Böschung aus Schachtringen

Diskutiere Böschung aus Schachtringen im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo, wir grübeln gerade über die Gestaltung der Böschungen für die 2 Kellerfenster, wo wir mehr licht brauchen, als durch einen Lichtschacht...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo,

    wir grübeln gerade über die Gestaltung der Böschungen für die 2 Kellerfenster, wo wir mehr licht brauchen, als durch einen Lichtschacht kommt. Bis dato ist das nur ein großer Graben, der bis auf 30cm unter Brüstung verfüllt ist. Siehe anhang.
    Oberkante Gras bis Brüstung Kellerfenster sinds ca. 2m.
    Wasser ist kein problem, der Schacht wäre unten offen und würde mit etwas schönem Kies angefüllt.

    Es gibt bisher verschiedene Ideen.

    Vom glasbedachten "Riesenlichtschacht" des Lieferanten unserer anderen Lichtschächte Lantenhammer:

    [​IMG]

    hat jemand eine Größenordnung, was sowas kostet? für1,50 x 1,50. oder so. plusminus 500 EUR sind genau genug.

    Die andere Lösung sind Terrassen, die bepflanzt werden können. 3 Ebenen würdens werden, also 3 "Wände".

    dafür ist die erste Idee Granit-Bordsteine. Diese als "Palisaden" (also senkrecht) halbkreisförmig anordnen.

    Die andere Idee wären halbierte Schachtringe. 1.50, 2.30 und 3m im Durchmesser wären so ungefähr das Ziel. Diese halbieren und an die Fenster stellen. Allerdings finde ich nirgends im Web Infos darüber, obs 3m Schachtringe gibt. habt ihr da Infos, vielleicht sogar mit einem EUR-Betrag dahinter? Heissen die anders als Schachtringe (wegen google).
    Die rustikale Betonoptik würde nicht stören, da Pflanzen drüberwachsen.

    Hat jemand eine andere Idee, wie man eine "Böschung" gestalten kann? Die komischen Halbmond-Planzringe finden wir hässlich.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 30. März 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    felsenverbau , steingarten
    bilder muss ich besorgen.......

    und ich erst


    j.p.
     
  4. #3 wasweissich, 30. März 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

  5. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Sowas hatten wir am alten Haus. Optisch sehr ansprechend, aber unpraktisch zum bepflanzen. Daher kommt der Wunsch nach "Reisterrassen"
    Gabionen brachte der Archtekt ins Gespräch, aber da ist zwischen den Mauern zu wenig Platz für Erde. Die sind einfach "zu dick".
     
  6. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    was issen daran unpraktisch zu bepflanzen?
    Die Pflanzen die Du da reinmachst sind aber sowas von selbstständig *g ihr seht euch nach dem Pflanzen nur noch, Pflegekontakt habt ihr nicht mehr :biggthumpup:
     
  7. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Stahlspundwände wären ein echter Hingucker und brauchen wenig Platz.
     
  8. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Ja, das wäre mal was anderes. Könnte mir sogar gefallen.
    Aber alle anderen würden wohl fragen, wie es denn aussieht, wenns mal fertig ist :p
     
  9. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    :) naja, wenn man jedes jahr ein paar dezimeter, sehr unregelmäßig aber, mit dem Schweissbrenner abschneidet hätte es etwas dynamisches ... nur zu weit rausschauen lassen kann problematisch sein :) wegen der sicht und dem grenzabstand ...
     
  10. #9 derengelfrank, 31. März 2008
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    ich würde die Palisaden (Granit oder evtl. Basalt-ist aber ziemlich dunkel) bevorzugen:
    -weniger logistische Probleme (geringeres Gewicht der Einzelelemente)
    -bei halbkreisförmiger Anordnung wird der Erddruck gut verteilt/aufgenommen
    -in den senkrechten Spalten/Ritzen sammelt sich mit der Zeit selbständig Begrünung an, evtl. kommen auch Eidechsen.
     
  11. #10 VolkerKugel (†), 31. März 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Deine Terrassierung ...

    ... kriegst Du auch mit Betonwinkeln gebacken. Gibt´s in fast allen Oberflächenstrukturen. Minibagger reicht da zum Verlegen.
    Gabionen wären mir für diesen Zweck zu unproportioniert.
     
  12. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Volker, du meinst sowas da?
    [​IMG]

    Die gibts sogar mit Natursteinen drin :yikes
    [​IMG]

    Quelle:
    http://www.hieber-beton.de/produkte/index.php?inhalt=./neuheiten/produkt_neuheiten.php&id=22

    Derzeit geht unser Trend aber eher zu war Natürlichem. Aus diesem Lager könnte ich mich für relativ wenig Geld bedienen. Es sind gebrauchte Strassenrandsteine, die man sicher gut als Palisaden vermauern kann. Siehe Anhang.

