Bodenaustausch Größe und Kosten

Diskutiere Bodenaustausch Größe und Kosten im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich beabsichtige ein Grundstück von 1150 qm zu kaufen. Das Haus soll in etwas eine Grundfläche von 10x10 m haben. Der Boden ist - wie oft...

  1. #1 herrmann95, 18. Mai 2009
    herrmann95

    herrmann95

    Dabei seit:
    18. Mai 2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,
    ich beabsichtige ein Grundstück von 1150 qm zu kaufen. Das Haus soll in etwas eine Grundfläche von 10x10 m haben. Der Boden ist - wie oft hier im Norden - sehr torfig. Andere in naher Entfernung haben 3,5 m ausschachten müssen.

    Könnt Ihr mir sagen, welche Fläche ich hier ausschachten muss? Nur Haus, Zufahrt? Oder muss ich auch noch zumindest einige Meter für den Garten den Boden austauschen, damit dieser nicht absackt?

    Was kostet sowas? Ich denke mal, dass ich den alten Boden für die Anlegung eines Walls gebrauchen kann. Also müsste "nur" ausgeschachtet werden, Füllmaterial gebracht werden und verdichtet werden.

    Für Eure Hilfe schon jetzt vielen lieben Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Letzter Preis hier...

    ... waren 15 Euro liefern und einbauen pro Kubik. Hängt aber immer davon ab, wie die regionale Situation ist, viel Sand, wenig Sand, weite Wege. Also, ne Zufahrt auch noch bis 3,50 Tiefe auskoffern, weiß nicht, das ist doch irgendwann mal ein wenig des guten zu viel. Aber wenn Geld keine Rolle spielt...:Brille

    Wie groß die Fläche sein soll fürs Gebäude, das sagt der Bodengutachter wenn er die genauen Bedingungen kennt.
     
  4. gast3

    gast3 Gast

    schon mal über Sinn und Zweck eines Bodengutachtens nachgedacht ?


    Gruß


    Helge
     
  5. #4 herrmann95, 18. Mai 2009
    herrmann95

    herrmann95

    Dabei seit:
    18. Mai 2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Niedersachsen
    das bodengutachten will ich in auftrag geben. wollte nur vorher schon mal ne ungefähre hausordnung wissen, damit ich die kosten für das bodengutachten nicht zum fenster rauswerfe.

    wenn ich nur für das haus auskoffere, wären das ja nur 350 qm?! dann wäre ich ja mit 5000 EUR noch dabei. das wäre eine gute nachricht.
     
  6. #5 herrmann95, 18. Mai 2009
    herrmann95

    herrmann95

    Dabei seit:
    18. Mai 2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Niedersachsen
    @thor65
    können Sie mir für 26188 einen Bodengutachter (gut und günstig :-)) empfehlen? sind die leistungen immer gleich? wieviele Bohrungen werden gemacht, und in dem Gutachten steht dann wie tief ich buddeln muss und was als Füllmaterial hinterher rein muss?
     
  7. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Euphoriebremse...

    ..tret:shades

    Ausbuddeln kommt auch hinzu:yikes und verteilen und moms und.....

    Evtl noch nen bischen Baustelleneinrichtung (Bleche) und und und.
     
  8. #7 herrmann95, 18. Mai 2009
    herrmann95

    herrmann95

    Dabei seit:
    18. Mai 2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Niedersachsen
    .tret???
     
  9. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Na dann so...

    Euphoriebremse tret

    Ich trete mal auf die Euphoriebremse.
    Ich muß mal auf die Euphoriebremse treten
    Stop, wieder runter kommen (auf den Boden der tatasachen)

    So besser?:D
     
  10. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Oh man, jetzt erst gesehen...

    ... Du bist ja Beamter.

