Bohrungen - was Nebenleistung / besondere Leistung

Diskutiere Bohrungen - was Nebenleistung / besondere Leistung im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo miteinander, ich habe mal eine kleine Frage und hoffe das mir hier vielleicht jemand helfen kann. Ich habe momentan ein Projekt an...

  1. Gonzo1989

    Gonzo1989

    Dabei seit:
    23. Juni 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Süden
    Hallo miteinander,

    ich habe mal eine kleine Frage und hoffe das mir hier vielleicht jemand helfen kann.


    Ich habe momentan ein Projekt an der Hand dort sind Bohrungen für eine Schiene ausgeschrieben.
    Die Schiene soll an eine Stahlbetonwand befestigt werden und die Bohrlöcher sind nicht Variable das z.B. wenn ich auf die Bewehrung treffe einfach neu Bohren kann.

    Jetzt meine Frage, habe ich ein Recht auf Mehrkosten wenn ich anstatt einem normalen Bohrloch eine Kernbohrung machen muss?
    In der DIN 18459 ist ja eigentlich nur die Schnittfläche beschrieben.

    Vielen Dank im Vorraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Kranschiene, Schiene für Kabelpritsche, S49, E54, A100, Ha**en-Schienen, Anker-Schienen für Verblendungen.... ???

    Wieso DIN 18459? Willst Du die Wand abbrechen???
    Sind für die Verankerungen Kernbohrungen überhaupt zulässig ? Stichwort 'rauhe Wandung' !

    Bewehrung kann man zerstörungsfrei mit einem Bewehrungssuchgerät orten. Dann weiß man, wie oft man Bewehrung trifft und kann mit dem Bauherren ggf. über Alternativen nachdenken.

    Was steht denn genau im LV?
    Gab es Hinweise auf einen starken Bewehrungsgrad, lag ein Bewehrungsplan vor?
    Warum nicht DIN 18335 Pkt. 4.2.12 / 4.2.13 ?


    Beschreib' doch mal bitte Deine Problem unter Verwendung bautechnischer Fachbegriffe und mit Nennung der Baumaterialien aber ohne Nennung von Herstellernamen.
     
  4. Gonzo1989

    Gonzo1989

    Dabei seit:
    23. Juni 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Süden
    LV-Text lautet wie folgt:

    Klemmschiene an Wänden mit KKS
    Klemmschiene zur befestigung der Abdichtung montieren.
    Klemmschiene FL 200 x 5 aus Edelstahl A4, Mat. Nr. 1.4571.
    Befestigungen mit Edelstahlgewindestangen M10.
    Wandbohrung 10mm größer als Edelstahlgewindestange herstellen.
    Wandbohrungen entstauben, reinigen und mit HiltiHit oglw. verfüllen.
    Wandung in das Bohrloch einführen.
    Dübelabstand 25cm.
    Nessung des Widerstandes und Potentialunterschiedes durch einen KKS-Fachmann zwischen Anode und Katode.
    Ein Kurchschluß muß ausgeschlossen sein.
    Messen und Dokumentieren einschl. aller erforderlichen Geräte und Materialien sind im EP enthalten.
    Fugenfüllung wird gesondert vergütet.


    Bewehrungspläne oder sonstige Hinweise auf eine Stark bewehrte Wand gibt es nicht.
     
  5. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Eigentlich richtet sich die Bohrlochgröße nach der Zulassung des verwendeten Injektionssystemes. Das sind i.d.R. je nach Hersteller und System für M10 so ca. 12mm. 20 scheint mir zu viel. Erst recht ohne Bezug zu einem der zugelassenen Systeme.

    Daher solltest Du als erstes prüfen, welcher Bohrdurchmesser für das System, das zur Anwendung kommt, erforderlich ist. Danach: Bedenkenanmeldung an den Bauherren mit der Bitte, abweichend vom LV, kleiner Bohren zu dürfen oder Nennung eines Produktes, bei dem 20mm zulässig sind. Kleiner bohren --> kleinere Chance auf Bewehrung zu treffen.

    Dann ist zu prüfen ob das Injektionssystem Diamantbohren zulässt.

    Wenn der Bauherr mit den großen Bohrungen verhindern möchte, dass die Klemmschiene Kontakt zur Bewehrung hat, sollte erst recht mit variablen Lochabständen gebohrt werden und die Bewehrungslagen vor dem Bohren geortet werden. Wie soll die Ankerstange bei dem großen Durchmesser in Bohrlochmitte fixiert werden bis der Mörtel ausgehärtet ist?

    Wenn der Bauherr nicht möchte, dass seine Bewehrung angebohrt wird (weil zu nahe an der Gewindestange / wg. Statik), dann soll er Maße (am besten als Plan) vorgeben für die Bohrlochpositionen.

    Die Vorgabe eines nicht variablen Maßes für die Bohrungen kann dazu führen, dass sehr viel Bewehrung angebohrt wird, was natürlich die Statik des Betonbauteils beeinträchtigt. Wäre hier nicht die Herstellung von neuen Bohrungen (außerhalb des Bewehrungsrasters) in der Klemmschiene sinnvoller ?
    Falls nein, Bauherren schriftlich auf Statik-Problem hinweisen und vom Bauherren schriftlich Freigabe für Diamantbohren einfordern.

    Was meint der LV-Ersteller mit "Wandung in das Bohrlich einführen"?

    Was sagt der Bauherr zur Verwendung von Systemen mit Hülsen aus Kunsstoff, z.B. Siebhülsen o.ä. - falls ihm die elektrische Trennung so wichtig ist.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Bohrungen - was Nebenleistung / besondere Leistung

Die Seite wird geladen...

Bohrungen - was Nebenleistung / besondere Leistung - Ähnliche Themen

  1. Nebenleistungen im BGB-Vertrag

    Nebenleistungen im BGB-Vertrag: Hallo! Ich bin gerade an den ersten Vorüberlegungen für das Eigenheim und am überlegen, welche Vertragsgrundlage am besten für die Bauverträge...
  2. Leistung Minibagger pro Stunge

    Leistung Minibagger pro Stunge: Hallo zusammen, im Rahmen meines Bauvorhabens möchte ich auf meinem Grundstück einen Graben für eine Entwässerungsleitung ausheben. Das...
  3. Was nun? Leistungen deutlich höher als im Angebot

    Was nun? Leistungen deutlich höher als im Angebot: Hallo zusammen, Wir haben aktuell grosse Probleme mit unserem Gärtner Im August 2016 haben wir mit unserem Gärtner die Aussenanlage besprochen...
  4. 3x 5cm Bohrung durch Decke

    3x 5cm Bohrung durch Decke: Guten Abend, ich habe eine Frage bzgl. Bohrungen durch eine Decke. Ich möchte alle Leitungen in unserem zukünftigen Haus erneuern. Hierfür ist es...
  5. Leistungen werden nicht erbracht

    Leistungen werden nicht erbracht: Moin, wir bauen mit einem Generalunternehmer und haben für das obere Bad eine ebenerdige Conoflat 90x120 Duschtrasse gekauft/geplant. Die...