Bodenplatte für Kellereingang

Diskutiere Bodenplatte für Kellereingang im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo an Bauexperten hier im Forum. Bin neu hier und auch irgendwie Neuling beim Thema Bauarbeiten. Daher hoffe ich hier gute Ratschläge von...

  1. Notarzt

    Notarzt

    Dabei seit:
    16. Juni 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Elektrotechnik)
    Ort:
    Weimar (Lahn)
    Hallo an Bauexperten hier im Forum.

    Bin neu hier und auch irgendwie Neuling beim Thema Bauarbeiten. Daher hoffe ich hier gute Ratschläge von Experten zu erhalten.

    Zum Thema:
    Ich habe mir ein Haus gekauft. Dieses hat einen Kellereingang, der außen bisher nur vorbereitet ist. Sprich: Wenn ich aus der Kellertür gehe, stehe ich im Matsch. Das soll sich nun ändern. Ich habe vor, ein paar Wege rund ums Haus zu pflastern und vor den Kellereingang soll eine Betonfläche entstehen. Zur einen Seite hin soll dann ein Weg mit mehreren Stufen über eine Länge von ca. 6m hochgehen. Auf zwei Seiten habe ich eine Erdböschung. Die soll mit einer Trockenmauer (entweder Rinn Tromalit oder auch Natursteine) verschönert und vor allem gestützt werden.
    Wie gehe ich das Projekt am Besten an? Auf was muß ich achten?

    Über gute Hilfe zum Projekt würde ich mich sehr freuen!

    Ein schönes Wochenende!
    Notarzt
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gast3

    gast3 Gast

    erst einmal: Fotos sind immer gut, damit man mal einen kleinen Einblick in die Thematik bekommt.

    ich würde mir erst mal Gedanken über meine Böschungshöhe / -winkel und angedachte Höhe meiner Trockenmauer machen - einen Schnitt zeichnen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was überhaupt machbar ist, ohne dass Böschung mit Mauer mir irgendwann auf die Füße (oder schlimmer) fällt.
     
  4. Notarzt

    Notarzt

    Dabei seit:
    16. Juni 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Elektrotechnik)
    Ort:
    Weimar (Lahn)
    Gerne würde ich ein Bild hochladen. Ich bekomme aber immer nur die Fehlermeldung, daß das Hochladen fehlgeschlagen ist.
    Tolle Fehlermeldung! Der Grund wäre mal wichtig. Mein Bild ist jedenfalls innerhalb der angegebenen Grenzen.

    ************
    Hallo Admin, hallo Mods* Hat einer einen Tipp für mich, warum das Hochladen von Bildern nicht funtioniert???
    ************

    Ja, eine Zeichnung wollte ich mir auch schon machen. Mir geht's jetzt hier erst 'mal umdie technische Ausführung der Basis. Also der Betonplatte. Da kommt mir gerade eine Idee. Vielleicht brauche ich ja gar keine Betonplatte, sondern lege vor der Kellertür auch Pflaster. Geht das?

    Schönes Wochenende!

    Gruß
    Notarzt
     
  5. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Bitte hier mal lesen!

    Der weg übers Fotoalbum funktioniert normalerweise recht gut.
     
  6. #5 wasweissich, 28. Juni 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    sicher nicht
    why not
    es geht alles , nur der frosch , der hüpft..........

    trockenmauer in so einem sensiblen bereich ist nicht ganz einfach ..............

    j.p.
     
  7. #6 VolkerKugel (†), 29. Juni 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Und wie ...

    ... wird der Bereich (egal ob Beton oder Pflaster) entwässert :confused:
     
  8. Notarzt

    Notarzt

    Dabei seit:
    16. Juni 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Elektrotechnik)
    Ort:
    Weimar (Lahn)
    So, erst 'mal vielen Dank für den Tipp mit dem Fotoalbum. Damit hat es funktioniert.

    [​IMG]

    Rund ums Haus liegt eine Drainage. Vor der Kellertür liegt in der Erde auch ein Rohr. Da würde ich gerne einen Ablauf, der in die Fläche vor die Tür soll, anschließen. Geht das so einfach?

    Muß ich hinter der Trockenmauer auch eine Drainage legen?

    Viel Spaß heute Abend beim Sieg über Spanien!

    Gruß
    Notarzt
     
  9. #8 wasweissich, 29. Juni 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    hinter der trockenmauer auf jeden fall drainfähig verfüllen und hoch genug bauen um oberflächenwasser fernzuhalten........

    j.p.
     
  10. #9 VolkerKugel (†), 29. Juni 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Wo kommt das her? Wo geht das hin? Das müsste man erst mal wissen :konfusius .
     
  11. #10 wasweissich, 29. Juni 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    volker , ich denke das ein rohr , welches vor der kellertür liegt , für die entwässerung eben dieses bereiches gedacht ist ........so haben es bisher fast alle architekten geplant , die mir bei soetwas begegnet sind .

    kontrolieren schader aber nicht .
     
