Boden "höher legen"

Diskutiere Boden "höher legen" im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, habe das Forum durchsucht, aber leider keine Antwort gefunden. Wir sind gerade an der Bad Planung bzw. vorbereitung (Nachdem der Hausbock...

  1. Armstrong

    Armstrong

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HEP
    Ort:
    Allgäu
    Hallo,
    habe das Forum durchsucht, aber leider keine Antwort gefunden. Wir sind gerade an der Bad Planung bzw. vorbereitung (Nachdem der Hausbock uns vom Dachboden erstmal verscheucht hat :mauer). Das Bad soll in einen Raum der 2x6m ist. Der Raum war der frühere Hauseingang (nicht unterkellert) und ist ca. 70cm über dem Außenboden. Dieser Raum liegt nocheinmal ca. 60cm unter dem eigentlichen Wohnraum. Auf einer Fläche von ca 2m² im hinteren Eck des Raumes ist noch ein Teil der alten Grube (6m³ außer betrieb, gehen die Abfussrohre durch) darunter, die aber ca. eben mit dem Außenboden ist (Heißt Raumboden ist ca. 60cm höher wie Grubendecke).
    Unsere Idee war nun den Boden so hoch zu machen, dass dieser im Eingangsberreich des Bades, mit der Bodenhöhe im Haus gleich ist. Dann bei der Hälfte im Raum eine Stufe runter wo die Dusche und Badewanne stehen soll. Böden bzw. Kellerdecke im Haus ist Laut Plan eine "Fertigbalkendecke Massiv" (Betonziegel Hohlblock und "Betonbalken", oder wie man das auch immer nennt) und Beton übergoßen).
    Wenn ich jetzt die Fubo und Estrich.... wegrechne fehlen mir immernoch ca. 45cm an höhe im vorderen berreich und ca. 15cm im hinteren berreich.

    Frage 1:
    Wie kann ich diese höhen am besten ausgleichen? Einfach Beton reingießen wäre ja wohl ne verschwendung und evtl. auch etwas zu schwer.

    Frage 2: sollte ich zwischen diesem Boden und den Wändn eine Fuge lassen mit einer DachPappe o.ä.?

    Dankeschonmal im vorraus für Tipps.
    Grüße
    Armstrong
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    vielleicht wären Schaumglasplatten eine Alternative (wenn Beton zu schwer ist...)
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da muss er bei 45cm aber 3 oder 4 Platten übereinander legen. Das ist schon eine Menge. Ob das so zugelassen ist?

    Bei der kleinen Fläche könnte man auch über eine Balkenkonstruktion nachdenken. Muss natürlich so gebaut sein, dass der Boden nicht unnötig federt oder schwingt.

    Gruß
    Ralf
     
  5. Reinberger

    Reinberger

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Einfach mit Schaumglasschotter auffüllen ist leicht und dämmt und preiswerter als Beton.
    Mit Schaumglasplatten auffüllen ist ja wie mit Gold verfüllen.
    Gruß Peter
     
  6. Reinberger

    Reinberger

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Schaumglasplatten sind viel zu teuer.Schaumglasschotter kostet nicht mal 20 % eingebaut. p. Reinberger
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Aber vorher nach dem Preis fragen. ;)
    Der Schotter kostet nämlich auch richtig Schotter.

    Gruß
    Ralf
     
  8. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Wobei Schaumglasschotter verdichtet werden sollte. Das ist in einem kleinen Zimmer schwer. Ein kleines Podest aus Balken ist dich schnell hergestellt und man kann jederzeit noch mal an evtl. verlegte Leitungen ran.
     
  9. #8 Reinberger, 15. Dezember 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Dezember 2011
    Reinberger

    Reinberger

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Hallo, einfach mit Schaumglasschotter auffüllen
    Gruß P.R
     
  10. Reinberger

    Reinberger

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Ab Werk ca. 45,00 €
     
  11. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...tja....da waren Sie wieder.... unsere Probleme


    es geht aber anscheinend noch schlimmer....
    hab ich in einem anderen Zusammenhang gelesen, ob es stimmt kannst du mir wahrscheinlich eher sagen...