    Dann müssen wir alles ab jetzt gaaaanz langsam erklären...:mega_lol:

    So, und nu mal ernsthaft: Frag doch mal unseren Hannoveraner Architekten, den Dühlmeyer, den Ralf
     
  11. #10 gast3, 18. Mai 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Mai 2009
    gast3

    gast3 Gast

    Hoh Brauner ..

    gaanz langsam ...(nein diemal nicht du - Ritter Runkel - der Fragesteller)

    also mal für mich zusammengefasst:

    du willst ein Grundstück kaufen und darauf bauen (unterkellert / nicht unterkellert ?) und willst jetzt gemäß Glaskugelmodus eine ungefähre Kostenschätzung für Erdarbeiten und gründungstechnische Maßnahmen auf Grundlage, dass Nachbarn bis 3,5 m buddeln mussten - du, pass mal auf - OK Sch(m)erz bei Seite:

    1. laß ein Baugrundgutachten machen, bevor du kaufst, unterschreibst oder sonst etwas (vielleicht sind es bei dir ja nicht 3,5 m sondern 0,5 oder 10 ???)
    sprich - ohne = keine Kostenkontrolle

    2. Baugrundgutachten sind nicht alle gleich - wie immer gibt es gute und schlechte und solche, die den Namen nicht verdienen (die bekommt man aber bei dem MyHammer für Bodengutachten auch fast umsonst - wer möchte und genug Geld hat - warum nicht - aus Schaden wird man manchmal klug)

    3. die Art, Anzahl und Tiefe der Aufschlüsse sind in Abängigkeit von den geologischen Gegebenheiten festzulegen. Kenne mich also bei dir nicht genug aus, würde aber mal von den paar Projekten, die ich "da oben" gemacht habe von 4 Rammkernsondierungen je 6 m und 2 - 4 Rammsondierungen je 6 m ausgehen

    4. habe keinen Kollegen in der Gegend


    Was vergessen - bitte meckern

    jopp

    5. ein vernünftiges Bodengutachten beantwortet (wenn es entsprechend auch beauftragt wurde, also nicht rundumsorglospaketaberdarfnixklosten) die Fragen zur Gründung (Bodenaustausch oder Alternativen, Wasserhaltung, Trockenhaltung, Wiederverwertung des Aushubmaterials, Böschungswinkel, Bodenklassen usw. usw.)

    Gruß


    Helge
     
  12. gast3

    gast3 Gast

    ach so mein "gaanz" - zwei a's weniger als der Rächer der Witwen und Waisen - langsam bezog nicht nicht auf deinen Status als Beamter, sondern auf die Art deiner Fragen - also ich trete auch mal


    Gruß

    Helge
     
  13. #12 herrmann95, 18. Mai 2009
    herrmann95

    herrmann95

    Dabei seit:
    18. Mai 2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Niedersachsen
    danke für die antworten, und die langsamen :) erklärungen.
    ich habe den ralf dann mal angeschrieben, vielleicht kann er mir einen guten geologen empfehlen. mit welchen kosten muss ich bei 6 kern und 4 raumsondierungen rechnen? reichen 1000 EUR?
     
  14. gast3

    gast3 Gast

    ich hoffe nicht :biggthumpup:,

    ich weiß "gutes muss lt. Werbung nicht teuer sein", aber auch unter Berücksichtigung unseres Nord-Süd-Preisgefälles, glaube ich nicht, dass du für 1.000 ein Bodengutachten bekommst, zu dem ich nicken würde - zumindest nicht bei schwierigen Bedingungen,

    aber für ein wenig mehr ...

    wieso denn 6 RK ?? war ich das - ups - nee doch nicht und RaUmsondierungen wären auch nett - will ich auch haben
     
  15. #14 herrmann95, 18. Mai 2009
    herrmann95

    herrmann95

    Dabei seit:
    18. Mai 2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Niedersachsen
    darf ich noch fragen, was der unterschied zwischen ramm und rammkernsondierungen ist?
     
