Bodenplatte von Garage hat Risse

Diskutiere Bodenplatte von Garage hat Risse im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, habe von gerade festgestellt das die Bodenplatte von unserer Garage Risse aufweist. Die Bodenplatte ist vor einer Woche gegossen...

  1. Eifler81

    Eifler81

    Dabei seit:
    26. Juni 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bollendorf
    Hallo,

    habe von gerade festgestellt das die Bodenplatte von unserer Garage Risse
    aufweist. Die Bodenplatte ist vor einer Woche gegossen worden. Ist das jetzt bedenklich oder eher unbedenklich? Am montag soll drauf gemauert werden.
    Hänge mal 2 Bilder von den Rissen an.
    Noch ein paar Daten:

    Streifenfundament mit Bewehrung 50cm breit und 80cm tief
    dann1-2 Reihenkellerstein aufgemauert aber nur auf der Seite wo die Rissen sind unter Beton, Folie, kleine Schicht Lava(wohl Sauberkeitsschicht)
    gut 20-25cm 0-56 Schotter unter Schotter noch ein Filtervlies
    Beton C20/25 sollte eigentlich 15cm dick sein mit Oberarmierung
    ist aber stellenweise was ich an den Äußeren Rändern messen konnte
    20-23cm dick.

    Hoffe doch das ich mir jetzt keine großen Sorgen machen muss?
    Was meint ihr?

    Gruss

    Jörg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Ich tippe mal auf "fehlende Nachbehandlung". Da sieht man sogar noch die Windrichtung, in der der Wind über die Platte gepfiffen ist.
    Wie breit sind denn die Risse ??
     
  4. Eifler81

    Eifler81

    Dabei seit:
    26. Juni 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bollendorf
    Also befeuchtet wurde sie 2mal. Sie wurde Abends gegossen und habe sie am Nächsten Tag früh Morgen und Mittags befeuchtet.
    Die Risse sind Würde ich sagen <1mm weiss aber nicht genau.
    Das mit dem Wind kann schon sein. :bef1006:
     
  5. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Was versteht man denn in der Eifel unter "gegossen" und "befeuchtet" ??? :wow
    Als Nachbehandlung wäre "dauerhaft geflutet" oder "Abdecken mit Folie" das Mittel der Wahl gewesen.
     
  6. Eifler81

    Eifler81

    Dabei seit:
    26. Juni 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bollendorf
    Na dann hab ich sie geflutet da mittags noch Wasser drauf stand als ich sie noch mal nass machte. Sind solche Risse bedenklich?
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ob du dir sorgen machen musst, kommt drauf an, was du bestellt hast,
    was du erwartest und was du bekommst.

    bereits zum ersten punkt, der bestellung, kann man rein garnix sagen:
    kann sein, dass oberseitig eine abdichtung vorgesehen ist,
    kann sein, dass die bopl nichttragend ist,
    kann sein, dass es passt.
    kann aber auch ganz anders sein: wie, das sollten deine planer wissen.
     
  8. #7 JamesTKirk, 26. September 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. September 2010
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Das hängt von einer Menge Faktoren ab. Entscheidend ist u.a. auch der weitere Aufbau des Fussbodens, was an Bewehrung eingebaut ist etc. pp. Das kann man hier aus der lamenge raus rein von Bildern schwerlich beurteilen.
    Dein Planer ist hier der wichtige Ansprechpartner.
     
  9. #8 JungerBauherr87, 26. September 2010
    JungerBauherr87

    JungerBauherr87

    Dabei seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Magdeburg
    Ich weiß gar nicht wo man auf einem der beiden Bilder die Windrichtung erkennen kann. Sieht so aus als wenn da jemand mit der Betonpatsche drüber gegangen ist, nachdem der Flaschenrüttler durch war. Ich finde es es sieht ganz normal aus. Meine Bodenplatte wurde gestern gemacht und es hat seitdem noch nicht aufgehört zu Regnen. Die ganze Nacht genieselt. Mein Architekt meinte gestern Abend zu mir, dass es kein Problem ist, weil ich gefragt habe ob ich ne Plane drüber packen soll. Ich soll mir nicht immer so viele Gedanken machen! :)
    Meine Garage z.B hat ein unbewehrtes Streifenfundament ohne Bodenplatte(wird gepflastert), ist mit nem 24er Poroton gerechnet und da kommt ne Filigrandecke drauf. Die Statik dafür habe ich so aufm Schreibtisch liegen. Ich bin zwar auch nur ein Laie, aber ich würde mir an deiner Stelle keine Gedanken machen, wegen dieser 2 kleinen Rissen. Wenn kein Estrich drauf kommt lässt du sie doch eh abschleifen bevor du Fliest oder Industriefußboden drauf schweißt (würde ich machen, wenn ich ne Bodenplatte hätte).
    Kumpel von mir hatte auch einige Kleine Stellen in seiner Bodenplatte der Garage. Hat er von der Firma abschleifen lassen, die sie gemacht hat, weil du nen neues Gerät ausprobieren wollten und jetzt hat er gesagt, er lässt sie so, weil es so glatt ist. Die Risse sind sicher nur oberflächlich, aber um das 100%ig abzuklären bekommst du jetzt von mir das zu hören, was dir hier immer alle sagen: Frage um sicher zu gehen deinen Statiker, Architekten oder Apotheker! ;)

    Das ist meine Meinung dazu. Hoffe es konnte dir ein bisschen Helfen!
    Gruß
     
  10. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Bei mangelnder Nachbehandlung und Wind entstehen die Risse meistens senkrecht zur Windrichtung.

    Woher nimmst Du die Kenntnis, dass die Risse nur oberflächlich sind ?? Bist Du Radiologe mit Röntgenaugen ?? Somit wäre Eifler wesentlich besser beraten, einen Fachmann zu fragen als auf die laienhafte Meinung von JungerBauherr zu hören !!!
     
  11. Eifler81

    Eifler81

    Dabei seit:
    26. Juni 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bollendorf
    Hallo,
    habe heute mit meinem Bauleiter gesprochen der meinte das wären Schwindrisse, das käme öfters mal vor und wäre unbedenklich da die nur Oberflächig sind. Der Polier meinte das selbe.
    Was meint ihr dazu?

    Gruss
     
  12. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    schwindbehinderte Bodenplatte.............
    Wie groß, welcher Untergrund?
     
  13. Eifler81

    Eifler81

    Dabei seit:
    26. Juni 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bollendorf
    Bodenplatte ist 7,5m lang und 7m breit Untergrund ist schwerer Lehmboden, restlicher Aufbau oben beschrieben.
     
  14. #13 JamesTKirk, 27. September 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. September 2010
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Risse in tausalzbeanspruchten Bauteilen aus Stahlbeton sind nie harmlos, wenn sie über einer Rissbreite liegen, bei der Wasser mit Tausalz zur Bewehrung gelangen kann. Das ist ab einer Rissbreite von ca. 0,2 mm der Fall. Wenn irgend etwas abdichtendes oben draufkommt (z.B. Schweißbahn) wäre das okay, aber wenn nur eine dünne Beschichtung aufgetragen wird, müssen die Risse geschlossen werden, wenn sie 0,2 - 0,3 mm überschreiten.
     
  15. Eifler81

    Eifler81

    Dabei seit:
    26. Juni 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bollendorf
    Also es soll noch Estrisch drauf so 5cm und auf den Estrischwollte ich so eine Harzversiegelung machen. Falls mal Öl tropft oder so kann man das leicht wegwischen.
    Würde das als Abdichtung reichen?
     
  16. Gast

    Gast Gast

    mal meine Meinung zu den aufgetretenen Riss,Rissen:
    rein rechnerisch ist die BP 52 qm x .15 cm macht rund 8 m3 Beton.
    sicherlich 1 x 5,5 m3 Fertigbeton, + Rest anderer Betonwagen.
    erster Betonwagen ist die Mischung mit Wasser etwas mehr "verdünnt" worden damit das besser sich verteilen läßt.
    zweiter Betonwagen Rest ist (sieht man an der Farbe des Betons) nicht verlängert worden.
    auf dem 1. Bild gut zu sehen die Unterschiede, und genau da sind die Risse entstanden.
    durch unterschiedliches Mischungsverhältnisse entstehen beim aushärten diese Risse.
    diese hätte man am nächsten Tag mit Zementschlämme verschließen müssen.
     
  17. Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Du meinst sicherlich = verstecken sollen????
     
