was ist mit der Tragfähigkeit der Platten?

    Und warum hat er dann Trockenestrich mit aufkaschierter Trittschalldämmung verlegt/verlegen lassen? Oder gehörst Du auch zu denjenigen, die meinen, daß der 2-K- Schaum eine Trittschalldämmung ersetzt.

    Wenn Du so weiter machst, kannste im Forum Baumurks.de weiter schreiben.

    Der Mist muß komplett raus, tragfähige Platten auf die Holzbalkendecke und die ansonsten ständig wiederkehrende Bauschaum-Pfuscherei mit denkbarem Durchtritt durch die Decke hat ein Ende.
     
  6. #5 bahnkutscher, 29. Januar 2008
    bahnkutscher

    bahnkutscher

    Dabei seit:
    24. Januar 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lokführer
    Ort:
    Donaueschingen
    Aber geht Euch bitte nicht gegenseitig an die Gurgel.

    Trotzdem schon mal Danke. Es könnten wirklich Gipsfaserplatten sein. Zur Trockenschüttung darunter ist an den betreffenden Stellen ein Fingerdicker Hohlraum. Die Platten nach genauerer Untersuchung großflächig immer wieder kleine Risse. Vielleicht stand ja mal auf der Packung " nicht über 110kg belasten":deal:Roll

    Ich werde wohl irgendwann den Boden kompl. neu machen, da er mehrere Stellen hat an denen er nachgibt. Wenn aber täglich 6 Fußpaare hier durchlaufen (und die kleinste ist 3), ist das ein Problem mit der Komplettsanierung. Da wird wohl die Familie mal ein paar Tage bei Oma Urlaub machen und Papa zu Hause bleiben. Deswegen erst einmal die "Notreparatur".

    Als Alternative hatte ich mir auch schon überlegt, da es zur Küche hin sowieso einen Absatz von etwa 3 cm gibt, durchgehend Verlegeplatten darüber und anschl. Laminat zu verlegen. Weiterer Grund: Die Empfindlichkeit des Korkbodens - gerade bei 4 Kindern.

    Reinhard
     
  7. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Aber immer noch eine Schicht drauf, wenn die darunterliegende kaputt ist, ist doch auch keine Dauerlösung.

    Thomas
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Wolli

    Wolli

    Dabei seit:
    14. Januar 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    "Gipstischler"
    Ort:
    Berlin
    Eric, Eric

    Mahlzeit erstmal. Über die Art u. Weise Deiner Antwort auf mein Posting bin ich nun nicht gerade gerührt - ich werde es mal unkommentiert lassen. Zum Inhalt:

    Zitat "Da ich aber im Moment absolut keine Zeit habe den halben Flur aufzureißen meine Frage:"
    .......Gibt es etwas, womit ich durch eine kleine Öffnung eine vorübergehende Notreparatur machen kann? Also irgendwie auffüllen ohne großen Arbeitsaufwandt.

    In meinem Antworttitel steht: Notlösung, und diese bezog sich a: auf seine Anfrage bezüglich Schaum, b: auf siehe o.g. Zitat.

    Ich habe weder festgestellt, das diese Herangehensweise fachgerecht ist, noch
    habe ich irgendwo den Eindruck erweckt, mit 2-K Schaum eine Trittschalldämmung oder was auch immer zu ersetzen. Des weiteren ist der Aufbau der Decke bzw. des Fusbodens ja gar nicht bekannt - ich schrieb vermutlich. Ich bezweifle die von Dir angeführte These, das er den Trockenestrich verlegen lassen hat, dahingehend, das dort steht:"der darauf verlegte Korkboden - nicht von mir"

    Die Bsp.: Notverglasung eines Fensters mittels OSB oder dgl., wird wegen höherem K/ Ug Wert und fehlender funktionaler "Durchsichtigkeit" ja auch nicht im Baumurcksforum diskutiert.
    Mich würde abschließend interessieren, was Du mit Deiner Aussage: "Wenn Du so weiter machst, kannste im Forum Baumurks.de weiter schreiben. " genau meinst.
    Ich denke, die wenigen Beiträge meinerseits sind wohl sachlich verfasst, auch wenn ich im konkreten Fall nicht einen Fragenkatalog vorangestellt, sowie 3 Alternativen zur fachlichen Neuausführung geliefert habe.

    @bahnkutscher: Tut mir leid, das dieser kleine Exkurs deiner Frage nicht sachdienlich geholfen hat -

    Wolli
     
  10. #8 bobbaumeister, 30. Januar 2008
    bobbaumeister

    bobbaumeister

    Dabei seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Raum Sinsheim
    Da spricht mir einer aus der Seele

    Wolli,
    hoffentlich gibts weiterhin so sachdienliche Hinweise von dir zu lesen. Lass dich von den Kollegen der 150%-Abriss-und-Neuaufbau-nach-200%-Vorschrift-Fraktion nicht unterbuttern. :winken:
    Das Beispiel mit der Notverglasung eines Fensters ist super. :bounce:
     
Thema:

Boden gibt nach

Die Seite wird geladen...

Boden gibt nach - Ähnliche Themen

  1. Grundputz innen bis zum Boden?

    Grundputz innen bis zum Boden?: Hallo miteinander, ich stelle mich mal vor: Ich bin Tobias und habe ein Haus Baujahr 1970 gekauft, welches ich nun renoviere. Bisher habe ich in...
  2. Boden Dachgeschoss

    Boden Dachgeschoss: Hallo, es geht nochmal um den Boden im Dachgeschoss. Ich habe jetzt mal eine kleine Bohrung bzw. eine Fuge aufgemeißelt. Jetzt stellt sich die...
  3. Rechnung von Bausachverständiger erhalten obwohl keinen Vertrag gibt, was nun?

    Rechnung von Bausachverständiger erhalten obwohl keinen Vertrag gibt, was nun?: Hallo zusammen, bei unseren Bauvorhaben, ich wollte gerne eine öffentlich bestellt und vereidigte Bausachverständiger beauftragen. Ich habe mit...
  4. Höhe zwischen Wasserschlitzkappen und Boden

    Höhe zwischen Wasserschlitzkappen und Boden: Hallo zusammen, Leider konnte ich keine Antwort auf meine Frage nirgends finden. Daher über diesem Weg. Folgende Situation stellt sich bei mir...
  5. Boden aus "kunststoffvergütetes mineralisches Material"

    Boden aus "kunststoffvergütetes mineralisches Material": Hallo zusammen, wir haben vor kurzem unsere Garage "restaurieren" (ca. 18 Jahre alt) lassen, da wir grössere Probleme mit Feuchtigkeit gehabt...