Bodenklappe einbetonieren

Diskutiere Bodenklappe einbetonieren im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben vor einigen Wochen in der Garage und im Raum mit dem Heizbrenner und Öltank den Boden komplett mit Fliesen ausgestattet....

  1. #1 Der Blaue, 2. Januar 2016
    Der Blaue

    Der Blaue

    Dabei seit:
    17. April 2015
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Freising
    Hallo,

    wir haben vor einigen Wochen in der Garage und im Raum mit dem Heizbrenner und Öltank den Boden komplett mit Fliesen ausgestattet.

    Nun ist in einer Ecke ein Loch übrig geblieben, welches ungefähr 60x80 cm groß ist und rund 50cm tief. In dem Loch verläuft der Hauptwasseranschluss und es befinden sich dort die Absperrventile dort.

    Ich würde jetzt gerne eine Bodenklappe dort einbauen, die bündig mit den Fliesen abschließt. Dafür habe ich auch schon eine Klappe rausgesucht. Ist eine feuervezinkte Riffelblechplatte der Stärke 5mm, so dass man auch problemlos darüber laufen kann.

    http://www.revi-klappe.de/bodenklappen-und-schachtabdeckungen/rl-serie/

    Ich frage mich jetzt, wie man so eine Revisionsklappe im Boden am Besten verankert? Das Loch ist reiner Beton, also im Fundament. Kann man das dort problemlos einbetonieren? Welchen Zement kann man dafür empfehlen?

    Grüße und frohes neues Jahr! :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30. November 2015
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Du mußt nur den Rahmen befestigen, welche Löcher für Schrauben haben sollte.

    Gesendet von meinem LIFETAB_P891X mit Tapatalk
     
  4. #3 Der Blaue, 3. Januar 2016
    Der Blaue

    Der Blaue

    Dabei seit:
    17. April 2015
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Freising
    Versteh ich nicht ganz.

    Der Rahmen muss doch irgendwo "aufliegen"?!

    Außerdem ist das Loch an einer Seite etwas größer und muss mit Zement aufgefüllt werden.

    Mein Problem ist eher, dass das Material irgendwie Haftung mit dem restlichen Beton eingehen muss. Normalerweise erledigt das ja die Armierung und wenn der Beton in einem Stück abbindet.

    Aber wie macht man das, wenn man nachträglich noch auffüllen will?
     
  5. #4 Der Blaue, 3. Januar 2016
    Der Blaue

    Der Blaue

    Dabei seit:
    17. April 2015
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Freising
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Oder einen Eimer Gravitation kaufen...
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    ich wäre eher für eine passende Klappe, da muß halt mal der Schlosser schlossern...
     
  8. #7 Gast036816, 3. Januar 2016
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    den rahmen baut man üblicherweise vor den fliesen ein, am besten sogar noch vor dem estrich, danach ist das immer ein gewürge.
     
  9. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Warum veröffentlichst Du fremde Bilder, an denen Du vermutlich keine Rechte besitzt und gehst nicht in die Garage und knipst selber?

    Gruß
    Thomas
     
  10. #9 Der Blaue, 3. Januar 2016
    Der Blaue

    Der Blaue

    Dabei seit:
    17. April 2015
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Freising
    Hmm. Das sind sie wieder, die "Experten", die sich lieber mit Offtopic-Unsinn beschäftigen, statt mit dem Strangthema.

    1. Ich veröffentliche überhaupt keine Bilder! Die Bilder sind schon im Netz, ich habe sie hier lediglich verlinkt, was nach der deutschen Rechtssprechung absolut gestattet ist.

    2. Es lässt sich schwer in die Garage gehen, wenn man von der Garage 400 km entfernt ist.
     
  11. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Das ist kein Offtopic-Unsinn und ich würde mich nicht wundern, wenn der Rechteinhaber das ganz anders sieht.
    Hättest Du gleich geschrieben, dass es leider nicht möglich ist, eigene Fotos zu machen, wäre das auch ok gewesen.
    Wie Du aber nun ein 60x80-Loch mit einem 30x30-Deckel ohne Einbaurahmen und aus 3mm-Blech schließen willst, ist Dein Geheimnis und kann es von mir aus auch bleiben.