    Am Mittwoch ist der Architekt wieder da, mal sehen, was der meint.
     
  13. #12 VolkerKugel (†), 31. März 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Wenn Du ...

    ... noch genug Kohle übrig hast ... :biggthumpup:

    Material: fast nix (o.k.) - fachgerechter Einbau: :yikes
     
  14. #13 wasweissich, 31. März 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    klasse material , wenns nicht so weit wäre........

    aber nicht als palisaden , aufgeschichtet ist schönerer.......
     
  15. #14 VolkerKugel (†), 31. März 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    ... als Terrassierung :yikes

    Helmut - da musste tief in die Tasche greifen :lock .
     
  16. #15 wasweissich, 31. März 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    soviel aufwändiger ist das nicht........
    aber wie gesagt , die anfahrt.......
     
  17. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Das ist nur ein kleiner Ausschnitt. Dieses Lager ist groß wie 3 Fußballfelder. Mindestens. Gehört einem Kunden von mir.

    Volker, kannst du ein wenig beschreiben, was den Verbau so aufwändig macht? Der Tiefbauer meinte (so ähnlich)

    1) 1/4 der Stein-"höhe" (Palisade) einbetonieren, Halbkreis fertig machen
    2) fest werden lassen,
    3) 1/3 mit Kies hinterfüllen,
    4) rütteln
    5) nächsten Halbkreis in Betonfundament setzen
    6) zwischen diesem und dem vorherigen mit Erde auffüllen
    7) goto 3)

    Etwas einfach beschrieben?
     
  18. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Wir haben das mal ausschreiben lassen. Natursteinmauern, terrassiert (oder so).

    Für beide Fenster liegt der günstiges bei 8.800 EUR. Mit Verfüllen und Material. Ohne Bepflanzung. Daher kommt ja auch die Idee, sowas nicht vom "Gartenbauprofi" machen zu lassen, sondern vom Tiefbauer, der da evtl. mit weniger küstlerischem Anspruch ran geht. Damits ordentlich wird, würde schon meine Frau sorgen :)
     
  19. #18 VolkerKugel (†), 31. März 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Aufwändig dabei ...

    ... sind die vielen Arbeitsschritte gegenüber einer Terrassierung mit Mauerwinkeln. (betrifft #16)

    Mein :yikes bezog sich aber auf wasweissichs Vorschlag, die Dinger nicht vertikal, sondern horizontal einzubauen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    hab eben mal in unser Rohbau-LV geguckt. So ein Betonlichtschacht von Lantenhammer kostet inkl. Montage 500 EUR. Das wäre wohl die billigste Lösung, wenn man diese längshalbierten Plastikeimer als Alternative mal ausklammert.
    Aber da sind jetzt schöne Holzfenster mit wunderschnen Granit-Fensterbrettern drin, da kann man doch jetzt nicht einen 08/15 Lichtschacht davor hängen :cry
    Nein, da muss eine Böschung ran :cry

    So einen Glasbedeckten wie im Eingangspost hat noch niemand der Leser hier gesehen/geplant/verbaut/kaputtgemacht?
     
  22. #20 derengelfrank, 1. April 2008
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    gesehen: ja. Sieht nach ein 2-3 Jahren echt bescheiden aus....
     
Thema:

Böschung aus Schachtringen

Die Seite wird geladen...

Böschung aus Schachtringen - Ähnliche Themen

  1. Böschung an Nachbargrenze

    Böschung an Nachbargrenze: Hallo Freunde, wir haben neu gebaut. Da wir laut Bauamt an der Grenze 1m aufschütten dürfen, haben wir unser Grundstück aufgeschüttet. Also...
  2. Hang/Böschung abfangen für Lichtgraben

    Hang/Böschung abfangen für Lichtgraben: Hallo, gleich mal vorweg, sollte ich das falsche Forum gewählt haben bitte verschieben. Nun zu meiner Aufgabenstellung: Ich habe am Haus...
  3. Aufschüttung abstützen Böschung befestigen

    Aufschüttung abstützen Böschung befestigen: Hallo, erstmal ein liebes Dankeschön an die, welche sich mein Problem annehmen und vielleicht auch Ein sinnvollen Rat haben. Grundstück...
  4. Doppelstabmattenzaun was darunter als Krautstop und Bodenhalt gegen Böschung

    Doppelstabmattenzaun was darunter als Krautstop und Bodenhalt gegen Böschung: Hallo, ich möchte gerne einen Doppelstabmattenzaun an 2 Seiten unseres Grundstücks setzen und bin noch ein bißchen am grübeln, was die beste...
  5. Risiken bei Hanglage und Böschungen

    Risiken bei Hanglage und Böschungen: Hallo zusammen, ich habe leider erst vor Kurzem angefangen zu recherchieren und konnte mich wegen den anderen Themen (Keller, Sachverständiger,...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.