Bodenplatte frisch gegossen - leichte Risse erkennbar

Diskutiere Bodenplatte frisch gegossen - leichte Risse erkennbar im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, unsere Bodenplatte wurde gestern gegossen. Vorab hatten wir einen kompletten Bodenaustausch - Druckfestigkeitsnachweis war gut - so dass...

  1. NilsJan

    NilsJan

    Dabei seit:
    20. Juni 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Westerstede
    Hallo, unsere Bodenplatte wurde gestern gegossen.

    Vorab hatten wir einen kompletten Bodenaustausch - Druckfestigkeitsnachweis war gut - so dass am Mittwoch Streifenfundamten b/d 40/80cm sowie innen liegende Fundamente für die Wände im EG gegossen wurden.
    Diese wurde bewehrt mit Stahlmatten / Stahlstreben.
    Gestern wurde dann in die Schlatung die Bodenplatte gegossen (d12cm, Bewehrung mit Stahlatten unten und oben)
    - die genaue Bezeichnung der Bewehrung habe ich gerade nicht griffbereit -

    Bereits gestern Abend konnte man leichte Risse erkennen, heute sind ein paar mehr dazu gekommen. Diese machen max. 1-2mm aus und sind verteilt über die Bodenplatte zu finden.

    Im Anhang einige Bilder.

    Im Internet findet man utnerschiedliche Aussagen, daher meine Frage an euch: Muss ich mir Gedanken machen? Hätte gerne vor dem Gespräch mit dem Bauleiter am Montag ein wenig Feedback ...

    Vielen Dank für Antworten!

    Foto 2.JPG Foto 1.JPG Foto 3.JPG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Inkognito, 20. Juni 2014
    Inkognito

    Inkognito Gast

    0,4 mm ist die Obergrenze. Hier gab' es letztens einen Thread zu einem sehr ähnlichen Problem, vielleicht mal die Suchfunktion bemühen.
     
  4. Lebski

    Lebski Gast

    Ich würde die Druckfestigkeit anzweifeln, ausser die Lieferscheine weisen den Einsatz von Fließmittel nach.

    Nachbehandlung wurde nicht gemacht, dies ist ein Mangel. Die Risse auch.
     
  5. NilsJan

    NilsJan

    Dabei seit:
    20. Juni 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Westerstede
    Hallo, der Druckfestigkeitsnachweis war auf den Bodenaustausch bezogen, Torf gegen Sand getauscht, der war soweit OK.
    Mit den Rissen habe ich auch schon befürchtet, gibt es entsprechende DIN Normen die ein Nachbehandeln erforderlich machen?
    Oder Normen die eine max. Breite von 0,4mm vorschreiben?

    Konnte bisher leider nichts passendes finden ...

    Vielen Dank!
     
  6. Lebski

    Lebski Gast

    Ja, aber die Normen gibt es nur gegen Bezahlung beim Beuth-Verlag. Sowohl die Rissbreitenbegrenzung ist dort festgelegt, wie auch die Notwendigkeit der Nachbehandlung.

    Und die Bilder zeigen einen seehr flüssigen Beton (zumindest beim Einbau), falls dies mit Wasserzugabe gemacht wurde, ist dies mit einer verringerung der Druckfestigkeit des Betons verbunden. Falls es mit Fließmittel gemacht wurde, wäre es ok. Müsst dann aber auf dem Lieferschein des Betons drauf stehen, da es extra Geld kostet. Darum ist Wasser auch so beliebt.
     
  7. NilsJan

    NilsJan

    Dabei seit:
    20. Juni 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Westerstede
    Hallo,gegossen wurde an einem regnerischen Tag!Laut Lieferschein für die Streifenfundamente würde folgendes verwendet:

    Expositionsklassen: XC1/XC3
    Zement: CEM III A 42,5N
    Zusatzmittel: Leffels Bv12
    Festigkeitsklasse C20/25
    Konsistenzklasse: F3
    Festigkeitsentwicklung: langsam

    Nach DIN EN 206-1
     
  8. #7 Gast036816, 20. Juni 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    hol den tragwerksplaner deines vertrauens raus, der macht eine maßaufnahme der risse und macht dir einen vorschlag die risse zu bearbeiten. wenn die risse dann bearbeitet werden, ist es gut, wenn dein tragwerksplaner zur überwachung der arbeiten dabei ist.
     
  9. NilsJan

    NilsJan

    Dabei seit:
    20. Juni 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Westerstede
    Danke für eure schnellen Antworten!Wir bauen mit einem Bauträger,der Tragwerksplaner wäre dann der Statiker oder soll ich mir da einen externen holen?Wir haben drei gutachterliche Abnahmen mit dem TÜV,die erste Abnahme ist aber noch eine Weile hin ... mit Fertigstellung des Rohbau!
     
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Die Tüv-Abnahmen sind nicht das Geld wert was du dafür bezahlst, ziemliche Verarsche mit 3 Besuchen... Das ist eine völlig trügerische Sicherheit, es hätten schon die Eisen abgenommen werden sollen...
     
