Bodenbelag im Wohnbereich

Diskutiere Bodenbelag im Wohnbereich im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir planen, im gesamten UG sowie Kellergeschoß alle Räume einheitlich mit einem Bodenbelag auszustatten (alle Räume erhalten...

  1. Blaumann

    Blaumann

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Syndikus
    Ort:
    Bochum
    Hallo zusammen,

    wir planen, im gesamten UG sowie Kellergeschoß alle Räume einheitlich mit einem Bodenbelag auszustatten (alle Räume erhalten Fußbodenheizung). Eigentlich war an großformatige Fliesen in sehr hellem Grauton gedacht - Marke und Serie sind eigentlich auch schon klar. In einigen Architekturbüchern haben wir aber Photos von "poliertem Estrich" und sog. "Anhydritboden" (was auch immer das ist) gesehen. Das waren sehr modern wirkende Flächen ohne Unterteilung, die uns gut gefielen und u.U. zu unserem puristischen Einrichtungsstil passen könnten.

    Jetzt zu meiner Frage:

    Fliesen kann man auch als Fläche in entsprechenden Verkaufsausstellungen begutachten. Wo aber kann man "in Natur" solche Alternativen ansehen? Nur auf ein Photo hin eine Entscheidung zu treffen ist etwas schwierig. Ach ja: muß man bei diesen alternativen eigentlich auch Dehnungsfugen einplanen/übernehmen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach Blaumann,

    das zeugt schon mal von einer gesunden Einstellung vor dieser Entscheidung.

    Du solltest Dich erstmal ein wenig im Internet umschauen und Firmen suchen, die diese Böden herstellen. Von denen erfährst Du auch mehr Einzelheiten, und Du kannst die Richtung festlegen, wie und aus was der Boden gestaltet wird.
    Von chemischer Behandlung eines Estrichs bis zum Terrazzo ist alles möglich.

    Und dann schaust Du Dir von der näher ins Auge gefassten Firma einen Boden an, nach Möglichkeit bei einem ehemaligen Kunden dieser Firma. So erfährst Du noch einiges, und ob dieser Kunde auch nach einiger Zeit der Nutzung noch mit dem Boden zufrieden ist.

    Bewegungsfugen müssen auch in diesen Böden eingearbeitet werden, Anordnung und Anzahl ist auch von der Estrichart abhängig. Fugen kommen immer so rüber, wie sie von der Planung und der Art der Ausführung gestaltet sind.
     
  4. Blaumann

    Blaumann

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Syndikus
    Ort:
    Bochum
    Danke für die Antwort, Berni!

    Eine Frage aus dem Komplex Bodenbelag hätte ich noch: ich habe gehört, über Fußbodenheizung dürfe man keine länglichen (im Gegensatz zu quadratischen) Fliesen verlegen bzw. die länglichen F. nicht im losen Verband, sondern nur Fuge an Fuge. Ist da was dran und wenn ja - warum eigentlich?
     
  5. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach Blaumann,
    da hast Du mich etwas auf dem verkehrten Fuß erwischt.:confused:
    Diese Frage kann ich Dir nur zum Teil beantworten.

    Es spielt keine Rolle, ob länglich oder quadratisch. Fliesen und Platten >0,10m² sollen mit durchlaufenden Fugen (Fugenschnitt Kreuzfugen), nicht mit versetzten Fugen (Verband) verlegt werden.
    Nach den Merkblättern des Fachverbandes Fliesengewerbe im ZDB ist dieses eine Empfehlung. Wer sich bei einem Schadensfall als Handwerker nicht dran gehalten hat, ist der Dumme.
    Weiterhin besteht diese Empfehlung nicht für Calciumsulfatestriche, auch nicht bei Fußbodenheizung.
    Dafür allerdings auch bei Zementestrichen ohne Fußbodenheizung.

    Warum eigentlich?
    Ich könnte es nur begründen mit dem höheren Schwindverhalten von Zementestrich und die damit verbundenen Verformungen (Aufschüsselungen und deren Rückbildung). Auch durch Temperaturunterschiede sind Verformungen bei CT größer als bei CA.
    Bewegungen des Untergrundes, welche der Fliesenkleber nicht mehr aufnehmen kann, führen dann im Fliesenbelag zu Rissen. Und diese kommen dann meist im schwächsten Glied, in den Fugen.
    Hiermit sind keine Risse des Untergrundes gemeint, denen ist es egal, ob Fuge oder nicht. Diese gehen durch den Kleber an gleicher Stelle auch in die Fliesen über.
     
  6. Blaumann

    Blaumann

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Syndikus
    Ort:
    Bochum
    Super, vielen Dank für die umfassende Antwort. Das war mehr als ich erwartet hatte.

    Ist schon interessant, was man alles so beachten muß!

    Schönes Wochenende!
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Blaupause, 15. Juli 2011
    Blaupause

    Blaupause

    Dabei seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Klempner
    Ort:
    Hamburg
    Für welche Fläche habt ihr euch entschieden?? Euer Vorhaben klingt sehr gut,
    sowas ähnliches suche ich auch
     
  9. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Dass Du nach 5 Jahren von Blaumann noch eine Antwort bekommst, wage ich zu bezweifeln.

    Frag aber mal bei BERNIE an.
     
Thema:

Bodenbelag im Wohnbereich

Die Seite wird geladen...

Bodenbelag im Wohnbereich - Ähnliche Themen

  1. Bodenbelag 70er Jahre - wie entfernen?

    Bodenbelag 70er Jahre - wie entfernen?: Hallo an alle Bauexperten hier im Forum. Wir kaufen gerade einen Flachbau aus den 70er Jahren, dass einige Überraschungen bereithält. Im...
  2. OSB Bodenbelag austauschen

    OSB Bodenbelag austauschen: Hallo, wir möchten in unserem Haus die in die Jahre gekommenen OSB-Böden auszutauschen. Unter den 30 mm Verlegeplatten sind Holzdielen mit ca....
  3. Fliesen Bodenbelag nicht "ordentlich" verlegt...

    Fliesen Bodenbelag nicht "ordentlich" verlegt...: Liebe Fachfrauen und Fachmänner, vorweg... ich bin kein fachkundiger Mensch in Bezug auf das Verlegen auf Fliesen. Ich versuche mir nur gerade...
  4. Geschossdecke aus Vollholz - richtiger Bodenaufbau

    Geschossdecke aus Vollholz - richtiger Bodenaufbau: Hallo zusammen, ich stocke mein bestehendes Haus auf. Wir haben die letzten Tage das Haus abgetragen und betonieren jetzt einen Ringanker...
  5. Vinyl Bodenbelag

    Vinyl Bodenbelag: Hallo Forum ,brauche Euren fachlichen Rat wir schauen uns im Moment nach Bodenbelägen um ,mein Favorit wäre ein Holz Belag ,meine Frau hat sich...