Bodenplatte liegt frei

Diskutiere Bodenplatte liegt frei im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe neu gebaut 1.5 Etagen ohne Keller. Unter der Bodenplatte (20cm) befindet sich eine Untersohlendämmung, wo dann am Rand die...

  1. #1 faktorx, 12.04.2010
    faktorx

    faktorx

    Dabei seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Niederorschel
    Hallo, ich habe neu gebaut 1.5 Etagen ohne Keller. Unter der Bodenplatte (20cm) befindet sich eine Untersohlendämmung, wo dann am Rand die Aussenwanddämmung aufsteht. Die Dämmung und auch die daraufliegende Bodenplatte stehen 5cm über dem Gelände.
    Nun meine Frage, gibt es eine Bauvorschrift die das Absichern der Platte beschreibt (theoretisch könnte sie sich ja bewegen)?
    Danke vorab.
     
  2. Baucon

    Baucon

    Dabei seit:
    27.10.2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Statiker
    Ort:
    Weingarten
    Hallo faktorx,

    nach den derzeitigen Zulassungen für Untersohlendämmungen wie z.B. XPS (extrudierter Hartschaum), dürfen durch diese Dämmstoffe keine Horizontallasten (wie z.B. aus Wind oder einseitigem Erddruck) abgetragen werden.

    Die Abtragung dieser Horizontallasten muss durch geeignete konstruktive Maßnahmen erfolgen, um rechnerisch die Gleitsicherheit nachweisen zu können.
    :winken
     
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    genau so!

    .. und das
    beantwortet die jeweilige lbo mit den eingeführten technischen regeln - u.a. din, bauregelliste und abZ.
     
  4. #4 Ralf Dühlmeyer, 12.04.2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was ist denn unter der Dämmung???
     
  5. #5 faktorx, 12.04.2010
    faktorx

    faktorx

    Dabei seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Niederorschel
    Danke für die schnellen Antworten. Unter der Dämmung befindet sich ein Schotterpolster von 80cm Höhe.

    Baucon: Wie würde eine Sicherung in horizontaler Richtung aussehen?
     
  6. Baucon

    Baucon

    Dabei seit:
    27.10.2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Statiker
    Ort:
    Weingarten
    Hallo faktorx,

    Möglichkeiten und Grenzen einiger konstruktiver Maßnahmen für lastabtragende Wärmedämmung unter Gründungen werden z.B. in einem Foliendownload der Vereinigung der Prüfingenieure in Hessen unter www.vpi-hessen.de, Seite 17-20 aufgezeigt.

    Da 1,5 Etagen jedoch bereits erstellt sind, dürften die aufgezeigten Lösungen im Nachhinein weniger zielführend sein.

    Um nachträglich eine sinnvolle Maßnahme zu erarbeiten, solltest du Dich an deinen Statiker wenden, da er die für das Gebäude notwendigen statisch relevanten Gegebenheiten und Parameter am besten kennt und er ohnehin einen statischen Nachweis für die Gleitsicherheit zu erbringen hat.
    :winken
     
  7. #7 faktorx, 13.04.2010
    faktorx

    faktorx

    Dabei seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Niederorschel
    Hallo Baucon,

    danke für die Tips. Für mich ist wichtig, ob mein Bauträger für die Gleitsicherheit verantwortlich ist und ob er da jetzt konstruktiv noch was unternehmen muss z.Bsp. Dämmung incl. Bodenplatte in eine Schotterwanne bringen?
     
  8. Baucon

    Baucon

    Dabei seit:
    27.10.2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Statiker
    Ort:
    Weingarten
    Hallo faktorx,

    der Bauträger ist gegenüber dem Erwerber für eine einwandfreie Ausführung verantwortlich. Er ist dein Ansprechpartner und muss dafür sorgen, dass die Gleitsicherheit des Gebäudes auch dann gewährleistet ist, wenn laut Zulassung durch die Untersohlendämmung keine Horizontalkräfte übertragen werden dürfen.

    Fordere ihn schriftlich dazu auf, dir mitzuteilen, durch welche Maßnahmen die Gleitsicherheit des Gebäudes nachweislich sichergestellt wurde oder durch ihn noch sicherzustellen ist.
    :winken
     
  9. #9 faktorx, 13.04.2010
    faktorx

    faktorx

    Dabei seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Niederorschel
    Hallo Baucon,

    eine letzte Frage, um dem Bauträger auch mit fundiertem Wissen gegenüber zu stehen. Wie lautet die Vorschrift (DIN oder so) wo steht, dass der Nachweis gegen Gleiten gefordert wird und er in der Statik auch so nachweisen muss. Danke vorab.
     