  11. #10 Gast036816, 20. Juni 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    tragwerksplaner solltest du dir in dem fall selbst beauftragen. den tüv-onkel kannst du vergessen, 3 besuche einer baustelle ist gelebte geldverbrennung!
     
  12. #11 JamesTKirk, 20. Juni 2014
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Hmm, beim Thema "Rissbildungen in Bodenplatten" bitte hinten anstellen ... :konfusius

    Folgender Thread könnte besonders interessant sein:

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?83818-wie-gro%DF-d%FCrfen-Risse-in-der-Bodenplatte-sein

    Der Beton der Fundamente und der Beton der Bodenplatte können sich durchaus unterscheiden. Interessant wäre hier die Angaben für den Bodenplattenbeton, nicht vom Fundamentbeton.
    Ansonsten sind, wie schon gesagt, Risse über 0,4 mm ein Mangel und müssen FACHGERECHT instand gesetzt werden (also NICHT zuschmieren mit Zementschlämme).
     
  13. #12 gunther1948, 20. Juni 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    naja die vom tüv haben halt den zwei jahres rhytmus indus.
    nur mal interessehalber - wie gemacht???? stiefelprobe /analyse
    und mit der zweilagigen bewehrung biste ganz sicher bei do=12 cm?
    welche abstandshalter wurden denn da eingebaut?
    welcher beton für die bopl. ? streifenfunda-beton ist uninteressant.

    gruss aus de pfalz
     
  14. NilsJan

    NilsJan

    Dabei seit:
    20. Juni 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Westerstede
    Du hast Recht, nur untere Netzbewehrung mit Q188A, Beton C20/25, den Rest muss ich nachfragen ... mehr kann ich dazu leider nicht sagen.
    Druckfestigkeitsnachweis hat ne Firma gemacht, danach hatten wir drei tellergroße Einkerbungen im Sand ... die Werte waren OK, ich guck aber gerne nochmal ins Protokoll!
     
  15. #14 gunther1948, 20. Juni 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    heisst lastplattenversuch und die werte haste bekommen oder nur ist gut so wie´ s ist.

    gruss aus de pfalz
     
  16. NilsJan

    NilsJan

    Dabei seit:
    20. Juni 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Westerstede
    Den Erdaustausch hat ein Unternehmen gemacht dem wir Vertrauen, nach seiner Aussage ist alles perfekt, die Testergebnisse bekommen wir kommende Woche schriftlich, dann ist er aus dem Urlaub zurück!
     
  17. #16 Inkognito, 20. Juni 2014
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Das bisschen Karnickeldraht reicht alleine nicht für eine Rissbreitenbeschränkung.
     
  18. NilsJan

    NilsJan

    Dabei seit:
    20. Juni 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Westerstede
    Vielen Dank für eure Antworten ...

    Wenn ich euch rchtig verstanden habe, dann müssen in jedem Fall die Risse geschlossen werden. Und zwar nicht mit ein bisschen Spachtelmasse ausm Baumarkt sondern professionell? Wäre Harz so etwas?

    Wenn ich es weiter verstanden habe, dann übernehmen die Streien- und Innenfundamente die Aufgabe der Tragfähigkeit und diese leichten das Gewicht der Wände auf den Boden ab. Die Bodenplatte hat mit ihren 12cm nur den Auftrtag sich selber zu tragen und die "erste" Schicht im Fußbodenaufbau zu sein?!
     
  19. #18 Carden. Mark, 21. Juni 2014
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Im Prinzip ja.......wenn es denn in gänze auch so ist.
    Mich interessiert bei den Sauberkeitsschichten, die in den Plänen "Bodenplatten" heißen insbesondere auch das Thema "Abdichtung"
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 JamesTKirk, 21. Juni 2014
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Die Risse müssen nicht geschlossen, sondern verfüllt werden. D.h. über ihre gesamte Tiefe, nicht nur oberflächlich abgedeckt ...
     
  22. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    gibts fotos der streifenfundamente oder der sauberkeitsschicht?
     
Thema: Bodenplatte frisch gegossen - leichte Risse erkennbar
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Frische Betonschicht risse boden

    ,
  2. setzrisse bodenplatte

    ,
  3. Risse im frischen Beton bearbeiten

Die Seite wird geladen...

Bodenplatte frisch gegossen - leichte Risse erkennbar - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  2. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  3. Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?

    Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?: Hi, wir Bauen ein Haus ohne Keller, mit folgendem Aufbau: Bodenplatte: - 15cm Schottertragschicht - 25cm Tragende Bodenplatte - 24cm Hohe...
  4. Riss im Putz

    Riss im Putz: Guten Tag liebe Experten, ich hätte eine Frage: in meinem Außenputz, Alter des Hauses ca. 16 Jahre, befindet sich ein Riss, der mir zumindest...
  5. Risse in Aussenfassade

    Risse in Aussenfassade: Hallo Expertenteam, an unserem Haus im Eingangsbereich war bereits ein Riss vom Dach an bis zum Erdgeschoss, jedoch nicht in den Kellerbereich....