Bodenplatte - Beton- richtig?

Diskutiere Bodenplatte - Beton- richtig? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, bei uns wurde die Bodenplatte gegossen (relativ schnell, so dass der herbeieilende Bauleiter gerade noch den Rest des Gießens sehen...

  1. Rikarda

    Rikarda

    Dabei seit:
    15. September 2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ärztin
    Ort:
    düsseldorf
    Hallo,

    bei uns wurde die Bodenplatte gegossen (relativ schnell, so dass der herbeieilende Bauleiter gerade noch den Rest des Gießens sehen konnte). Es soll ein druckwasserdichter Keller entsprechend der DAfStb Richtlinien erstellt werden.
    Der Statiker gibt einen Beton C 25/30, F3, Körnung kleiner/gleich 16 an.

    Im nun überstellten Lieferschein (der Bodenplatte) steht folgendes:
    Eignung für : WA, XC4, XF1, XA1
    Größtkorn: 32
    Konsistenz: F3 / 480,0
    Festigkeitskl.: C 25/30
    Expositionsklasse: XC4, XF1, XA1

    Was mich besonders irritiert ist das Größtkorn mit 32 mm. Ist das in Ordnung?
    Bin ich damit auf dem richtigen Weg zu dem vertraglich vereinbarten Keller?

    Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Ja!
    Seltens geben Statiker die größtkorn, wenn nicht übertrieben viel stahl eingebaut worden ist, ist die 32mm körnung auch ok.
     
  4. #3 rolf a i b, 3. Oktober 2012
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    wenn du unsicher bist, solltest du den statiker befragen. die kornzusammensetzung des betons hängt auch von der dicke des betonbauteils ab. wie dick ist deine bodenplatte? hat der unternehmer die abweichung von der vorgabe des statikers begründet? manchmal regeln das beide das kurz vor bestellung des betons mit einem telefonat.
     
  5. #4 JamesTKirk, 3. Oktober 2012
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Auf dem Lieferschein sollte noch irgendwas mit "WU" oder "hoher Wassereindringwiderstand" stehen ... ist für einen WU-Beton eine zugesicherte Eigenschaft und daher wichtig. Einen C25/30 gibt es nämlich mit und ohne WU-Eigenschaft.

    Weiterhin handelt es sich, falls der Lastfall "drückendes Wasser" vorliegt (das steht im Baugrundgutachten), um Baustelle der Überwachungsklasse ÜK2, d.h. das Bauunternehmen muss hier Eigen- und Fremdüberwachung "installiert" haben. Die Meldung beim Fremdüberwacher muss auch der Bauaufsicht durch den Unternehmer bzw. dessen Eigenüberwacher übermittelt sein.
     
  6. Rikarda

    Rikarda

    Dabei seit:
    15. September 2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ärztin
    Ort:
    düsseldorf
    es ist eine Bodenplatte mit 30 cm errichtet worden.

    Nein, die Änderung ist nicht begründet worden. Auf der Baustelle ist von uns das ausführend Unternehmen angesprochen worden. Denen viel dann erst auf, das eine "Wisse Wanne" gebaut werden sollte ("Oh, dann müssen wir einen anderen Beton bestellen")
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    sind denn Anschlußbewehrung, Fugenbleche etc eingebaut?
     
  9. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    @Rikarda

    hier findest Du ein paar Bilder zur WW, wie es gut laufen kann - inkl. einem TWP, der vorneweg eine Bewehrungs- und Betonabnahme gemacht hat...

    Gruß
    Frank Martin
     
Thema:

Bodenplatte - Beton- richtig?

Die Seite wird geladen...

Bodenplatte - Beton- richtig? - Ähnliche Themen

  1. Garage Bodenplatte im Bereich des Garagentors aussparen?

    Garage Bodenplatte im Bereich des Garagentors aussparen?: Hallo, ich würde gerne die Bodenplatte im Bereich des Garagentores aussparen lassen damit das Pflaster später direkt bis an das Tor geht. Möchte...
  2. Bodenplatte nachträglich einbauen

    Bodenplatte nachträglich einbauen: Hallo, in meinem Badezimmer habe ich den Fußboden entfernen müssen. Jetzt habe ich eine Sandkiste. Ich werde eine neue "Bodenplatte" gießen mit...
  3. Ausgleich auf alter Bodenplatte

    Ausgleich auf alter Bodenplatte: Hallo, wir haben einen Altbau aus dem Jahr 1925, welchen wir mit Ausnahme des Kellers umfangreich saniert haben. Im Bereich der Waschküche...
  4. Riss verpressen. Welches System ist das Richtige?

    Riss verpressen. Welches System ist das Richtige?: Hallo, durch setzen des Fußbodens (nicht Thema dieses Threads) hat sich an Wand ein Riss zwischen der eigentlichen Wand und einer vorgeblendeten...
  5. Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton

    Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton: Hallo Miteinander, ich versuche verzweifelt nun mehr als 5 Monate ein Verbindungsmittel (Dübel mit Schraube) für die Montage unserer...