  16. gast3

    gast3 Gast

    Fragen darf man immer ..

    ich versuche auch eine kurze Antwort ..

    Rammkernsondierungen sind Kleinbohrungen, durch die das Bodenmaterial durch Rammkernsonden" meter- / zweimeterweise entnommen wird. Ermöglicht die Bodenansprahe, Probenahme, Ermittlung bodenmechanischer Kennwerte ..

    bei Rammsondierungen (DIN 4095) wird ein Sondiergestänge mit Rammspitze mit (je nach Sondierart = leicht, mittelschwer, schwer) definiertem Gewicht und Fallhöhe in die Erde getrieben und aus der Schlagzahl die Lagerungsdichte / Konsistenz (= Tragfähigkeit) und ergänzend zu der Bodenansprache die bodenmechanischen Kennwerte "verfeinert"

    also, als Beispiel: der Untergrund besteht aus Sand (durch Rammkernsondierungen / Bohrungen ermittelt), dieser kann auch sehr locker gelagert, oder auch sehr dicht gelagert sein, dafür braucht man dann ggf. die Rammsondierungen, weil Sand eben nicht = Sand


    liebe Kinder: dies ist der Versuch einer aufgrund der späten Stunde kurzen und stark vereinfachten Erklärung, die auch Menschen des öffentlichen Dienstes (die aber nicht zwangsläufig Beamte sein müssen) etwas weiterhilft, also nicht nachbasteln

    Gruß


    Helge
     
  17. #16 herrmann95, 19. Mai 2009
    herrmann95

    herrmann95

    Dabei seit:
    18. Mai 2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Niedersachsen
    danke, frage mich nur, was ihr alle gegen den ö-dienst habt. es gibt durchaus auch menschen dort, die arbeiten und nicht schlafen; aber das gehört nicht hierher.

    ich habe ein erstes angebot bekommen, ist aber nachdem was helge hier freundlicherweise geschrieben hat, zu günstig, da: Im Allgemeinen sehen wir f€r die Untersuchung 4 Kleinstbohrungen mit Aufschlusstiefen von
    maximal 6,00 m vor. Sollten aufgrund uneindeutiger Bodenverh‚ltnisse (z.B. Auff€llungen in
    variierender M‚chtigkeit) zus‚tzliche Aufschl€sse erforderlich sein, werden diese €blicherweise
    kostenlos durchgef€hrt.

    Das Gutachten soll aber folgendes Inhaltsverzeichnis haben. Das klingt doch gar nicht schlecht, oder?

    0. Inhaltsverzeichnis Seite
    1. Unterlagen 3
    2. Anlagen 3
    3. Feststellungen 4
    3.1. Veranlassung und Bauvorhaben 4
    3.2. Durchgef€hrte Untersuchungen 4
    4. Schilderung der Untersuchungsergebnisse 5
    4.1. Geologische Situation 5
    4.2. Baugrundverh￾ltnisse 5
    4.3. Hydrologische Verh￾ltnisse 5
    4.4. Eigenschaften und Kennwerte der B‚den und der W￾sser 6
    5. Schlussfolgerungen und Hinweise 7
    5.1. Standortwahl 7
    5.2. Gr€ndungsart und –tiefe (gr€ndungstechnische Hinweise) 7
    5.3. Berechnungswerte 9
    5.4. Wasserhaltungsma„nahmen w￾hrend der Bauphase 10
    5.5. Abdichtungsma„nahmen f€r bodenber€hrende Bauwerksteile 10
    5.6. Betonschutzma„nahmen 10
    5.7. Bodenklassen 12
    5.8. Verwendung des Bodenaushubs 12
    5.9. Versickerung von Niederschlagsw￾ssern 12
    5.10. Sicherung der Baugrubenw￾nde 13
    5.11. Weitere Hinweise, Empfehlungen 13
    Anlagen: Lageplan der Aufschlussansatzpunkte
    Aufschlussprofile (Schichtenverzeichnis des Bodens, DIN 4023)
    Legende der Kurzzeichen und Symbole

    Sind da alle wesentliche Punkte drin? Ich kenne leider keinen Gutachter, ich muss also irgendwie vorher rausfinden, auch wenn das nur sehr schwer möglich ist, ob der was taugt.
     