  12. #11 VolkerKugel (†), 29. Juni 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Lieber Josef ...

    ... wenn das ein Architekt geplant hätte, hätte er dem Bauherrn auch gesagt, was damit los ist und was er zu Tun und zu Lassen hat, wenn er den Kellerausgang in Eigenleistung herstellen will. Sach ich mal :konfusius .
     
  13. #12 wasweissich, 29. Juni 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    und wenn sie sich zerstritten haben und jetzt nach dem motto ,dat sachichnich...?
     
  14. #13 VolkerKugel (†), 29. Juni 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Dann ...

    ... Aufbuddeln :konfusius .
     
  15. Notarzt

    Notarzt

    Dabei seit:
    16. Juni 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Elektrotechnik)
    Ort:
    Weimar (Lahn)
    Wie ich in meinem ersten Posting schon geschrieben habe: "Ich habe ein Haus gekauft". Den Architekten kenne ich daher leider gar nicht. Und der Vorbesitzer war technisch und handwerklich nicht so fit. Daher kriege ich da jetzt wenig Informationen.

    Das Ganze muß ja wohl auf ca. 40cm Frostschutz aus Splitt gebaut werden. Und hinter der Mauer soll ich Drainfähig, sprich mit Kies o.ä., verfüllen. Die Mauer wird zum Schutz gegen Oberflächenwasser etwa 15cm höher als die angrenzende Fläche gebaut. Reicht das dann in Verbindung mit meiner bereits vorhandenen Drainage zum Schutz gegen Wasser?

    Das Rohr vor der Tür werde ich natürlich bald mal ausbuddeln. Kann dann ja mal ein Foto zur Begutachtung reinstellen. Wie macht man den Anschluß vom Abflußgitter zu so einem Rohr?

    Gruß
    Lesender
     
  16. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...da gibts entsprechende Einläufe mit Syphon und Abdeckplatte...
    -
    Aber erstmal in Erfahrung bringen ob das Ganze rückstausicher ist...
    gruss
     
  17. Notarzt

    Notarzt

    Dabei seit:
    16. Juni 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Elektrotechnik)
    Ort:
    Weimar (Lahn)
    Ich habe ein Rückstauventil reicht das?
     
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nein.
     
  19. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Aber bitte nix rundes. "Kies" ist regional ja unterschiedllich im Sprachgebrauch. Hier würde ich Schotter bestellen. Beim (Roll)Kies wäre mir die Aufnahme horizontaler Kräfte zu unsicher.

    Zum Rückstau:
    Ich hoffe, der Ablauf ist nicht an die Klappe angeschlossen, an der Dein Keller hängt!
    Wenn die Rückstauklappe zu ist, läuft Dir die Grube voll, wenn der Ablauf unter der Rückstauebene liegt (was wahrccheinlich ist)
    Mit Klappe halt vom Regen.
    Liegt der Ablauf vor der Klappe, dann läuft auch noch Dein Keller durch einen innenliegenden Bodenablauf voll.
    Liegt der Ablauf hinter der Klappe, dann dringt es halt durch die Tür ein.
    Ganz ohne Klappe kommt auch noch der Kanal zu Dir.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Notarzt

    Notarzt

    Dabei seit:
    16. Juni 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Elektrotechnik)
    Ort:
    Weimar (Lahn)
    @Julius:

    Und was brauche ich?

    @Bauwahn:
    Den Ablauf gibt es ja noch nicht. Und ich habe keine Ahnung, wo die Klappe sitzt. Aber ich gehe mal davon aus, daß es fachgerecht gemacht wurde. Wie und wo muß ich dann den Ablauf anschließen?
     
  22. #20 VolkerKugel (†), 1. Juli 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ich hoffe ...

    ... hier ist Keiner so leichtsinnig und gibt Dir aus der Ferne irgendeinen Rat; das kann bös´ in´s Auge gehen!

    Momentan geht der Regen noch in den Matsch. Aber wenn er mal gefasst wird muss sichergestellt sein, dass er auch sicher abgeleitet wird.
     
Thema:

Bodenplatte für Kellereingang

Die Seite wird geladen...

Bodenplatte für Kellereingang - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  2. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  3. Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?

    Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?: Hi, wir Bauen ein Haus ohne Keller, mit folgendem Aufbau: Bodenplatte: - 15cm Schottertragschicht - 25cm Tragende Bodenplatte - 24cm Hohe...
  4. Bodenplatte unter Estrich "auffüllen"

    Bodenplatte unter Estrich "auffüllen": moin' moin' ich habe vor in einer Halle den Boden zu erhöhen da dieser ca 20cm unterhalb der Einfahrt liegt. Ich hatte mir vorgestellt das ich ca....
  5. Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt

    Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt: moin, moin an die Experten! Bei mir wurde vergessen ein Rohr in die Sohle zu verlegen (Abflussrohr Geschirspüllmaschine). Nun wurde nachträglich...