    Zitat:
    Beispiel Elektronik:
    noch 199x konnte ohne Probleme jedermann daheim in seiner Garage
    Elektronik zusammenbauen und verkaufen (zumindest wenn ohne
    Stromnetzanschluß).
    Heute braucht er:
    - Gutachten zu EMV (aktiv und passiv)
    - RoHS-Verwaltung für alle verwendeten Komponenten
    - REACH Zertifikate
    - Elektroschrott-Verordnung
    - Batterierücknahmeverordnung
    - Gutachten zu Brandverhalten
    - evtl. Zertifizierungen bei Kunden
    - Beauftragte für "irgendwas" (z.B. für Laser, Gefahrstoff, Umwelt,
    Anti-Terror-Listen, etc.)
    - Sonderregeln wie z.B. Glühbirnenverbote
    - Seriennummernverwaltung
    - Gutachten zum Stromverbrauch (z.B. Standby)
    - Gutachten für CE-Symbol
    - evtl. Gutachten für VDE-Konform
    ....
    Zitat Ende

    ...erstaunlich, dass die Wirtschaft immernoch läuft....
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Mal darauf achten, die Eingangsfrage stammt von einer Privatperson die eine Kleinstmenge braucht. Bin gespannt was er da zu hören kriegt wenn er vor dem Fabriktor steht.

    Wenn er ein paar Säcke im Baustoffhandel holt legt er deutlich mehr auf den Tisch.

    Abgesehen davon ist es damit nicht getan, er kann das Zeug ja nicht so einfach in den Raum schütten. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich hatte weniger an zulässig im Form von Zulassungen und Zertifikaten gedacht. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass er so unter Umständen eine Konstruktion hat die später für einen erheblichen Schaden sorgt. Deswegen auch mein Verweis bei der Balkenkonstruktion mit dem federn und schwingen.

    Zu Deiner Liste, da liegst Du gar nicht so daneben. Einiges davon war aber auch schon früher notwendig, nur hat das niemanden interessiert. Die erste Fasssung des "Deutschen Hochfrequenzgerätegesetzes" stammt aus dem Jahr 1927, und seit dem Jahr 1973 gibt es im IEC die TC77 die sich mit EMV befasst.

    Für die Überwachung war damals die "Deutsche Bundespost" zuständig.

    Gruß
    Ralf
     
  14. Armstrong

    Armstrong

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HEP
    Ort:
    Allgäu
    Hallo,
    habe mir das irgendwie so vergestellt. Leichte aber belastbare Steine auslegen, Baustahlmatte, Beton drüber, und da drauf dann der weitere Aufbau mit Fubo etc.... (Noppenmatten usw... Estrich....).

    Die Idee von Flocke gefällt mir zwar ganz gut, war auch schon mein gedanke, würde ich auch sofort so machen wenn es kein Bad wäre. Im Bad tue ich mir da schwer. Es soll ja auch nochne Fubo drauf..... und Natursteinfliesen. Das "beißt" sich mit Holz, meiner Meinug nach. Ein Holzpodest in einem Nassraum, wo ich nie wieder hin sehe...... weiß nicht ob das so gut ist. An Holzboden im Bad haben wir auch schon gedacht, geht aber nicht wegen Toilettenbereich, da will ich sicherlich keinen Holzboden.

    mfg
    Armstrong
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Mit einer vernünftigen Abdichtung passiert nichts. Eine vernünftige Dichtung des Bodens sollte sowieso erfolgen, sonst sind Probleme vorprogrammiert. Dichtband in alle Ecken kleben und alles mit einer flex. Dichtschlämme bearbeiten, dann klappt das.
     
  17. Armstrong

    Armstrong

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HEP
    Ort:
    Allgäu
    Und da drauf dann Noppenmatte für Fubo und Estrich?
    Aus was am besten das Podest? Denke normale dielen Arbeiten da zu viel. OSB, Spanplatten......?
    Holraum lassen, oder auffüllen?
     
Thema:

Boden "höher legen"

Die Seite wird geladen...

Boden "höher legen" - Ähnliche Themen

  1. Grundputz innen bis zum Boden?

    Grundputz innen bis zum Boden?: Hallo miteinander, ich stelle mich mal vor: Ich bin Tobias und habe ein Haus Baujahr 1970 gekauft, welches ich nun renoviere. Bisher habe ich in...
  2. Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe

    Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe: Hallo zusammen, Unser Parkettleger hat die Rohtreppe mit Holz umfalzt. Leider sind die Höhen außerhalb der Toleranzen erste Stufe 18,5cm zweite...
  3. Boden Dachgeschoss

    Boden Dachgeschoss: Hallo, es geht nochmal um den Boden im Dachgeschoss. Ich habe jetzt mal eine kleine Bohrung bzw. eine Fuge aufgemeißelt. Jetzt stellt sich die...
  4. Aussenmauern Trocken legen

    Aussenmauern Trocken legen: Guten Morgen ich möchte das Thema nachträgliches Fundament auch gleich einmal aufgreifen. Zur Situation: Meine Oma hat ein Wochenendhaus, dieses...
  5. Terrassenmauer Höhe ausgleichen

    Terrassenmauer Höhe ausgleichen: Hallo zusammen, ich möchte eine Terrassenmauer mit einem BIMS Hohlblockstein mauern. Diese Mauer soll auch ein Gefälle von 2% haben. Wenn ich mit...