Boden in Pferdestall schütten

Diskutiere Boden in Pferdestall schütten im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Moin, wir haben an unserem Haus eine Scheune, in die ein paar Pferde sollen. Stellenweise ist da schon ein Betonboden drin, den Rest wollen wir...

  1. Ozzy

    Ozzy Gast

    Moin,

    wir haben an unserem Haus eine Scheune, in die ein paar Pferde sollen. Stellenweise ist da schon ein Betonboden drin, den Rest wollen wir jetzt schütten. Allerdings bin ich mir nicht sicher, wie dick die Platte sein sollte, damit wirklich nichts passiert. Die, die jetzt drin ist, ist so zwischen 5-8cm dick, darunter Schotter. Ich habe jetzt schon ca. 10-15cm Schotter (vom Abbruch) aufgefüllt, und mit der Rüttelplatte verdichtet. Natürlich soll auch noch eine Bewährung rein. Meint Ihr, dass da 10cm reichen? Die Pferde haben unter sich natürlich noch eine schöne Strohmatte, die ja auch viel dämpft, und wahrscheinschlich noch 1cm dicke Gummimatten (so wie die für die Waschmaschine).
    Würde aber gerade einmal die Meinung von jemanden hören, der sich damit auskennt...

    MfG, und vielen Dank im Voraus, Ozzy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dieter70

    Dieter70

    Dabei seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Köln
    Achtung: Im Standberreich der Tiere muss eine besondere "Erdung", der Fachmann nennt es Potentialsteuerung, errichtet werden.

    Gerade Pferde sind sehr empfindliche Tiere.
     
  4. #3 Anfauglir, 3. März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2009
    Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Pferde strullern ja auch ganz gern mal.
    Was sagen die Betonexperten im Forum? Ist da am Ende Beton ohne Stahl günstiger? Zumindest wird eine gewisse Betonqualität nötig sein, um dem agressiven Millieu länger zu widerstehen.
    Als Vergleich: Eichenbohlen können nach fünf Jahren Pferdepisseberieselung schon völlig hinüber sein (trotz Unterlüftung).
     
  5. mc3d

    mc3d

    Dabei seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Berg. Gladbach
    Benutzertitelzusatz:
    .
    Kein Mensch kennt die Situation vor Ort. Notwendige Stärke der BoPla hängt auch von den Lasten ab, wird da mit LKW, Traktor... drauf rumgefahren?

    Wenn nein, dann ohne Bewehrung und möglichst dünn, muss eh alle paar Jahre neu gemacht werden und ist dann günstiger beim ausbaggern.
     
  6. Ozzy

    Ozzy Gast

    Moin, ne, da fährt kein Traktor o.ä. drauf rum. Warum muss der denn alle paar Jahre neu gemacht werden? Kann mich gerade an keinen Pferdestall erinnern, bei dem das schon mal gemacht wurde..

    MfG, Ozzy
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. mc3d

    mc3d

    Dabei seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Berg. Gladbach
    Benutzertitelzusatz:
    .
    Hi Ozzy, Risse wirds auf jeden Fall geben bei der Dicke, daher hält das nicht ewig. Wenn du es vernünftig machen willst, dann brauchst du nen Planer der das berechnet.
     
  9. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Ich habe bei mir, auf vorhandenen Natursteinboden, wegen der extremen Unebenheiten Beton zum Ausgleich im Gefälle von ca. 5-6cm. dicke eingezogen. Dünnste Stelle ca. 1,5cm. Darauf habe ich spezielle Hartgummiplatten mit einer Dicke von 5cm. verlegt.
    Ob der Beton drunter gerissen ist....mir schei..egal. Hottemax läuft oben drauf.

    Die Pferde haben doch rel. empfindliche Hufe. Deswegen würde ich immer wieder diese Matten verlegen. Kosten zwar ca. +-30€/m² aber da weiss ich daß das Pferd "gut" steht. Im Sommer hole ich die Matten, die untereinander gesteckt sind raus, Hochdruck drübergejagt und gut iss. Sommer stehen die eh komplett draussen. Die Pferde nicht die Matten:-)

    Diese 10mm. Platten sind, denke ich mal, ähnlich der Bautenschutzmatten. Die hatte ich vorher mit 20mm. verlegt. Vergiss es. Heben sich- Heu oder Einstreu geht drunter und dann haste ne üble Buckelpiste.
     
Thema: Boden in Pferdestall schütten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie dick beton als fusboden

    ,
  2. pferdestall bodenaufbau

    ,
  3. betonboden pferdestall

Die Seite wird geladen...

Boden in Pferdestall schütten - Ähnliche Themen

  1. Grundputz innen bis zum Boden?

    Grundputz innen bis zum Boden?: Hallo miteinander, ich stelle mich mal vor: Ich bin Tobias und habe ein Haus Baujahr 1970 gekauft, welches ich nun renoviere. Bisher habe ich in...
  2. Boden Dachgeschoss

    Boden Dachgeschoss: Hallo, es geht nochmal um den Boden im Dachgeschoss. Ich habe jetzt mal eine kleine Bohrung bzw. eine Fuge aufgemeißelt. Jetzt stellt sich die...
  3. Höhe zwischen Wasserschlitzkappen und Boden

    Höhe zwischen Wasserschlitzkappen und Boden: Hallo zusammen, Leider konnte ich keine Antwort auf meine Frage nirgends finden. Daher über diesem Weg. Folgende Situation stellt sich bei mir...
  4. Boden aus "kunststoffvergütetes mineralisches Material"

    Boden aus "kunststoffvergütetes mineralisches Material": Hallo zusammen, wir haben vor kurzem unsere Garage "restaurieren" (ca. 18 Jahre alt) lassen, da wir grössere Probleme mit Feuchtigkeit gehabt...
  5. Was für ein Boden ist das?

    Was für ein Boden ist das?: Habe in einem Raum, welcher 1969 zugebaut wurde, einen interessanten Boden gefunden, welchen ich nicht zuordnen kann. bild auf:...