  10. Baucon

    Baucon

    Dabei seit:
    27.10.2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Statiker
    Ort:
    Weingarten
    Hallo faktorx,

    Nachweis gegen Gleiten nach DIN 1054 (Baugrund - Sicherheitsnachweise im Erd- und Grundbau), Abschnitt 7.5.3 und 7.6.2.
    :winken
     
  11. #11 faktorx, 13.04.2010
    faktorx

    faktorx

    Dabei seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Niederorschel
    Hallo Baucon,

    ich weiß, ich frage zu viel aber was wäre im jetzt fertigen Zustand eine geeignete Maßnahme zur Absicherung gegen Gleiten?
    In meinem Vertrag steht nach neuester VOB Teil B und Teil C, ist dort die von Dir genannte DIN-Norm 1054 inbegriffen? Danke nochmals.
     
  12. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Ist in den LTB enthalten. Gilt immer.

    LTB = Liste der technischen Baubestimmungen
     
  13. Baucon

    Baucon

    Dabei seit:
    27.10.2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Statiker
    Ort:
    Weingarten
    Hallo faktorx,

    die VOB Teil B beinhaltet „nur“ die Allgemeinen Vertragsbedingungen, der Teil C „nur“ die Allgemeinen technischen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen. Die hier maßgebende DIN 1054 beinhaltet die Grundsätze und Regeln für die Nachweise. Sie gilt, wie PeMu schon ausführte, immer und muss daher nicht gesondert vereinbart werden.

    Eine geeignete Maßnahme im derzeitigen Zustand soll dir dein Bauträger vorschlagen. Er wird sich hierzu an seinen Statiker wenden, der letztendlich dafür auch verantwortlich ist.
    :winken
     
  14. #14 faktorx, 15.04.2010
    faktorx

    faktorx

    Dabei seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Niederorschel
    Hallo,

    mein Bauträger wehrt sich mit Händen und Füßen. Er sagt, dass die genannte Norm nicht für Einfamilienhäuser gilt. Mit welchen Argumenten kann ich da kontern?
     
  15. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    siehe Beitrag 12.
     
  16. oberh

    oberh

    Dabei seit:
    22.02.2010
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermessungstechniker
    Ort:
    Rösrath, NRW
    Hi!

    Als Ergänzung zu Baucon:
    Lt. meinem Anwalt gilt die VOB B, obwohl sie im Vertrag vereinbart worden ist, NICHT, wenn sie bei Vertragsabschluss nicht vollständig vorgelesen worden ist oder selber gelesen wurde.

    Von daher gilt die DIN 1054.
     
  17. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Ähm was hat die (Nicht) rechtswirksame Vereinbarung der VOB/B mit der Geltung der DIN 1054 zu tun???

    Das wird hier noch ne Achterbahnfahrt.
     
Thema:

Bodenplatte liegt frei

Die Seite wird geladen...

Bodenplatte liegt frei - Ähnliche Themen

  1. Weiße Wanne Innen und Außen abdichten bei Bodenplatte im Grundwasser

    Weiße Wanne Innen und Außen abdichten bei Bodenplatte im Grundwasser: Hallo zusammen, nach einer Freilegung einer undichten Außenwand eines Teilkellers (Kellergröße ~3,5m x 2,5m), der als WW in Eigenleistung gebaut...
  2. Fundamenterder notwendig? Anbau Garage mit Bodenplatte und Frostschürzen an bestehendes Haus

    Fundamenterder notwendig? Anbau Garage mit Bodenplatte und Frostschürzen an bestehendes Haus: Liebes Forum, an ein bestehendes EFH soll eine Garage in Holzständerbauweise angebaut werden. Als Fundament für die Garage wird eine bewehrte...
  3. Kiesnester in Bodenplatte - bitte Hilfe für weiteres Vorgehen

    Kiesnester in Bodenplatte - bitte Hilfe für weiteres Vorgehen: Guten Abend liebes Forum. Seit einigen Jahren bin ich stiller Mitleser, habe mich jetzt jedoch angemeldet, da ich Hilfe benötige. kurze...
  4. Bodenplatte auf PE-Folie

    Bodenplatte auf PE-Folie: Hallo zusammen, ich habe mal eine - wahrscheinlich saublöde - Frage: wir bauen gerade unseren Geräteraum. Fudamente sind gegossen, Schalung...
  5. Korb in Bodenplatte liegt halb unter der Wand und nicht komplett daneben

    Korb in Bodenplatte liegt halb unter der Wand und nicht komplett daneben: Hallo. Eine Frage trotz den Feiertagen. Beim Einlegen der Armierung (Matten, Stäbe und selbstgewickelten Körbe) in der BoPl st ein Korb nun...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden