Bodenplatte - Vorbereitungen - ich bin down?!?

Diskutiere Bodenplatte - Vorbereitungen - ich bin down?!? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, haben heute Dämmung und Matten verlegt, bin total am Boden :-( Entweder verstehe ich gar nichts, oder es ist totaler Baumurks! Ich...

  1. leany

    leany

    Dabei seit:
    17.03.2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    Hallo, haben heute Dämmung und Matten verlegt, bin total am Boden :-(

    Entweder verstehe ich gar nichts, oder es ist totaler Baumurks!

    Ich hänge mal ein Paar Bilder an:



    Insbesondere der Kasten -- es ist doch nur Arbeitsersparnis für die Firma! Für mich scheint es total falsch zu sein. Macht man so was? Auf den Bilder aus dem Internet sieht man bei allen anderen, schön DN100 Röhre an entsprechenden Stellen, hier meinte der Typ, es wird alles im Estrich vom Klempner verlegt, dazu braucht man keine extra Aussparungen machen? :wow :yikes
     
  2. leany

    leany

    Dabei seit:
    17.03.2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    Und noch was, er meinte die Randdämmung wird dann später an der Bodenplatte mit was ähnlichem wie Bitumen angeklebt und dann mit Steinen von außen zugedeckt. Ist das Stand der Dinge, macht man das heute auch noch so oder ist es totaler Mist?
     
  3. leany

    leany

    Dabei seit:
    17.03.2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    Ich meine ich verstehe echt auch nichts von der Materie, aber geht denn so was überhaupt?
     
  4. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.810
    Zustimmungen:
    173
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Sie sind am boden? Wenn sie migräne haben gehen sie sofort zum arzt oder nicht?
    Holen sie fachliche unterstützung dazu, es sind ihre nerven und ihre geld.
    Die aussparung ist für die versorger oder nicht? Wer hat das so geplant?
    Können sie die genaue aufbau der bodenplatte beschreiben?
    Sockeldämmung kann man nachträglich an die bodenplatte kleben aber die frage ist ist es auch so geplant? Was kommt oben drauf, verblender, WDVS, monolitisch?
    Mfg.
     
  5. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.810
    Zustimmungen:
    173
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    apropos zum Arzt gehen brauchen sie nicht, medikamnete dürften sie genug zur auswahl haben.
    Das mit dem eimer ist auch schön rund.
     
  6. #6 leany, 13.10.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.10.2010
    leany

    leany

    Dabei seit:
    17.03.2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    Also geplant war das von der insolventen Firma anders, da waren DN100 Röhre vorgesehen. Der neue Architekt (er ist Bau-Ing, geprüft. Bausachverständige und ...) meinte er macht das so wie auf den Bildern immer. Es ist so auch richtig und möglich und es wird keine Probleme geben! Stimmt das? Wird die Statik durch die Unterbrechnung der Matten nicht total im A... sein?

    Was ist mit Abwasserleitung im Estrich? Geht denn das überhaupt?
     
  7. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.810
    Zustimmungen:
    173
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Sie sollten auch die aufbau beschreiben, dicke bodenplatte, dicke dämmung, bodenaustausch...
    Der sind überhaupt keine grundleitungen verlegt worden?
     
  8. #8 leany, 13.10.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.10.2010
    leany

    leany

    Dabei seit:
    17.03.2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    O.K. gut, danke für die Hilfe: also Bodenplatte:
    18 cm C25/30 Beton, viele, sogar sehr viele Bewährungsmatten, Q257A, Q188A, Q355A, Metallstäbe entlang der Rändern sowie die Winkel in den Ecken, sieht man gut auf den Bildern.
    Bodenaustausch wurde gemacht, ca. 60 cm Sand mit oberer Kiesschicht wurden eingebaut und lagenweise verdichtet. Messung wurde gemacht, der Vermesser hat gemeint die Werte wären gut. Ergebnisse kommen.
    Dämmung wurde auf 6cm U 0,035 XPS Dämmplatten von DOW verlegt.
    Grundleiteungen: Außer der zwei Röhe sind keine weiteren Grundleitungen gemacht worden. Die Röhre sollen aus dem Boden 60 cm oder mehr unten tief rausragen. Werde morgen noch nachprüfen.
     
  9. leany

    leany

    Dabei seit:
    17.03.2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    Aber was meint ihr zu den Bildern? Ist es nur "etwas" unsauber gemacht worden oder ist es totaler Mist?
     
  10. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.810
    Zustimmungen:
    173
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Totaler misst würde ich sagen aber ich kann nicht nachweisen.
    Es ist also eine tragende bodenplatte, solche durchbrüche sollten vom statiker gesegnet werden.
    Der große kasten ist mit sicherheit für die versorger, wird der unterbau bis unterfundamente abgetragen? Wie soll vernüftig abgedichtet werden? Bestimmte abwasserleitungen z.B. wc und strangentlüftungen können nicht im estrich verlegt werden.
    Wie schon gesagt, holen sie sich fachliche unterstüzung! Sie haben doch zum zweiten mal pech gehabt!?
     
  11. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    mist.