    Gruß
    Thomas
     
  12. Der Blaue

    Der Blaue

    Dabei seit:
    17. April 2015
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Freising
    Ähm. Was genau verstehst du eigentlich an meinem Satz nicht, dass die Bilder schon im Netz waren?

    Was glaubst du eigentlich, wie Suchmaschinen, wie Google, funktionieren? Ohne Hyperlinks gäbe es kein Google. Ist Google also kriminell?

    Ich würde vorschlagen, du befasst dich mit der Rechtssprechung, bevor du mir irgendwelche Rechtsverstöße unterstellst.

     
  13. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    8. Februar 2014
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Cleveres Kerlchen....du hast die Bilder aber nicht verlinkt...zumindest bei mir sind die eingebettet und damit ist es eine Urheberrechtsverletzung...
     
  14. #13 Der Blaue, 3. Januar 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Januar 2016
    Der Blaue

    Der Blaue

    Dabei seit:
    17. April 2015
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Freising
    Was bei dir eingebettet ist, interessiert mich einen Scheibenkleister!

    Ich halte deine Aussage auch für eine Märchengeschichte. Bei mir ist weder im Firefox, noch im IE irgendetwas eingebettet. Das beweist auch der HTML-Quelltext.

    Das sind ganz normale Hyperlinks und keine <img>-Tags. Man muss also die Bilder anklicken, um das Bild zu sehen.

    Wenn das Forum bei dir die Bilder einbettet, dann wende dich an den Hersteller deines Webbrowsers und nicht an mich.

    Abgesehen davon, ist selbst das Einbetten nicht unbedingt rechtswidrig.

    http://www.kpw-law.de/2014/10/24/einbinden-fremder-inhalte-im-web-ist-keine-urheberrechtsverletzung/
     
  15. Der Blaue

    Der Blaue

    Dabei seit:
    17. April 2015
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Freising
    Leider würde das nicht viel helfen, weil in der Ecke das Loch in die Wand "hinein ragt". Zudem muss der Rahmen der Bodenplatte ja auf dem Beton aufliegen, was in der Ecke nicht funktioniert. Also komme ich um einer Verfüllung nicht herum, selbst wenn ich die Bodenklappe passgenau anfertigen lassen würde. Und das macht ohnehin nicht jeder. Erst recht nicht für wenig Geld.

    Nein. Ich denke eine fertige Bodenklappe zu verwenden ist am Sinnvolsten.

    Richtig. Hilft aber aktuell auch nicht weiter. Die Fliesen, die jetzt bis zum Loch verlegt wurden, müssen teilweise weggemeißelt werden. Das ist mit einem Bohrhammer schnell passiert. Der Estrich ist auch im Handumdrehen weg. Sobald die Bodenklappe (Rahmen) einbetoniert ist, kann an der Stelle wieder bündig verfliest werden.

    Ich denke ich weiß jetzt wie ich vorgehe. Ich werde entsprechende Eisen-Dollen in den vorhandenen Beton einsetzen, alles mit Holz verschalen, den Stahlrahmen der Bodenplatte einsetzen und dann Baumit Trockenbeton einfüllen. Damit dürfte es passen.
     
  16. Der Blaue

    Der Blaue

    Dabei seit:
    17. April 2015
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Freising
    Achja, ich vergaß. Die Kontaktflächen zwischen Alt- und Neubeton muss ich natürlich noch vorbehandeln, also säubern, mit Drahtbürste das Zuschlagskorn freilegen und aufrauhen und entsprechend grundieren. Dann Löcher in den Altbeton bohren und Anschlusseisen setzen.

    Dürfte kein Hexenwerk sein... :bau_1:
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Jetzt kommen wir der Sache doch schon langsam näher.
    'Ne kleine Skizze wär noch ganz nett.
    An 2 Seiten Bodenplatte; an 2 Seiten Wandfläche als Auflager. Richtig?

    Bei dieser Auflagersituation ?
    Wenn Du das "Loch" an den Seiten auffüllst kommt man später noch viel schlechter an den Hauptwasseranschluss.
    Wenn überhaupt, dann dübele 2 passende Winkel an die Wand, 2 Auflagerwinkel in die Bodenplatte und dazu einen Deckel.

    Was nicht passen wird, sind die Randabstände der Rahmenbefestigungen. (Außenmaß minus lichte Weite)/2 = ca. Zweieinhalb Zentimeter.

    Das Geschieht mittels Mauerankern, die an dem Rahmen angeschweißt und mit dem Rahmen feuerverzinkt werden. Der Rahmen wird dann mit den Ankern einbetoniert.

    Können wir davon ausgehen, dass die Heizöltanks durch eine Wand abgetrennt in einem separaten Bereich stehen und die "Grube" für den Hauptwasseranschluss außerhalb der beschichteten Auffangwanne liegt ?
    Der Ölkessel steht auch nicht in dem Bereich, in dem sich das "Loch befindet" ?

    Ich würde 2 LU-Winkel auf dem Konstruktionsbeton befestigen und 2 L-Winkel an der Wand (senkrechte Schenkel nach unten). Abdeckplatte mit Unterfütterung (z.B. Stegbleche o.ä.) und Abhebevorrichtung (Loch, Haken, öse...) versehen und lose auflegen.
    Wenn eine Verbindung der Wandwinkel mit den Auflagerwinkeln möglich ist kann ggf. auf die Befestigung der Auflagerwinkel verzichtet werden, wenn die Lagesicherung durch die Wandwinkel sichergestellt wird.
     
  19. Der Blaue

    Der Blaue

    Dabei seit:
    17. April 2015
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Freising
    Im Prinzip ja. Wobei eben an den beiden Wandflächen Beton 10 cm aufgefüllt werden soll, damit ich den Rahmen für die Bodenplatte auflegen kann.


    Das Loch ist über einen halben Meter lang und 40cm breit. Das Hauptwasserrohr verläuft da quer durch und in der Mitte sind die beiden Absperrventile. An der einen Wandseite stört das Auffüllen mit Sicherheit nicht. An der anderen Seite wird nur das Wasserrohr noch weiter einbetoniert.

    Wäre auch eine Möglichkeit. Das ist richtig.


    Der Randabstand beträgt rund 5 cm. Also außen bis innen zum lichten Maß. Ich brauche also ein umlaufendes Fundament um alle Seiten, welches mindestens 5 cm breitstellt. Dann kann ich den Rahmen draufsetzen.

    Maueranker brauche ich jetzt nicht unbedingt. Der Rahmen muss nicht diebstahlsicher im Beton stecken.
     
Thema:

Bodenklappe einbetonieren

Die Seite wird geladen...

Bodenklappe einbetonieren - Ähnliche Themen

  1. Stalträger einbetonieren Brandschutzklasse

    Stalträger einbetonieren Brandschutzklasse: Hallo, ich baue einen Stahlträger HEB200 als Unterzug ein. Im "offenen" Bereich soll er mit Brandschutz Rigips verkleided werden, sodass er die...
  2. H-Anker Einbetonieren in Schotterpolster der Bodenplatte möglich?

    H-Anker Einbetonieren in Schotterpolster der Bodenplatte möglich?: Hallo, die Bodenplatte unseres Bungalows liegt - gemäß BGG - auf einem 80 cm dicken Schotterploster, das seitlich überall 60 cm übersteht und...
  3. Zaunpfosten und Streben einbetonieren

    Zaunpfosten und Streben einbetonieren: Hallo Leute ich wollte einen Maschendrahtzaun aufstellen. Aber nicht gerade strecke sondern mehr so 8 eckig. Habe eine frage zum...
  4. Leitungen einbetonieren oder Schacht belassen

    Leitungen einbetonieren oder Schacht belassen: Hallo, wir haben in unserem Neubau drei Durchbrüche in der Betondecke durch welche der Sanitär/Heizungsmonteur seine Leitungen gezogen hat....
  5. Turnreck einbetonieren

    Turnreck einbetonieren: Hallo Leute Ich habe vor bei mir im Garten ein Turnreck(Fotos sind im Anhang) aufzustellen, dafür muss ich es einbetonieren. Ich wollte jetzt...