Bodenaustausch

Diskutiere Bodenaustausch im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, nach Durchsicht des Bodengutachtens wird für unseren Neubau (ohne Keller) auf dem Grundstück ein Bodenaustausch (bis ca. 1 m...

  1. martin02

    martin02

    Dabei seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mainz
    Hallo zusammen,
    nach Durchsicht des Bodengutachtens wird für unseren Neubau (ohne Keller) auf dem Grundstück ein Bodenaustausch (bis ca. 1 m Tiefe) empfohlen. Anschießend ist die Einbringung, das lagenweise Verdichten von Schottermaterial erforderlich. Das erste Angebot von unserem Architekten liegt bei 40 € pro qm. Macht bei 100 kubik also 4000 € exk. Mwst.
    Also insgesammt fats 5000 €. Ist das angemessen ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    inkl entsorgung? das klingt für mich äußerst günstig.
     
  4. K Heuer

    K Heuer

    Dabei seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Sülfeld
    Du meinst sicherlich Angebot eines Erdbauunternehmers oder hat Dein Architekt ein solches Unternehmen?
     
  5. #4 C. Schwarze, 29. Juni 2008
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    moin,

    frag mal deinen Bodengutachter/architekten, ob er wüßte was er da tut?

    warum sollte man den kompletten Boden austauschen, wenn Streifenfundamente auch reichen würden.

    Für 5000 Euro würde ich dir die per Hand ausschachten.
     
  6. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    4200 netto per hand?

    außerdem scheint mir hier noch ein qm kubik -problem-
     
  7. #6 VolkerKugel (†), 29. Juni 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ziemlich unqualifiziert ...

    ... diese Aussage - sach ich mal.

    Kennst Du den Boden? Weißt Du, ob überhaupt Streifenfundamente ohne Schalung herzustellen sind?

    :mauer
     
  8. #7 C. Schwarze, 29. Juni 2008
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ja!

    Ich brauch kein Hellseher sein, um zu wissen das man auf Muttererde nicht baut.

    Und dafür das Streifenfundamente ebensotief sind wie der Bodenaustausch sind, spare ich mir schonmal 100m³ weg und 100m³ Recylingmaterial hin.

    Und die restlichen 36m3 Streifenfundamente könnte mir der mls sogar ohne Bewehrung hinrechnen.
     
  9. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...nein, natürlich nicht per Hand!

    er bietet es per Hand an...leiht sich für 300euro nen 1,5er Minibagger und macht das Ganze in höchstens zwei Tagen und streicht dann die 5000 euro ein. .... ob er die MWST abführt?
    (Siehe seine Signatur) :biggthumpup::biggthumpup::biggthumpup:

    Korrekt: das qm/cbm Problem sollte erstmal gelöst werden....
     
  10. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.555
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Der preis für die menge ist günstig!
    @Herr Schwarze was kostet statisch tragende streifenfundamente vs. Frostschürze? Was kosten die Streifenfundamente unter Tragende innenwände? Die mehrkosten dieser punkte sollte gleich hoch sein wie die kosten für den austausch.
    Bei einem meteter bodenaustausch kann man glieich mit keller zu bauen.
    Mfg.
     
  11. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ot ..
    schön, dass der stachel so tief sitzt - das kommt davon, wenn man meint
    etwas zu verstehen, wo selbst "fachleute" blass werden.

    streifenfundamente? nein danke.
    ohne bewehrung? nein danke.
    back to the sixties? nein danke.
     
  12. gast3

    gast3 Gast

    also da ich nichts weiter über die Gründung deines Gebäudes weiß, möchte ich mich mal auf deine Frage beschränken:

    40 Euro / m³ für Aushub (~ 5), Entsorgung (~ 10) einschl. Transport (~ 5), Liefern und Einbringen von Schotter (~ 20) ... ist durchaus angemessen (kein Schnäppchen, aber OK)
     
  13. #12 wasweissich, 29. Juni 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich will hier nicht klugsch..........n aber ein tip

    m² , bzw m³ bekommt man in dem man nach dem m die taste Alt Gr (die , die fürs @ und € benutzt wird ) drückt und die entsprechende zahl ² oder ³ .........

    erleichtert das rechnen

    j.p.
     
  14. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    oder, auch mit klugsch....

    A = a²

    V = a³
     
  15. #14 VolkerKugel (†), 29. Juni 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ich will auch mal rechnen :bounce:

    F = 100
    T = 1 m
    V = F * T = 100:biggthumpup:
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    mathe lehrer,:Roll
    wirst du in deinem nächsten leben werden....
     
  18. #16 wasweissich, 29. Juni 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    mir ging es nur um eine kleine hilfe beim schreiben der einheiten...........:bounce:
     
Thema:

Bodenaustausch

Die Seite wird geladen...

Bodenaustausch - Ähnliche Themen

  1. Bodenaustausch wg. Starkregen notwendig? (Lehmboden)

    Bodenaustausch wg. Starkregen notwendig? (Lehmboden): Wir bauen in Oberbayern, ganz nahe zu den aktuellen Überschwämmungsgebieten. Aufgrund des vielen Regens hat sich auch in meiner Baugrube (wurde...
  2. Kosten für Bodenaustausch

    Kosten für Bodenaustausch: Hallo Bauexperten, da ich leider selbst keine Ahnung vom Bauen habe, geschweige denn von Preisen, bitte ich euch um Hilfe. Ein...
  3. Bodenaustausch, wie tief?

    Bodenaustausch, wie tief?: Hallo, ich bin neu hier. Wir überlegen, ein Haus zu bauen. In unserer Siedlung ist seit ca. 15 Jahren ein frei. Eigentlich etwas...
  4. Bodenaustausch ???

    Bodenaustausch ???: Guten Morgen zusammen, ich hab gestern einen Bekannten darum gebeten den Boden meines Baugrundstücks zu öffnen um mir vorab schonmal ein davon...
  5. Bodenaustausch DHH ohne Keller

    Bodenaustausch DHH ohne Keller: Hallo Experten, wir erhalten zu 99% in den nächsten Tagen unsere Baugenehmigung und können vermutlich Anfang Juni starten! Ich habe nun eine...