  18. #17 Manfred Abt, 19. Mai 2009
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Variante wäre ggf. jemanden zu fragen, der üblicherweise mit Ergebnissen unterschiedlicher Bodengutachter arbeiten muss. Vorzugsweise ein örtlicher Tragwerksplaner. Der wird am besten sagen können, von welchem Gutachter brauchbare Ergebnisse zu erwarten sind. Nach meiner Erfahrung spielt der Preis oft keine Rolle für die Aussagekraft eines Gutachtens.
     
  19. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Och Herrmann95...

    ... es gibt eben halt bestimmte Berufsgruppen, da lästert man mal gerne son bisken. Lehrer, Maschinenbauingenieure, junge Polizeibeamte, ...:D ist aber nicht böse gemeint, soll nur mal zur allgemeinen Erheiterung beitragen. Wobei, über den öD läster nur ich:motz, aber das ist auch ne andere Geschichte;)

    Zu Deinem Gutachten: das sieht mir fast wie aus ner Baubeschreibung vom GU/GÜ/BT rauskopiert aus.

    Denn, das:

    Sollten ... zus‚tzliche Aufschl€sse erforderlich sein, werden diese €blicherweise
    kostenlos durchgef€hrt

    glaub ich nicht. Üblich ist, daß die extra Kosten. Aber ansonsten hört sich das nicht schlecht an.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gast3

    gast3 Gast

    das zusätzliche Untersuchungen kostenlos durchgeführt werden, hat ja was ...

    gut, so ist es erstmal OK, aber ein Inhaltsverzeichniss sagt natürlich auch nicht so wirklich was

    ist aber wenigsten nicht ein auf den ersten Blick :Baumurks -angebot.

    Ansonsten ist Manfreds Vorschlag gut (vielleicht kennst du ja auch einen Architekten, Baulöwen ...) und er hat in so fern auch Recht, dass gutes nicht immer teuer sein muss.
     
  22. #20 herrmann95, 19. Mai 2009
    herrmann95

    herrmann95

    Dabei seit:
    18. Mai 2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Niedersachsen
    genügen denn auch die ersteinmal von diesem bodengutachter grundsätzlich vorgesehenen 4 (!) Kleinstbohrungen?
     
Thema: Bodenaustausch Größe und Kosten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bodenaustausch größe und kosten

    ,
  2. bodenaustausch kosten

    ,
  3. was kostet ein erdboden tausch

    ,
  4. grundstück erde austauschen kosten,
  5. gartenboden austauschen kosten
Die Seite wird geladen...

Bodenaustausch Größe und Kosten - Ähnliche Themen

  1. großer Riss in der Aussenwand

    großer Riss in der Aussenwand: Hallo Leute :) ich erwäge den Kauf eines Hauses, bei dem es jedoch ein Problem mit für mich nicht absehbaren Kosten gibt: das Haus hat an einer...
  2. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  3. Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?

    Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?: Hallo liebe Experten, meine Freundin und ich stehen vor dem ersten eigenen Hausbau. Alles ist neu und auf Papier noch recht abstrakt. Meine...
  4. Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal

    Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal: Hallo zusammen, wir haben nun ein Objekt gesichtet, bei welchem auf einer Fläche von über 3.600 m² 7 Häuser errichtet werden sollen, inkl. einer...
  5. Schalldämpfer Größen

    Schalldämpfer Größen: Hallo zusammen! Wie ermittelt man die Größe eines Rohrschalldämpfers? Der Raum hat einen Volumenstrom von 390, das Rohr einen Durchmesser von...