  18. Gast

    Gast Gast

    um mal aus der Praxis zu plaudern,
    in unserer Gegend gab es verschiedene Fertigbetonwerke deren Betongüte sicherlich den Anforderungen entsprachen, sich aber unterschiedlich verarbeiten ließen.
    Das konnte man daran merken das bei dem einen der Beton sich "flüssig" und einfach verarbeiten lies, bei einem anderen es einen vor kam als hätte man eine zu "fettige" Mischung bekommen die teils fürchterlich "klebrig" sich anfühlte.
    Bei den "klebrigen" waren dann auch nach dem abziehen und glätten der Oberfläche schon nach einigen Stunden die kleinen Haarrisse zu sehen, da half auch kein ständiges wässern.
    Es wurden halt am nächsten Tag die Haarrisse mit 1zu1 Sand/Zement eingeschlämmt und gut wars.
    Die Unterschiedlichen Qualitäten kamen halt aus unterschiedlichen Kiesgruben,
    mit jeweiliger anderer Sieblinie, evtl auch anderer Zementsorten.
    Theorie und Praxis waren schon immer zweierlei Dinge.
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 28. September 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Genau - in der Theorie funzt es, in der Praxis werden die Schäden erst nach Ablauf der Gewährleistungsfrist sichtbar.

    :respekt
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Eifler81

    Eifler81

    Dabei seit:
    26. Juni 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bollendorf
    Also der Beton stammt aus einem Mischenwagen war ein Sattelauflieger mit 10m³ Beton drin. Und die Risse hat man am nächsten Tag noch nicht gesehen. Also mir sind sie erst eine Woche später aufgefallen. Da ich immer sehr genau hinschaue.
    Aber wie kann ich sie denn jetzt vernünftig verschliessen?

    Gruß
    Jörg
     
  22. aurellie

    aurellie

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Dein Beton wurde die ganze Zeit über feucht gehalten => hervoragend

    der beton des Fragestellers ist möglicherweise zu schnell trocken geworden (der Beton benötigt Wasser im chemisch zu erhärten) => ganz schlecht

    es ist doch nur gut wenn sich der Bauherr gedanken macht.
    Das schlimmste was Regen machen kann, ist eine unschöne oberfächen (wenn Platzregen kleine mulden reinregnet)

    Möglicherweise sind Risse in einem Unbewehrten Fundament ganz anders zu bewerten als Risse in einem mit Bewehrung. Stichwort Bewehrungskorrosion!

    zum TE:
    interessant wäre schon WIE breit sind die Risse, besorgen sie sich eine Risskarte, Betonwerke verschenken sowas normalerweise. feuchte Risse sehen immer grausam aus - gehören aber zum Beton

    Für die Tragfähigkeit würde ich mir keine Sorgen machen, aber die Dauerhaftigkeit ist in Fragegestellt.

    An die Betonoberfläche wären aber sehr hohe Anforderungen gestellt, wegen der schon erwähnten Tausalzbeanspruchung. Ein C20/25 würde da nicht reichen. Der HErsteller des Oberflächenschutzes sollte beurteilen wie die Risse für sein System sind.

    Mich würde die unterschiedliche Dicke stören stellenweise 15 cm und dann wieder 23 cm ist jetzt nicht gerade toll.
    Interessant wäre auch was in Bewehrung in der Platte liegt.
     
Thema: Bodenplatte von Garage hat Risse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. risse garagenboden

Die Seite wird geladen...

Bodenplatte von Garage hat Risse - Ähnliche Themen

  1. Einfahrt,Garage, Auffüllen

    Einfahrt,Garage, Auffüllen: Bei unserem Grundstück (Neubaugebiet) werden gerade die letzen Arbeiten der Erschließung fertig gestellt. Nun ist die Straße ca 1m höher wie unser...
  2. Garage Bodenplatte im Bereich des Garagentors aussparen?

    Garage Bodenplatte im Bereich des Garagentors aussparen?: Hallo, ich würde gerne die Bodenplatte im Bereich des Garagentores aussparen lassen damit das Pflaster später direkt bis an das Tor geht. Möchte...
  3. Bodenplatte nachträglich einbauen

    Bodenplatte nachträglich einbauen: Hallo, in meinem Badezimmer habe ich den Fußboden entfernen müssen. Jetzt habe ich eine Sandkiste. Ich werde eine neue "Bodenplatte" gießen mit...
  4. Ausgleich auf alter Bodenplatte

    Ausgleich auf alter Bodenplatte: Hallo, wir haben einen Altbau aus dem Jahr 1925, welchen wir mit Ausnahme des Kellers umfangreich saniert haben. Im Bereich der Waschküche...
  5. Riss verpressen. Welches System ist das Richtige?

    Riss verpressen. Welches System ist das Richtige?: Hallo, durch setzen des Fußbodens (nicht Thema dieses Threads) hat sich an Wand ein Riss zwischen der eigentlichen Wand und einer vorgeblendeten...