Bodenplatte auf Mutterboden

Diskutiere Bodenplatte auf Mutterboden im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, habe da mal eine bescheidene Frage. Mein Freund baut gerade sein Haus. Es ist ein Haus in Holzrahmenbauweise verklinkert. Als der...

  1. winky

    winky

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Nds
    Hallo Leute,

    habe da mal eine bescheidene Frage. Mein Freund baut gerade sein Haus. Es ist ein Haus in Holzrahmenbauweise verklinkert. Als der Bauunternehmer anfing habe ich mir ja noch nicht wirklich große gedanken gemacht. Es wurden die Gräben für die Fundamente ausgehoben und die Fundamente auch gegossen. Als ich nächsten Tag vorbeifuhr sah ich die Mitarbeiter des Unternehmen gerade wie sie den Mutterboden wo die Bodenplatte hin kommt mit einer Harke Plan machten. Auf Rückfrage bei meinem Freund ob die Bodenplatte so auf den Mutterboden gegossen wird bekam ich als Antwort "ja". Ich weiß ja nicht, bei meinem Haus wurde mindestens 50 cm abgetragen, mit standfesten Material aufgefüllt und dieses auch noch per Rüttelplatte verdichtet.

    Kann man tatsächlich eine Bodenplatte auf Mutterboden erstellen ??? Vielleicht ist das bei Holzrahmenbau ja anders, was ich mir aber nicht vorstellen kann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Nein, geht nicht und es ist auch verboten, Mutterboden zu verunreinigen oder überzubetonieren. Da passiert meiner Meinung nach großer Murks...

    Der gehört abgetragen...
     
  4. #3 ecobauer, 26. Mai 2011
    ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    ....und durch eine kapillarbrechende Schicht ersetzt!
     
  5. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    nicht erforderlich...tragfähiges material ausreichend...
     
  6. #5 wasweissich, 26. Mai 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    aber oberboden(vor alice schwarzer mutterboden genannt) überbauen ist und bleibt verboten ......
     
  7. Athene

    Athene

    Dabei seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiterin
    Ort:
    Wolfsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Ich bin für die eingeblendete Werbung nicht verant
    Hm, ist es wirklich verboten direkt zu betonieren? Das machen hier ganz viele Bauunternehmen. Erst werden kleine Gräben für die Streifenfundamente gegraben, dann werden sie ausgegossen. Danach wird direkt auf die Graßnarbe der Beton für die Bodenplatte gegossen (Schalungsbretter rundrum) Bei einem Haus ist die Suppe etwas ausgelaufen, war wohl auch kein Problem, denn die haben damit so weitergebaut.

    Hatte mich schon gewundert aber ich dachte es gäbe neue Erkenntnisse und abschieben etc wären nicht mehr nötig.
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ja, Mutterboden zu verseuchen ist definitiv verboten...

    Die sollen sich nicht erwischen lassen dabei! Oder vielleicht lieber doch mal? Ich würd denen bei mir die Hölle heiß machen wenn ich so was erleben würde...
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 27. Juni 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das ist nur die halbe Wahrheit.
    Das andere Thema ist die nicht vorhandene Tragfähigkeit von "Mutterboden". Die Oberböden sind durch Bewuchs und Bewirtschaftung aufgelockert. Werden sie belastet (z.B. durch ein Haus), verdichten sie sich und verringern dabei ihr Volumen.

    Solche Vorgehensweise (Bodenplatte über Mutterboden) wäre statisch nur zulässig, wenn die Bodenplatte keine Platte sondern eine Decke wäre.

    Aber in und um WOB wird ja scheinbar sowieso recht wild gebaut
     
  10. Athene

    Athene

    Dabei seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiterin
    Ort:
    Wolfsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Ich bin für die eingeblendete Werbung nicht verant
    Unser Baugebiet ist ein tolles Beispiel dafür. :respekt
    ICh bin so froh, dass wir mit einem lokalen großen Profi gebaut haben und einen ehemaligen Bauaufsichtsing. (SChwiegerpapa) als Begleitung hatten. Da ist was schief gegangen wie auf jedem Bau aber wir haben nicht ein Mal mit der Firma gestritten weil klar war was gemacht werden muss und wer es macht (wir haben ohne Eigenleistung bebaut). Das war ein sehr entspanntes und spannendes Jahr für uns.
    Der Nachbar mit dem Doppelhaus auf Stahlfaserbetonplatte kann sich bestimmt noch auf Spaß einrichten genau wie die vielen die grade mit der neuen modernen Dachform bauen. Keine Ahnung wie man das nennt wenn zwei Dachhälften nicht durch First verbunden sondern durch eine Fläche getrennt sind.
     
  11. Leoni

    Leoni

    Dabei seit:
    15. Juni 2011
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handelsvertreter
    Ort:
    Hamburg
    Aber wie kann eine Bodenplatte eine "Decke" sein ?
    Evtl. wenn die Bodenplatte auf Pfeilern steht, statt auf dem (Mutter-) Boden ?
     
  12. #11 DerSuchende, 28. Juni 2011
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    (grob) ja, denk mal an kirche und gewölbe.
    muß aber nicht unbedingst nur aus beton incl. stahl sein.
    beispiele: friedof, strasse.... und absackungen.....

    wenn man bauen will muß man eigentlich nicht viel von statik verstehen aber flussdiagramm bzw. (ganz grob) kräfteverlauf ist schon gut.

    mfg
     
  13. #12 gunther1948, 28. Juni 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    forscher was soll den das gel...b..r helfen/bringen. nicht posten wenn du dir vorher ne flasche von dem roten einverleibt hast.

    gruss aus de pfalz
     
  14. #13 wasweissich, 28. Juni 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    gunther
    woher weisst du , das es roter war ??

    da wo der forscher herkommt ist eher veltins oder warsteiner angesagt , wein wächst da sowieso nicht .... :D :D
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 gunther1948, 28. Juni 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    josef nachdem ich dem sein gefasel gelesen hab war ich so genervt, dass ich nicht auf den ort geachtet hab, aber das ist ganz egal mit was der sich zudrönt dann soll er die finger von der tastatur lassen.

    gruss aus de pfalz
     
  17. #15 DerSuchende, 29. Juni 2011
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    @josef
    nee K. ist in aber leider... weiste doch.

    @gunther
    frag doch den schneider mal: ob er den "knaller" (in einer seiner alten vorlesungen) nur gebracht hat, weil er allen studenten der fachrichtungen unterricht gegeben hat?

    mfg
     
Thema: Bodenplatte auf Mutterboden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tragfähigkeit bodenplatte

    ,
  2. streifenfundamente über dem mutterboden

    ,
  3. bodenplatte auf mutterboden

    ,
  4. mutterboden warum nicht tragfähig
Die Seite wird geladen...

Bodenplatte auf Mutterboden - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  2. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  3. Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?

    Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?: Hi, wir Bauen ein Haus ohne Keller, mit folgendem Aufbau: Bodenplatte: - 15cm Schottertragschicht - 25cm Tragende Bodenplatte - 24cm Hohe...
  4. Bodenplatte unter Estrich "auffüllen"

    Bodenplatte unter Estrich "auffüllen": moin' moin' ich habe vor in einer Halle den Boden zu erhöhen da dieser ca 20cm unterhalb der Einfahrt liegt. Ich hatte mir vorgestellt das ich ca....
  5. Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt

    Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt: moin, moin an die Experten! Bei mir wurde vergessen ein Rohr in die Sohle zu verlegen (Abflussrohr Geschirspüllmaschine). Nun wurde nachträglich...