    .. und frag nicht, was ich von dem "kollegen" halte!

    wenigstens hast´ nen sandkasten im haus .. hat nicht jeder ;)
     
  12. leany

    leany

    Dabei seit:
    17.03.2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    Das haben wir doch auch gemacht. Den Architekten haben wir genommen, weil er auch Bau-Ing und Bausachverständige ist usw.. O.K. die Firma die das jetzt macht, hat er uns empfohlen. "Die sollen gut sein und der Preis stimmt meistens auch". Er plant auch zum Teil alleine viele Familienhäuser und Villen und meint es ist O.K.. Er war heute auch da und hat sich alles angeschaut. Er meinte sieht man doch wie viel Bewährung ist da drin. Es ist schon sehr stark abgesichert.

    Sollen wir nun doch noch jemand anderen holen?
     
  13. #13 Baufuchs, 13.10.2010
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Bei Bodenplatten auf Dämmung verlegen wir keine verzinkten Fundamenterder, sondern Edelstahlringerder.
    Aber vielleicht liegt der Erder ja nicht in der Platte, sondern in den Streifenfundamenten.
     
  14. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.810
    Zustimmungen:
    173
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    ............
     
  15. leany

    leany

    Dabei seit:
    17.03.2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    Ja das tut er. Das habe ich selbst gesehen, wie der verlegt wurde.

    Schön, dann müssen wir wohl mit Sandkasten leben. Jetzt wieder Bau stoppen und dann über Vertragsauflösung reden und und und ....

    :motz:mauer
     
  16. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    hat´s schon immer gegegeben und wird´s immer geben ..
    hört ja keiner ;)
    vielleicht überlegst du mal, was da wie abgedichtet werden soll?
    das ist alles so .. so .. da fällt mir grad nix mehr ein :p
     
  17. #17 Baufuchs, 13.10.2010
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Bin mal gespannt, wie die mit angehäufeltem Sand abgestützte Randschalung sich beim Betonieren verhält... (Bild 3)
     
  18. #18 MoRüBe, 13.10.2010
    MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Meckert Ihr noch mal...

    ... über meine Bodenplatten rum...:mega_lol: :p
     
  19. leany

    leany

    Dabei seit:
    17.03.2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    @Baufuchs, so ganz nur mit Sand ist die Schalung nicht befestigt. Aus den Streifenfundamenten ragen ca. 3-4 mm dicke Stahlstäbe und die sind dann auch mit der Schalung verbunden, wenn ich das richtig gesehen hatte.



    So meine Frage: retten was noch zu retten ist?

    Morgen kommt ja Beton, soll ich morgen früh den Kasten mal wegmachen dort die Dämmung verlegen und vier DN100 Röhre unter die Fundamente führen?

    Oder seht ihr das größere Problem in der Statik? Ist durch den Sandkasten die Statik stark beeinträchtigt, was meint ihr?
     
  20. #20 PsychoBob, 13.10.2010
    PsychoBob

    PsychoBob

    Dabei seit:
    13.09.2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bayern
    Lass' du auf jeden Fall die Finger weg!

    Ich würde morgen erstmal den zuständigen Statiker auf die Baustelle holen, und ihn das Ganze beurteilen lassen.
    Falls du dir dann immer noch unschlüssig bist, blas' die Betonierei ab, hol' dir einen zweiten Sachverständigen (am besten einen öbuvSV, frag' bei deiner Handwerkskammer nach), der sich das ganze anschaut.

    Lass' dir jetzt bloss nichts einreden! Wenn da was verbockt wird, wird's nachher richtig teuer!
     
Thema: Bodenplatte - Vorbereitungen - ich bin down?!?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ungeschalte frostschürze

Die Seite wird geladen...

Bodenplatte - Vorbereitungen - ich bin down?!? - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte für Schuppen

    Bodenplatte für Schuppen: Hallo, wir wollen eine kleinere Bodenplatte mit Streifenfundament für einen Schuppen aus Holz betonieren. Habt Ihr Vorschläge / Tipps wie man...
  2. Abdichtung Bodenplatte

    Abdichtung Bodenplatte: Hallo, ich möchte meine Bodenplatte abdichten (kein Keller). Ich habe eine 25 cm starke Bodenplatte (C25/30) und darunter eine PE-Folie und 80cm...
  3. Bodenplatte und Decke Kraterlandschaft. Vorbereitung für FBH

    Bodenplatte und Decke Kraterlandschaft. Vorbereitung für FBH: Hallo Zusammen, am Wochenende haben wir mit unserem Eigenheim Projekt gestartet und 150m² Estrich entfernt. Darunter ergab sich leider eine...
  4. Bodenplatte für gemauerten Hundezwinger

    Bodenplatte für gemauerten Hundezwinger: Hallo zusammen! Ich möchte neben mein Gartenhaus einen Hundezwinger mauern und habe noch so gar keine Ahnung. Zuerst möchte muss ich mich um...
  5. Vorbereitung Bodenplatte

    Vorbereitung Bodenplatte: Hallo zusammen, wir bauen ohne Keller. Nun geht es an die Vorbereitungen zur Bodenplatte. Ich möchte nach Möglichkeit so viel Kabel wie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden