Bodenbeschichtung für Industriefußboden

Diskutiere Bodenbeschichtung für Industriefußboden im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo werte Forenbesucher, ich habe mir vor ca. 2 Monaten ein Gewerbegrundstück gekauft und bräuchte bitte Eure Hilfe. Die Immobilie hat eine...

  1. Mitudd

    Mitudd

    Dabei seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Referendar
    Ort:
    Jeßnitz / Sachsen-Anhalt
    Hallo werte Forenbesucher,

    ich habe mir vor ca. 2 Monaten ein Gewerbegrundstück gekauft und bräuchte bitte Eure Hilfe. Die Immobilie hat eine Grundfläche von ca. 500 qm.

    In der Halle ist bereits ein Betonfußboden vorhanden. Dieser sieht auch sehr gut aus, d.h. es sind keine Risse erkenntlich. Einzig die Dehnungssilikonfuge ist gerissen und müsste mal neu gezogen werden. Und da kommt schon meine erste Frage.
    Welches Material nimmt man für die Dehnungsfuge (bitte mit Hersteller)?

    So wenig Risse der Fußboden hat, soviel Unebenheiten besitzt er. Er wurde offensichtlich nicht sauber abgezogen. Daher möchte ich den Fußboden abschleifen und danach versiegeln.
    Welche Schleifmaschine nutzt man dafür und woher bekommt man diese zur Miete? Und welche Bodenbeschichtung nutzt man nach dem Schleifen, bitte Namen mit Hersteller?

    Wäre schön, wenn Ihr schon ungefähr (!!!) die Kosten schätzen könntet.

    Der Fußboden wird später mit PKW und 2t-Gabelstapler befahren.

    Vielen Dank für die Beantwortung meiner drei Fragen.

    Schöne Grüße
    Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Timmi

    Timmi

    Dabei seit:
    31. Dezember 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Mitud,
    1. Für die Erneuerung der Bewegungsfuge gibt es versch. Produkte z. B. auf Polyurethan- oder Silikonbasis wie z. B. Bostik, Estrolith usw.
    2. Unter Umständen ist ein partielles Fräsen der Unebenheiten mit anschließendem vollflächigem Kugelstrahlen die günstigere Variante. Hierdrauf kann dann eine mineralische Beschichtung wie z.B. Chemotechnik Silatex Megaplan appliziert werden.

    Diese Variante würde ich aber vom Fachmann machen lassen !
     
  4. Mitudd

    Mitudd

    Dabei seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Referendar
    Ort:
    Jeßnitz / Sachsen-Anhalt
    Hallo Timmi,

    danke für Deine weiterführende Antwort.

    Ich gebe Dir natürlich recht, dass das Abfräsen und Kugelstrahlen nur von einer Fachfirma durchführbar ist.

    Jedoch würde das bei dieser Größe der Fläche eindeutig meinen Geldbeutel sprengen. Daher suche ich nach einer Variante, den Fußboden selbst zu versiegeln.

    Gibt es denn nicht die Möglichkeit, den Boden abzuschleifen? Muss es Fräsen oder Kugelstrahlen sein? So uneben ist der Boden nun auch wieder nicht und möchte dort drin ja kein Versuchslabor sondern eine Lagerhalle einbringen, d.h. wenn nicht alles 100% perfekt ist, passiert auch nichts.

    Ich hatte eher an ein Schleifverfahren gedacht und danach eine Beschichtung mit Epoxydharz.

    Ist das nicht auch möglich?

    Danke und mfG
    Michael
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Womit möchtest Du denn schleifen?
    Und wie lange darf es dauern?
    Bei welchem Verbrauch an Schleifmitteln...?
     
  6. Mitudd

    Mitudd

    Dabei seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Referendar
    Ort:
    Jeßnitz / Sachsen-Anhalt
    Hallo,

    danke für die Rückantwort.

    Ich dachte eigentlich, dass man den Beton vielleicht mit einem Tellerschleifer (wie es die Parketschleifer haben) geschliffen bekommt.

    Und danach dachte ich, eine Schicht Epoxydharz aufzubringen.

    Würde das gehen? Wenn ja, welches Schleifmittel nimmt man expliziet dafür und welchen Epoxydharz?

    Danke und ein schönes Wochenende
    Micha
     
  7. Stefan61

    Stefan61

    Dabei seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    StB
    Ort:
    Hannover
    Wenn Sie 500 qm trocken schleifen, sterben Sie vor dem 2. Staatsexamen an einer Staublunge. Naßschliff besorgen z. B. Terrazzofirmen. Dies ist aber die teuerste mir bekannte Bodenform. Sinnvoller wäre die Aufbringung einer Grundierung und eines Estrichs ohne voriges Schleifen.
     
  8. #7 Manfred Abt, 18. Januar 2008
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    ich kann mir bei einer vorgesehenen Nutzung durch selbst einen so leichten Gabelstapler nicht vorstellen, dass eine selbstgebastelte Lösung halten wird. Die Scherkräfte der Bereifung sind enorm. Für Fugenmaterial ggf. mal an Polysulfid denken. Geht es um die Dichtung der Fuge oder nur um den oberflächigen Abschluss der Fuge?
     
  9. #8 Manfred Abt, 18. Januar 2008
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
  10. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Dann lassen Sie es wie es ist.

    Alles Andere wird Sie nach Ihren Aussagen finanziell ruinieren oder nach meiner Aussage total frustieren.
    90%, dass es nach den Selbstversuchen schlechter ist als jetzt.
     
  11. Mitudd

    Mitudd

    Dabei seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Referendar
    Ort:
    Jeßnitz / Sachsen-Anhalt
    Hallo werte "Antworter"!

    Vielen Dank erstmal für Eure rege Beteiligung an meinem Beitrag. Ich bin sehr froh über so viele Hilfen :winken
    Wie Ihr vielleicht erkannt habe, komme ich nicht gerade aus der Bausparte...ersticken kann ich jedoch nicht mehr vor dem 2. Examen, da ich dieses im November absolviert habe :biggthumpup:

    Da ich mich nun, aufgrund der mauhen Berufsaussichten für Juristen, neu orientiert habe, stand die Anschaffung der betreffenden Immobilie an.

    Prinzipiell habt Ihr Recht, man könnte es einfach so lassen, dass würde für meine Anwendung sicher genügen. Den gleichen Gedanken hatte ich am Anfang auch. Dies änderte sich dann aber rapide, als ich die Halle das erste Mal durchgekehrt habe. Danach wäre ich nämlich bald an einem Lungenversagen krepiert...man mag gar nicht an meine Ware denken, die dort mal später lagern soll...:fleen

    Jetzt bin ich natürlich "Fuchs" und dachte mir, naja kaufst du dir eine Reinigungsmaschine (wie die in den großen Baumärkten oder Kaufhäusern). Diese arbeiten jedoch mit Wasser, welches am Anfang der Maschine aufgespritzt wird und hinten wieder eingesogen wird. Wenn ich dies jedoch auf einer unversiegelten Bodenplatte mache, ist das Wasser eher in den Beton eingezogen, als ich mit dem Hinterteil der Maschine das Wasser wieder aufsaugen kann. Dadurch bringe ich sinnloser Weise Nässe in die Halle, was ich tunlichst vermeiden möchte.

    Vielleicht hilft Euch das weiter für einen Vorschlag oder eine Idee. In jedem Fall wäre ich für jeden Gedanken sehr dankbar.

    Schöne Grüße
    Micha
     
  12. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Kugelstrahlen, Fräsen alles andere ist nahezu nicht machbar und nicht sinnvoll vor allem...

    Zum reinen Staub binden reicht auch eine Imprägnierung
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Stefan61

    Stefan61

    Dabei seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    StB
    Ort:
    Hannover
    Jetzt sehe ich klarer ...

    ... Mitud: Das mit dem Fegen war keine gute Idee, weil man nicht "fertig" wird. Theoretisch fegen Sie aufgrund der Betoneigenschaften so lange (ca. 50 Jahre), bis der Beton weg ist.

    Wenn es Ihnen nicht um Glätte geht, sondern um weniger Staub, dann ist bei begrenztem Budget die folgende Lösung machbar (obwohl sie bei Gabelstaplerbetrieb nicht ewig halten wird): Streichen Sie den Boden mit Betonfarbe. Die läßt sich durch Wischen sauberhalten und ist verhältnismäßig preiswert. Außerdem kann man das selber machen. Ist aber, wie gesagt, keine optimale Lösung, sondern eine für Sie passende.

    P.S.: Glückwunsch, Herr Assessor.
     
  15. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Ob schleifen oder Fräsen mit anschließendem Kugelstrahlen, ist abhängig von der Oberfläche (Unebenheiten).
    Schleifen geht nur mit schweren Schleifmaschinen mit Diamantwerkzeug.
    Lass den Boden von einer Firma sanieren, oder schmeiß Dein Geld zum Fenster raus.
    Auch Farbe kannste knicken, wenn der Beton jetzt schon so stark staubt.
     
Thema:

Bodenbeschichtung für Industriefußboden

Die Seite wird geladen...

Bodenbeschichtung für Industriefußboden - Ähnliche Themen

  1. Altbau: welche Bodenfarbe/Bodenbeschichtung für alten Kellerboden?

    Altbau: welche Bodenfarbe/Bodenbeschichtung für alten Kellerboden?: Hallo zusammen, wir planen in unserm 60er Jahre Altbau den Kellerboden zu renovieren bzw. zu streichen oder beschichten. Es geht also um die...
  2. Epoxidharz-Bodenbeschichtung

    Epoxidharz-Bodenbeschichtung: Hallo, eine Frage zur Bodenbeschichtung kunstharz 2K-Epoxi-Siegel 848. In der allgemeinen Produktdarstellung werden die rutschhemmenden...
  3. Polierter Estrich

    Polierter Estrich: Hallo Zusammen, ich habe vor einem halben Jahr auf Mallorca einen Estrichbelag mit Pigmenten beim Mischen einfärben und polieren lassen und den...
  4. Bodenbeschichtung für professionelle Tonstudios!? Hilfe

    Bodenbeschichtung für professionelle Tonstudios!? Hilfe: Also wie der Titel schon sagt, schlag ich mich gerade mit der Frage rum, welche Bodenbeschichtung am besten für unsere Tonstudios geeignet ist....
  5. Bodenbeschichtung Garage

    Bodenbeschichtung Garage: Ein Hallo an alle Forums-User, z.Z. bin ich auf der Suche nach der richtigen Bodenschichtung einer Fertiggarage in Stahlblechbauweise die auf...