Bodenaufbau für Fußbodenheizung so o.k.?

Diskutiere Bodenaufbau für Fußbodenheizung so o.k.? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben ein Haus in Bugalow-Bauweise gekauft. Dieses Haus hat folgenden Bodenaufbau (Keller ist nicht vorhanden): 1. Erdreich 2....

  1. ronn

    ronn

    Dabei seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ulrichstein
    Hallo,

    wir haben ein Haus in Bugalow-Bauweise gekauft. Dieses Haus hat folgenden Bodenaufbau (Keller ist nicht vorhanden):

    1. Erdreich
    2. Betonfundament
    3. Perlite-Schüttung ca. 3 cm hoch
    4. Gussasphalt ca. 3 cm hoch

    Auf diesen Boden soll eine Warmwasser-Fußbodenheizung aufgebracht werden. Die FBH (von Roth) hat nur eine Aufbauhöhe von 2 cm incl. Fließestrich. Mehr aufbauhöhe ist auch nicht drinn.

    Ist dieser Bodenaufbau so in Ordnung, besonders im Hinblick auf die Wärmedämmung?

    Schon mal vielen Dank im Voraus für Eure Antworten.

    Gruß
    Ronn
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Achim Kaiser, 10. Oktober 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Nein.

    Begründung hier

    Die Anforderung ist mit den hochwertigsten Dämmstoffen nicht zu erreichen.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  4. ronn

    ronn

    Dabei seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ulrichstein
    Danke für die Antwort, wenn auch nicht positiv für mich.

    Habe mich mal nach dem U-Wert von Gussasphalt erkundigt und der ist leider nicht besonders gut. Da machen dann die 3 cm Perlite-Schüttung auch nicht mehr so viel aus.

    Ich habe nun folgende Möglichkeiten (betroffene Bodenfläche sind ca. 105 qm):

    1. den Gussasphalt incl. Perlite-Schüttung komplett herausreisen. Somit ständen mir wieder 6 cm Höhe zur Verfügung. Hier dann 8 cm hochwertige PUR-Dämmung plus o.g. FBH von Roth einbauen.

    2. auf den vorhanden Gussasphalt 2 cm Vakuumdämmung anbringen. Da käme ich auch auf eine Höhe von 8 cm, plus o.g. FBH von Roth.

    Bei beiden Varianten muß ich allerdings alle Innentüren ausbauen und höher setzten, wenn das nicht reicht ggf. auch noch die Löcher für die Türen in den Trockenbauwänden nach oben vergößern. Toilette und ev. Waschtische höher setzen.

    Noch eine andere Frage: Wäre der Wärmeverlust durch schlecht gedämmten Boden bei Wandheizung geringer als bei FBH?

    Gruß
    Ronn
     
Thema:

Bodenaufbau für Fußbodenheizung so o.k.?

Die Seite wird geladen...

Bodenaufbau für Fußbodenheizung so o.k.? - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich

    Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich: Hallo, wir haben in diesem Jahr angebaut und im Neu- und Altbau Fußbodenheizung verlegen lassen. In zwei Räumen, wo es wegen der Traglast nicht...
  2. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  3. Bodenaufbau im DG

    Bodenaufbau im DG: Guten Tag zusammen, im Rahmen einer Modernisierung wollen wir das Dachgeschoss ausbauen. Dieses soll zunächst als Nebenraum genutzt werden....
  4. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...
  5. Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt

    Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt: Hallo zusammen, wir haben eine DHH schlüsselfertig erworben. Als wir jetzt zum ersten mal die Fußbodenheizung eingeschaltet haben, ist uns...